1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Adata: Kartenleser für iPhones und…

Nutzt jemand sowas? Wenn ja für was?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nutzt jemand sowas? Wenn ja für was?

    Autor: crackhawk 04.12.15 - 08:57

    Nutzt jemand sowas? Wenn ja was wäre ein Anwendungsfall? Abgesehen davon dass sich Fotografen Ihre Bilder direkt auf dem iPad ansehen könnten.

  2. Re: Nutzt jemand sowas? Wenn ja für was?

    Autor: Trollversteher 04.12.15 - 09:06

    >Nutzt jemand sowas? Wenn ja was wäre ein Anwendungsfall? Abgesehen davon dass sich Fotografen Ihre Bilder direkt auf dem iPad ansehen könnten.

    Ich würde sagen Fotografen sind die Hauptzielgruppe für soetwas. Aber um sich für längere Reisen eine umfangreiche Film/Seriensammlung mitnehmen zu können ohne den wertvollen Smartphone/Tabletspeicher komplett zuzumüllen fände ich das auch ganz praktisch.

  3. Re: Nutzt jemand sowas? Wenn ja für was?

    Autor: Bill Carson 04.12.15 - 09:11

    Filme und Hörspiele für Reisen etwa, generell große Files. Habe ich allerdings auf nem USB-Stick, der direkt ins Telefon passt, lesbar und beschreibbar ohne extra App. Ob das widerum bei iPhones geht weiß ich nicht.

    #nurmeinemeinung

  4. Re: Nutzt jemand sowas? Wenn ja für was?

    Autor: Nullmodem 04.12.15 - 09:39

    Bill Carson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Filme und Hörspiele für Reisen etwa, generell große Files. Habe ich
    > allerdings auf nem USB-Stick, der direkt ins Telefon passt, lesbar und
    > beschreibbar ohne extra App. Ob das widerum bei iPhones geht weiß ich
    > nicht.

    Telefon mit USB-A Buchse?
    Gib mal bitte Details. Interessiert mich (keine Trollerei)


    nm

  5. Re: Nutzt jemand sowas? Wenn ja für was?

    Autor: Bill Carson 04.12.15 - 09:55

    Sowas ähnliches habe ich dafür:
    http://www.amazon.de/Kingston-MicroDuo-32GB-Speicherstick-micro-USB/dp/B00IRUS7KU

    #nurmeinemeinung

  6. Re: Nutzt jemand sowas? Wenn ja für was?

    Autor: Nullmodem 04.12.15 - 10:00

    Bill Carson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sowas ähnliches habe ich dafür:
    > www.amazon.de

    Achso. Danke.
    Hatte mir was anderes vorgestellt. Das ist aber auch schick.
    Again what learned.


    nm

  7. Re: Nutzt jemand sowas? Wenn ja für was?

    Autor: ChMu 04.12.15 - 10:31

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Nutzt jemand sowas? Wenn ja was wäre ein Anwendungsfall? Abgesehen davon
    > dass sich Fotografen Ihre Bilder direkt auf dem iPad ansehen könnten.
    >
    > Ich würde sagen Fotografen sind die Hauptzielgruppe für soetwas. Aber um
    > sich für längere Reisen eine umfangreiche Film/Seriensammlung mitnehmen zu
    > können ohne den wertvollen Smartphone/Tabletspeicher komplett zuzumüllen
    > fände ich das auch ganz praktisch.

    Also unsere Fotografen schicken die Bilder direkt von der Camera ans iPad, da brauchts keine Adapter. Aber Filme und Serien haben Leute tatsaechlich gerne dabei, warum weiss ich nicht, schliesslich hat man im Urlaub oder auf Reisen besseres zu tun als sich Filme reinzuziehen aber trotzdem hat fast jeder nen USB Stick dabei mit "Unterhaltung". Mein eigenes iPad hat auch nur 64GB Speicher, der ist zwar zur Haelfte frei aber ich will die Kiste nicht zB bei Freunden einstoepseln um zB einen Film oder Fotos aufzuspielen, das kann man ueber einen einfachen USB Stick machen welcher ja Platform uebergreifend funktioniert. Dann muss man auch nicht mit den kleinen Kaertchen rumfummeln.

  8. Re: Nutzt jemand sowas? Wenn ja für was?

    Autor: Trollversteher 04.12.15 - 10:51

    >Also unsere Fotografen schicken die Bilder direkt von der Camera ans iPad, da brauchts keine Adapter. Aber Filme und Serien haben Leute tatsaechlich gerne dabei, warum weiss ich nicht, schliesslich hat man im Urlaub oder auf Reisen besseres zu tun als sich Filme reinzuziehen aber trotzdem hat fast jeder nen USB Stick dabei mit "Unterhaltung".

    In den Urlaub nehme ich auch keine Filme und Serien mit - höchstens Hörspiele zum Einschlafen. Aber es gibt eben nicht nur Vergnügungsreisen, manche von uns sind auch häufiger beruflich unterwegs, und einen mehrstündigen Flug oder eine mehrstündige Zugfahrt lassen sich damit ebenso unterhaltsam überbrücken wie Wartezeiten zwischen Terminen/Lehrgängen oder im Transitbereich von Flughäfen.

    >Mein eigenes iPad hat auch nur 64GB Speicher, der ist zwar zur Haelfte frei aber ich will die Kiste nicht zB bei Freunden einstoepseln um zB einen Film oder Fotos aufzuspielen, das kann man ueber einen einfachen USB Stick machen welcher ja Platform uebergreifend funktioniert. Dann muss man auch nicht mit den kleinen Kaertchen rumfummeln.

    Das verstehe ich jetzt nicht so ganz - redest Du davon, das iPad als Datenträger wie einen USB Stick zu benutzen? Dazu wäre ein solcher Adapter hier tatsächlich ziemlich überflüssig, aber davon hat ja auch niemand gesprochen...

  9. Re: Nutzt jemand sowas? Wenn ja für was?

    Autor: ChMu 04.12.15 - 13:16

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > In den Urlaub nehme ich auch keine Filme und Serien mit - höchstens
    > Hörspiele zum Einschlafen. Aber es gibt eben nicht nur Vergnügungsreisen,
    > manche von uns sind auch häufiger beruflich unterwegs, und einen
    > mehrstündigen Flug oder eine mehrstündige Zugfahrt lassen sich damit ebenso
    > unterhaltsam überbrücken wie Wartezeiten zwischen Terminen/Lehrgängen oder
    > im Transitbereich von Flughäfen.

    Nun, dafuer gibts doch internet? Beruflich habe ich immer internet, egal wo. Unterhaltung streamt man doch?
    >
    > >Mein eigenes iPad hat auch nur 64GB Speicher, der ist zwar zur Haelfte
    > frei aber ich will die Kiste nicht zB bei Freunden einstoepseln um zB einen
    > Film oder Fotos aufzuspielen, das kann man ueber einen einfachen USB Stick
    > machen welcher ja Platform uebergreifend funktioniert. Dann muss man auch
    > nicht mit den kleinen Kaertchen rumfummeln.
    >
    > Das verstehe ich jetzt nicht so ganz - redest Du davon, das iPad als
    > Datenträger wie einen USB Stick zu benutzen? Dazu wäre ein solcher Adapter
    > hier tatsächlich ziemlich überflüssig, aber davon hat ja auch niemand
    > gesprochen...

    Eben nicht. Nein, ich und auch die Mitarbeiter die mit i Pad rumrennen, haben einen USB Memory Stick, die schliesst man an den Computer mit den Daten an und uebertraegt sie auf den Stick. Meiner jst schon aelter und hat nur 64GB, aber es gibt auch groessere. Der Stick hat eine kleine 5h Batterie eingebaut welche beim Daten Uebertragen geladen wird, ausserdem einen Wifi Hotspot. So bekommt man die Daten aufs iPad bezw streamt sie aufs iPad. Sehr praktisch und schnell. Und kostet das gleiche wie so ein Karten Adapter.

  10. Re: Nutzt jemand sowas? Wenn ja für was?

    Autor: Trollversteher 04.12.15 - 13:34

    >Nun, dafuer gibts doch internet? Beruflich habe ich immer internet, egal wo. Unterhaltung streamt man doch?

    1.) Schon mal mit der Deutschen Bahn von Norden nach Süden gefahren? Wenn Du da ausserhalb der Bahnhöfe überhaupt Internet hast, dann bestenfalls EDGE - viel Spass beim Video streamen.

    2.) Die meisten Fluggesellschaften bieten derzeit auch maximal GPRS/EDGE an, und selbst das nur mit ordentlichem Aufpreis.

    3.) Selbst wenn der Empfang für stundenlanges Streamen mit LTE oder wenigstens UMTS Geschwindigkeit reicht, wäre da immer noch das Datenvolumen. Privat habe ich 2GB pro Monat - was nach ein paar Filmen schnell weg ist. Und auch mein Firmen-Vertrag hat keine Grenzenlose Flatrate, und ich möchte meinem Chef ungern erklären müssen, dass ich nicht remote im Firmennetz arbeiten kann oder unterwegs keine größeren Daten mehr senden kann, weil ich mein Volumen mit Movies verbraten habe.

    >Eben nicht. Nein, ich und auch die Mitarbeiter die mit i Pad rumrennen, haben einen USB Memory Stick, die schliesst man an den Computer mit den Daten an und uebertraegt sie auf den Stick. Meiner jst schon aelter und hat nur 64GB, aber es gibt auch groessere. Der Stick hat eine kleine 5h Batterie eingebaut welche beim Daten Uebertragen geladen wird, ausserdem einen Wifi Hotspot. So bekommt man die Daten aufs iPad bezw streamt sie aufs iPad. Sehr praktisch und schnell. Und kostet das gleiche wie so ein Karten Adapter.

    Ah, OK, das hatte ich also falsch verstanden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.12.15 13:34 durch Trollversteher.

  11. Re: Nutzt jemand sowas? Wenn ja für was?

    Autor: Kralle 04.12.15 - 14:54

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1.) Schon mal mit der Deutschen Bahn von Norden nach Süden gefahren? Wenn
    > Du da ausserhalb der Bahnhöfe überhaupt Internet hast, dann bestenfalls
    > EDGE - viel Spass beim Video streamen.

    Jup, schön die ganze Zeit über den onboard Telekom Hotspot YouTube in HD geschaut.

  12. Re: Nutzt jemand sowas? Wenn ja für was?

    Autor: Enter the Nexus 04.12.15 - 18:09

    Im Urlaub die Bilder von der Kamera auf das iPad/iPhone sichern. Bei Bedarf von da gleich weiter auf das NAS zuhause.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  2. company bike solutions GmbH, München
  3. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  4. Diakonie-Klinikum Stuttgart, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Microsoft 365 Family 1 Jahr für 76,90€, Braun Stabmixer MQ 7045X für 99,90€)
  2. (u. a. Akku-Heckenschere für 99,99€, Schlagbohrmaschine für 59,99€, Hochdruckreiniger für...
  3. (u. a. Wochenangebote (u. a. Deponia: The Complete Journey für 2,50€, Phantom Doctrine...
  4. mit 81,40€ neuer Bestpreis auf Geizhals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme