1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Airfiber statt Glasfaser…

und für Privat?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und für Privat?

    Autor: ursgoem8 28.03.12 - 15:10

    Gibt es sowas auch für Privat ? ;-)

    Nicht so schnell und groß und etwas günstiger?

  2. Re: und für Privat?

    Autor: Anonymer Nutzer 28.03.12 - 15:12

    Jap, nennt sich WLAN

  3. Re: und für Privat?

    Autor: M.P. 28.03.12 - 15:17

    Auch mit Richtantenne, gerne zum Selbstbau.

    Wenn man auf die Vorschriften pfeift, und die HF-Sendeleistung nicht herunterfährt, sollte man auch auf ähnliche Reichweiten kommen ;-)

  4. Re: und für Privat?

    Autor: ursgoem8 28.03.12 - 17:59

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch mit Richtantenne, gerne zum Selbstbau.
    >
    > Wenn man auf die Vorschriften pfeift, und die HF-Sendeleistung nicht
    > herunterfährt, sollte man auch auf ähnliche Reichweiten kommen ;-)


    aber ich fürchte: bestimmt nicht mit Ausrichthilfe.

  5. Re: und für Privat?

    Autor: ChMu 28.03.12 - 23:03

    ursgoem8 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > M.P. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Auch mit Richtantenne, gerne zum Selbstbau.
    > >
    > > Wenn man auf die Vorschriften pfeift, und die HF-Sendeleistung nicht
    > > herunterfährt, sollte man auch auf ähnliche Reichweiten kommen ;-)
    >
    > aber ich fürchte: bestimmt nicht mit Ausrichthilfe.

    Doch, sogar von den gleichen Leuten. Im 2,4 und 5 Ghz Bereich sind 10-15km kein Problem (habe hier einen stabilen Link mit 150Mbit/s Durchsatz ueber 9km) und eine Ausrichthilfe gibts auch, sowohl an der Antenne (einfache Leuchtdioden) sowie mit der sehr guten Software.
    Das ganze fuer unter hundert Euro pro Antenne (Du brauchst2 ). Nennt sich nano Bridge.

  6. Re: und für Privat?

    Autor: moltenCore 29.03.12 - 12:20

    Hallo!

    habe selbst im Einsatz diese hier von UBNT:

    http://shop.omg.de/ubiquiti-networks/5-ghz/ubiquiti-nanostation-loco5-5ghz-13dbi-nsl5/a-76/

    Die gehen auf dem 5GhZ Bereich und bis zu 10 km ...

    Bin total begeistert. Das ganze Set für unter 120 EUR. Klasse einfach noch. Stabil bei Wind und Wetter, und richtig schnell.

    Viele Grüße

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Data Scientist / Data Analyst (d/m/w)
    INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken, Leipzig
  2. BI Data Engineer (w/m/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
  3. C++ Softwareentwickler Video Services (m/w/d)
    e.solutions GmbH, Erlangen
  4. Software Engineer (m/w/d) Schnittstellenoptimierung von HCM-Anwendungen
    Hannover Rück SE, Hannover

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 424,99€
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  3. 599€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Burnout in der IT: Es ging einfach nichts mehr
Burnout in der IT
"Es ging einfach nichts mehr"

Geht es um die psychische Gesundheit ihrer Mitarbeiter, appellieren Firmen oft an deren Eigenverantwortung. Doch vor allem in der Pandemie reicht das nicht.
Von Pauline Schinkel


    Erreichbarkeit im Job: Server fallen auch im Urlaub aus
    Erreichbarkeit im Job
    Server fallen auch im Urlaub aus

    Manche Firmen erwarten, dass ihre IT-Fachleute auch in der Freizeit und im Urlaub zur Verfügung stehen. Unter welchen Umständen dürfen sie das?
    Von Harald Büring

    1. Hybrid-Modell Google will Programmierer aus dem Homeoffice zurückholen
    2. Bitkom Kaum mehr Kurzarbeit in der deutschen IT-Branche
    3. McKinsey Unternehmen senken Reisebudgets um bis zu 50 Prozent

    Globale Erwärmung XXL: Wenn die Erde unbewohnbar wird
    Globale Erwärmung XXL
    Wenn die Erde unbewohnbar wird

    In spätestens fünf Milliarden Jahren wird unsere Sonne zu einem roten Riesen, der die Erde überhitzen oder sogar verschlucken wird. Wohin könnte eine menschliche Zivilisation dann ausweichen?
    Von Miroslav Stimac

    1. SpaceX Japanische Astronomen kritisieren Starlink-Satelliten
    2. Astronomie Video zeigt Einsturz von Arecibo
    3. Astronomie Arecibo wird abgerissen