1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 48 Zoll: Sony und LG mit kleinen…

1900,- EURO für wieviel mehr Bildqualität?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 1900,- EURO für wieviel mehr Bildqualität?

    Autor: TigerPixel.DE 31.07.20 - 16:00

    Mein Eindruck ist, die Monitor-Hersteller haben es verstanden, die OLED-Tecnologie als das NonPlusUltra-Feature im Markt zu platzieren.

    Nach sieben Jahren steht bei im Herbste eine Neuanschaffung ins Haus, aber weil der Fernseher in anderen Bereichen technologisch veraltet ist. Nur Full-HD, keine DVB-T2-Unterstützung integriert, Betriebssystem wird vom Hersteller Samsung für diese Modellreihe auch nicht mehr gepflegt. Und als Folge gibt es von anderen Herstellern auch keine Update der Apps mehr. Und die Hardware für die Bildaufbereitung hat sich ja auch weiterentwickelt.

    Die 1900,- EUR wären für mich Peanuts, aber es wird wieder ein Fernseher im Bereich von 100 cm bis 110 cm (um die 40" bis 43"). Sehr gute Fernseher in dieser Größenklasse gibt es schon um 600,- EURO. Dann kann ich guten Gewissens das Geld weiterhin auf der Bank liegen lassen.

  2. Re: 1900,- EURO für wieviel mehr Bildqualität?

    Autor: mgutt 01.08.20 - 09:01

    Hier geht es nicht nur um mehr Bildqualität, sondern um die 120 Hz (die meisten haben nur 100 Hz), HDMI 2.1, G-Sync, Freesync, OLED (ist immer teurer als LCD) und um die Pixeldichte. Ein OLED mit dieser Pixeldichte ist eben ganz neu. Und durch 120Hz G-Sync/Freesync ist es einfach ein super Kombigerät für Streaming und Gaming.

    Zuletzt ist das der UVP. Der war schon ab Tag 1 für 1600 ¤ verfügbar und es gab ihn mittlerweile auch schon für unter 1500 ¤. Mein Limit sind 1000 ¤. Ich hoffe, dass der bis Weihnachten soweit fällt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HEGLA GmbH & Co. KG, Beverungen
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  3. Marc Cain GmbH, Bodelshausen
  4. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Squadrons für 29,99€, Star Wars Jedi: Fallen Order für 29,99€, Star Wars...
  2. 21,99€
  3. gratis


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
Pinephone im Test
Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
Ein Test von Sebastian Grüner

  1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
  2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
  3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11