1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alternative zu USB 3.0: Intels…

Schnittstelle

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schnittstelle

    Autor: Hub 05.11.10 - 18:01

    Man könnte den Text so verstehen, dass es in Zukunft nur einen einzigen "Daten"-Stecker am Rechner gibt. Daran wir ein Hub angeschlossen, der nun den Kontakt zu allen anderen Geräten schafft: Bildschirm, ext. Festplatten, Kameras usw.

    Im Umkehrschluss heißt das, ohne Hub geht gar nichts mehr.

  2. Re: Schnittstelle

    Autor: Saph 05.11.10 - 18:11

    Nur weil es nur noch eine Art Schnittstelle gibt, heisst das nicht dass es nur noch eine Schnittstelle gibt. Dann gibts eben 8x LightPeak statt 8x USB.

  3. Re: Schnittstelle

    Autor: Jemand-Ohne-Namen 05.11.10 - 18:18

    Warum denn überhaupt noch Kabel für alles zu Hause? Wenn man den Bildschirm noch irgendwann integriert und vor allem standardisiert kabellos anbinden kann (vielleicht noch irgendwann Wireless-Strom) dann braucht man doch noch höchstens noch ne schnelle kabelgebundene Schnittstelle um Daten von einem Medium auf ein anderes zu kopieren... Why so complicated?

  4. Re: Schnittstelle

    Autor: Funkverbindung 05.11.10 - 18:26

    Was du beschreibst, wäre eine Funkverbindung, die 10 GBit/s übertragen kann. Dann aber müssen alle externen Geräte ebenfalls über eine solche Funkverbindung verfügen.

  5. Re: Schnittstelle

    Autor: Übergangszeit 05.11.10 - 18:28

    Dann aber würde der 10 GBit Hub im Rechner liegen und alle anderen Geräte dürften dann nur noch USB3 Stecker haben. In der Übergangszeit gäbe es dann alle Kombinationen von Schnittstellenumsetzer.

  6. Re: Schnittstelle

    Autor: ThiefMaster 05.11.10 - 18:35

    Weil kabellos eigentlich nie ohne Setup funktioniert und daher scheiße ist?

  7. Re: Schnittstelle

    Autor: ThiefMaster 05.11.10 - 18:37

    Wäre doch ideal.. dann kann man den PC auch ohne viel Rumsteckerei zum Saubermachen o.ä. woanders hinbringen oder man könnte ohne weiteres seinen Laptop "andocken".

  8. Re: Schnittstelle

    Autor: FW 05.11.10 - 18:50

    "Im Umkehrschluss heißt das, ohne Hub geht gar nichts mehr."

    Nein das ist falsch!

    So wie bei Firewire kannst Du die Geräte in Reihe verknüpfen (bei FW 63 Geräte), d.h. Du brauchst KEINEN BESCH..ENEN HUB wie beim strunzdoofen USB.

    Stichwort daisy chain.

    Da Apple nun mit Intel an Light Peak arbeitet und nicht wie damals gegen den Riesen (Apple FW gegen Intel mit USB) könnte es vielleicht diesmal klappen mit einer vernünftigen Schnittstelle.

  9. Re: Schnittstelle

    Autor: C 05.11.10 - 19:06

    FW schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Im Umkehrschluss heißt das, ohne Hub geht gar nichts mehr."
    >
    > Nein das ist falsch!
    >
    > So wie bei Firewire kannst Du die Geräte in Reihe verknüpfen (bei FW 63
    > Geräte), d.h. Du brauchst KEINEN BESCH..ENEN HUB wie beim strunzdoofen
    > USB.
    >
    > Stichwort daisy chain.
    >
    > Da Apple nun mit Intel an Light Peak arbeitet und nicht wie damals gegen
    > den Riesen (Apple FW gegen Intel mit USB) könnte es vielleicht diesmal
    > klappen mit einer vernünftigen Schnittstelle.

    Du weißt aber schon, das jeder USB Anschluss in deinem PC an einem Hub hängt?

  10. Re: Schnittstelle

    Autor: Plexington 05.11.10 - 19:16

    C schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FW schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > "Im Umkehrschluss heißt das, ohne Hub geht gar nichts mehr."
    > >
    > > Nein das ist falsch!
    > >
    > > So wie bei Firewire kannst Du die Geräte in Reihe verknüpfen (bei FW 63
    > > Geräte), d.h. Du brauchst KEINEN BESCH..ENEN HUB wie beim strunzdoofen
    > > USB.
    > >
    > > Stichwort daisy chain.
    > >
    > > Da Apple nun mit Intel an Light Peak arbeitet und nicht wie damals gegen
    > > den Riesen (Apple FW gegen Intel mit USB) könnte es vielleicht diesmal
    > > klappen mit einer vernünftigen Schnittstelle.
    >
    > Du weißt aber schon, das jeder USB Anschluss in deinem PC an einem Hub
    > hängt?

    und?

  11. Re: Schnittstelle

    Autor: Verwaltung 05.11.10 - 19:26

    Das trifft nur zu, wenn der Rechner auch mehr als einen USB Anschluss hat.

    Die Verwaltung möglicher mehrerer Geräte, die über einen externen Hub angeschlossen sind, findet im Rechner (Master) statt.

    Die Idee hier war aber, so hab ich das verstanden, dass es am Rechner eben nur noch einen einzigen Datenanschluss geben soll. Intern werden die Datenströme dann (beim Senden) zusammengefügt, oder beim Empfang wieder getrennt ausgewertet. Das alles für alle gängigen Protokolle wie: Ethernet, Display, Festplatten usw.

  12. Re: Schnittstelle

    Autor: neue shipments 05.11.10 - 19:53

    An kleinen Rechnern vielleicht nur ein Anschluss und der Rest über Hub oder Daisy-Chain oder Mischungen davon.

    Was hier wenige verstehen ist halt, das Intel zentilliarden-Stückzahlen rausdrücken kann, so das z.B. Hubs für 10 Euro schnell möglich wären. Schnell=20-30 am Anfang und dann nach 1 Jahr bei 15 Euro. USB3 ist ja auch bezahlbar.

    Das Powering eines Hubs im Monitor oder TV kann ja dann auch vom Minitor oder TV den Strom ziehen, während man sonst wie bei USB haushalten oder Risiko fahren oder eklige Steckernetzteile nutzen muss.

  13. USB3.1 = Light Peak

    Autor: TrollTroll 05.11.10 - 20:26

    Da USB3 schon Platz für Lichtwellenleiter vorsieht und die Steckerform gleich ist.

  14. Re: USB3.1 = Light Peak

    Autor: Husare 06.11.10 - 14:26

    Woher weist du das?

  15. Re: USB3.1 = Light Peak

    Autor: Es bleibt 06.11.10 - 14:38

    Es bleibt der alte USB Stecker mit seinen 4 Kabelanschlüssen erhalten, es kommen nur die beiden Glasfasern hinzu.

  16. Re: Schnittstelle

    Autor: FW 07.11.10 - 21:00

    C schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FW schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > "Im Umkehrschluss heißt das, ohne Hub geht gar nichts mehr."
    > >
    > > Nein das ist falsch!
    > >
    > > So wie bei Firewire kannst Du die Geräte in Reihe verknüpfen (bei FW 63
    > > Geräte), d.h. Du brauchst KEINEN BESCH..ENEN HUB wie beim strunzdoofen
    > > USB.
    > >
    > > Stichwort daisy chain.
    > >
    > > Da Apple nun mit Intel an Light Peak arbeitet und nicht wie damals gegen
    > > den Riesen (Apple FW gegen Intel mit USB) könnte es vielleicht diesmal
    > > klappen mit einer vernünftigen Schnittstelle.
    >
    > Du weißt aber schon, das jeder USB Anschluss in deinem PC an einem Hub
    > hängt?


    Offensichtlich hast Du keine Ahnung von Firewire und USB!

    Lies bitte erstmal die Spezifikationen durch, ehe Du Erwachsene von der Seite anmachst.

    Wie schon geschrieben: FW-Geräte kannst Du in Reihe hintereinander schalten während Du für USB immer Hubs benötigst, d.h. wenn Du z.B. 3 USB-Steckplätze an Deinem Rechner hast, dann brauchst Du ab dem 4. anzuschließendem Gerät einen Hub, während Du bei EINEM FW-Steckplatz bis zu 63 Geräte anschließbar sind.

    Kleine Matheaufgabe: Wieviele Hubs + extra Kabel braucht man bei USB für 63 Geräte (1 Buchse) ;-)?

    Aber lass Dich verarschen, Du bist doch nicht blöd, denn Geiz ist geil.... oder so ;-)........

  17. Re: Schnittstelle

    Autor: Du erklärst 07.11.10 - 22:03

    Du erklärst wie Marmelade hergestellt wir, ich erkläre wie man das Glas öffnet.

    Stell dir einen Rechner vor, der nur eine einzige Datenbuchse hat, eben diesen "Lightpeak".

    Was machst du jetzt mit deiner FW-Kette, mit deinem USB-Baum, deinem Display, deinem Ethernetanschluss?

    Die Lösung ist doch dann, ein Kästchen mit eigener Stromversorgung und zwei Lightpeakanschlüssen, sowie all den anderen Buchsen für die genannten Geräte.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Hamburg
  2. JOB AG Business Service GmbH, Stockstadt am Main
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. Hochschule für Technik Stuttgart, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 279€ (Bestpreis!)
  2. 1.789€
  3. 73,29€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Corsair Hydro X Series XD3 RGB Pumpen/Ausgleichsbehälter-Kombination für 140,10€, Roccat...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bauen: Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg
Bauen
Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg

Die weltweite Zementherstellung stößt jährlich mehr CO2 aus als der Luftverkehr. Ein nachwachsender Rohstoff soll Bauen umweltfreundlicher machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Transformation Söder will E-Auto-Gutschein beim Kauf von Verbrennern
  2. Kohlendioxidabscheidung Norwegen fördert Klimaschutzprojekt mit 1,5 Milliarden Euro
  3. Rohstoffe Kobalt-Kleinbergbau im Kongo soll besser werden

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

  1. Kirin 9000: Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz
    Kirin 9000
    Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz

    Dank hohem Takt und integriertem 5G-Modem soll der Kirin 9000 sehr flott sein, das 5-nm-Verfahren sorgt für die nötige Effizienz.

  2. Rivada Networks: Trump will Parteifreunden 5G-Frequenzen verschaffen
    Rivada Networks
    Trump will Parteifreunden 5G-Frequenzen verschaffen

    Laut Informationen von CNN soll Donald Trump Republikanern helfen, die in Rivada Networks investiert haben, um ein nationales 5G-Netz zu errichten.

  3. 2FA deaktiviert: Trumps Twitter-Account wieder gehackt
    2FA deaktiviert
    Trumps Twitter-Account wieder gehackt

    Am Freitag machten sich Medien noch über einen Tweet von US-Präsident Trump lustig. Dahinter könnte ein Hacker aus den Niederlanden gesteckt haben.


  1. 19:34

  2. 19:19

  3. 19:11

  4. 17:36

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 16:42

  8. 16:17