Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 22-Zoll-Bildschirm für Grafiker…

Lieber GoogleCMYK als AdobeRGB

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lieber GoogleCMYK als AdobeRGB

    Autor: Anonymer Nutzer 25.03.10 - 10:40

    Was soll der Scheiss eigentlich??? Man koennte bald vermuten, dass Adobe RGB erfunden haette... Sowas ist einfach zum Kotzen - zeigt es doch wieder, wie Intellectual Property fuer kommerzielle Zwecke missbraucht wird, indem man nicht zuletzt falsche Tatsachen suggeriert! Wenn man von Farbraum/Farbtreue spricht, sollte man doch besser von technisch messbaren und damit nachvollziehbaren Helligkeiten/Kontrasten/Abweichungen* schreiben. Sowas waere naemlich professionell und verwertbar anstelle von gelogenem Marketinggelaber.

    Edit: * Damit sind _nicht_ jene Maximalangaben aus dem Artikel, sondern Tabellen mit zahlreichen repraesentativen Messwerten gemeint.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.03.10 10:41 durch Der Kommunist.

  2. Re: Lieber GoogleCMYK als AdobeRGB

    Autor: WertPacket 25.03.10 - 10:45

    Papperlapapp!

  3. Re: Lieber GoogleCMYK als AdobeRGB

    Autor: Hmmpf 25.03.10 - 11:40

    http://de.wikipedia.org/wiki/Adobe_RGB

  4. Re: Lieber GoogleCMYK als AdobeRGB

    Autor: loooeq 25.03.10 - 11:56

    Haitidaiti! Der "M$" Hasser hat gesprochen!

    Die Links was Adobe RGB ist hast du ja schon bekommen.

  5. Re: Lieber GoogleCMYK als AdobeRGB

    Autor: 4564646 25.03.10 - 12:28

    Aua ...

  6. Re: Lieber GoogleCMYK als AdobeRGB

    Autor: lolkopf 25.03.10 - 12:40

    Wenn dann schon OpenRGB, wo jeder seine eigenen Farbräume einbauen kann. lolol

  7. Re: Lieber GoogleCMYK als AdobeRGB

    Autor: lalalalalala 25.03.10 - 12:53

    man oh man, da blamiert sich einer aus irgendeinem Markenhass selbst.

    Einfach mal lesen was Adobe RGB ist, und was RGB ist. Man kann sich ja mal verrennen. Sollte man aber nicht zu oft machen, sonst macht man sich irgendwann lächerlich.

  8. Re: Lieber GoogleCMYK als AdobeRGB

    Autor: Anonymer Nutzer 25.03.10 - 15:22

    Nein AAUUUUA

    ;)

  9. Re: OpenRGB

    Autor: Anonymer Nutzer 25.03.10 - 15:27

    keine schlechte Idee ;)

    Endlich frei von allen Zwängen ...

    Was dann noch fehlt wäre OpenOS mit OSSoftware auf OpenSystemen in einem OpenNetz bei OpenPolitik für OpenBürger :D

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München
  2. MCQ TECH GmbH, Blumberg
  3. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  4. STABILA Messgeräte Gustav Ullrich GmbH, Annweiler am Trifels

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

  1. 100 MBit/s: Netcologne beginnt mit Vectoring im Nahbereich
    100 MBit/s
    Netcologne beginnt mit Vectoring im Nahbereich

    Nicht nur die Telekom hat beim Vectoring-Ausbau der Kabelverzweiger am Straßenrand den Zuschlag erhalten. Netcologne aus Köln beginnt nun auch und verlegt dabei 25 Kilometer Glasfaserleitungen, erklärt Geschäftsführer Timo von Lepel.

  2. 5G: Vodafone für gleiche Regeln bei Frequenzvergabe in der EU
    5G
    Vodafone für gleiche Regeln bei Frequenzvergabe in der EU

    Die Finnen haben es laut Hannes Ametsreiter bei der 5G-Auktion richtig gemacht, weil nur 77,6 Millionen Euro Erlös erzielt wurden. Der Vodafone-Deutschland-Chef tritt für einheitliche Vergaberegeln in der EU ein.

  3. Tele-Kompass: Ländliche Internetversorgung kaum verbessert
    Tele-Kompass
    Ländliche Internetversorgung kaum verbessert

    Laut einer neuen VATM-Studie hat der Vectoringausbau die Versorgung auf dem Lande kaum verbessert. Auch das neue Gigabit-Ziel der Bundesregierung konnte nicht erreicht werden.


  1. 19:33

  2. 18:44

  3. 17:30

  4. 17:05

  5. 15:18

  6. 15:02

  7. 14:43

  8. 13:25