1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › A10-7870K: AMDs Kaveri-Refresh…

7850 ist ein Geheimtipp

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 7850 ist ein Geheimtipp

    Autor: peter.kleibert 28.05.15 - 23:02

    Schade kommt AMD nicht mit ein bisschen mehr PR. Der 7850 ist ein absolut toller Prozessor, wenn man weiss, wie er richtig betrieben wird.

    Ich habe ihn mit 8GB PC2400 im Dualchannel Betrieb. Die Grafik-Einheit habe ich Problemlos von 500 auf 900 Mhz übertaktet und dies mit konventioneller Luftkühlung.

    Damit schaffe ich BF4 bei durchschnittlich 45 FPS (min 35/max 55 ) in FullHD und geringen Settings.

    Soll mir noch jemand einen PC (CPU, MoBo, RAM, Grafikkarte, Netzteil, SSD) für ca. 500 Eur zusammenstellen, der ähnliche Leistungswerte hat und auf Intel/Nvidia setzt. Bin gespannt, ob es da auch nur annähernd etwas gibt.

    Edit: Hab nochmals nachgekuckt, es sind sogar 1028 Mhz auf der GPU :-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.05.15 23:08 durch peter.kleibert.

  2. Re: 7850 ist ein Geheimtipp

    Autor: Anonymer Nutzer 29.05.15 - 00:10

    peter.kleibert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schade kommt AMD nicht mit ein bisschen mehr PR. Der 7850 ist ein absolut
    > toller Prozessor, wenn man weiss, wie er richtig betrieben wird.
    >
    > Ich habe ihn mit 8GB PC2400 im Dualchannel Betrieb. Die Grafik-Einheit habe
    > ich Problemlos von 500 auf 900 Mhz übertaktet und dies mit konventioneller
    > Luftkühlung.
    >
    > Damit schaffe ich BF4 bei durchschnittlich 45 FPS (min 35/max 55 ) in
    > FullHD und geringen Settings.
    >
    > Soll mir noch jemand einen PC (CPU, MoBo, RAM, Grafikkarte, Netzteil, SSD)
    > für ca. 500 Eur zusammenstellen, der ähnliche Leistungswerte hat und auf
    > Intel/Nvidia setzt. Bin gespannt, ob es da auch nur annähernd etwas gibt.
    >
    > Edit: Hab nochmals nachgekuckt, es sind sogar 1028 Mhz auf der GPU :-)

    Ich habe für 156¤ bei Ebay einen i5 3570k geschossen dazu ein 40¤ MoBo, ein 40¤ Netzteil (530 Watt Modular von Thermaltake "Smart SE 530W") dazu eine GeForce 740 DDR3 1GB VRam beim Saturn für 99¤. Gehäuse Cooltek U3 in Alu mit Plexiglas Seitenfenster für 72¤. Und weil ich Größenwahnsinnig bin einen ultra starken 320Watt TDP fähigen Kühlkörper (Arctic Cooling Freezer i30) für 32¤. Macht zusammen?

    439¤! :D

    Jetzt noch großzügig ne SSD (128GB SanDisk von Saturn.de für 69¤) und du bist bei 508¤ aber da is dann auch wirklich alles eingerechnet! :)

    Und ich habe in BF3 um die 34-61 FPS und im Schnitt 47 bei 1080p. Was bremst ist eindeutig die Grafikkarte mit nur DDR3 Ram. Werde auf eine GeForce 960 umsatteln demnächst und dann geht's ab :D Kaveri hatte ich früher auch mal gewollt, aber dann verworfen (hab immernoch das Board hier mit A4-4000 Trinity Chip also FM2+ Board und verticke das bald weil will kein Kaveri mehr). Ich finde Kaveri hat einfach viel zu wenig Leistung und ist enttäuschend. Gegen die integrierte Intel Iris natürlich top aber naja... Lieber ne dedizierte Karte um die 160¤ die deutlich vorbei zieht und auch nur 120W TDP hat :)

  3. Re: 7850 ist ein Geheimtipp

    Autor: peter.kleibert 29.05.15 - 00:17

    Nichts für ungut, aber wenn ich gebraucht kauf, komm ich noch wesentlich weiter runter. Vergleichen wir Gleiches mit Gleichem.

    Ausserdem sind die Preise, die du nennst abhängig von der Verfügbarkeit und dem angebotenen Preis. Es kann durchaus auch sein, dass diese oftmals höher liegen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.05.15 00:19 durch peter.kleibert.

  4. Re: 7850 ist ein Geheimtipp

    Autor: Mixermachine 29.05.15 - 00:49

    G3258 (overclock auf 4 GHz) 60 Euro
    Z-Motherboard 70 Euro
    Netzteil 40 Euro
    GTX 750 130 Euro
    Gehäuse 20 Euro
    HDD 50 Euro
    ...
    =ca. 500 Euro

    -> BF4 auf ULTRA, FULLHD + 2xMSAA
    -> ca 35 FPS
    http://www.tomshardware.de/nvidia-geforce-gtx-750-ti-maxwell-gpu-review,testberichte-241501-9.html

    Selbst wenn man bei dem Setup noch 100 Euro drauf legt, liegt die Steigerung bei der Grafikkarte bei über 100%

  5. Re: 7850 ist ein Geheimtipp

    Autor: Anonymer Nutzer 29.05.15 - 01:05

    Richtig. Kaveri ist einfach kein wirklicher Deal. Einzig wenn man ein extrem platzsparendes Mini ITX System bauen will ist es gut. Denn durch die GPU in der CPU kann man noch viel kleinere Gehäuse bauen.

  6. Re: 7850 ist ein Geheimtipp

    Autor: HubertHans 29.05.15 - 08:07

    peter.kleibert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schade kommt AMD nicht mit ein bisschen mehr PR. Der 7850 ist ein absolut
    > toller Prozessor, wenn man weiss, wie er richtig betrieben wird.
    >
    > Ich habe ihn mit 8GB PC2400 im Dualchannel Betrieb. Die Grafik-Einheit habe
    > ich Problemlos von 500 auf 900 Mhz übertaktet und dies mit konventioneller
    > Luftkühlung.
    >
    > Damit schaffe ich BF4 bei durchschnittlich 45 FPS (min 35/max 55 ) in
    > FullHD und geringen Settings.
    >
    > Soll mir noch jemand einen PC (CPU, MoBo, RAM, Grafikkarte, Netzteil, SSD)
    > für ca. 500 Eur zusammenstellen, der ähnliche Leistungswerte hat und auf
    > Intel/Nvidia setzt. Bin gespannt, ob es da auch nur annähernd etwas gibt.
    >
    > Edit: Hab nochmals nachgekuckt, es sind sogar 1028 Mhz auf der GPU :-)

    BF4 mit geringen Settings 45Fps. Also Ruckelorgie. Als Shooter quasi unspielbar. Selbst Single-Player ist da schon Schmerzgrenze. Fuer die integrierte IGP sicherlich kein schlechter Wert. Praxistauglich ist das jedoch nicht. Und damit auch kein Geheimtipp.

  7. Re: 7850 ist ein Geheimtipp

    Autor: Nugget32 29.05.15 - 08:07

    spantherix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe für 156¤ bei Ebay einen i5 3570k geschossen dazu ein 40¤ MoBo, ein
    > 40¤ Netzteil (530 Watt Modular von Thermaltake "Smart SE 530W") dazu eine
    > GeForce 740 DDR3 1GB VRam beim Saturn für 99¤. Gehäuse Cooltek U3 in Alu
    > mit Plexiglas Seitenfenster für 72¤. Und weil ich Größenwahnsinnig bin
    > einen ultra starken 320Watt TDP fähigen Kühlkörper (Arctic Cooling Freezer
    > i30) für 32¤. Macht zusammen?
    >
    > 439¤! :D

    Man sollte auch Beachten das nicht jeder die gleichen Preise erreicht wie du !

    Bei Ebay habe ich auch viele Schnäppchen geschossen von denen du träumst.
    auch hier hab ich einen AMD/ATI "Kaveri" A10-7850K für 1 Euro + 5 Euro Versand geschossen keine Frage :-)
    Ebenso auch Komponenten wie Speicher oder Mainboards.
    Es kommt hier eher drauf an die Komponenten in shops Online im WWW oder Regional vor Ort zu Erwerben. Da ist es erheblich Schwieriger . In den meisten Fällen kauf ich aber über Insolvenzauktionen ,Zwangversteigerungen oder anderen Auktionen ( wie z.B. über Pfandliehäuser) da kriege ich sachen zu Preisen die man in o.g. stellen die Hardware nicht bekommt.
    >
    > Jetzt noch großzügig ne SSD (128GB SanDisk von Saturn.de für 69¤) und du
    > bist bei 508¤ aber da is dann auch wirklich alles eingerechnet! :)
    >

    da kann ich mir sogar für 89¤ ne 256GB SSD listen wenn ich vom Preis (Ebay ,Versteigerungen) die Sachen Eingekauft hab. die meisten eingekauften Komplett Pc Systeme die auf Intel Basieren werden so oder so verschrottet ,da sie generell nicht Rentabel sind (also Mainboard + CPU) den Rest wird dann über Autkionsplattformen vertickt und sie bringen dann wieder das ein was ich für die Pc Systeme bezahlt hab.

    > Und ich habe in BF3 um die 34-61 FPS und im Schnitt 47 bei 1080p. Was
    > bremst ist eindeutig die Grafikkarte mit nur DDR3 Ram. Werde auf eine
    > GeForce 960 umsatteln demnächst und dann geht's ab :D Kaveri hatte ich
    > früher auch mal gewollt, aber dann verworfen (hab immernoch das Board hier
    > mit A4-4000 Trinity Chip also FM2+ Board und verticke das bald weil will
    > kein Kaveri mehr). Ich finde Kaveri hat einfach viel zu wenig Leistung und
    > ist enttäuschend. Gegen die integrierte Intel Iris natürlich top aber
    > naja... Lieber ne dedizierte Karte um die 160¤ die deutlich vorbei zieht
    > und auch nur 120W TDP hat :)

    Ich hab noch eine Richland APU am laufen (A10-6800K) auf einem Gigabyte G1,SniperA88X wo 32 GB Ram DDR3 PC 2133 drauf gesteckt sind. Ich verwende zwar kein windows sondern ein Linux aber meine Sapphire R9 280X Tri OC-X läuft in der zusammenstellung einandfrei. Bei der Kühlung musste ich lediglich einen Massiveren Übbig (Montröen) Kühler einsetzten der sogar FX Prozesoren Kühlen kann. Da Die Richland APU Oc auf 4X 4.4 GHz mit em Mainboard arbeitet. die Kiste läuft seit 2 Jahren Problemlos ohne zu mucken und zu murren. Grafik Bearbeitung Bitcoin Mining und Co läuft alles Sauber und zufrieden drauf. Selbst Unigine Demos mit Open GL lassen sich auf der Kiste in wundervoller Auflösung und Ruckelfrei ansehen ,haben Benchmarks dort wo so manche Nvidia Grafikkarte alt aussieht .

    Es wird warscheinlich so sein das ich die Kaveri APU Überspringe und zur neuen APU wechseln werde. eine Kaveri APU wird dann irgendwann wieder eingesetzt wen eine kleine Daddelkiste zusammengestellt wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.05.15 08:08 durch Nugget32.

  8. Re: 7850 ist ein Geheimtipp

    Autor: Anonymer Nutzer 30.05.15 - 13:21

    Nugget32 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man sollte auch Beachten das nicht jeder die gleichen Preise erreicht wie
    > du !
    >
    > Bei Ebay habe ich auch viele Schnäppchen geschossen von denen du träumst.

    Mit Geduld sicherlich :)
    Ist ja auch Gebrauchtware die CPU.

    > auch hier hab ich einen AMD/ATI "Kaveri" A10-7850K für 1 Euro + 5 Euro
    > Versand geschossen keine Frage :-)

    Nett! o.o

    > Ebenso auch Komponenten wie Speicher oder Mainboards.
    > Es kommt hier eher drauf an die Komponenten in shops Online im WWW oder
    > Regional vor Ort zu Erwerben. Da ist es erheblich Schwieriger . In den
    > meisten Fällen kauf ich aber über Insolvenzauktionen ,Zwangversteigerungen
    > oder anderen Auktionen ( wie z.B. über Pfandliehäuser) da kriege ich
    > sachen zu Preisen die man in o.g. stellen die Hardware nicht bekommt.

    Ich hab zu sowas keine Verbindungen :(

    > da kann ich mir sogar für 89¤ ne 256GB SSD listen wenn ich vom Preis (Ebay
    > ,Versteigerungen) die Sachen Eingekauft hab. die meisten eingekauften
    > Komplett Pc Systeme die auf Intel Basieren werden so oder so verschrottet
    > ,da sie generell nicht Rentabel sind (also Mainboard + CPU) den Rest wird
    > dann über Autkionsplattformen vertickt und sie bringen dann wieder das ein
    > was ich für die Pc Systeme bezahlt hab.

    Damals als ich mir diese SSD kaufte war ihr Preis top. Hab sie im Saturn Onlineshop gekauft damals.

    > Ich hab noch eine Richland APU am laufen (A10-6800K) auf einem Gigabyte
    > G1,SniperA88X wo 32 GB Ram DDR3 PC 2133 drauf gesteckt sind. Ich verwende
    > zwar kein windows sondern ein Linux aber meine Sapphire R9 280X Tri OC-X
    > läuft in der zusammenstellung einandfrei. Bei der Kühlung musste ich
    > lediglich einen Massiveren Übbig (Montröen) Kühler einsetzten der sogar FX
    > Prozesoren Kühlen kann. Da Die Richland APU Oc auf 4X 4.4 GHz mit em
    > Mainboard arbeitet. die Kiste läuft seit 2 Jahren Problemlos ohne zu mucken
    > und zu murren. Grafik Bearbeitung Bitcoin Mining und Co läuft alles Sauber
    > und zufrieden drauf. Selbst Unigine Demos mit Open GL lassen sich auf der
    > Kiste in wundervoller Auflösung und Ruckelfrei ansehen ,haben Benchmarks
    > dort wo so manche Nvidia Grafikkarte alt aussieht .

    Monsterkühler hab ich auch. Wiegesagt einen Arctic Cooling Freezer i30 mit einer max. Kühlkapazität von 320 Watt. Das ist echt heftig. Da hab ich aber den Lüfter verkehrtrum drauf und auf kleinste Drehstufe. Der saugt jetzt also die Luft durch die Kühlrippen langsam durch. Die dadurch erreichte Kühlleistung unter absoluter Stille reicht mir vollkommen (hab einfach den Lüfter unter der Plastikverkleidung falschrum draufgesteckt). Und weil der Lüfter nicht mehr auf die Finnen pustet, hab ich später genau dort auch keine fest angedrückten Wollmäuse xD Sondern nur auf der Rückseite ganz sanft aufliegend ein Film den ich leicht wegsaugen kann :) Diese Kühlleistung brauche ich aber gar nicht. Durch meine Änderungen und die Runterregelung ist meine Kühlleistung ja auch deutlich reduziert. Somit läuft er jedoch silent trotz voller Last. Da ist trotzdem nur die i5 3570k CPU drin und AMD Kram saugt mir eindeutig zuviel Strom den ich teuer selber bezahlen muss... Selbst übertakten tue ich nicht. Klar ich hab nen K Modell aber auch nur weil günstig auf Ebay. War mir egal ob K oder nicht. Hauptsache 3570er und günstig xD Übertakten würde ja auch noch den Stromverbrauch hoch treiben auf bis 100Watt oder mehr was ich nicht will... Daher will ich eigentlich auf ne GeForce 960 upgraden, jedoch bin ich bisher immernoch bei meiner GeForce 740 geblieben. Weil die einfach viel weniger Strom zieht. Die 960er hat gute Spielleistung aber genehmigt sich 120 Watt (das Doppelte) X.x

    > Es wird warscheinlich so sein das ich die Kaveri APU Überspringe und zur
    > neuen APU wechseln werde. eine Kaveri APU wird dann irgendwann wieder
    > eingesetzt wen eine kleine Daddelkiste zusammengestellt wird.

    Ich vermeide Kaveri. Ich hab die Testberichte gesehen und war enttäuscht. Für Mini ITX Systeme im HTPC Format ist Kaveri sicher gut. Dafür daß es CPU und GPU in einem ist, ist auch der Stromverbrauch absolut top gering. Aber für meinen Bedarf dann doch ein wenig zu wenig Leistung. Und mein PC hat mit seinen zirka 132 Watt TDP (72w tdp intel + 60w tdp grafik) mehr Spielleistung als der Kaveri und vorallem deutlich mehr CPU Leistung. Ich daddel ja nicht mehr so viel und auch Desktop Computing soll möglichst flott gehen. Für mich wo es nicht so extrem auf Platz ankommt sondern auf bestes Preis und Stromverbrauch Verhältnis ist (aber auch nur weil die Intel CPU so günstig zu haben war auf Ebay) meine Lösung deutlich besser für mich. Daher hab ich Kaveri abgeschrieben für mich :)

    Die APU ist vielleicht günstig, aber wenn man dann noch DualRank (oft ist Ram SingleRank und das spiel ne deutliche Rolle bei APU's wegen der Performance weil DualRank haben in Tests einen guten Schub an Performance bei gleicher MHz Taktung mit den AMD APU's. Leider zeigt nicht jeder Shop das an im Filter bei den Specs ob Single oder DualRank...) Ram kaufen muss mit entsprechender Taktung, ist man doch schon wieder einen guten Batzen Geld los. Dann lieber so wie jetzt hier :)

  9. Re: 7850 ist ein Geheimtipp

    Autor: Anonymer Nutzer 30.05.15 - 13:28

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BF4 mit geringen Settings 45Fps. Also Ruckelorgie. Als Shooter quasi
    > unspielbar. Selbst Single-Player ist da schon Schmerzgrenze. Fuer die
    > integrierte IGP sicherlich kein schlechter Wert. Praxistauglich ist das
    > jedoch nicht. Und damit auch kein Geheimtipp.

    45 FPS bezeichnest du als Ruckelorgie? omg O.o
    Also darauf laufen die Spiele absolut flüssig und abgesehen von einer schlechten Engine (Source) wo man hohe FPS Zahlen für ein flüssiges Gameplay braucht und bei Aktivierung von VSync die Maus sich anfühlt wie als würde der Cursor von einem Gummiband zeitversetzt hinterhergezogen, laufen Spiele eigentlich sehr gut bei den Framerates...

  10. Re: 7850 ist ein Geheimtipp

    Autor: HubertHans 30.05.15 - 17:25

    Clarissa1986 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HubertHans schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > BF4 mit geringen Settings 45Fps. Also Ruckelorgie. Als Shooter quasi
    > > unspielbar. Selbst Single-Player ist da schon Schmerzgrenze. Fuer die
    > > integrierte IGP sicherlich kein schlechter Wert. Praxistauglich ist das
    > > jedoch nicht. Und damit auch kein Geheimtipp.
    >
    > 45 FPS bezeichnest du als Ruckelorgie? omg O.o
    > Also darauf laufen die Spiele absolut flüssig und abgesehen von einer
    > schlechten Engine (Source) wo man hohe FPS Zahlen für ein flüssiges
    > Gameplay braucht und bei Aktivierung von VSync die Maus sich anfühlt wie
    > als würde der Cursor von einem Gummiband zeitversetzt hinterhergezogen,
    > laufen Spiele eigentlich sehr gut bei den Framerates...

    Ja. 45FPS ist Ruckelorgie hoch drei. Das du es in zwischen durch die allgemeine "Verbloedung" durch TFT-Monitore und 30FPS-Games auf Konsolen gewohnt bist aendert nichts daran. 60FPS ist bei Shootern hoechstens spielbar zu nennen. Ruckelfrei braucht mehr als das Doppelte an FPS. Und da kannst du diskutieren wie du willst. War schon immer so und wird auch so bleiben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.05.15 17:25 durch HubertHans.

  11. Re: 7850 ist ein Geheimtipp

    Autor: Anonymer Nutzer 30.05.15 - 22:25

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja. 45FPS ist Ruckelorgie hoch drei. Das du es in zwischen durch die
    > allgemeine "Verbloedung" durch TFT-Monitore und 30FPS-Games auf Konsolen
    > gewohnt bist aendert nichts daran. 60FPS ist bei Shootern hoechstens
    > spielbar zu nennen. Ruckelfrei braucht mehr als das Doppelte an FPS. Und da
    > kannst du diskutieren wie du willst. War schon immer so und wird auch so
    > bleiben.

    Ich würde dir mal empfehlen deinen Ton etwas zu mäßigen. Ich werde mich nicht auf dieses Niveau einlassen.

    Kleiner Auszug aus Wikipedia: "Die Bildrate sollte einen Wert von ca. 30 Bildern/Sekunden nicht unterschreiten, um dem menschlichen Auge bei bewegten Bildinhalten einen flüssigen Bildeindruck vermitteln zu können. [...] Bei Flüssigkristallbildschirmen hingegen wirkt sich die Bildwiederholfrequenz kaum auf den Flimmereindruck aus, da prinzipbedingt die Helligkeit jedes Bildpunktes zwischen den Bildwechseln nahezu konstant bleibt, was Hell-Dunkelwechsel vermeidet. Bemerkenswert ist, dass das menschliche Sehvermögen in den Außenbereichen durch die Stäbchen empfindlicher bei Helligkeitsänderungen reagiert. Flimmern wird daher eher wahrgenommen, wenn man z. B. einen Röhrenmonitor aus einem Augenwinkel betrachtet."

    Bei heutigen Flüssigkristallbildschirmen ist eine Bildwiederholfrequenz von 30 fps absolut in Ordnung. Wobei noch nicht absolut geschmeidig. Aber 60 ist definitiv absolut flüssig. Das Flimmern spielt keine Rolle mehr bei heutigen "nicht-CRT" Bildschirmen. Die Behauptung man bräuchte weit mehr für eine Ruckelfreiheit ist glatter Unsinn. Das menschliche Auge kann nicht mal 30 fps richtig wahrnehmen.

    Zitat: "Das menschliche Auge verarbeitet ca. 23-25 Bilder pro Sekunde weswegen die gängige Bildfrequenz bei zum Beispiel Kinofilmen bei 24 Bildern pro Sekunde liegt."

    http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Bildfrequenz.html

    Und 60Hz sind deutlich darüber und da TFT flimmert das Bild auch nicht. 60Hz ist von daher mehr als absolut flüssig wahrgenommen. Das Rucken wovon du sprichst hat mit der Engine oder dem Spiel zu tun, aber nicht mit dem Bildschirm ansich... Da das Spiel auf die Mauseingabe reagiert und wartet, bemerkst du bei zu groben Aussetzern ein rucken. Das ist enginebedingt besser oder schlechter gelöst. Es gibt Spiele wie CounterStrike Source die das extrem zeigen und bei 60Hz VSync enabled von der Maus ein Gefühl vermitteln, als würde die Eingabe zeitverzögert wie an einem Gummiband hinterher schleifen. Das hat jedoch nichts mit der nötigen Bildfrequenz des Monitors selber zu tun... Es gibt durchaus Spiele, die das gut umsetzen trotz 60Hz und VSync. Quake 3 Arena zB. konnte man perfekt auf 60Hz spielen und die Maus fühlte sich immer "direkt" an ohne Eingabeverzögerung.

  12. Re: 7850 ist ein Geheimtipp

    Autor: HubertHans 01.06.15 - 07:34

    Clarissa1986 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HubertHans schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja. 45FPS ist Ruckelorgie hoch drei. Das du es in zwischen durch die
    > > allgemeine "Verbloedung" durch TFT-Monitore und 30FPS-Games auf Konsolen
    > > gewohnt bist aendert nichts daran. 60FPS ist bei Shootern hoechstens
    > > spielbar zu nennen. Ruckelfrei braucht mehr als das Doppelte an FPS. Und
    > da
    > > kannst du diskutieren wie du willst. War schon immer so und wird auch so
    > > bleiben.
    >
    > Ich würde dir mal empfehlen deinen Ton etwas zu mäßigen. Ich werde mich
    > nicht auf dieses Niveau einlassen.
    >
    > Kleiner Auszug aus Wikipedia: "Die Bildrate sollte einen Wert von ca. 30
    > Bildern/Sekunden nicht unterschreiten, um dem menschlichen Auge bei
    > bewegten Bildinhalten einen flüssigen Bildeindruck vermitteln zu können.
    > [...] Bei Flüssigkristallbildschirmen hingegen wirkt sich die
    > Bildwiederholfrequenz kaum auf den Flimmereindruck aus, da prinzipbedingt
    > die Helligkeit jedes Bildpunktes zwischen den Bildwechseln nahezu konstant
    > bleibt, was Hell-Dunkelwechsel vermeidet. Bemerkenswert ist, dass das
    > menschliche Sehvermögen in den Außenbereichen durch die Stäbchen
    > empfindlicher bei Helligkeitsänderungen reagiert. Flimmern wird daher eher
    > wahrgenommen, wenn man z. B. einen Röhrenmonitor aus einem Augenwinkel
    > betrachtet."
    >
    > Bei heutigen Flüssigkristallbildschirmen ist eine Bildwiederholfrequenz von
    > 30 fps absolut in Ordnung. Wobei noch nicht absolut geschmeidig. Aber 60
    > ist definitiv absolut flüssig. Das Flimmern spielt keine Rolle mehr bei
    > heutigen "nicht-CRT" Bildschirmen. Die Behauptung man bräuchte weit mehr
    > für eine Ruckelfreiheit ist glatter Unsinn. Das menschliche Auge kann nicht
    > mal 30 fps richtig wahrnehmen.
    >
    > Zitat: "Das menschliche Auge verarbeitet ca. 23-25 Bilder pro Sekunde
    > weswegen die gängige Bildfrequenz bei zum Beispiel Kinofilmen bei 24
    > Bildern pro Sekunde liegt."
    >
    > www.uni-protokolle.de
    >
    > Und 60Hz sind deutlich darüber und da TFT flimmert das Bild auch nicht.
    > 60Hz ist von daher mehr als absolut flüssig wahrgenommen. Das Rucken wovon
    > du sprichst hat mit der Engine oder dem Spiel zu tun, aber nicht mit dem
    > Bildschirm ansich... Da das Spiel auf die Mauseingabe reagiert und wartet,
    > bemerkst du bei zu groben Aussetzern ein rucken. Das ist enginebedingt
    > besser oder schlechter gelöst. Es gibt Spiele wie CounterStrike Source die
    > das extrem zeigen und bei 60Hz VSync enabled von der Maus ein Gefühl
    > vermitteln, als würde die Eingabe zeitverzögert wie an einem Gummiband
    > hinterher schleifen. Das hat jedoch nichts mit der nötigen Bildfrequenz des
    > Monitors selber zu tun... Es gibt durchaus Spiele, die das gut umsetzen
    > trotz 60Hz und VSync. Quake 3 Arena zB. konnte man perfekt auf 60Hz spielen
    > und die Maus fühlte sich immer "direkt" an ohne Eingabeverzögerung.

    Den Auszug aus der Wikipedia kannst du dir schenken. Es reicht eine Bewgeungsabfolge mit der Geschwindigkeit von um die 15 Bilder die Sekunde, um eine Bewegung wahr zu nehmen. Dein Auge kann aber viel mehr verarbeiten. Die meisten menschen keonnen noch bei ueber 100Hz ein Flimmern wahr nehmen, somit ist 60Hz oder 30Hz als Grenze einfach unfung. Dann kommt noch die Groeße des Bildschirms dazu und die Bewegungsgeschwindigkeit der Objekte auf dm Bildschirm. Bei 2D-Spielen wirst du meist mit 50FPS interleaved/ 60FPS ausreichend gut unterwegs sein. Bei Shootern jedoch nicht. Das kann nicht fluessig sein.

    Und TFTs koennen sehr wohl flimmern. Ist auch Humbug. Einige TFTs haben ein schlechten Inverter verbaut. Oder es geschieht Absichtlich wie bei meinem Monitor von LG. 60Hz sind niemals fluessig gewesen bei Shootern und werden es niemals sein.

    Und das Zitat von Uni-Protokoll ist eine unbewiesene LUEGE!

  13. Re: 7850 ist ein Geheimtipp

    Autor: HubertHans 01.06.15 - 08:07

    Um noch etwas hinzuzufuegen: Ich sehe bei meinem LG sofort ob das Backlite-Strobe aktiv ist oder nicht (144Hz Flimmern) und ob der Monitor bei 60Hz oder hoeher laeuft. Da staunste was. Ist natuerlich unmoeglich. Aber komischerweise sieht das fast jeder.

  14. Re: 7850 ist ein Geheimtipp

    Autor: Anonymer Nutzer 02.06.15 - 01:37

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den Auszug aus der Wikipedia kannst du dir schenken.

    Ah, da spricht der Experte der es besser weiß als die offiziellen Quellen! :)

    > Es reicht eine
    > Bewgeungsabfolge mit der Geschwindigkeit von um die 15 Bilder die Sekunde,
    > um eine Bewegung wahr zu nehmen.

    Unsinn.

    > Dein Auge kann aber viel mehr verarbeiten.

    Stimmt.

    > Die meisten menschen keonnen noch bei ueber 100Hz ein Flimmern wahr nehmen,

    Absoluter Unsinn.
    Das Flimmern war deswegen wahrzunehmen, weil die CRT Technik anders funktionierte und das leuchten jedes einzelnen geschriebenen Punktes wieder anfing dunkler zu werden bis zu verschwinden, wenn nicht schnell genug neu drübergeschrieben wurde. Das Flimmern ist durch den hell dunkel Unterschied aufgetreten beim Bild Neuaufbau. Bei heutigen Flachbild Monitoren wird eine ganz andere Technik angewendet und da flimmert visuell absolut gar nichts mehr.

    > somit ist 60Hz oder 30Hz als Grenze einfach unfung.

    Unfug sind lediglich deine in den Raum gestellten Behauptungen die der Realität widersprechen, welche du ja so vehement ablehnst obwohl ich dir sogar Quellen beschafft habe, die du wiederum einfach ignorierst. Im Grunde eigentlich sinnlos mit dir weiter zu diskutieren. Jemand der auf biegen und brechen recht haben will auch wenn offizielle Quellen anderes wiedergeben, ist eigentlich keine Diskussion wert.

    > Dann kommt noch die
    > Groeße des Bildschirms dazu und die Bewegungsgeschwindigkeit der Objekte
    > auf dm Bildschirm. Bei 2D-Spielen wirst du meist mit 50FPS interleaved/
    > 60FPS ausreichend gut unterwegs sein. Bei Shootern jedoch nicht. Das kann
    > nicht fluessig sein.

    Die Bewegungsgeschwindigkeit der Objekte spielt nur eine Rolle bei sehr geringen Frequenzen. Denn dort tritt dann Tearing auf im Bild. Aber selbst bei Kinofilmen die in 24p Frequenz abgespielt werden nimmt man vielleicht noch ein sehr schwaches rucken wahr bei starken Schwenks, aber jedoch überhaupt kein Tearing mehr.

    Egal was du wie haben "willst", es ist absolut flüssig bei 60Hz.

    > Und TFTs koennen sehr wohl flimmern. Ist auch Humbug. Einige TFTs haben ein
    > schlechten Inverter verbaut. Oder es geschieht Absichtlich wie bei meinem
    > Monitor von LG.

    Ausnahmen bestätigen die Regel. Es flimmert nicht und bei meinem flimmert absolut gar nichts. Das Bild ist ruhig und klar. Bei meinem alten CRT Röhrenmonitor flimmerte 60Hz wiegesagt nur deswegen, weil die Hintergrundbeleuchtung nicht konstant war wie sie es heute jedoch ist bei Flachbildschirmen und deswegen war das Bild neu schreiben sichtbarer wahrnehmbar. Nicht richtig folgbar, aber eben als schwaches, unangenehmes flimmern.

    > 60Hz sind niemals fluessig gewesen bei Shootern und werden
    > es niemals sein.

    60Hz war schon immer flüssig bei Shootern und wird es auch immer bleiben. 30fps gibt schon ein absolut geschmeidiges Bild, aber 60fps fühlt sich dann zumindest Engine technisch deutlich flüssiger an. Das hat aber weniger mit der Bildwiederholrate als mit der Technik der Maus zu tun und wie diese funktioniert.

    > Und das Zitat von Uni-Protokoll ist eine unbewiesene LUEGE!

    Is klar... *gähn* :)
    Ich denke das einzige was eine Lüge ist sind deine Behauptungen hier. Die Quellen sprechen eine deutliche Sprache ebenso Wikipedia wie auch die Uni. Und die Angaben sind mit Fakten verknüpft. Und wenn eine Uni etwas veröffentlicht dann hat das wohl eher Hand und Fuß als irgend ein Forums Posting eines anonymen Menschen.

  15. Re: 7850 ist ein Geheimtipp

    Autor: Anonymer Nutzer 02.06.15 - 01:43

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Um noch etwas hinzuzufuegen: Ich sehe bei meinem LG sofort ob das
    > Backlite-Strobe aktiv ist oder nicht (144Hz Flimmern) und ob der Monitor
    > bei 60Hz oder hoeher laeuft. Da staunste was. Ist natuerlich unmoeglich.
    > Aber komischerweise sieht das fast jeder.

    Egal ob ich mit 60, 120 oder 240 fps spiele, das Spiel ist immer gleich. Einen Unterschied fühle ich rest bei 30 fps. Ich kann deine Behauptungen absolut nicht bestätigen. Und wenn dein Bildschirm ein Darstellungsproblem hat mit 60Hz, da es nativ eine höhere Frequenz hat, dann kannst du dich dafür bei LG bedanken. Das ist aber nicht mein Problem. Ich nutze die Technik immer in nativer Auflösung und Frequenz :)

  16. Re: 7850 ist ein Geheimtipp

    Autor: HubertHans 02.06.15 - 08:12

    Clarissa1986 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HubertHans schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Um noch etwas hinzuzufuegen: Ich sehe bei meinem LG sofort ob das
    > > Backlite-Strobe aktiv ist oder nicht (144Hz Flimmern) und ob der Monitor
    > > bei 60Hz oder hoeher laeuft. Da staunste was. Ist natuerlich unmoeglich.
    > > Aber komischerweise sieht das fast jeder.
    >
    > Egal ob ich mit 60, 120 oder 240 fps spiele, das Spiel ist immer gleich.
    > Einen Unterschied fühle ich rest bei 30 fps. Ich kann deine Behauptungen
    > absolut nicht bestätigen. Und wenn dein Bildschirm ein Darstellungsproblem
    > hat mit 60Hz, da es nativ eine höhere Frequenz hat, dann kannst du dich
    > dafür bei LG bedanken. Das ist aber nicht mein Problem. Ich nutze die
    > Technik immer in nativer Auflösung und Frequenz :)

    Du merkst bei ueber 30FPS/Hz keinen unterschied mehr? Du meinst wohl eher du bist ignorant oder so. Mein Monitor kann 144Hz, uebrigens.

  17. Fakten

    Autor: Anonymer Nutzer 02.06.15 - 15:31

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du merkst bei ueber 30FPS/Hz keinen unterschied mehr? Du meinst wohl eher
    > du bist ignorant oder so. Mein Monitor kann 144Hz, uebrigens.

    Du hast nicht richtig gelesen was ich geschrieben habe :)

    Ich sagte ich sehe bei 30 fps ein flüssiges Bild. Was ich aber bei 30 fps noch merke ist, daß gerade in Shootern die Maus sich noch was "träge" anfühlt.

    Ich habe nur zur Info einen 60Hz Monitor und zwar von AOC (e2243Fws).

    Wenn ich jetzt in CounterStrike Global Offensive VSync aktiviere und es auf 60Hz bremse, dann fühlt sich die Maus an als wäre der Cursor an einem Gummiband und würde sich leicht verzögert erst mitbewegen. Sehr minimal nur der Effekt aber spürbar. Wenn ich jetzt aber das VSync deaktiviere, dann läuft das Spiel auf 230-299fps und dann ist dieser Effekt absolut weg und die Maus absolut flüssig zu bewegen ohne Inputlags egal wie schnell ich hin oder her bewege.

    So, wie ich schon sagte das ist ein ENGINE PROBLEM! :)

    Denn: Mein Monitor gibt weiterhin "nur" 60 Bilder Pro Sekunde wieder! ^^ Es werden also alle die zuviel sind einfach verworfen! Oder dank fehlendem VSync Halbbilder angezeigt! :)

    Aber: weil es deutlich über 60fps sind im Spiel, wird zwar mit Halbbildern an den Monitor gearbeitet, jedoch sind die Unterschiede im Halbbild so minimalst, daß du schon gar kein Tearing mehr richtig wahrnimmst. Und wenn überhaupt dann nur absolut minimalst.

    Auch bei 60Hz durch VSync erzwungen ist die Grafikausgabe und die Bewegungen schon ABSOLUT flüssig dargestellt ohne Ruckler jeglicher Art im Bild! Das einzige was halt dann zu merken ist, ist dank VSync daß die Grafikkarte pausiert (weil sie auf den Monitor warten muss) und diese Erzwingung eben technisch bedingt auch den Mauscursor pausiert, weil halt die ganze Grafikausgabe pausiert wird.

    Wenn ich also ohne VSync spiele, rendert die Engine über 200fps. Dadurch kann die Mausbewegung absolut flüssig wiedergegeben werden. Mein Monitor jedoch gibt weiterhin nur 60 Bilder pro Sekunde real aus weil es ein 60Hz Gerät ist! Also EGAL wieviel mein PC an Bildern rendern kann, es werden nur 60fps real dargestellt!

    Und TROTZDEM ist das Bild absolut flüssig! :D

    Wie ich schon sagte, die Flüssigkeit in Bewegungen hat absolut NICHTS mehr mit Hz zu tun. Natürlich haben einige TFT's Mängel, da die Kristallstrukturen des Panels so träge sind, daß sie zu langsam schalten und "dann" siehst du ein schmieren im Bild! Das liegt nicht an den "nur" 60Hz, sondern an der Resonanzzeit! Die wird bei TFT's angegeben in ms also Zeiteinheiten. Früher zu Anfängen gab es sogar mal 16ms Panels. Dann 8ms, 5ms und jetzt sind sogar 2ms oder bis zu 1ms Reaktionszeit üblich. Die Panels haben sich immer weiter verbessert! :)

    Wenn die ms Reaktionszeiten der Kristalle zu groß ist, dann wird zwar auch die 60Hz verarbeitet, jedoch ist das Umschalten zwischen den einzelnen Bildern so "träge" anstatt blitzschnell passiert, daß die einzelnen Bilder keinen scharfen Eindruck machen bei Bewegungen, sondern verschmiert wirken! :)

    Wenn aber jedes einzelne Bild schnell genug sauber und klar geschaltet wird auf dem Panel, DANN sieht es auch gestochen scharf aus und die gezeigten Bewegungen verschmieren nicht mehr so :D

    Es wirkt dann also insgesamt schärfer in Bewegungs Szenen.

    Und wie schon gesagt, daß sich bei VSync die Maus wie an einem Gummiband geführt anfühlt, ist ein Engine Problem! Würde die Engine flüssige Bewegungen der Maus unabhängig vom Einzelbild rendern, dann wäre die Bewegung auch als absolut flüssig wahrzunehmen TROTZ VSync! :)

    Darum kommen jetzt Kinofilme auch in 60Hz raus (der Hobbit). Weil diese Frequenz ABSOLUT mehr als ausreichend für ein flüssiges Bild ist!

    Es liegt NICHT an den Hz wenn ein Bild schlecht dargestellt wird, wenn die Hz schon 60Hz sind! Es liegt dann an den Reaktionszeiten des Panels bzw. der internen Technik im Panel (wenn sie unsauber arbeitet) oder aber am Spiel selbst!

    Und jetz kommts, wenn ich ein Spiel ohne VSync abspiele und es trotzdem nur 40fps erreicht, ist es immernoch als absolut flüssig empfunden von mir! Nur da ich VSync aus habe, ist auch das Maus Problem (Gummiband Gefühl) nicht mehr da! Warum das auftaucht wenn man VSync aktiviert und in manchen Spielen trotz VSync trotzdem nicht vorhanden ist, das wird wohl an den Engines liegen. Manche Spiele haben das Problem und manche nämlich nicht! :)

    Quake 3 Arena hatte es zB. nicht! Da war die Maus Eingabe geschmeidig trotz VSync on! :D

    Und die Fachquellen unterstützen meine Aussage. Das jetzt auf 60Hz umgestellt wird in Kinofilmen (manche) ist halt deswegen der Fall, weil man die Kristalle vom speziellen Projektor Panel somit schneller schalten kann. Da diese auch moderner sind. Und somit die Bewegungen im Bild flüssiger wirken. Das hat weniger mit der Framerate als mit der Darstellung jedes einzelnen Frames, also den veralteten Projektoren zu tun. Die jetzt gegen neuere mit reaktionsschnelleren Panels ausgetauscht werden. Und 60Hz reicht mehr als dicke. Bei 40fps ist Battlefield 3 für mich schon absolut flüssig. Bei 30fps sehe ich so langsam die Grenze wo ich das Spielgeschehen nicht mehr als gerade so "geschmeidig" empfinde aber die Bildausgabe wirkt IMMER NOCH flüssig! Es ist halt nur dann mit der Maus das Problem daß es anfängt schwerer zu werden daß man gut zielen kann. Es zieht sich dann einfach, Enginebedingt...

    Bei 40fps und mehr ist das Spiel jedoch absolut flüssig und ich kann sehr flott umherrennen und sehr präzise zielen mit der Maus und prima spielen.

    Du hast einfach Unrecht und wirfst Dinge durcheinander. Das sage nicht nur ich dir, sondern auch die Uni hat es bestätigt mit der Frequenz und auch Wikipedia, wobei Wikipedia sogar von anerkannten Quellen gestützt ist und somit valide.

    Und jetzt hat sich jede weitere Diskussion für mich erledigt, wenn du immernoch darauf herumreiten willst, tue das bitte ohne mich. Ich habe mehr als genau präzise beschrieben warum du falsch liegst und woran es im Detail liegt. Habe mir richtig viel Zeit genommen für dich jetzt. Ich hoffe du weißt dies zu würdigen und nimmst etwas mit von dem Fachwissen. Wenn nicht, ist es zwar schade drum, aber dann kann ja ein anderer immernoch davon profitieren (der dieses Posting hier durch ne Google Suche mal findet oder so). Also überflüssige Mühe war es so oder so nicht. Goolem löscht ja gottseidank alte Unterhaltungen scheinbar nicht und so kann jeder die Infos lesen auch rückwirkend :)

    Und jetzt wünsche ich dir einen schönen Tag beim zocken :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.06.15 15:31 durch Clarissa1986.

  18. Re: Fakten

    Autor: HubertHans 05.06.15 - 08:44

    Clarissa1986 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HubertHans schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du merkst bei ueber 30FPS/Hz keinen unterschied mehr? Du meinst wohl
    > eher
    > > du bist ignorant oder so. Mein Monitor kann 144Hz, uebrigens.
    >
    > Du hast nicht richtig gelesen was ich geschrieben habe :)
    >
    > Ich sagte ich sehe bei 30 fps ein flüssiges Bild. Was ich aber bei 30 fps
    > noch merke ist, daß gerade in Shootern die Maus sich noch was "träge"
    > anfühlt.
    >
    > Ich habe nur zur Info einen 60Hz Monitor und zwar von AOC (e2243Fws).
    >
    > Wenn ich jetzt in CounterStrike Global Offensive VSync aktiviere und es auf
    > 60Hz bremse, dann fühlt sich die Maus an als wäre der Cursor an einem
    > Gummiband und würde sich leicht verzögert erst mitbewegen. Sehr minimal nur
    > der Effekt aber spürbar. Wenn ich jetzt aber das VSync deaktiviere, dann
    > läuft das Spiel auf 230-299fps und dann ist dieser Effekt absolut weg und
    > die Maus absolut flüssig zu bewegen ohne Inputlags egal wie schnell ich hin
    > oder her bewege.
    >
    > So, wie ich schon sagte das ist ein ENGINE PROBLEM! :)
    >
    > Denn: Mein Monitor gibt weiterhin "nur" 60 Bilder Pro Sekunde wieder! ^^ Es
    > werden also alle die zuviel sind einfach verworfen! Oder dank fehlendem
    > VSync Halbbilder angezeigt! :)
    >
    > Aber: weil es deutlich über 60fps sind im Spiel, wird zwar mit Halbbildern
    > an den Monitor gearbeitet, jedoch sind die Unterschiede im Halbbild so
    > minimalst, daß du schon gar kein Tearing mehr richtig wahrnimmst. Und wenn
    > überhaupt dann nur absolut minimalst.
    >
    > Auch bei 60Hz durch VSync erzwungen ist die Grafikausgabe und die
    > Bewegungen schon ABSOLUT flüssig dargestellt ohne Ruckler jeglicher Art im
    > Bild! Das einzige was halt dann zu merken ist, ist dank VSync daß die
    > Grafikkarte pausiert (weil sie auf den Monitor warten muss) und diese
    > Erzwingung eben technisch bedingt auch den Mauscursor pausiert, weil halt
    > die ganze Grafikausgabe pausiert wird.
    >
    > Wenn ich also ohne VSync spiele, rendert die Engine über 200fps. Dadurch
    > kann die Mausbewegung absolut flüssig wiedergegeben werden. Mein Monitor
    > jedoch gibt weiterhin nur 60 Bilder pro Sekunde real aus weil es ein 60Hz
    > Gerät ist! Also EGAL wieviel mein PC an Bildern rendern kann, es werden nur
    > 60fps real dargestellt!
    >
    > Und TROTZDEM ist das Bild absolut flüssig! :D
    >
    > Wie ich schon sagte, die Flüssigkeit in Bewegungen hat absolut NICHTS mehr
    > mit Hz zu tun. Natürlich haben einige TFT's Mängel, da die
    > Kristallstrukturen des Panels so träge sind, daß sie zu langsam schalten
    > und "dann" siehst du ein schmieren im Bild! Das liegt nicht an den "nur"
    > 60Hz, sondern an der Resonanzzeit! Die wird bei TFT's angegeben in ms also
    > Zeiteinheiten. Früher zu Anfängen gab es sogar mal 16ms Panels. Dann 8ms,
    > 5ms und jetzt sind sogar 2ms oder bis zu 1ms Reaktionszeit üblich. Die
    > Panels haben sich immer weiter verbessert! :)
    >
    > Wenn die ms Reaktionszeiten der Kristalle zu groß ist, dann wird zwar auch
    > die 60Hz verarbeitet, jedoch ist das Umschalten zwischen den einzelnen
    > Bildern so "träge" anstatt blitzschnell passiert, daß die einzelnen Bilder
    > keinen scharfen Eindruck machen bei Bewegungen, sondern verschmiert wirken!
    > :)
    >
    > Wenn aber jedes einzelne Bild schnell genug sauber und klar geschaltet wird
    > auf dem Panel, DANN sieht es auch gestochen scharf aus und die gezeigten
    > Bewegungen verschmieren nicht mehr so :D
    >
    > Es wirkt dann also insgesamt schärfer in Bewegungs Szenen.
    >
    > Und wie schon gesagt, daß sich bei VSync die Maus wie an einem Gummiband
    > geführt anfühlt, ist ein Engine Problem! Würde die Engine flüssige
    > Bewegungen der Maus unabhängig vom Einzelbild rendern, dann wäre die
    > Bewegung auch als absolut flüssig wahrzunehmen TROTZ VSync! :)
    >
    > Darum kommen jetzt Kinofilme auch in 60Hz raus (der Hobbit). Weil diese
    > Frequenz ABSOLUT mehr als ausreichend für ein flüssiges Bild ist!
    >
    > Es liegt NICHT an den Hz wenn ein Bild schlecht dargestellt wird, wenn die
    > Hz schon 60Hz sind! Es liegt dann an den Reaktionszeiten des Panels bzw.
    > der internen Technik im Panel (wenn sie unsauber arbeitet) oder aber am
    > Spiel selbst!
    >
    > Und jetz kommts, wenn ich ein Spiel ohne VSync abspiele und es trotzdem nur
    > 40fps erreicht, ist es immernoch als absolut flüssig empfunden von mir! Nur
    > da ich VSync aus habe, ist auch das Maus Problem (Gummiband Gefühl) nicht
    > mehr da! Warum das auftaucht wenn man VSync aktiviert und in manchen
    > Spielen trotz VSync trotzdem nicht vorhanden ist, das wird wohl an den
    > Engines liegen. Manche Spiele haben das Problem und manche nämlich nicht!
    > :)
    >
    > Quake 3 Arena hatte es zB. nicht! Da war die Maus Eingabe geschmeidig trotz
    > VSync on! :D
    >
    > Und die Fachquellen unterstützen meine Aussage. Das jetzt auf 60Hz
    > umgestellt wird in Kinofilmen (manche) ist halt deswegen der Fall, weil man
    > die Kristalle vom speziellen Projektor Panel somit schneller schalten kann.
    > Da diese auch moderner sind. Und somit die Bewegungen im Bild flüssiger
    > wirken. Das hat weniger mit der Framerate als mit der Darstellung jedes
    > einzelnen Frames, also den veralteten Projektoren zu tun. Die jetzt gegen
    > neuere mit reaktionsschnelleren Panels ausgetauscht werden. Und 60Hz reicht
    > mehr als dicke. Bei 40fps ist Battlefield 3 für mich schon absolut flüssig.
    > Bei 30fps sehe ich so langsam die Grenze wo ich das Spielgeschehen nicht
    > mehr als gerade so "geschmeidig" empfinde aber die Bildausgabe wirkt IMMER
    > NOCH flüssig! Es ist halt nur dann mit der Maus das Problem daß es anfängt
    > schwerer zu werden daß man gut zielen kann. Es zieht sich dann einfach,
    > Enginebedingt...
    >
    > Bei 40fps und mehr ist das Spiel jedoch absolut flüssig und ich kann sehr
    > flott umherrennen und sehr präzise zielen mit der Maus und prima spielen.
    >
    > Du hast einfach Unrecht und wirfst Dinge durcheinander. Das sage nicht nur
    > ich dir, sondern auch die Uni hat es bestätigt mit der Frequenz und auch
    > Wikipedia, wobei Wikipedia sogar von anerkannten Quellen gestützt ist und
    > somit valide.
    >
    > Und jetzt hat sich jede weitere Diskussion für mich erledigt, wenn du
    > immernoch darauf herumreiten willst, tue das bitte ohne mich. Ich habe mehr
    > als genau präzise beschrieben warum du falsch liegst und woran es im Detail
    > liegt. Habe mir richtig viel Zeit genommen für dich jetzt. Ich hoffe du
    > weißt dies zu würdigen und nimmst etwas mit von dem Fachwissen. Wenn nicht,
    > ist es zwar schade drum, aber dann kann ja ein anderer immernoch davon
    > profitieren (der dieses Posting hier durch ne Google Suche mal findet oder
    > so). Also überflüssige Mühe war es so oder so nicht. Goolem löscht ja
    > gottseidank alte Unterhaltungen scheinbar nicht und so kann jeder die Infos
    > lesen auch rückwirkend :)
    >
    > Und jetzt wünsche ich dir einen schönen Tag beim zocken :)

    Bei einem Shooter mit 60Hz Monitor kann die Bilddarstellung nuicht fluessig sein. Bei einem Schwennk mit der Maus sind die Bildspruenge extrem. Also erzaehl keine AMerchen. benutze einen zum Spielen geeigneten Monitor (120 - 144Hz) und dann wirst du merken, das die Story, die du hier auftischt, kompletter Unsinn ist.

  19. Re: Fakten

    Autor: Anonymer Nutzer 05.06.15 - 12:52

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei einem Shooter mit 60Hz Monitor kann die Bilddarstellung nuicht fluessig
    > sein. Bei einem Schwennk mit der Maus sind die Bildspruenge extrem. Also
    > erzaehl keine AMerchen.

    Blödsinn. Ich sehe da gar nichts springen! <.< Das Spiel läuft absolut flüssig und ohne Ruckler!

    > benutze einen zum Spielen geeigneten Monitor (120 -
    > 144Hz) und dann wirst du merken, das die Story, die du hier auftischt,
    > kompletter Unsinn ist.

    Abgesehen davon daß ich Fakten präsentiert und sogar Links von einer Universität und anderen "belegten und geprüften" Quellen aus Wikipedia gegeben habe, hast du bisher nichts als Behauptungen aufgestellt. Ich werde mir sicherlich "kein" anderen Bildschirm kaufen und mein Geld sinnlos verbraten! -.-

    Früher riefen manche schon Cheater weil ich so flink und präzise traf. Ich habe Reaktionszeiten von sehr deutlich unter einer Sekunde je nach Spiel. Ich sehe da einfach keinerlei Logik da dann noch was zu tauschen nur weil es mehr unnötige fps darstellen kann.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.06.15 12:54 durch Clarissa1986.

  20. Re: Fakten

    Autor: HubertHans 08.06.15 - 14:31

    Clarissa1986 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HubertHans schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei einem Shooter mit 60Hz Monitor kann die Bilddarstellung nuicht
    > fluessig
    > > sein. Bei einem Schwennk mit der Maus sind die Bildspruenge extrem. Also
    > > erzaehl keine AMerchen.
    >
    > Blödsinn. Ich sehe da gar nichts springen! <.< Das Spiel läuft absolut
    > flüssig und ohne Ruckler!
    >
    > > benutze einen zum Spielen geeigneten Monitor (120 -
    > > 144Hz) und dann wirst du merken, das die Story, die du hier auftischt,
    > > kompletter Unsinn ist.
    >
    > Abgesehen davon daß ich Fakten präsentiert und sogar Links von einer
    > Universität und anderen "belegten und geprüften" Quellen aus Wikipedia
    > gegeben habe, hast du bisher nichts als Behauptungen aufgestellt. Ich werde
    > mir sicherlich "kein" anderen Bildschirm kaufen und mein Geld sinnlos
    > verbraten! -.-
    >
    > Früher riefen manche schon Cheater weil ich so flink und präzise traf. Ich
    > habe Reaktionszeiten von sehr deutlich unter einer Sekunde je nach Spiel.
    > Ich sehe da einfach keinerlei Logik da dann noch was zu tauschen nur weil
    > es mehr unnötige fps darstellen kann.


    Diese Fakten sind eben Unsinn. 25Bilder sind nicht fluessig. Das wird dir jeder sagen. Bei schnellen bewegungen springt da alles nur hin und her. Und bei auf PCs generierten 3D Grafiken hast du nicht mal die Bewegungsunschaerfe. 60FPS bei einem Shooter sind nicht fluessig. Und das kannst du im Selbsttest gerne herausfinden. Aber da redet man eh gegen eine Wand. Das Auge verarbeitet uebrigens keine Bilder/ Sekunde. Sondern der Strom an Informationen fließt kontinuierlich. Dein Sehapparat funktioniert eben nicht so einfach. Zum Einen verarbeitet dein Auge bereits Informationen, zum Anderen dann auch dein Gehirn. Und wie gesagt: Bei Schwenks wirst du auch bei 60FPS bei einem PC Spiel Bildspruenge haben. Je groeßer der Minitor, umso schlimmer. Du checkst es nur nicht weil du es so gewohnt bist. Deine LKinks da kannste alle knicken. Die stimmen vorne und hinten nicht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PDV-Systeme GmbH, Dachau
  2. TenneT TSO GmbH, Würzburg, Bayreuth
  3. Nord-Micro GmbH & Co. OHG a part of Collins Aerospace, Frankfurt am Main
  4. Universitätsklinikum Münster, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

  1. Nuvia: Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
    Nuvia
    Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup

    Geballte Kompetenz: Drei ehemalige sehr hochrangige Apple- und Google-Ingenieure haben Nuvia geschaffen. Das Startup will einen Datacenter-Chip entwickeln; das Geld kommt unter anderem von Dell.

  2. Investitionen: VW steckt noch mehr Geld in Elektromobilität
    Investitionen
    VW steckt noch mehr Geld in Elektromobilität

    Volkswagen will den Etat für Hybridisierung, Elektromobilität und Digitalisierung noch weiter aufstocken. In den nächsten vier Jahren sollen knapp 60 Milliarden und damit gut 40 Prozent aller Investitionen in diesen Bereich fließen.

  3. Google: Neue Chrome-Funktion führt zu Verlust von Tab-Inhalt
    Google
    Neue Chrome-Funktion führt zu Verlust von Tab-Inhalt

    Eine Funktion zur Verbesserung der Ressourcennutzung hat bei zahlreichen Chrome-Nutzern dazu geführt, dass Tabs unverhofft geleert wurden. Betroffen sind Nutzer, bei denen Chrome unter Windows auf einem Server läuft - also besonders Unternehmen, die teilweise stundenlang nicht arbeiten konnten.


  1. 16:28

  2. 15:32

  3. 15:27

  4. 14:32

  5. 14:09

  6. 13:06

  7. 12:37

  8. 21:45