Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › A8X gegen Tegra K1: Die derzeit…

für schnelle tablets: core i5 / i7 anstelle arm.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. für schnelle tablets: core i5 / i7 anstelle arm.

    Autor: paris 07.11.14 - 13:22

    Die energiesparenden Y-haswells aka core i5/7 sind prima, wenn man leistungshungrige anwendungen ala blender/3dsmax/Zbrush, sonar/nuendo/cubase auf dem tablet nutzt.

    Für die arm-tabs gibt es ja zudem kaum bis keine hochwertige software...

    ... mal ein beispiel unter vielen für die heftig bessere leistung & funktionalität.

    https://www.youtube.com/watch?v=xZcTNVU2Ppc

  2. Re: für schnelle tablets: core i5 / i7 anstelle arm.

    Autor: Nadja Neumann 08.11.14 - 00:33

    Der Core M ist eher zu empfehlen, besonderst weil Tablets damit passiv gekühlt und genauso dünn wie arm Tablets bleiben können.
    Allerdings gibt es da ein paar Nachteile.
    Zwar schlägt der Core M jeden arm Prozessor (da tut aber auch jeder Core selbst ein alter Core2Duo) in Punkto Leistung, um den Akku nicht in eine Countdownuhr zu verwandeln muss er aber wahrscheinlich runterreguliert werden.
    Ausserdem ist der Core M verglichen mit Arm CPUs viel teurer und wird daher in Androidsektor wohl kaum einem Arm Prozessor vorgezogen werden.
    Für Windows Tablets hingegen ist der Core M ein gewaltiger Fortschritt, da nun schnelle und gleichzeitig dünne Tablets erhältlich sind.

  3. Re: für schnelle tablets: core i5 / i7 anstelle arm.

    Autor: Anonymer Nutzer 08.11.14 - 04:05

    Nadja Neumann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Core M ist eher zu empfehlen, besonderst weil Tablets damit passiv
    > gekühlt und genauso dünn wie arm Tablets bleiben können.
    > Allerdings gibt es da ein paar Nachteile.
    > Zwar schlägt der Core M jeden arm Prozessor (da tut aber auch jeder Core
    > selbst ein alter Core2Duo) in Punkto Leistung, um den Akku nicht in eine
    > Countdownuhr zu verwandeln muss er aber wahrscheinlich runterreguliert
    > werden.

    Der Core2Duo hätte aber auch damals,selbst wenn man ihn lüfterlos in ein Tablet verbaut hätte,die Akkulaufzeit von Mobilgeräte ad absurdum geführt.
    Die mobilen Core2Duos hatten anfänglich 45Watt TDP und selbst die letzte Generation wäre mit knapp 12Watt TDP völlig ungeeignet gewesen.



    > Ausserdem ist der Core M verglichen mit Arm CPUs viel teurer und wird daher
    > in Androidsektor wohl kaum einem Arm Prozessor vorgezogen werden.

    Das liegt aber hauptsächlich an Intel und die kommenden Geräte mit Core M Prozessoren,werden sich preislich auch auf dem Niveau von Android Tablets bewegen.
    Und dann ist die Leistung erstmal von der Software abhängig und ein Core M mit 2GB RAM ist da aufjedenfall auch limitiert.


    > Für Windows Tablets hingegen ist der Core M ein gewaltiger Fortschritt, da
    > nun schnelle und gleichzeitig dünne Tablets erhältlich sind.

    Das muss sich erstmal zeigen und das SurfacePro³ ist auch ohne Core M recht schnell und dünn.

  4. Re: für schnelle tablets: core i5 / i7 anstelle arm.

    Autor: croal 08.11.14 - 06:44

    Der surface pro 3 kostet aber auch fast 1600 Euro der schnellster, wenn man ein Tablet kauft ist heutzutage 650 Euro schon ein hoher preis wenn man bedenkt das den shield für 299 schon bekommen kann.

    Das muss Intel schon andern wenn die bei Android wildern wollen. Der Surface Pro ist auch für eine andere Zielgruppe gedacht.

  5. Re: für schnelle tablets: core i5 / i7 anstelle arm.

    Autor: Onkel Ho 08.11.14 - 08:21

    Hmm - ich bin noch skeptisch mit dem Core M + Lüfterlos.
    Das Yoga 3 ist ja leistungstechnisch ziemlich enttäuschend bzw. lahmer als sein Vorgänger und sogar lahmer als das Yoga 1 mit Ivy.... und das , obwohl es einen Lüfter hat.

    Beim Surface 3 gibts soweit ich weiss immer noch massive Hitzeprobleme beim i7. Zumindest schreiben das noch einige im MS Forum. Und der I5 soll ja auch nicht gerade kühl sein.

    Also High-End CPU und Tablet verträgt sich meiner Meinung nach (noch) nicht. Was nützt der Core XYZ wenn der auf bei irgendwas um die 1 Ghz rumdümpelt auf Dauer.

    Also bis jetzt ist mir noch kein schmales lüfterloses Tablet mit Core Architektur untergekommen, das nicht irgendeinen massiven Haken hat. Und vor allem wenn sich der Preis für auf dem Niveau eines soliden Ultrabooks bewegt....



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 08.11.14 08:22 durch Onkel Ho.

  6. Re: für schnelle tablets: core i5 / i7 anstelle arm.

    Autor: Anonymer Nutzer 08.11.14 - 12:10

    Da hast du was falsches gehört.
    Die massiven Hitzeprobleme beim i7 sind einfach die normale Wärmeentwicklung einer dualcore CPU mit 3,3 GHz unter Volllast.
    Es gab ein Problem beim booten das vor einer vermeintlichen Überhitzung gewarnt hat.
    Das Problem war aber lediglich der Tatsache geschuldet das Intel diese Warnung mal so implementiert hat,daß die CPU den nicht "andrehenden" Lüfter als potentielles Risiko sieht.
    Das wurde aber bereits gefixt und das die Kiste ohne Lüfter unter Last richtig Feuer unterm Kessel macht,sollte der Grund sein warum man sich so ein Ungetüm gekauft hat.
    Gibt ja auch Geräte die wesentlich weniger Leistung haben.

  7. Re: für schnelle tablets: core i5 / i7 anstelle arm.

    Autor: Trollversteher 10.11.14 - 08:51

    > (da tut aber auch jeder Core selbst ein alter Core2Duo) in Punkto Leistung

    Das ist ein Gerücht, welches schon seit über einem Jahr nicht mehr stimmt - bereits der A7x aus dem iPhone 5s hat die Mittelklasse Core2Duos in sämtlichen Benchmarks geschlagen, die neue Generation dürfte auch die schnelleren Modelle hinter sich lassen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Hagen
  2. BWI GmbH, Bonn, Leipzig, München
  3. Dataport, mehrere Standorte
  4. Stadt Flensburg, Flensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. Rabattcodes PCGH-SOMMER! (Stühle) und PCGH-KEY! (Tastaturen)
  2. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Jobporträt Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
  2. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  3. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

  1. Entwicklung: Github erlaubt das Sponsern von Open Source
    Entwicklung
    Github erlaubt das Sponsern von Open Source

    Kleine Open-Source-Teams oder auch einzelne Entwickler können auf der Plattform Github künftig direkt von ihren Nutzern finanziert werden. Zum Start unterstützt Github die Initiative selbst mit zusätzlichen Spenden und übernimmt die Zahlungsabwicklung.

  2. Facebook: Whatsapp soll Werbeanzeigen in der App bekommen
    Facebook
    Whatsapp soll Werbeanzeigen in der App bekommen

    Bisher können Whatsapp-Nutzer den Messenger ohne Werbung verwenden - das soll sich ab 2020 ändern: In den Stories werden dann Werbeanzeigen eingeblendet, der normale Chatverlauf soll allerdings werbefrei bleiben.

  3. Swift 3 und Nitro 5: Acer aktualisiert AMD-Notebooks
    Swift 3 und Nitro 5
    Acer aktualisiert AMD-Notebooks

    Das Swift 3 und das Nitro 5 erhalten flottere Prozessoren: Acer verbaut AMDs Ryzen-Picasso-Chips für mehr Geschwindigkeit und eine längere Laufzeit.


  1. 11:19

  2. 10:50

  3. 10:35

  4. 10:20

  5. 10:05

  6. 09:50

  7. 09:19

  8. 08:59