Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › A10-5800K im Test: AMDs Trinity…

Gut genug

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gut genug

    Autor: Icestorm 02.10.12 - 08:51

    Da ich annehme, dass die aktuellen A4/6/8/A10 bei gleichem Takt schneller sind als mein "betagter" Phenom II X3 720, frage ich mich, ob die schlechte Einstufung ggü. den Intels wirklich begründet ist. Einzig die Energieaufnahme ist ein gravierender Punkt, bei dem die AMDs wirklich im Nachteil sind. Schnelle, leistungsfähige, genügsame Laptops werden wohl Intels Domäne bleiben.
    Die Spieleleistung wird heute bei den meißten Spielen von der GraKa bestimmt. Wer sich eine 750- oder bald 1000-Watt-GK einbaut, der sollte das Wort "energiesparend" nicht in den Mund nehmen.

  2. Re: Gut genug

    Autor: Anonymer Nutzer 02.10.12 - 08:52

    1) Ist das die Destkop Version. Es gibt auch eine mobile version die entsprechend genügsamer ist
    2) Wie im Artikel wenigstens am Rande erwähnt, müsste man Um das vergleichen zu können die Leistungsaufnahme von Intel mit dedizierter Grafik testen. Im Vergleich dazu würde Intel abstinken :)

  3. Re: Gut genug

    Autor: LH 02.10.12 - 09:02

    Icestorm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da ich annehme, dass die aktuellen A4/6/8/A10 bei gleichem Takt schneller
    > sind als mein "betagter" Phenom II X3 720

    Da wäre ich mir nicht so sicher. Durch die Bulldozer Modul-Architektur ist es eher, je nach Einsatzszenario, umgekehrt. Die alten Phenom II schlagen sich in den Benchmarks noch ziemlich gut gegen die Bulldozer CPUs.

  4. Re: Gut genug

    Autor: scroogie 02.10.12 - 10:48

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Icestorm schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da ich annehme, dass die aktuellen A4/6/8/A10 bei gleichem Takt
    > schneller
    > > sind als mein "betagter" Phenom II X3 720
    >
    > Da wäre ich mir nicht so sicher. Durch die Bulldozer Modul-Architektur ist
    > es eher, je nach Einsatzszenario, umgekehrt. Die alten Phenom II schlagen
    > sich in den Benchmarks noch ziemlich gut gegen die Bulldozer CPUs.

    Das sieht man doch im Artikel, bzw. im Bild der PC-Games Benchmarks. Dort ist z.B. ein Phenom II 1100T an 4ter Stelle, während der erste A8 an 12ter Stelle eintrudelt. Auch bei der Single-Core Performance ist der Phenom etwa 20% vor dem A8, und 10% vor dem A10. Leider hat der aber auch den gleichen Preis eines i5-3570, der nochmal wesentlich besser abschneidet. Das beste Angebot für Aufrüster derzeit ist imho der Phenom II X4 965 (4x3.4Ghz) für etwa 80¤.

  5. Re: Gut genug

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 02.10.12 - 15:12

    scroogie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das beste Angebot für Aufrüster derzeit ist imho der
    > Phenom II X4 965 (4x3.4Ghz) für etwa 80¤.

    Traurigerweise lohnt sich selbst der nicht, wenn man bereits einen Phenom II X3 720 besitzt. Der Leistungszuwachs ist schon ab Werk zu gering, um die Aufrüstkosten zu rechtfertigen.

    Wenn man dann noch einen halbwegs guten Phenom II X3 720 BE erwischt hat, bei dem der vierte Kern freischaltbar ist und der sich übertakten lässt wie nix Gutes (und dann auch nicht mehr Saft zieht als der 965 mit 125W TDP) ist man im selben Leistungsbereich. Mein 720er läuft beispielsweise mit 4 x 3.2Ghz und dabei ist die Spannung sogar bei diesem erhöhten Takt noch um ein paar Millivolt gegenüber der Werkseinstellung abgesenkt.

    Für eine echte Aufrüstung mit ordentlichem Leistungsschub wäre ein Wechsel des ganzen Sockels nötig, bei dem ich momentan eher zu Intel tendieren würde - wäre der olle Phenom II nicht immer noch absolut ausreichend für alles, was ich ihm zum Kauen gebe. Videoencoding betreibe ich nicht, am stärksten wird die CPU noch gefordert, wenn ich mal ein Spielchen wage. Und da gibt es bis dato keinen einzigen Titel, der auch nur einen der vier Kerne zu 100% auslasten würde.

    Ich warte vermutlich noch bis nächstes Jahr und darauf, wie dann die Angebote von AMD und Intel für meinen spezifischen Bedarf im P/L-Vergleich darstellen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NDR Media GmbH, Hamburg
  2. Flughafen Hamburg GmbH, Hamburg
  3. Mentis International Human Resources GmbH, Großraum Nürnberg
  4. i-SOLUTIONS Health GmbH, Bochum

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 48,49€
  2. 2,99€
  3. (-55%) 8,99€
  4. 3,74€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

  1. SpaceX: Beide Starships sollen in wenigen Monaten starten
    SpaceX
    Beide Starships sollen in wenigen Monaten starten

    Der Test mit dem experimentellen Raumschiff ist fehlgeschlagen. Laut SpaceX-Chef Elon Musk kein Problem. Dann soll eben gleich das Starship fliegen - und zwar beide im Bau befindlichen Versionen. Am besten noch zwei Mal in diesem Jahr.

  2. Selfblow: Secure Boot in allen Tegra X1 umgehbar
    Selfblow
    Secure Boot in allen Tegra X1 umgehbar

    Ein Fehler im Bootloader der Tegra X1 von Nvidia ermöglicht das komplette Umgehen der Verifikation des Systemboots. Das betrifft wohl alle Geräte außer der Switch. Nvidia stellt ein Update bereit.

  3. Star Market: China eröffnet Nasdaq-Konkurrenz mit starken Kursgewinnen
    Star Market
    China eröffnet Nasdaq-Konkurrenz mit starken Kursgewinnen

    In China ist der Star Market mit Kursgewinnen um bis zu 520 Prozent gestartet. Dort werden die Zugewinne in den ersten Tagen - nicht wie sonst üblich - kontrolliert.


  1. 18:00

  2. 16:19

  3. 15:42

  4. 15:31

  5. 15:22

  6. 15:07

  7. 14:52

  8. 14:39