Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Airpods: Käufer klagen über…

Apple steht nicht mehr für Qualutät...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apple steht nicht mehr für Qualutät...

    Autor: Arhey 29.12.16 - 10:10

    Was Apple sich in letzter Zeit leistet ist ja übel. Immer mehr Probleme und immer weniger Innovationen.
    Ih bin gespannt wann die Kunden endlich aufwachen und sich nach Alternativen umsehen. Aber wenn ich paar Leute auf Arbeit sehe, wird das nicht so schnell passieren. Die würden echt Ziegelsteine kaufen, wenn Apple drauf steht.

  2. Re: Apple steht nicht mehr für Qualutät...

    Autor: rockero 29.12.16 - 10:28

    Ich ignoriere jetzt ein mal, dass 0 auf die Rechtschreibung geachtet wurde und versuche den Inhalt mal ernst zu nehmen. Das Apple mehr Probleme hat, als vor einigen Jahren, dass ist korrekt. Das einzig Gute daran bleibt jedoch, dass die Probleme schnell gelöst werden. Softwareproblem? Es erscheint schnell ein Update. Hardwareproblem? Man fährt in den nächsten Applestore und tauscht das Gerät aus.
    Da habe ich bspw. mit meinem Milestone und S4 damals andere Erfahrungen gemacht. Das Milestone hatte Softwarebugs und wann kam das Update? Nach 6 Monaten habe ich es aufgegeben und das Gerät verkauft. Das S4 hatte Akkuprobleme (welch Überraschung bei Samsung) und Hardwareprobleme. Die Ersatzakkus erhielt man sehr schnell und problemlos, aber die Geräteprüfung und der Austausch waren ein Krampf. Vom Support 1 wurde der übliche Weg über das Einschicken veranlasst und so war das Gerät ~2 Wochen weg. Als die nächsten Probleme auftraten, erkannte Support 2, dass ein paar Minuten von meinem Arbeitsplatz ein Samsung Support Center ist. Ich war überrascht und froh, nur als ich in diesem Center war und ich abgewiesen wurde, da dass Gerät bereits von einem anderen Support erfasst wurde, dachte ich, ich wäre im falschen Film. Das hatte nämlich die Konsequenz, dass ich das Gerät wieder einschicken musste, da sich der Support vor Ort nichts mehr davon annehmen konnte.
    Das passiert mir bei Apple nicht.
    Nach Alternativen umschauen klingt auch immer so einfach. Welche Alternativen gibt es denn? Man kann sich doch ausschließlich auf dem Androidmarkt umschauen...
    Natürlich ist Apple auch teuer, aber wie ist denn die Entwicklung mit dem Flagschiffen auf denen Android läuft? Die werden auch immer teurer und bewegen sich sogar im gleichen preislichen Rahmen (Beispiel das Pixel).

    Der letzte Punkt die guten Innovationen. Was erwartest du denn was entwickelt werden soll? Und was für tolle Innovationen gibt es denn bei den anderen Herstellern? Auf dem Markt bewegt sich allgemein nichts. Schnellere Hardware oder eine noch höhere Auflösung als FullHD ist für mich Quatsch und hat nichts mit Innovation zu tun.
    Was ich erwarte könnte ich dir bspw. genau sagen, ich wäre über bessere Akkus glücklich, die einfach mal mehr Kapazität haben und durch die man das Gerät nicht jede Nacht ans Ladegerät hängen muss (natürlich halten die mittlerweile auch mal 2-3 Tage, aber bei meiner normalen Nutzung, eher einen Tag).

  3. Doch tun sie

    Autor: opodeldox 29.12.16 - 10:51

    Die Vorstellungen über das was möglich ist sind nur voellig ueberzogen. Wenn man grosse Mengen von etwas herstellt und bei Apple geht es um Hunderttausende, oder Millionen, wir es immer einige Menschen geben die ein fehlerhaftes Produkt erhalten, weil man keine 100% Qualität erreichen kann, bei einem für den Massenmarkt produziertem Gerät.

    Was sich immer lohnt ist es einen Artikel darüber zu schreiben.

  4. Re: Apple steht nicht mehr für Qualutät...

    Autor: Niaxa 29.12.16 - 11:31

    Akku Probleme bei Samsung? Weil es ein Problem mit dem Note gab? Aha. Kann ich nicht bestätigen. Also mit mein Iphones bist zum 6er hatte ich da mehr Probleme. Mit einem Umtausch hatte ich weder bei Samsung noch bei Apple Probleme. Mit Softwareupdates hatte ich weder bei Apple noch bei Samsung Probleme.

    Das es bei Apple in letzter Zeit immer mehr Probleme gibt finde ich aber dennoch Banane. Man bringt keine großen Neuerungen mehr, aber mit den Geräten ist trotzdem immer was. Verstehe ich nicht. Ich finde die Hersteller sollten mal ein Jahr Auszeit nehmen und nicht irgendwas bringen, nur damit man die nächst höhere Zahl auf die Geräte drucken kann. Es braucht nicht jedes Jahr ein neues Iphone oder Galaxy.

  5. Re: Apple steht nicht mehr für Qualutät...

    Autor: opodeldox 29.12.16 - 11:47

    Appels Neuerungen sind immer noch da, aber der Euphemismus ist einfach weg und die Erwartungen zu hoch.

  6. Re: Apple steht nicht mehr für Qualutät...

    Autor: Anonymer Nutzer 29.12.16 - 11:50

    > aber der Euphemismus ist einfach weg

    Du meinst Euphorie https://de.wikipedia.org/wiki/Euphorie ?

  7. Re: Apple steht nicht mehr für Qualutät...

    Autor: opodeldox 29.12.16 - 11:59

    Ja, war wohl ein Hirnpfurz.

  8. Re: Apple steht nicht mehr für Qualutät...

    Autor: Niaxa 29.12.16 - 13:28

    Ich weis nicht. Ich erwarte eigentlich gar nicht so viel. Es reicht mir auch, wenn vorhandenes perfektioniert wird und es dann eben nur ein REV 2 Model der Reihe gibt. Aber einfach mal länger daran arbeiten, damit das was da präsentiert wird auch bis ins kleinste Detail perfektioniert ist.

  9. Re: Apple steht nicht mehr für Qualutät...

    Autor: Willi13 29.12.16 - 14:00

    rockero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich ignoriere jetzt ein mal, dass 0 auf die Rechtschreibung geachtet wurde
    > und versuche den Inhalt mal ernst zu nehmen.

    *Applaus* Da hat mal jemand etwas Sinnvolles geschrieben. Allerdings sollte es Normal sein, und so was braucht man nicht ausschreiben. Das wirkt ein bisschen behindert.

  10. Re: Apple steht nicht mehr für Qualutät...

    Autor: Arhey 29.12.16 - 16:35

    rockero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich ignoriere jetzt ein mal, dass 0 auf die Rechtschreibung geachtet wurde
    > und versuche den Inhalt mal ernst zu nehmen.

    Jeder sollte vor seiner eigenen Tür kehren, bevor er andere angeht.
    Ja bei mir hatten sich 1-2 Fehler eingeschlichen, aber auch dein Text ist nicht perfekt.

    @Topic
    Qualität hat aber nicht nur mit der Stückzahl was zu tun. Früher hatte Apple bei ähnlichen Zahlen weniger Fehler gehabt.
    Die Problematik ist kein exklusives Merkmal von Apple, aber Apple verlangt exklusive Preise und vermarktet die Geräte als makellos. Wir werden in nächsten Jahren immer mehr von solchen Problemen lesen/sehen/mitbekommen. Liegt einfach an immer schnelleren Entwicklungszyklen, weniger umfangreichen Tests und an der Gesellschaft. Wenn etwas nicht funktioniert wird es ausgetauscht und das alte Gerät weg geworfen.

  11. Re: Apple steht nicht mehr für Qualutät...

    Autor: Potrimpo 29.12.16 - 18:05

    rockero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich ignoriere jetzt ein mal, dass 0 auf die Rechtschreibung geachtet wurde
    > und versuche den Inhalt mal ernst zu nehmen.

    Wow! Unabhängig von Deinen Ergüssen zum Thema: Bitte werfe nicht mit Steinen, wenn Du im Glashaus sitzt! Du schreibst ja fast genauso gruselig. Allein Deine erste Aussage macht den Inhalt völlig unglaubwürdig.

  12. Re: Apple steht nicht mehr für Qualutät...

    Autor: Der_Hausmeister 29.12.16 - 19:23

    Schnurlose Kopfhörer, die mit den Earpods mithalten können, gibt es afaik nicht. So viel Laufzeit und Technik in einem so kleinen Gehäuse ist durchaus eine Innovation.

    Ich würde mir die Earpods ganz gern holen, da ich in der Arbeit gern einen Kopfhörer im Ohr habe, nicht beide, damit ich von der Umgebung noch genug mitbekomme. Derzeit realisiere ich das mit In-Ear Kopfhörern mit Kabel, was mich aber nevt. Die Earpods hätten kein nerviges Kabel, schalten automatisch zwischen Stereo und Mono um und halten jeweils genau einen halben Arbeitstag.
    Schade, das Apple mit diesem ziemlich einzigartigen Produkt solche Probleme hat, werde ich noch ein wenig warten müssen bis die behoben sind. Eine echte Alternative die nicht teurer ist (er Preis der Airpods ist schon heftig genug) würde ich begrüßen.

  13. Re: Apple steht nicht mehr für Qualutät...

    Autor: ArcherV 30.12.16 - 07:30

    Der_Hausmeister schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schnurlose Kopfhörer, die mit den Earpods mithalten können, gibt es afaik
    > nicht. So viel Laufzeit und Technik in einem so kleinen Gehäuse ist
    > durchaus eine Innovation.
    >
    > Ich würde mir die Earpods ganz gern holen, da ich in der Arbeit gern einen
    > Kopfhörer im Ohr habe, nicht beide, damit ich von der Umgebung noch genug
    > mitbekomme. Derzeit realisiere ich das mit In-Ear Kopfhörern mit Kabel, was
    > mich aber nevt. Die Earpods hätten kein nerviges Kabel, schalten
    > automatisch zwischen Stereo und Mono um und halten jeweils genau einen
    > halben Arbeitstag.
    > Schade, das Apple mit diesem ziemlich einzigartigen Produkt solche Probleme
    > hat, werde ich noch ein wenig warten müssen bis die behoben sind. Eine
    > echte Alternative die nicht teurer ist (er Preis der Airpods ist schon
    > heftig genug) würde ich begrüßen.

    Dann nimm halt offene Kopfhörer, zB einen Beyerdynamic DT 990... Durch die offene Bauweise kriegst du auch sehr viel von außen mit (eigentlich alles)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sparkassenverband Bayern, Bayern
  2. HYDAC INTERNATIONAL GmbH, Großbeeren
  3. alanta health group GmbH, Hamburg-Jenfeld
  4. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€
  2. (u. a. Outward 31,99€, Dirt Rally 2.0 Day One Edition 24,29€, Resident Evil 7 6,99€, Football...
  3. 319,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pie: Google und die verschollenen Android-Zahlen
Pie
Google und die verschollenen Android-Zahlen

Bis Oktober 2018 hat Google jeden Monat Zahlen zur Verbreitung der verschiedenen Android-Versionen veröffentlicht. Daran ließ sich unter anderem ablesen, wie schnell sich eine neue Version am Markt durchsetzt. Seit gut einem halben Jahr schweigt Google aber - was ist da los?
Von Tobias Költzsch

  1. Google Neue Android-Q-Beta bringt App-Blasen
  2. Security Patch Google beseitigt im April Qualcomm-Sicherheitslücken
  3. Android 10 Google veröffentlicht erste Betaversion von Android Q

Leistungsschutzrecht: Das Lügen geht weiter
Leistungsschutzrecht
Das Lügen geht weiter

Selbst nach der Abstimmung über die EU-Urheberrechtsreform gehen die "Lügen für das Leistungsschutzrecht" weiter. Auf dieser Basis darf die Regierung nicht final den Plänen zum Leistungsschutzrecht zustimmen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrechtsreform Was das Internet nicht vergessen sollte
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

Verschlüsselung: Ärger für die PGP-Keyserver
Verschlüsselung
Ärger für die PGP-Keyserver

Die Schlüsselserver für PGP sind so ausgelegt, dass sie fast alles ungeprüft akzeptieren. Das führt zu zahlreichen Problemen, zuletzt wurden die Keyserver aufgrund von Angriffen mit vergifteten Schlüsseln immer unzuverlässiger.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. OpenPGP/GnuPG Signaturen fälschen mit HTML und Bildern
  2. GPG-Entwickler Sequoia-Projekt baut OpenPGP in Rust

  1. Indiegames-Rundschau: Zwischen Fließband und Wanderlust
    Indiegames-Rundschau
    Zwischen Fließband und Wanderlust

    In Satisfactory bauen wir die perfekte Fabrik, in Outward packen wir den Rucksack und Baba Is You fordert unsere grauen Zellen - die Indiegames-Rundschau stellt besonders interessante Neuheiten im April vor.

  2. Lokaler Netzbetreiber: Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt
    Lokaler Netzbetreiber
    Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt

    Der Glasfaser-Ausbau bis an die Straßenecke kostet 2.000 Euro pro Kunde, bis ins Haus sind rund 5.000 Euro fällig. Dennoch setzt Inexio verstärkt auf FTTH, auch wenn sich dem Kunden dafür nicht viel mehr berechnen lässt.

  3. Volkswagen: 5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion
    Volkswagen
    5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion

    Volkswagen will mit 5G in der Produktion flexibel große Datenmenge in die Fahrzeuge einspielen. Campusnetze könnten auch zusammen mit Netzbetreibern laufen.


  1. 09:00

  2. 19:10

  3. 18:20

  4. 17:59

  5. 16:31

  6. 15:32

  7. 14:56

  8. 14:41