Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon-Tochter Ring: Mitarbeiter…

Amazon-Tochter Ring: Mitarbeiter konnten angeblich in Kundenwohnungen blicken

Auf die Videobilder der Überwachungskameras des Herstellers Ring konnten einem Medienbericht zufolge nicht nur die Eigentümer, sondern auch die Mitarbeiter zugreifen - und Kunden beobachten. Der Hersteller widerspricht allerdings der Darstellung.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Jetzt bitte mal die Kirche im Dorf lassen 4

    Bolzkopf | 12.01.19 15:00 14.01.19 10:29

  2. Selbes Spiel bei SEPA Überweisungen (Seiten: 1 2 ) 34

    Fotobar | 11.01.19 17:59 14.01.19 10:24

  3. Die Ring Stellungnahme ist klar falsch 2

    MlCHA | 12.01.19 23:20 13.01.19 00:39

  4. Darum traue ich keiner Kamera cloud 16

    Cherubim | 11.01.19 17:10 12.01.19 20:25

  5. Ring ist wie Alexa , Transparenter Nutzer ! 2

    Silberfan | 12.01.19 02:24 12.01.19 08:51

  6. liest sich wie Hetzpresse bei der Blöd! 3

    striker2009 | 11.01.19 22:03 12.01.19 08:08

  7. Deswegen lieber Raspberry 1

    supergurki | 12.01.19 05:46 12.01.19 05:46

  8. Wer mal in einer Firma gearbeitet hat, die Kundendaten berherrbergt 2

    Someone_else | 11.01.19 22:26 12.01.19 00:55

  9. Mitarbeiter von E-Mail Providern können E-Mails lesen 1

    krawatte | 12.01.19 00:46 12.01.19 00:46

  10. selbst schuld, wenn man video clouds benutzt 2

    drdoolittle | 11.01.19 22:21 12.01.19 00:41

  11. Wer selbst auch bisschen durch Überwachungskameras anderer schauen möchte... 1

    jayjay | 11.01.19 23:21 11.01.19 23:21

  12. zumindes sind sie ehrlich... 4

    kazhar | 11.01.19 17:42 11.01.19 22:02

  13. ich trau Amazon & co nicht! 7

    Justizopfer | 11.01.19 19:02 11.01.19 21:14

  14. Nein, doch ... 2

    Tremolino | 11.01.19 18:52 11.01.19 20:12

  15. Das eigentlich interessante ist doch... 3

    SirJoan83 | 11.01.19 19:15 11.01.19 19:58

  16. Ha Ha

    jkow | 11.01.19 17:46 Das Thema wurde verschoben.

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn
  3. Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, Oldenburg
  4. Hanseatisches Personalkontor, Großraum Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung Galaxy Note 9 Duos N960F/DS 128 GB für 699€ inkl. Direktabzug und Apple iPhone XS...
  2. 55,70€
  3. (aktuell u. a. Corsair Gaming M65 Pro RGB als neuwertiger Outlet-Artikel für 29,99€ + Versand...
  4. (nur für Prime-Mitglieder)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

  1. Microsoft: Support für Windows 10 Mobile endet dieses Jahr
    Microsoft
    Support für Windows 10 Mobile endet dieses Jahr

    Microsoft hat offiziell einen Termin für das Supportende für Windows 10 Mobile bekanntgegeben. Ab Dezember 2019 wird es keine Updates mehr für das Smartphone-Betriebssystem geben. Microsoft rät zum Wechsel auf Android oder iOS.

  2. Digitaler Assistent: Google Assistant erlaubt mehrere Befehle in einem Zuruf
    Digitaler Assistent
    Google Assistant erlaubt mehrere Befehle in einem Zuruf

    Die Nutzung des Google Assistant wird einfacher. Anwender können zwei bis drei Befehle mit einem Zuruf ansagen, diese arbeitet das Gerät nacheinander ab. Der Nutzer muss nicht erst warten, bis ein Kommando ausgeführt wird.

  3. Symfonisk: Ikea bringt Sonos-kompatible Lautsprecher
    Symfonisk
    Ikea bringt Sonos-kompatible Lautsprecher

    Es gibt neue Details zur Zusammenarbeit zwischen Ikea und Sonos. Das schwedische Möbelhaus Ikea will im August Multiroom-Lautsprecher unter der Bezeichnung Symfonisk auf den Markt bringen, in denen Sonos-Technik stecken wird.


  1. 11:46

  2. 11:08

  3. 10:43

  4. 15:39

  5. 15:13

  6. 14:16

  7. 13:17

  8. 09:02