1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › A10-5800K im Test: AMDs Trinity…
  6. Thema

Einschränkungen der Bulldozer-Arch ?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Einschränkungen der Bulldozer-Arch ?

    Autor: grorg 03.10.12 - 20:42

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob nun 14¤ oder 20¤ spielt dann auch keine echte Rolle mehr.
    Natürlich spielt das eine Rolle, ich kann kein Geld scheißen.
    Bis MAXIMAL 14¤ gehe ich, ich bin nicht berufstätig und am Ende des Monats hab ich +- 0¤ als Student.

    > Die 3x 6¤ differenz hab ich des weiteren einer Deutschen Firma gegeben.
    Juckt keinen.

    > Ich hab übrigens den X4 955. (P0 als 965 getaktet + undervoltage der
    > anderen P states)
    Der hat 125 Watt TDP, ich hab extra den 945 genommen wegen 95 Watt, der war in Europa nicht mehr zu kriegen.

  2. Re: Einschränkungen der Bulldozer-Arch ?

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 03.10.12 - 22:40

    grorg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ich hab übrigens den X4 955. (P0 als 965 getaktet +
    > > undervoltage der anderen P states)
    > Der hat 125 Watt TDP, ich hab extra den 945 genommen
    > wegen 95 Watt, der war in Europa nicht mehr zu kriegen.

    Die TDP ist reine Augenwischerei. Bei gleicher Last unterscheiden sich die CPUs überhaupt nicht. Der Unterschied wird vielleicht (!) relevant, wenn der 965 in Bereiche kommt, die der 945 gar nicht mehr schafft.

    Überhaupt braucht man bei AMD nach der TDP eigentlich nicht zu schauen. Das fängt schon damit an, dass AMD bei seinen TDP-Angaben sehr pessimistisch ist. Ich habe zig CPUs gemessen, die zumeist nicht einmal unter simulierter Vollast so viel Leistung aufgenommen haben, wie sie angeblich als Verlustwärme abgeben sollen. Wie das physikalisch möglich sein soll, müsste mir mal jemand erklären.

    AMD braucht dringend die Eier, die Standardspannung(en) von Werk aus nicht mehr viel zu hoch anzusetzen und die TDP auszuwürfeln. Das Argument, dass die Spannungen so berechnet sind, damit auch schlechter gefertigte CPUs einer Modellreihe ausreichend versorgt werden, könnte ich eher glauben, wenn ich jemals eine AMD-CPU in den Händen gehabt hätte, die sich nicht massiv untervolten ließ - oder wenigstens jemanden kennen würde, bei dem das nicht der Fall war.

    Der Fairness halber muss man sagen, dass das teilweise auch auf Intel zutrifft. Die stufen manche CPUs auch geringfügig zu hoch ein, haben aber offensichtlich eine höhere Meinung von ihrer Fertigungsqualität, bzw. von der Stabilität derselben und man hört ja auch immer wieder, dass die Unterschiede in der Fertigung bei ihnen marginal sind.

  3. Re: Einschränkungen der Bulldozer-Arch ?

    Autor: cry88 03.10.12 - 23:14

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich kann man sich mit einen dicken Intel für den fünffachen Preis 30%
    > mehr Leistung erkaufen.

    der i5 3450 kostet soviel wie der fx 8150. mainboard kostet knapp 20 mehr (konnt ich allerdings durchn händlerwechsel ausgleichen, am ende wars sogar 10 billiger^^). dafür leistet der i5 bei allen spielen mehr und wird nur um ein fitzelchen bei multicore anwendungen geschlagen. dazu kommt noch das er weniger verbraucht und ne gpu mitbringt

  4. Re: Einschränkungen der Bulldozer-Arch ?

    Autor: grorg 04.10.12 - 02:27

    Der Held vom Erdbeerfeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die TDP ist reine Augenwischerei. Bei gleicher Last unterscheiden sich die
    > CPUs überhaupt nicht. Der Unterschied wird vielleicht (!) relevant, wenn
    > der 965 in Bereiche kommt, die der 945 gar nicht mehr schafft.
    30 mehr Watt bei voller Belastung sind schon nicht wenig und meine Maschine läuft des öfteren auf 100% mit allen 4 Kernen.
    Die +100?/+200? Mhz des 955 waren mir den potentiell höheren Stromverbrauch nicht wert.
    Und mein Lüftersystem muss nur auf 95Watt ausgelegt sein (meine Graka ist ne 560TI von EGVA, die ist sauleise und macht wenig Wärme) - spart mir Geld und Geräusch.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Freital bei Dresden
  2. DMK E-BUSINESS GmbH über Personalwerk Holding GmbH, Chemnitz, Berlin-Potsdam, Köln
  3. BASF Digital Solutions GmbH, Ludwigshafen am Rhein
  4. Rodenstock GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  2. 159,99€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)
  3. 699€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht
  2. Entsperren erschwert iPhone 12 Mini macht Probleme mit dem Touchscreen
  3. Kabelloses Laden Magsafe entfaltet beim iPhone 12 Mini sein Potenzial nicht

Radeon RX 6800 (XT) im Test: Die Rückkehr der Radeon-Ritter
Radeon RX 6800 (XT) im Test
Die Rückkehr der Radeon-Ritter

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 6800 (XT) Das Unboxing als Gelegenheit
  2. Radeon RX 6000 AMD sieht sich in Benchmarks vor Nvidia
  3. Big Navi (RDNA2) Radeon RX 6900 XT holt Geforce RTX 3090 ein

Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?