Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 256-GBit-TLC-Flash-Dies: Samsung…

0,33 EUR pro GB

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 0,33 EUR pro GB

    Autor: jo-1 11.08.15 - 08:19

    kosten so grob die günstigeren SSDs - bei 8 TB sind das dann also grob 2,5 k EUR (oder so ähnlich)

    Nice - da kann ich mir eine Synology DS2015XS mit 8 Einschüben, 10 Gbit SFP+ Anschlüssen und voraussichtlich 8 x WD80EFRX bestellen mit 64 TB Rohdaten

    Genau das werde ich auch machen sobald es die 8 TB Variante der WD Red geben wird.

    SSDs sind nett in meiner Workstation - für Musik, Filme und grosse Datenmengen hab ich gerne mein NAS als Riad 6 - schnell genug und vor allem gross genug - bis SSDs da sind bin ich mit Festplatten schon bei 20 oder 30 TB / 3,5" Einheit

    Der Abstand zwischen SSDs und HDDs bleibt erfreulicher Weise gleich.

    Freue mich auf die ersten bezahlbaren und guten 8 TB HDDs - die sind übrigens zwei Räume weiter in meinem Flur gut verbaut und stören nicht - zudem sind >700 MB/sec. für selten genutzte Daten mehr als ausreichend - Muss erst noch zusehen, dass ich meinen Mac Pro 10 GBit/sec tauglich mache - gibt da ein paar sehr nette TB2 adapter - die werden auch grade billiger.

    Weiter so - Konkurrenz belebt das Geschäft!!

    http://www.promise.com/Products/SANLink/SANLink2

    http://www.akitio.com/accessories/thunder2-10g-network-adapter



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.08.15 08:20 durch jo-1.

  2. Re: 0,33 EUR pro GB

    Autor: nille02 11.08.15 - 08:27

    jo-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Abstand zwischen SSDs und HDDs bleibt erfreulicher Weise gleich.

    Die wirklich großen HDDs müssen leider Spuren immer neu schreiben, da die Spuren sich überlappen. Das kostet Zeit und somit Leistung.

  3. Re: 0,33 EUR pro GB

    Autor: Tobias26 11.08.15 - 08:27

    Aber im Artikel steht ja auch, dass der gb Preis etwas fallen soll.
    Wenn man erstmal ne große ssd hat, dann nutzt man den Speicher auch irgendwie aus. Ab 500gb kann man dann auch überlegen Spiele auf der ssd zu installieren oder die lightroom "mediathek".

  4. Re: 0,33 EUR pro GB

    Autor: Funny77 11.08.15 - 08:31

    Ist natürlich total unnötig (wozu brauch ich 8TB SSD als Datengrab), aber auch das wird billiger und bald haben wir alle SSDs im NAS ;)

  5. Re: 0,33 EUR pro GB

    Autor: jo-1 11.08.15 - 08:32

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jo-1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Abstand zwischen SSDs und HDDs bleibt erfreulicher Weise gleich.
    >
    > Die wirklich großen HDDs müssen leider Spuren immer neu schreiben, da die
    > Spuren sich überlappen. Das kostet Zeit und somit Leistung.


    beim Schreiben - klar - kein Thema - ich schreibe meist einmal und lese dann deutlich häufiger.

    Die super flotte SSD in meiner Workstation macht ja auch Sinn als Startlaufwerk - alle andren Dante sind mit 400-700 MB/sec mehr als schnell genug in Zugriff - derzeit quälen sich die Daten mit grob 110 MB/sec. durch mein lahmes 1 Gbit Ethernet - das ist meine nächste Baustelle zu Hause.

  6. Re: 0,33 EUR pro GB

    Autor: Tranquil 11.08.15 - 08:33

    jo-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------


    > Freue mich auf die ersten bezahlbaren und guten 8 TB HDDs - die sind

    Die gibt es schon, zumindest für Dein Storage-Scenario. 8TB für rund ~250¤, werkelt auch in meinem HomeServer als reines Datengrab nach dem Prinzip "Store and Forget".
    Darauf lagere ich meine "alten Schinken" und vollständige Serien die ich dann im Netzwerk mittels KODI abgreife. Klappt wunderbar.

    http://www.amazon.de/Seagate-ST8000AS0002-interne-Festplatte-5900rpm/dp/B00QGFEQXU/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1439274738&sr=8-1&keywords=seagate+8tb



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.08.15 08:34 durch Tranquil.

  7. Re: 0,33 EUR pro GB

    Autor: jo-1 11.08.15 - 08:35

    Funny77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist natürlich total unnötig (wozu brauch ich 8TB SSD als Datengrab), aber
    > auch das wird billiger und bald haben wir alle SSDs im NAS ;)


    das glaub ich nicht - wenn ich für ⅛ bis 1/10 des Preises die gleiche Speichermenge bekomme greife ich für 'write once & read seldom' zur günstigeren Lösung und gebe das gesparte Geld für andre schöne Dinge aus.

    400-700 MB/sec. reichen mir für das "Datengrab" völlig aus - und da sind wir heute schon - nur mein Netzwerk braucht hier dringend ein upgrade auf 10 GbE

  8. Re: 0,33 EUR pro GB

    Autor: nille02 11.08.15 - 08:37

    jo-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > derzeit quälen sich die Daten mit grob 110 MB/sec. durch
    > mein lahmes 1 Gbit Ethernet - das ist meine nächste Baustelle zu Hause.

    10Gbit Ports sind leider noch immer recht teuer. Mehrere 1Gbit Ports mit Multiplexing ist erheblich günstiger, vorausgesetzt der Server und Client unterstützen es.

  9. Re: 0,33 EUR pro GB

    Autor: jo-1 11.08.15 - 08:38

    Tranquil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jo-1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Freue mich auf die ersten bezahlbaren und guten 8 TB HDDs - die sind
    >
    > Die gibt es schon, zumindest für Dein Storage-Scenario. 8TB für rund ~250¤,
    > werkelt auch in meinem HomeServer als reines Datengrab nach dem Prinzip
    > "Store and Forget".
    > Darauf lagere ich meine "alten Schinken" und vollständige Serien die ich
    > dann im Netzwerk mittels KODI abgreife. Klappt wunderbar.
    >
    > www.amazon.de

    schon klar - wäre mir aber zu unsicher - ich warte auf eine WD RED mit dieser Kapazität - Seagate kommt mir nie wieder ins Haus.

    Ich hatte in 25 Jahren Festplatten nur ein einziges mal Probleme - das waren die 1,5 TB Senate Platten - vorher und nachher niemals - fest verankert in meinem Gehirn.

    Das schlimme war übrigens nicht der Datenverlust als solches - sondern wie das Service Team von Seagate damit umging.

    Zudem listet Synology diese Platten nicht als kompatibel

  10. Re: 0,33 EUR pro GB

    Autor: Funny77 11.08.15 - 08:39

    Tranquil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jo-1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Freue mich auf die ersten bezahlbaren und guten 8 TB HDDs - die sind
    >
    > Die gibt es schon, zumindest für Dein Storage-Scenario. 8TB für rund ~250¤,
    > werkelt auch in meinem HomeServer als reines Datengrab nach dem Prinzip
    > "Store and Forget".

    >
    > www.amazon.de

    Ist aber keine geeignete Platte für NAS/Server. RAID kann man damit mehr oder weniger vergessen. Inwiefern die Platte für den dauerhaften Betrieb ausgelegt ist, weiß ich nicht, wäre ich aber vorsichtig.
    Warten wir mal bis WD Reds mit 8TB kommen.

  11. Re: 0,33 EUR pro GB

    Autor: jo-1 11.08.15 - 08:40

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jo-1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > derzeit quälen sich die Daten mit grob 110 MB/sec. durch
    > > mein lahmes 1 Gbit Ethernet - das ist meine nächste Baustelle zu Hause.
    >
    > 10Gbit Ports sind leider noch immer recht teuer. Mehrere 1Gbit Ports mit
    > Multiplexing ist erheblich günstiger, vorausgesetzt der Server und Client
    > unterstützen es.

    Ich hab Port trunking, einen gemanagten Switch - es kommen maximal 1 x Gigabit an - der Akitio 10 GbE Adapter kostet < 400 EUR und im Synology ist 10 GB schon verbaut - kann man mit zwei Teilnehmen direkt verkabeln als DAS und über die Gigabit Anschlüsse weiterhin mit dem Rest des normalen Netzes

  12. Re: 0,33 EUR pro GB

    Autor: jo-1 11.08.15 - 08:50

    Funny77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tranquil schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > jo-1 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > >
    > > > Freue mich auf die ersten bezahlbaren und guten 8 TB HDDs - die sind
    > >
    > > Die gibt es schon, zumindest für Dein Storage-Scenario. 8TB für rund
    > ~250¤,
    > > werkelt auch in meinem HomeServer als reines Datengrab nach dem Prinzip
    > > "Store and Forget".
    >
    > >
    > > www.amazon.de
    >
    > Ist aber keine geeignete Platte für NAS/Server. RAID kann man damit mehr
    > oder weniger vergessen. Inwiefern die Platte für den dauerhaften Betrieb
    > ausgelegt ist, weiß ich nicht, wäre ich aber vorsichtig.
    > Warten wir mal bis WD Reds mit 8TB kommen.

    +1

    sehe ich genauso

  13. Re: 0,33 EUR pro GB

    Autor: Kleba 11.08.15 - 09:04

    jo-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weiter so - Konkurrenz belebt das Geschäft!!

    Dem kann ich mir nur anschließen! Je eher SSDs bspw. in NAS-Systemen Verbreitung finden, desto eher steigt auch die Nachfrage nach 10GbE und desto eher wird es auch für privat bezahlbare 10GbE-Lösungen geben.

    Ich bin im Moment mit meinen 4x 5TB WD RED in meinem NAS zufrieden und werde auch solange auf HDDs (zumindest als Datengrab) setzen, wie es sich preislich rechtfertigen lässt. Aber ein NAS mit 4x 8TB SSD wäre natürlich auch nett :-)

    Sollen die Hersteller sich doch mal wieder ein Rennen liefern, wer eher bezahlbaren Medien >8TB bringt - das kann für uns nur besser werden.

    LG
    Kleba

  14. Re: 0,33 EUR pro GB

    Autor: jo-1 11.08.15 - 09:11

    Kleba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jo-1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weiter so - Konkurrenz belebt das Geschäft!!
    >
    > Dem kann ich mir nur anschließen! Je eher SSDs bspw. in NAS-Systemen
    > Verbreitung finden, desto eher steigt auch die Nachfrage nach 10GbE und
    > desto eher wird es auch für privat bezahlbare 10GbE-Lösungen geben.
    >
    > Ich bin im Moment mit meinen 4x 5TB WD RED in meinem NAS zufrieden und
    > werde auch solange auf HDDs (zumindest als Datengrab) setzen, wie es sich
    > preislich rechtfertigen lässt. Aber ein NAS mit 4x 8TB SSD wäre natürlich
    > auch nett :-)
    >
    > Sollen die Hersteller sich doch mal wieder ein Rennen liefern, wer eher
    > bezahlbaren Medien >8TB bringt - das kann für uns nur besser werden.
    >
    > LG
    > Kleba

    genauso schaut's aus.

    Der Grund warum zuletzt wieder mehr Bewegung bei den HDDs stattfindet ist womöglich auch die Tatsache, dass SSDs günstiger und von der Kapazität her grösser werden.

    Jetzt kommt dann erst mal 8 TB als nächster Schritt Ende 2015 bei den NAS Platten. Danach wird es mit Shingled Recording und HAMR erst mal ein bissie dauern bis die Preise runter und die Kapazitäten rauf gehen. In der Zwischenzeit klettern die Kapazitäten der SSDs auf ungeahnte höhen und die Preise fallen vielleicht auf die Hälfte - doch selbst wenn so eine 8 TB SSD mal irgend wann 1200 EUR kostet - dann wird die HDD mit gleicher Kapazität womöglich bei 120 EUR liegen weil es dann schon 20-30 TB Platten gibt, die wiederum - so wie heute 200-400 für das grösste Model kosten.

    Konkurrenz belebt das Geschäft - weiter so!

  15. Re: 0,33 EUR pro GB

    Autor: plutoniumsulfat 11.08.15 - 12:39

    Warum? Warum sollte man privat 10GBit brauchen? Das ist für einen Privatanwender mehr oder weniger sinnlos. Und was macht man mit einem NAS? Filme gucken oder dergleichen, auch dafür reicht GBit geschmeidig aus.

    @Te: Deine Geschwindigkeit kommt allerdings vom RAID, nicht von den Platten. Darf ich mal fragen, wozu du mehr brauchst?

  16. Re: 0,33 EUR pro GB

    Autor: jo-1 11.08.15 - 12:53

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum? Warum sollte man privat 10GBit brauchen? Das ist für einen
    > Privatanwender mehr oder weniger sinnlos. Und was macht man mit einem NAS?
    > Filme gucken oder dergleichen, auch dafür reicht GBit geschmeidig aus.
    >
    > @Te: Deine Geschwindigkeit kommt allerdings vom RAID, nicht von den
    > Platten. Darf ich mal fragen, wozu du mehr brauchst?

    klar darfst Du ;-)

    (wieso so förmlich?)

    Ich mache Bilder und Filme in UHD - da kommen derzeit locker 6-10 TB im Jahr dazu - gebe Unterricht im Photographieren und leite Workshops und verkaufe Bilder und Filmprojekte.

    Und ja - 1 Gbit ist o.k. für reines Privatvergnügen. Sobald ein paar Filmschnipsel locker mal 100 GB gross sind (in einem Projekt) und dann noch Mehrkanal Ton dazu und ggfls. noch mehrere Versionen der gleichen Szene . . .

    Ich bin heute mit Gigabit mehr als am Limit und bspw. LR funzt über Gigabit rein gar nicht zufriedenstellend. Mein lokales Raid hat rund 400 MB/sec. und das läuft prima - weniger will ich im Netzwerk nicht mehr haben.

    Und das lokale Raid würde ich sehr gerne aus dem Arbeitszimmer entfernen - auch wenn es schon sehr leise ist - es macht zusätzlich das Zimmer warm.

    Sehe immer das Gesamtsystem - wichtig sind Kosten pro GB und die Geschwindigkeit kommt von alleine durch massive Parallelisierung.

    Konsumieren kann man (fast) alles mit 100 Mbit - wer Inhalte produziert braucht mehr.

    Ich mach das zum Spaß und für den Nebenerwerb - finanziert meine Spielsachen quer und ich hab zusätzlich Freude dran und die Firma hat es abgesegnet - feine Sache - bringt extra Kohle ins Haus!

  17. Re: 0,33 EUR pro GB

    Autor: Kleba 11.08.15 - 13:12

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum? Warum sollte man privat 10GBit brauchen? Das ist für einen
    > Privatanwender mehr oder weniger sinnlos. Und was macht man mit einem NAS?
    > Filme gucken oder dergleichen, auch dafür reicht GBit geschmeidig aus.

    Spätestens wenn man statt HDDs SSDs im NAS hat ist es nicht mehr sinnlos, da 1 Gbit/s nun mal zu langsam für SSDs ist. Und wenn hobbymäßig 4K-Filme schneidet oder viel mit RAW-Bildern hantiert, wäre es doch schön wenn sich das im Netzwerk auch schnell hin- und herbewegt. Es geht natürlich auch so, aber warum sollten wir keine Weiterentwicklung wollen?

  18. Re: 0,33 EUR pro GB

    Autor: jo-1 11.08.15 - 13:53

    Kleba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum? Warum sollte man privat 10GBit brauchen? Das ist für einen
    > > Privatanwender mehr oder weniger sinnlos. Und was macht man mit einem
    > NAS?
    > > Filme gucken oder dergleichen, auch dafür reicht GBit geschmeidig aus.
    >
    > Spätestens wenn man statt HDDs SSDs im NAS hat ist es nicht mehr sinnlos,
    > da 1 Gbit/s nun mal zu langsam für SSDs ist. Und wenn hobbymäßig 4K-Filme
    > schneidet oder viel mit RAW-Bildern hantiert, wäre es doch schön wenn sich
    > das im Netzwerk auch schnell hin- und herbewegt. Es geht natürlich auch so,
    > aber warum sollten wir keine Weiterentwicklung wollen?

    +1

    genau so ist es - vor allem der letzte Satz trifft es perfekt:

    > Es geht natürlich auch so, aber warum sollten wir keine Weiterentwicklung wollen?

    mir reichen mit LR die 100 MB/sec. nicht wirklich aus - kaum stitched man 12 Bilder zu einem Panorama - schon dauert es gefühlt 'ne Ewigkeit vom Netzwerk-Volume.

    Lokal geht das Ratz-Fatz - nur wer will schon TB weise Medien im Arbeitszimmer rum stehen haben - hier bin ich froh, dass der MP schon so schön klein geworden ist - selbst wenn ich mir 8x 8 TB SSDs leisten können wollte, würde ich die mir ungern in meinen Wohnbereich stellen wollen.

    Hier ist ein NAS im andren Teil der Wohnung viel entspannter und mit 10 GbE auch ausreichend schnell für die kommenden 5-10 Jahre - danach gibt's was flotteres und das macht dann auch wieder Sinn - irgendwie müssen die Daten ja auch zurück gespielt werden können falls mal doch ein Gerät versagt und das passiert immer mal wieder - aucb bei den besten Firmen

  19. Re: 0,33 EUR pro GB

    Autor: plutoniumsulfat 11.08.15 - 16:09

    Kleba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum? Warum sollte man privat 10GBit brauchen? Das ist für einen
    > > Privatanwender mehr oder weniger sinnlos. Und was macht man mit einem
    > NAS?
    > > Filme gucken oder dergleichen, auch dafür reicht GBit geschmeidig aus.
    >
    > Spätestens wenn man statt HDDs SSDs im NAS hat ist es nicht mehr sinnlos,
    > da 1 Gbit/s nun mal zu langsam für SSDs ist. Und wenn hobbymäßig 4K-Filme
    > schneidet oder viel mit RAW-Bildern hantiert, wäre es doch schön wenn sich
    > das im Netzwerk auch schnell hin- und herbewegt. Es geht natürlich auch so,
    > aber warum sollten wir keine Weiterentwicklung wollen?

    Ich meine nur, das man es deswegen nicht unbedingt pushen muss. Bis SSDs im NAS ankommen, dauert es glaube ich noch eine Weile ;)

  20. Re: 0,33 EUR pro GB

    Autor: Edmund Himsl 11.08.15 - 16:27

    jo-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Abstand zwischen SSDs und HDDs bleibt erfreulicher Weise gleich.

    lol, schon mal erste ableitung aus hdd vs ssd kapazität/jahre gemacht? ;)

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Freie und Hansestadt Hamburg Finanzbehörde Hamburg, Hamburg
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt, Nürnberg
  3. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  4. ima-tec GmbH, Kürnach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. 37,49€
  3. 0,49€
  4. 14,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Das andere How-to: Deutsch lernen für Programmierer
Das andere How-to
Deutsch lernen für Programmierer

Programmierer schlagen sich ständig mit der Syntax und Semantik von Programmiersprachen herum. Der US-Amerikaner Mike Stipicevic hat aus der Not eine Tugend gemacht und nutzt sein Wissen über obskure Grammatiken, um Deutsch zu lernen.
Von Mike Stipicevic

  1. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  2. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

  1. Customer First: SAP-Anwender sind in der Landschaft gefangen
    Customer First
    SAP-Anwender sind in der Landschaft gefangen

    SAP-Kunden sind treu, weil sie die eingeführte SAP-Landschaft nicht so einfach ablösen können. Doch sie bleiben auch deswegen, weil die Geschäftsprozesse gut unterstützt werden.

  2. Konsolenleak: Microsoft stellt angeblich nur Specs der nächsten Xbox vor
    Konsolenleak
    Microsoft stellt angeblich nur Specs der nächsten Xbox vor

    Die Veröffentlichungstermine von Spielen wie Cyberpunk 2077 und Gears 5, dazu die wichtigsten Spezifikationen der nächsten Xbox möchte Microsoft laut einem Leak während der Pressekonferenz auf der E3 vorstellen. Gerüchte gibt es auch über die Streamingpläne von Nintendo.

  3. FCC: Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US
    FCC
    Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US

    Nach offenbar weitgehenden Zugeständnissen beim Netzausbau auf dem Land und bei 5G hat der Regulierer in den USA dem Kauf von Sprint zugestimmt. Für die Telekom steigen damit die Kosten.


  1. 18:21

  2. 18:06

  3. 16:27

  4. 16:14

  5. 15:59

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:38