Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AMD-CTO im Interview: "Wir sind…

Nvidia vs. AMD: Sind die Treiber wirklich schlechter?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nvidia vs. AMD: Sind die Treiber wirklich schlechter?

    Autor: teleborian 06.06.13 - 13:43

    Nvidia vs. AMD: Sind die Treiber wirklich schlechter oder nutzen sie nur andere Schnittstellen/Techniken?

    Was sagt eigentlich AMD dazu wenn man sie auf die Treiber anspricht?

  2. Re: Nvidia vs. AMD: Sind die Treiber wirklich schlechter?

    Autor: nille02 06.06.13 - 17:14

    teleborian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nvidia vs. AMD: Sind die Treiber wirklich schlechter oder nutzen sie nur
    > andere Schnittstellen/Techniken?

    Die Treiber Funktionieren bei beiden gleich Schlecht/Gut. Nvidia, hat meiner Meinung nach aber den Vorteil, dass sie mit den Studios enger zusammenarbeiten und mehr Support für Entwickler leisten. Sie können bei sich also schon den Treiber Fixen bevor ein Spiel veröffentlicht wird, oder einen Workaround ins Spiel einbauen lassen. Bei AMD habe ich da bisher schlechte Erfahrungen gemacht. Für den kleinen Mann gibt es wenn überhaupt nur mangelhaften E-Mail Support, die Materialien, die man in deren "Developer Center" bekommt, sind meist veraltet. Falls es mit einem Spiel und einer AMD GPU etwas zwickt, muss man nur etwas warten, denn ein Beta Treiber wird sicher unterwegs sein. Als Beispiel sei hier mal Valve genannt, als sie ihre Source Engine auf Linux Portiert haben. Nvidia und Intel waren bei Valve in-House und haben mit ihnen zusammengearbeitet, AMD ist durch Abwesenheit aufgefallen und in den letzten Linux Treibern gab es halt Optimierungen.
    Damit sind wir auch schon bei dem eigentlichen AMD Problem, Linux.
    AMD unterstütze keine einzelnen Komponenten wie den Kernel oder x-Server sondern nur Distributionen. Also wenn ein neuer Kernel oder X-Server veröffentlicht wird, interessiert AMD sich solange nicht dafür, bis eine der "Unterstützten" Distributionen die Teile Ausliefert. Entsprechend schlecht ist auch deren Ruf im Linux Feld. Der FOSS Radeon Treiber kann dieses Problem leider auch nicht wirklich mildern.

    Ach ja wenn Nvidia mal mit einem Studio nicht direkt Zusammenarbeit, bekommen die auch Probleme, wie man bei Tomb Raider gesehen hat.


    > Was sagt eigentlich AMD dazu wenn man sie auf die Treiber anspricht?

    Da gab es mal eine Statistik und einen Artikel dazu. Der Nvidia Treiber killt ein Windows wohl öfters als der Catalyst. Die Zahlen stammten von Microsoft.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.06.13 17:17 durch nille02.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg
  3. Hays AG, Hessen
  4. Enercon GmbH, Aurich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Link: Amazon hält sich für Sonos
Echo Link
Amazon hält sich für Sonos

Sonos ist offenbar für Amazon ein Vorbild. Anders ist die Existenz des Echo Link und des Echo Link Amp nicht zu erklären. Aber ohne ein Ökosystem wie das von Sonos sind die Produkte völlig unsinnig.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Smarte Echo-Lautsprecher Amazon macht Alexa schlauer
  2. Amazon Alexa Echo-Lautsprecher können bald über Skype telefonieren
  3. Zusatzbox Amazon bringt Alexa mit Echo Auto in jedes Auto

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

  1. Telefónica: Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich
    Telefónica
    Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

    Ob sich die Bandbreiten aus 4G und 5G bündeln lassen, ist in der Branche umstritten. Der Standpunkt der Telefónica, dass dies derzeit nicht verfügbar sei, lässt sich so absolut nicht aufrechterhalten.

  2. Ein Netz: Grüne wollen 5G-Versteigerung stoppen
    Ein Netz
    Grüne wollen 5G-Versteigerung stoppen

    Die 5G-Frequenzversteigerungen solle so ablaufen, dass nur ein 5G-Netz in Deutschland entsteht, das wie in Schweden, Kanada oder Australien gemeinsam von allen Netzbetreibern ausgebaut wird. Das fordert ein stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Grünen.

  3. SuperMUC-NG: Ministerpräsident Söder nimmt Supercomputer in Betrieb
    SuperMUC-NG
    Ministerpräsident Söder nimmt Supercomputer in Betrieb

    Der SuperMUC-NG bei München ist mit knapp 27 theoretischen Petaflops das wohl schnellste System in Europa. Der Supercomputer nutzt über 300.000 Xeon-CPU-Kerne und ist auch ohne GPU-Beschleunigung extrem flott.


  1. 18:51

  2. 18:10

  3. 17:50

  4. 17:37

  5. 17:08

  6. 16:40

  7. 16:20

  8. 16:00