1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 8x8 Kerne: Nehalem-EX bricht…

Nette Idee …

Das Wochenende ist fast schon da. Zeit für Quatsch!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nette Idee …

    Autor: der Dirk 01.04.10 - 10:02

    Von der Idee her ist das sicher ganz nett, aber ich finde, man sollte x86 so langsam endlich mal sterben lassen. Es gibt mittlerweile für jeden Einsatzzweck besser geeignete Prozessortypen.

  2. Re: Nette Idee …

    Autor: ..... 01.04.10 - 10:09

    klar gibt es IBM POWER6 und IA64 cpu's... aber wieviele programme sind wirklich für 64bit entwickelt und ausgelegt? wieviele nutzen die features? wieviele werden überhaupt erst als amd64/IA64 compiles ausgeliefert?

    windows gibts ja auch erst seit win vista als x64 version (die windows xp x64 version ist ja eh n witz und hat nie richtig gut funktioniert...). für server ist das ganze natürlich anders, ibm z/OS war von anfang an für die POWER prozessoren ausgelegt, linux und andere UNIX systeme kompilieren eh auf fast allem was nur halbwegs wie n normaler pc funktioniert (ich denke mal nicht, dass es auf dem boardcomputer vom raumschiff enterprise compilieren würde... :)).


    also warte noch 10 jahre, dann können wir direkt auf 128bit cpu's umsteigen :D
    oder wir haben bis dann quantencomputer als serienprodukt :D

  3. Re: Nette Idee …

    Autor: der Dirk 01.04.10 - 11:23

    ..... schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > windows gibts ja auch erst seit win vista als x64 version (die windows xp
    > x64 version ist ja eh n witz und hat nie richtig gut funktioniert...).

    Damit hast du exakt das Problem beschrieben – sowie den Grund, warum x86 immer noch so verbreitet ist. Nicht, dass x86 wirklich schlecht wäre, so ist das ja nicht. In meinen Systemen werkeln Intel-CPUs, zwar 64-Bit-Prozessoren, aber eben x86.

    Wie ich schon schrieb, es gibt recht leistungsfähige, spezialisierte Prozessoren für alle nur erdenklichen Anwendungsfälle. Einer der Hauptgründe – und das ist einfach so – dass diese nicht so verbreitet eingesetzt werden, ist Windows. Dies ist nun mal eben DAS Endanwender-System derzeit. Und es läuft nun mal nur auf x86-Systemen. 32 Bit perfekt, 64 Bit so mehr oder weniger.

    Hier muss man einfach sehen, dass Linux bei der Anzahl der gut unterstützten Systeme deutlich weiter ist. Nicht nur innerhalb der x86-Welt, sondern auch auf anderen Systemen. Hätte Windows diese breite Prozessor-Unterstützungs-Basis, wäre man schon längst von Prozessor-„Generalisten“ weg gekommen, und hätte auf spezialisierte CPUs gesetzt.


    > also warte noch 10 jahre, dann können wir direkt auf 128bit cpu's umsteigen

    Man kann natürlich jede Anwendung mit einem Thread erschlagen. Aber das Ziel sollte nicht sein, möglichst „hochbittige“ Prozessoren auf den Markt zu schleudern, die dann mal wieder Alleskleber sind (Klebt alles, aber nichts davon Perfekt), sondern man sollte dazu übergehen, bestehende Systeme zu optimieren (bessere Leistungsausbeute bei noch weniger Stromverbrauch, dadurch weniger Wärmeentwicklung, etc.) und vor allem die Betriebssysteme auf diese Prozessortypen zu migrieren.

  4. Re: Nette Idee …

    Autor: IhrName9999 01.04.10 - 11:47

    > Einer der
    > Hauptgründe – und das ist einfach so – dass diese nicht so verbreitet
    > eingesetzt werden, ist Windows. Dies ist nun mal eben DAS
    > Endanwender-System derzeit. Und es läuft nun mal nur auf x86-Systemen. 32
    > Bit perfekt, 64 Bit so mehr oder weniger.

    Du hast noch nie in deinem Leben ein x64-Windows selbst benutzt, oder? Es läuft exakt genauso wie die 32Bit-Variante, mal abgesehen von der Tatsache dass man zwingend x64-Treiber für die eigene Hardware benötigt gibt es KEINE Unterschiede in der Benutzung, logischerweise ist auch die Stabilität identisch. Allerdings kann man mitunter einen Performancegewinn bemerken - bei x64 Apps gegenüber einem Versionsgleichen 32Bit-Build, ist es sogar noch auf x64 optimiert (!) dann geht die Sache deutlich zügiger vonstatten

  5. Re: Nette Idee …

    Autor: der Dirk 01.04.10 - 13:36

    IhrName9999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast noch nie in deinem Leben ein x64-Windows selbst benutzt, oder?

    Nun, das permanent laufende 32-Bit-Subsystem (im Taskmanager schön gekennzeichnet mit *32 hinter dem jeweiligen Programm-/Threadnamen) sorgt dafür, dass es Scheißegal ist, was man installiert. Das Bezieht einige Treiber übrigens mit ein.

    Ich bin ganz froh, dass ich so ein Monstrum von Betriebssystem bisher nur aus der ferne gesehen habe.

  6. Re: Nette Idee …

    Autor: Der Kaiser! 01.04.10 - 13:37

    > ich denke mal nicht, dass es auf dem boardcomputer vom raumschiff enterprise compilieren würde... :)
    Ich denke da würde sich jemand finden. ^^

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  7. Re: Nette Idee …

    Autor: Der Kaiser! 01.04.10 - 13:41

    > Nun, das permanent laufende 32-Bit-Subsystem (im Taskmanager schön gekennzeichnet mit *32 hinter dem jeweiligen Programm-/Threadnamen) sorgt dafür, dass es Scheißegal ist, was man installiert.
    Das läuft doch bei Linux genauso. o.O

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  8. Re: Nette Idee …

    Autor: Der Kaiser! 01.04.10 - 13:42

    > Du hast noch nie in deinem Leben ein x64-Windows selbst benutzt, oder? Es läuft exakt genauso wie die 32Bit-Variante, mal abgesehen von der Tatsache dass man zwingend _x64-Treiber_ für die eigene Hardware benötigt
    Die gibbet nicht immer.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  9. Re: Nette Idee …

    Autor: IhrName9999 01.04.10 - 15:03

    Bei veralteter Hardware, ja

  10. Re: Nette Idee …

    Autor: IhrName9999 01.04.10 - 15:03

    > Nun, das permanent laufende 32-Bit-Subsystem (im Taskmanager schön
    > gekennzeichnet mit *32 hinter dem jeweiligen Programm-/Threadnamen) sorgt
    > dafür, dass es Scheißegal ist, was man installiert. Das Bezieht einige
    > Treiber übrigens mit ein.

    Unfug. Auf einem x64-Windows laufen keine 32Bit-Treiber.

  11. Re: Nette Idee …

    Autor: der Dirk 01.04.10 - 16:38

    IhrName9999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unfug. Auf einem x64-Windows laufen keine 32Bit-Treiber.

    Sieht der Scanner in der Firma anders.

  12. Re: Nette Idee …

    Autor: blubberman 01.04.10 - 18:35

    ..... schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > amd64/IA64 compiles

    AMD64 != IA64

    AMD64 = x86er Schrott
    IA64 = Itanium Müll

  13. Re: Nette Idee …

    Autor: IhrName9999 01.04.10 - 18:42

    http://www.microsoft.com/windowsxp/using/64bit/russel_x64faq.mspx
    >Windows XP Professional x64 Edition requires that all system drivers be rewritten as 64-bit drivers, 32-bit drivers will not work.

    Und ebenso ist es bei Allen Nachfolgern von XP - leider finde ich den entspr. Link gerade nicht mehr aber da ich selbst Treiber für Windows entwickle (u.A. auch für x64-Plattformen) kann ich dir versichern dass das nicht möglich ist.

    Sehr wahrscheinlich ist der Treiber den du meinst ein Bundle aus 32Bit und x64 - eine entspr. Erkennung lässt sich bereits beim Starten des Installers und/oder beim Laden des Treibers einfügen, die Abfrage

    #ifdef _WIN64

    wirkt hier wahre Wunder - und so oder so Ähnlich wird es auch gelöst sein. Mein eigener, derzeitiger Treiber lässt sich problemlos auf beiden Architekturen (bzw. x86 und dessen AMD64-Erweiterung) kompilieren und laden allerdings (noch) in seperaten Paketen.

  14. Re: Nette Idee …

    Autor: der Dirk 01.04.10 - 21:19

    IhrName9999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehr wahrscheinlich ist der Treiber den du meinst ein Bundle aus 32Bit und
    > x64 - eine entspr. Erkennung lässt sich bereits beim Starten des Installers
    > und/oder beim Laden des Treibers einfügen, die Abfrage

    Das kann natürlich sein. Jedenfalls war’s kein expliziter 64-Bit-Treiber.

  15. Re: Nette Idee …

    Autor: IhrName9999 01.04.10 - 21:55

    > AMD64 = x86er Schrott

    Soso ... der PC, mit dem diesen Trollversuch herausgewürgt hast ist "Schrott"?

  16. Re: Nette Idee …

    Autor: nettere idee 01.04.10 - 22:22

    IhrName9999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.microsoft.com
    > >Windows XP Professional x64 Edition requires that all system drivers be

    System Drivers. Evtl sind das diese .VXDs. Aber so gut interessiert mich Windows nicht.

    Scannertreiber sind also möglicherweise nur .dlls und keine .vxds. Weil sie den USB-Bus normal wie ein Protokoll benutzen.

    Scanner und Drucker usw. können problemlos Com/Par/USB-Busse benutzen. Bleiben also nur Treiber, die notwendig auf der Hardware herumpoken müssen und/oder zu nah am System dran sind.

    Das waren jetzt nur Vermutungen meinerseits.
    Wikipedia weiss es sicher besser...

  17. Re: Nette Idee …

    Autor: IhrName9999 02.04.10 - 19:14

    > System Drivers. Evtl sind das diese .VXDs. Aber so gut interessiert mich
    > Windows nicht.

    Diese Dateien sind obsolet und werden schon seit Win NT nicht mehr benötigt, deine Informationen sind circa 10 Jahre alt, informieren hilft hier.

    > Scannertreiber sind also möglicherweise nur .dlls und keine .vxds. Weil sie
    > den USB-Bus normal wie ein Protokoll benutzen.

    Ein Treiber im Usermode (.dll) kann nicht auf Hardware zugreifen - Bustreiber sind im Usermode unmöglich, jedenfalls verhindert das Microsoft aktiv - bösartige Hacks mögen evtl. funktionieren aber nur solange bis Microsoft einen Patch nachliefert

    > Bleiben also nur Treiber, die notwendig auf der Hardware herumpoken müssen
    > und/oder zu nah am System dran sind.

    Genau ... KMDF-Treiber. Und diese müssen (ebenso wir UMDF-Treiber oder sogar WDM-Treiber) für die entspr. Plattform angepasst sein.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 02.04.10 19:17 durch IhrName9999.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BAHN-BKK, Münster
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Frankfurt
  3. KACO new energy GmbH, Neckarsulm
  4. DRÄXLMAIER Group, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Code Vein - Deluxe Edition für 23,99€, Railway Empire - Complete Collection für 23...
  2. 18,99€
  3. 16,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de