Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alienware Alpha ausprobiert: Fast…

Steam-Machine was neues? Nein! Was gutes? Definitiv!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Steam-Machine was neues? Nein! Was gutes? Definitiv!

    Autor: Moody 19.08.14 - 17:22

    Steam-Machines sind nichts neues. Nur der "Durchschnittsmensch" kommt nicht auf die Idee einen normalen (Desktop)PC neben seinem Fernseher aufzustellen schließlich gibt es dafür die Konsolen. Jedoch wird mit den Steam-Machines das Prinzip des Desktop-PCs als Wohnzimmer-Gerät neu verpackt und vermarktet.

    Eigentlich ist es eine Win-Win-Situation für alle!

    Konsolen-Spieler bekommen von dieser Idee mal mit und erfahren die Vorteile eines unabgespeckten PCs (schließlich sind Konsolen nichts anderes als abgespeckte PCs) und normale PC-Spieler können so weiter machen wie sie wollen und es wird vermutlich mehr und mehr Support für alternative Eingabegeräte geben (z.B. Controller, Touchscreen etc.), ob bei Spielen oder bei Betriebssystemen. Wer seinen PC am Fernseher steht hat (so wie ich) und dabei nicht unbedingt ne Tastatur und eine Maus vor einem haben will kennt die Probleme. Die werden wenn die Steam-Machines erfolgreich werden nach und nach verschwinden.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 19.08.14 17:24 durch Moody.

  2. Re: Steam-Machine was neues? Nein! Was gutes? Definitiv!

    Autor: McCoother 19.08.14 - 17:40

    Wieso sollte Alienware mehr Steam Machines als normale Spiele-PCs verkaufen?

  3. Das größte Problem wird aber nicht verschwinden.

    Autor: Yes!Yes!Yes! 20.08.14 - 08:11

    Steam = DRM
    Ich kaufe (abgesehen von Windows und alle Jubeljahre mal 'nem MMO) keine Software, die ich irgendwo registrieren muss oder so.

  4. Re: Das größte Problem wird aber nicht verschwinden.

    Autor: oggimog 20.08.14 - 09:45

    Yes!Yes!Yes! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Steam = DRM
    > Ich kaufe (abgesehen von Windows und alle Jubeljahre mal 'nem MMO) keine
    > Software, die ich irgendwo registrieren muss oder so.
    Ich besitze mehrere steam-spiele, aber ich kann den Gedanken nachvollziehen.
    Dazu kommt auch das Problem mit dem Weiterverkauf. Ich weis nicht, ob das mittlerweile moeglich ist, ich glaube aber nicht.
    Der Grund weshalb ich aber steam-spiele kaufe ist einmal wenn sie sehr guenstig sind. Ich nehme das dann als "Erlaubnis das spiel zu spielen" fuer einen moeglicherweise geringeren Preis. Vorallem bei spielen mit wenig widerspiel-wert, oder ich einfach zu faul bin und der Preis gering ist.
    Wenns geht kaufe ich mir spiele aber moeglichst separat.

  5. Re: Steam-Machine was neues? Nein! Was gutes? Definitiv!

    Autor: Trollversteher 20.08.14 - 10:45

    >Steam-Machines sind nichts neues. Nur der "Durchschnittsmensch" kommt nicht auf die Idee einen normalen (Desktop)PC neben seinem Fernseher aufzustellen schließlich gibt es dafür die Konsolen. Jedoch wird mit den Steam-Machines das Prinzip des Desktop-PCs als Wohnzimmer-Gerät neu verpackt und vermarktet.

    Wird es nicht. Es ist einfach nur eine weitere Konole, der die Vorteile der etablierten Konsole fehlen.

    >Konsolen-Spieler bekommen von dieser Idee mal mit und erfahren die Vorteile eines unabgespeckten PCs (schließlich sind Konsolen nichts anderes als abgespeckte PCs) .

    Unsinn. Erstens IST eine Steam Machine ein abgespeckter Gaming-PC. Und da die bisherigen Modelle nicht durch besonders gute Aufrüstbarkeit glänzen, werden sie, genau wie die traditionellen Konsolen, sehr schnell im Wohnzimmer altern. Mit dem Unterschied, dass bei den traditionellen Konsolen immerhin noch der Aufwand betrieben wird, die Titel halbwegs flüssig auf die veraltete Hardware zu portieren.

    Zweitens, wenn ich mir die Qualität der exklusiven Konsolen Titel der letzten Jahre anschaue (und ich HABE einen High End PC zum Vergleich, gegen den jede Steam Machine wie eine PS1 aussieht) , dann sind diese imho den PC Top-Titeln, bis auf die Grafik, in jeder Hinsucht überlegen. Wie kommst Du überhaupt auf die Idee, Konsolen-Spieler hätten keinen Zugang zu aktuellen PC Games - ich kenne zumindest keinen Konsolen Spieler der nicht auch einen halbwegs aktuellen PC besitzt und sich NICHT hin und wieder mal ein kostenloses Demo installiert um auf dem Laufenden zu bleiben.

  6. Re: Das größte Problem wird aber nicht verschwinden.

    Autor: Feuerfred 20.08.14 - 10:52

    oggimog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenns geht kaufe ich mir spiele aber moeglichst separat.

    Was hat man denn davon? Die meisten aktuellen Titel muss man trotzdem über Steam oder diesen Murks bei EA und UBI online aktivieren. Das Zeug kann man dann eigentlich genauso wenig wieder verkaufen, obwohl man die DVD im Regal stehen hat.

    Wenn man Spiele wieder veräußern will, sollte man über eine Konsole nachdenken. Da gibt es (noch) keinen Aktivierungszwang.

  7. Re: Das größte Problem wird aber nicht verschwinden.

    Autor: most 20.08.14 - 11:27

    Feuerfred schrieb:
    -
    > Was hat man denn davon? Die meisten aktuellen Titel muss man trotzdem über
    > Steam oder diesen Murks bei EA und UBI online aktivieren. Das Zeug kann man
    > dann eigentlich genauso wenig wieder verkaufen, obwohl man die DVD im Regal
    > stehen hat.
    >
    > Wenn man Spiele wieder veräußern will, sollte man über eine Konsole
    > nachdenken. Da gibt es (noch) keinen Aktivierungszwang.

    Warum will man eigentlich Spiele wieder verkaufen. Für mich hatte das genau zwei Gründe:
    Ich will nicht so viel Plastikmüll in meinen Regalen haben (Ein zwei Klassiker reichen für die Nostalgie)
    Ich will die Gesamtkosten den Spiels senken.

    Durch Steam erreiche ich das beides. Ob ich 200 oder 20 Spiele in der Library habe ist mir egal, können auch 1000 werden.

    Kaufen tue ich mir Spiele nur im Sale oder Bundle. Selten zahle ich mehr als 5-10 Euro. Für diesen Preis muss ich bestimmt nichts mehr weiterverkaufen. Manchmal sind die Preise so niedrig, dass man sich fast schämen muss Beispiel Skyrim für 3 Euro.

  8. Re: Das größte Problem wird aber nicht verschwinden.

    Autor: ohinrichs 20.08.14 - 11:54

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Kaufen tue ich mir Spiele nur im Sale oder Bundle. Selten zahle ich mehr
    > als 5-10 Euro. Für diesen Preis muss ich bestimmt nichts mehr
    > weiterverkaufen. Manchmal sind die Preise so niedrig, dass man sich fast
    > schämen muss Beispiel Skyrim für 3 Euro.

    Bei den Preisen hängst du aber bezüglich der Aktualität auch immer locker 1-2 Jahre hinterher und da hätte ich persönlich keinen Bock drauf.

  9. Re: Steam-Machine was neues? Nein! Was gutes? Definitiv!

    Autor: smeexs 28.08.14 - 00:16

    Moody schrieb:

    >
    > Konsolen-Spieler bekommen von dieser Idee mal mit und erfahren die Vorteile
    > eines unabgespeckten PCs (schließlich sind Konsolen nichts anderes als
    > abgespeckte PCs)

    du hast so was von keine ahnung von konsolen ..

    ich finds einfach mega nervig dauernd mit leuten diskutieren zu müssen die keine ahnung haben wovon sie eigentlich sprechen da sie das system nicht kennen und/oder nie genutzt haben.

    denn da gehts dann nicht mehr um meinungen sondern schlicht um unwahrheiten

    könnt ihr nicht einfach mit eurem pc spielen und die anderen in ruh lassen wenn ihr das system schon nicht versteht ?

  10. Re: Steam-Machine was neues? Nein! Was gutes? Definitiv!

    Autor: DrWatson 28.08.14 - 00:55

    smeexs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Moody schrieb:
    >
    > >
    > > Konsolen-Spieler bekommen von dieser Idee mal mit und erfahren die
    > Vorteile
    > > eines unabgespeckten PCs (schließlich sind Konsolen nichts anderes als
    > > abgespeckte PCs)
    >
    > du hast so was von keine ahnung von konsolen ..

    Sinvoll wäre es jetzt, wenn du seine Aussage richtiggestellt hättest, anstatt ihn runterzumachen.

    Welcher Vorteile erkauft man sich denn für die zugegebenermaßen schwächere Hardware?

  11. Re: Steam-Machine was neues? Nein! Was gutes? Definitiv!

    Autor: Moody 02.09.14 - 15:28

    smeexs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Moody schrieb:
    >
    > >
    > > Konsolen-Spieler bekommen von dieser Idee mal mit und erfahren die
    > Vorteile
    > > eines unabgespeckten PCs (schließlich sind Konsolen nichts anderes als
    > > abgespeckte PCs)
    >
    > du hast so was von keine ahnung von konsolen ..
    >
    > ich finds einfach mega nervig dauernd mit leuten diskutieren zu müssen die
    > keine ahnung haben wovon sie eigentlich sprechen da sie das system nicht
    > kennen und/oder nie genutzt haben.
    >
    > denn da gehts dann nicht mehr um meinungen sondern schlicht um unwahrheiten
    >
    > könnt ihr nicht einfach mit eurem pc spielen und die anderen in ruh lassen
    > wenn ihr das system schon nicht versteht ?

    Dann sag mir doch mal Mr.Konsolen-Kenner was an meiner These "Konsolen sind abgespeckte PCs" nicht stimmt. Zufällig kenne ich mich mit Konsolen aus und besitze relativ viele. (Wii,N64,GC,X360,PS2,GBC,NDS). Jedoch präferiere ich einfach den Computer und besitze die ganzen Nintendos nur wegen den Spielen. X360 und PS2 sind eine andere Geschichte und ich hätte Sie mir auch so nicht gekauft.

  12. Re: Das größte Problem wird aber nicht verschwinden.

    Autor: nf1n1ty 04.09.14 - 13:19

    ohinrichs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei den Preisen hängst du aber bezüglich der Aktualität auch immer locker
    > 1-2 Jahre hinterher und da hätte ich persönlich keinen Bock drauf.

    Dann gibt es immer noch Keystores. Da bekommt man selbst neue Releases oft schon für weniger als die Hälfte.

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. Echt jetzt Junge!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KRONGAARD AG, Hamburg
  2. CSB-SYSTEM AG, Geilenkirchen bei Aachen
  3. ASCon Systems GmbH, Stuttgart
  4. über experteer GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

  1. Wirtschaftsförderung: Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig
    Wirtschaftsförderung
    Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig

    Nach dem Vorbild der Darpa will die Bundesregierung künftig innovative Projekte fördern. Damit erhält bereits die zweite Innovationsagentur des Bundes ihren Sitz in Ostdeutschland.

  2. UPC: Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein
    UPC
    Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein

    Bei UPC wird noch in diesem Monat 1 GBit/s im gesamten Netz angeboten, was in Deutschland noch keiner aus der Kabelnetz-Branche geschafft hat. Auch Sunrise baut sein 5G-Angebot als Glasfaser-Ersatz aus.

  3. Intel-Prozessor: Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an
    Intel-Prozessor
    Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an

    Acht Kerne mit bis zu 5 GHz für alle: Der Core i9-9900KS erscheint im Oktober 2019 und wird die vorerst schnellste Gaming-CPU. Erste Firmware-Updates zeigen, dass Intel die nominelle Verlustleistung von 95 Watt auf 127 Watt anhebt. Für vollen Takt wird das aber nicht reichen.


  1. 18:11

  2. 17:51

  3. 15:54

  4. 15:37

  5. 15:08

  6. 15:00

  7. 14:53

  8. 14:40