1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 4DX: Regen, Schnee und Wärme auf…

Lasst uns Kino noch UNERTRÄGLICHER machen :(

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lasst uns Kino noch UNERTRÄGLICHER machen :(

    Autor: motzerator 14.04.15 - 14:33

    Kino ist sowieso schon eine sehr belastende Angelegenheit, weil man dort vielen schrecklichen Belästigungen ausgesetzt ist.

    - Es sitzen andere Leute im Kino (Quelle aller Probleme).
    - Die Leute können ihren Mund nicht halten und Reden.
    - Die Leute müssen andauernd dumm lachen, auch in ernsten Filmen.
    - Die Leute essen eklige Sachen und machen dabei Geräusche.
    - Viele der ekligen Sachen die gegessen werden stinken erheblich. (Tacos)
    - Viele der Leute stinken erheblich. (z.b. Frauen, einmal im Monat)
    - Wenn man einen Sitznachbarn hat, wird man am Ellenbogen berührt.

    Wie man sieht, ist Kino eine erstaunlich unangenehme Angelegenheit. Leider geben sich die Kinos wenig Mühe, dagegen etwas zu unternehmen, weil sie nur ans Geld und nicht an den Kinogenuß denken. So ein Blödsinn wie Tacos wird sogar extra verkauft.

    Nun schauen wir mal, was die Kinos dagegen unternehmen, das man von Leuten belästigt wird:

    - Gute Soundanlagen übertönen Gequassel

    Das war es dann schon. Da die Filme heute viel lauter als früher sind, werden die Geräusche besser übertönt.

    Wie man da auf die Idee kommen kann, seine Kinogäste mit grausamem Wetter zu belästigen, kann ich nicht verstehen, das ist doch total bescheuert.

    Vor allem reicht doch schon die Klimaanlage im Sommer aus, um für Unwohlsein durch die viel zu kalte Luft zu sorgen. Es reicht ja nicht, wenn man einfach nur dezent herunterkühlen würde, nein man macht es so kalt, das im Kinosaal eine Jacke nötig ist.

    Da frage ich mich, ob sich die Kinobetreiber nicht sinnvollere Dinge einfallen lasse können. Wie beispielsweise Mikrofone, welche die Lärmbrüder identifiziert, so das diese von der Security verwarnt oder entfernt werden können.

    Oder ein System, mit dem man Plätze freihalten kann. Dabei bezahlt man einen kleinen Obulus dafür, das die angrenzenden Sitze im Reservierungs-System nachteilig behandelt werden. Man zahlt also dafür, das diese Plätze bei nicht ausverkauftem Kino leer bleiben. Sie können erst gebucht werden, wenn keine anderen Plätze mehr frei sind. Dann aber kann man sich den Betrag für die Blockierung nach dem Film zurückzahlen lassen. So könnten die Kinos im Prinzip leere Plätze verkaufen und man könnte dafür sorgen, das man bei Spätvorstellungen in der Regel alleine sitzt.

  2. Re: Lasst uns Kino noch UNERTRÄGLICHER machen :(

    Autor: Anonymer Nutzer 14.04.15 - 15:04

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kino ist sowieso schon eine sehr belastende Angelegenheit, weil man dort
    > vielen schrecklichen Belästigungen ausgesetzt ist.

    So wahr xD

    > - Es sitzen andere Leute im Kino (Quelle aller Probleme).

    Das geht noch, so lange sie mir nicht direkt auf die Pelle rücken (wie leider letztens als ich mal wieder nach langer Zeit im Kino war, passiert ist -.-)... Ist echt ätzend wenn die Sitze so eng beieinander sind und dann Wildfremde Leute direkt neben dir sitzen... Für mich ist das jedenfalls kein Genuss mehr mit gemütlichem Wohnzimmer Flair...

    > - Die Leute können ihren Mund nicht halten und Reden.

    Ja das nervt! -.-

    > - Die Leute müssen andauernd dumm lachen, auch in ernsten Filmen.

    Das HASSE ich! -.-

    > - Die Leute essen eklige Sachen und machen dabei Geräusche.

    Das kann ich respektieren, so lange sie nicht übertreiben und extra viel rascheln aus Absicht. Weil ich hab dafür Verständnis daß man knabbert beim Film gucken und blende das dann aus so lang es nicht Überhand nimmt :)

    > - Viele der ekligen Sachen die gegessen werden stinken erheblich. (Tacos)

    Das ist mir nicht aufgefallen (hatte wohl Glück xD)

    > - Viele der Leute stinken erheblich. (z.b. Frauen, einmal im Monat)

    Das ist jetzt echt daneben von dir! -.- Man stinkt mitnichten! Du bist wohl Dauersingle, wenn du echt so schräg drauf bist...

    > - Wenn man einen Sitznachbarn hat, wird man am Ellenbogen berührt.

    Ja das ist auch nervig...

    > Wie man sieht, ist Kino eine erstaunlich unangenehme Angelegenheit. Leider
    > geben sich die Kinos wenig Mühe, dagegen etwas zu unternehmen, weil sie nur
    > ans Geld und nicht an den Kinogenuß denken. So ein Blödsinn wie Tacos wird
    > sogar extra verkauft.

    Warum soll das Blödsinn sein?

    > Nun schauen wir mal, was die Kinos dagegen unternehmen, das man von Leuten
    > belästigt wird:
    >
    > - Gute Soundanlagen übertönen Gequassel
    >
    > Das war es dann schon. Da die Filme heute viel lauter als früher sind,
    > werden die Geräusche besser übertönt.

    Ja, früher waren die Leute noch leiser. Ich denke aber gerade die höhere Lautstärke verleitet eher dazu mal was zu sagen. Eben weil man dann denkt man stört ja nun nicht mehr wirklich und alle können alles verstehen.

    > Wie man da auf die Idee kommen kann, seine Kinogäste mit grausamem Wetter
    > zu belästigen, kann ich nicht verstehen, das ist doch total bescheuert.

    In der Tat! xD
    Genauso wie der Schwachsinn mit den Elektroschocks in einem Film aus den 50ern...

    > Vor allem reicht doch schon die Klimaanlage im Sommer aus, um für
    > Unwohlsein durch die viel zu kalte Luft zu sorgen. Es reicht ja nicht, wenn
    > man einfach nur dezent herunterkühlen würde, nein man macht es so kalt, das
    > im Kinosaal eine Jacke nötig ist.

    Sehe ich nicht so ich finds angenehm O.o

    > Da frage ich mich, ob sich die Kinobetreiber nicht sinnvollere Dinge
    > einfallen lasse können. Wie beispielsweise Mikrofone, welche die Lärmbrüder
    > identifiziert, so das diese von der Security verwarnt oder entfernt werden
    > können.

    Das wäre mal was! ^^

    > Oder ein System, mit dem man Plätze freihalten kann. Dabei bezahlt man
    > einen kleinen Obulus dafür, das die angrenzenden Sitze im
    > Reservierungs-System nachteilig behandelt werden. Man zahlt also dafür, das
    > diese Plätze bei nicht ausverkauftem Kino leer bleiben. Sie können erst
    > gebucht werden, wenn keine anderen Plätze mehr frei sind. Dann aber kann
    > man sich den Betrag für die Blockierung nach dem Film zurückzahlen lassen.
    > So könnten die Kinos im Prinzip leere Plätze verkaufen und man könnte dafür
    > sorgen, das man bei Spätvorstellungen in der Regel alleine sitzt.

    Da haben wir wieder das Stichwort: "alleine"... Dauersingle, was? xD
    Ne aber mal im Ernst (und nicht im Dieter! xD), ich mag wenn ich mit wem mal ins Kino gehe (was selten ist) auch nicht Fremde direkt auf dem Sitz neben mir haben... Wäre da wenigstens ein Wohlfühlabstand von EINEM Platz dazwischen wäre ja alles okay... So fühlt man sich doch ein wenig bedrängt... Ich möchte mit der Begleitung gucken und nicht Fremde an mir drankleben haben :)

  3. Re: Lasst uns Kino noch UNERTRÄGLICHER machen :(

    Autor: motzerator 14.04.15 - 16:31

    spantherix schrieb:
    -----------------------------
    [... Leute im Kino ...]
    > Das geht noch, so lange sie mir nicht direkt auf die Pelle rücken (wie
    > leider letztens als ich mal wieder nach langer Zeit im Kino war, passiert
    > ist -.-)... Ist echt ätzend wenn die Sitze so eng beieinander sind und dann
    > Wildfremde Leute direkt neben dir sitzen... Für mich ist das jedenfalls
    > kein Genuss mehr mit gemütlichem Wohnzimmer Flair...

    Entweder man zieht den Arm ein oder man wird berührt und letzteres
    hasse ich einfach. Dagegen hilft übrigens, sich eine andere IP zu holen
    und den Platz daneben auch zu reservieren und zu hoffen, das keiner
    mehr in den letzten 30 Minuten genau diesen Platz haben will. Klappt
    bei Spätvorstellungen meist ganz gut.

    >> - Die Leute können ihren Mund nicht halten und Reden.
    > Ja das nervt! -.-

    Wenn ich einen Film sehe, will ich in die Story eintauchen. Das geht
    aber nicht, wenn sich fremde Leute in meine Aufmerksamkeit drängen.

    >> - Die Leute müssen andauernd dumm lachen, auch in ernsten Filmen.
    > Das HASSE ich! -.-

    Da reicht eine Clique solcher Halbstarker "Witzbolde", die einfach
    nichts ernst nehmen können, um allen den Kino-Genuss ordentlich
    zu verderben.

    >> - Viele der ekligen Sachen die gegessen werden stinken erheblich.
    >> (Tacos)
    > Das ist mir nicht aufgefallen (hatte wohl Glück xD)

    Sei froh! Ich bin da leider im Nachteil, meine Nase ist teilweise
    sehr empfindlich und man kann nichts dagegen machen.

    >> - Viele der Leute stinken erheblich. (z.b. Frauen, einmal im Monat)
    > Das ist jetzt echt daneben von dir! -.- Man stinkt mitnichten!

    Wieso ist das daneben, ich habe nur meinen subjektiven Sinnes-
    eindruck geschildert. Mir wäre es anders auch lieber aber ich kann
    das eben nicht ertragen. :(

    Ich musste deswegen schon mehrfach das Rochade-Recht nutzen.
    Ich gehe nur ins Kino, wenn mein Partner lange genug quengelt
    und wenn er mir Rochaderecht einräumt :)

    Egal welcher meiner Sinne belästigt wird, ich darf jederzeit die
    Plätze tauschen :D

    > Du bist wohl Dauersingle, wenn du echt so schräg drauf bist...

    Nein, man muss sich nur den richtigen Partner aussuchen, dann
    hat man quasi ein lebendes Raumparfüm um sich herum. Blonde
    oder Rothaarige sind für mich am besten. Ja, das hat Auswirkungen
    auf den Duft... :D

    >> - Wenn man einen Sitznachbarn hat, wird man am Ellenbogen berührt.
    > Ja das ist auch nervig...

    Dagegen hilft meistens die Spätvorstellung, Nachbarplätze online
    reservieren und Rochade-Recht. :D

    >> So ein Blödsinn wie Tacos wird sogar extra verkauft.
    > Warum soll das Blödsinn sein?

    Weil die Dinger beim essen laute Knack- und Kaugeräusche erzeugen
    und ausgesprochen unangenehm stinken, also einen Breitbandangriff
    auf meine Sinne darstellen. Die sollte man vor dem Film draußen
    essen dürfen.

    Keiner sagt etwas gegen ein paar Gummibärchen oder so, aber
    solche laute und geruchsintensive Nahrung gehört verboten.

    > Ja, früher waren die Leute noch leiser. Ich denke aber gerade die
    > höhere Lautstärke verleitet eher dazu mal was zu sagen. Eben weil
    > man dann denkt man stört ja nun nicht mehr wirklich und alle
    > können alles verstehen.

    Das kann ich nicht bestätigen, vor der Einführung von guten Sound-
    systemen im Kino gab es genau die gleichen "Witzbolde" und
    "Quasselgruppen", nur hat man damals mangels lauter Anlage noch
    viel weniger vom Film verstanden.

    > Genauso wie der Schwachsinn mit den Elektroschocks in einem
    > Film aus den 50ern...

    Das ist ja krass, das haben die echt gemacht? :O

    > Da haben wir wieder das Stichwort: "alleine"... Dauersingle, was? xD

    Nein, ich bin seit langem in einer Beziehung und seit letztem Jahr
    sogar fest verpartnert. :D

    > Ne aber mal im Ernst (und nicht im Dieter! xD), ich mag wenn ich mit wem
    > mal ins Kino gehe (was selten ist) auch nicht Fremde direkt auf dem Sitz
    > neben mir haben... Wäre da wenigstens ein Wohlfühlabstand von EINEM Platz
    > dazwischen wäre ja alles okay... So fühlt man sich doch ein wenig
    > bedrängt... Ich möchte mit der Begleitung gucken und nicht Fremde an mir
    > drankleben haben :)

    Genauso sehe ich das aus. Guck mal, ob ihr Kinos habt, die eine Vorbestellung
    zur Abholung an der Kasse anbieten, wie Cinestar. :D

    1. Man nehme eine Spätvorstellung, je später desto besser. Die sind meistens
    nicht besonders voll.
    2. Man reserviere die benötigten Plätze.
    3. Man nehme ein Handy oder Tablet mit anderer IP (WLAN aus) und reserviere
    die Plätze daneben.
    4. Mit der Begleitung ein Rochade-Recht aushandeln. Mein Großer hat damit
    keine Probleme, seine Nase ist viel unempfindlicher und den Krieg um die
    Armlehne gewinnt er auch locker. Kannst ja mal mit deiner Begleitung reden,
    vielleicht macht die auch mit :D

  4. Re: Lasst uns Kino noch UNERTRÄGLICHER machen :(

    Autor: Anonymer Nutzer 14.04.15 - 16:46

    Ohmann X.x

    Naja so extreme Probleme wie du da mit den Leuten hast, hab ich dann doch nicht...

    Aber daß du meinst die Regel würde stinken das is nun wirklich total überzogen und einfach nur gemein! <.< Und zerkaute Gummibärchen riecht man auch total intensiv überall...

  5. Re: Lasst uns Kino noch UNERTRÄGLICHER machen :(

    Autor: motzerator 14.04.15 - 23:35

    spantherix schrieb:
    --------------------------------
    > Aber daß du meinst die Regel würde stinken das is nun wirklich total
    > überzogen und einfach nur gemein! <.<

    Ich finde das auch gemein und ergreife die Flucht :D

    Mal ernsthaft, ich kann nur meinen Sinneseindruck beschrieben, das
    bedeutet ja nicht, das Du den gleichen haben musst.

    > Und zerkaute Gummibärchen riecht man auch total intensiv überall...

    Gummibärchen riechen doch lecker, sonst würde man die nicht essen :D

  6. Re: Lasst uns Kino noch UNERTRÄGLICHER machen :(

    Autor: Anonymer Nutzer 15.04.15 - 00:10

    Ich geb auf x.x

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Stadtreinigung Hamburg Anstalt des öffentlichen Rechts, Hamburg
  3. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  4. Deutsches Institut für Bautechnik, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck


    1. The Mandalorian: Erste Folge der zweiten Staffel ist online
      The Mandalorian
      Erste Folge der zweiten Staffel ist online

      In den USA startete die erste Staffel von The Mandalorian schon vergangenes Jahr, hierzulande kam sie erst mit dem Disney+-Start im März an. Das Warten auf die zweite Staffel war kürzer, die erste Folge ist jetzt online - und sie ist großartig.

    2. Smartphone-Verkäufe: Samsung holt sich die Topposition von Huawei zurück
      Smartphone-Verkäufe
      Samsung holt sich die Topposition von Huawei zurück

      Im dritten Quartal 2020 schafft es Xiaomi zudem erstmals, an Apple vorbeizuziehen - das dürfte sich zum Jahresende dank des neuen iPhones aber wieder ändern.

    3. Spielebranche: Ubisoft verschiebt Far Cry 6 und Rainbow Six Quarantine
      Spielebranche
      Ubisoft verschiebt Far Cry 6 und Rainbow Six Quarantine

      Die Entwicklerteams von Ubisoft sollen mehr Zeit haben, um die Spiele in Ruhe fertigstellen zu können - unter Einhaltung der Corona-Maßnahmen.


    1. 11:44

    2. 11:33

    3. 11:15

    4. 11:01

    5. 10:10

    6. 09:55

    7. 09:18

    8. 08:50