1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 27 Zoll Ultrathin: Dell stellt den…

Dünn? Mit Standfuss 20cm dick!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dünn? Mit Standfuss 20cm dick!

    Autor: maze_1980 03.01.17 - 21:27

    Oder doch nur 19.5cm? Kann ja mal jemand nachmessen.

  2. Re: Dünn? Mit Standfuss 20cm dick!

    Autor: Knarz 04.01.17 - 11:26

    Dieses. Und dank nicht vorhandenem VESA Port, lässt sich das auch nicht ändern.
    Abgesehen davon, dass er überhaupt null Ergonomie bietet (kein HV, Pivot, Swivel), wäre er für micht eh raus.

  3. Re: Dünn? Mit Standfuss 20cm dick!

    Autor: Anonymer Nutzer 04.01.17 - 11:39

    > Die meisten Hardwarekomponenten sind im Standfuß unterbracht

    Der sich garantiert nicht abtrennen lässt, sodass man von der "Dünne" des Geräts auch noch was mehr hat, als eine Zahl auf dem Papier.
    Das ist ja wie das schnellste Passagierflugzeug der Welt, wo die Passagiere in einem langsamen Extra-Flugzeug untergebracht werden müssen.

  4. Re: Dünn? Mit Standfuss 20cm dick!

    Autor: Knarz 04.01.17 - 12:54

    Der Fuß kann sicher nicht abgetrennt werden, da sich die Anschlüsse im fuß befinden.

  5. Re: Dünn? Mit Standfuss 20cm dick!

    Autor: Schnarchnase 04.01.17 - 22:03

    Die Überschrift ist Bullshit pur. Das ist kein dünner Monitor sondern allerhöchstens ein dünnes Pannel mit einem dicken Standfuß. Das Endergebnis ist dicker als jeder 0815-Monitor.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, Berlin, München
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. Bayerische Versorgungskammer, München
  4. Eurowings Aviation GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. externe SSD 500 GB für 89,99€, externe Festplatte 6 TB für 99,00€ externe Festplatte 8...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Resident Evil: Das wohl peinlichste Milchgesicht der Videospielgeschichte
Resident Evil
Das wohl peinlichste Milchgesicht der Videospielgeschichte

Ist das legendäre Resident Evil - Code: Veronica heute noch gruselig? Unser Autor hat zum 20. Jubiläum von Code: Veronica den Selbstversuch gewagt, sich erneut auf eine von Zombies befallene Gefängnisinsel gewagt und festgestellt, dass nicht jeder Klassiker gut altert.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Horror Capcom stellt neue Version von Resident Evil 3 vor

Warcraft 3 Reforged angespielt: Was ist denn das für ein Alptraum!
Warcraft 3 Reforged angespielt
"Was ist denn das für ein Alptraum!"

Mit Warcraft 3 Reforged hat Blizzard die Neuauflage eines Klassikers veröffentlicht - aber richtig gut ist die Umsetzung nicht geworden. Golem.de zeigt den Unterschied zwischen klassischer und überarbeiteter Grafik im Vergleichsvideo.
Von Peter Steinlechner

  1. Reforged Blizzard äußert sich zum Debakel mit Warcraft 3
  2. Warcraft 3 Blizzard sichert sich Rechte an Custom Games der Nutzer
  3. Reforged Blizzard schmiedet Warcraft 3 bis Ende Januar 2020 neu

Kommunikation per Ultraschall: Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher
Kommunikation per Ultraschall
Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher

Nachdem Ultraschall-Beacons vor einigen Jahren einen eher schlechten Ruf erlangten, zeichnen sich mittlerweile auch einige sinnvolle Anwendungen ab. Das größte Problem der Technik bleibt aber bestehen: Sie ist einfach, ungeregelt und sehr anfällig für Missbrauch.
Eine Analyse von Mike Wobker


    1. Elektromobilität: Bill Gates kauft Porsche Taycan und kritisiert Elektroautos
      Elektromobilität
      Bill Gates kauft Porsche Taycan und kritisiert Elektroautos

      Der Microsoft-Mitgründer Bill Gates hat sich einen Porsche Taycan gekauft - obwohl er große Probleme bei der Elektromobilität sieht, wie er in einem Interview sagt.

    2. Kabelnetz: Vodafone bietet Gigacable Max für dauerhaft 39,99 Euro
      Kabelnetz
      Vodafone bietet Gigacable Max für dauerhaft 39,99 Euro

      Statt die Preise wie bisher nach zwölf Monaten zu erhöhen, setzt Vodafone nun auf einen Festpreis. Zudem verschwindet die Marke Unitymedia.

    3. Falt-Smartphones: Display im Galaxy Z Flip soll anfällig für Kratzer sein
      Falt-Smartphones
      Display im Galaxy Z Flip soll anfällig für Kratzer sein

      Die beiden neuen Falt-Smartphones Galaxy Z Flip und Motorola Razr sind auf ihre Widerstandsfähigkeit getestet worden. Bei der Kratzfestigkeit schneidet das Glasdisplay im Samsung-Modell kaum besser ab als im Razr. Zudem nehmen beide Smartphones bei Falltests Schaden.


    1. 08:27

    2. 08:00

    3. 07:44

    4. 07:13

    5. 11:37

    6. 11:10

    7. 10:30

    8. 09:38