Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AMD-Prozessor: Excavator…

Frühstens 2015

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Frühstens 2015

    Autor: ploedman 14.10.13 - 19:22

    da fällt mir nur ein LOL ein.

    Nachdem die News mein Mund gewässert hat, kam dann der schlag am ende des Artikels.

    Achja bin ein AMD Fanboy, mein letztes Intel war ein Pentium 4 oder 3?
    Nvidia Grafikkarten nie benutzt.

    Warte schon lange auf einen würdigen Nachfolger für mein Phenom II X4 955.
    Würde gerne zur FX reihe wechseln (AM3+ Board vorhanden), aber das einzige große unterschied ist das der FX schneller bei CPU intensiven Anwendungen ist z.b. Video en- & decoder, Archive be- & entpacken etc.

  2. Re: Frühstens 2015

    Autor: David64Bit 14.10.13 - 19:51

    Mein letzter (und einziger) neu gekaufters Intel war ein Pentium 2. Der gebrauchte Core2Duo im Laptop zählt nich...(gab zu dem Zeitpunkt kein AMD Laptop mit Dualcore, 4 GB Ram, dedizierter Grafikkarte, 15" und möglichst hoher Auflösung für unter 200 Euro)

    Die letzte Nvidia war eine 9800GT, die aber nach 2 Wochen für eine 4850 Platz gemacht hat...

    Ich empfehle für AMD News auch mal ganz dezent planet3dnow.de, denn die sind mehr auf Zack und da erfährt man, das 2014 erstmal noch ein "Warsaw" getaufter Opteron kommt...der auf Piledriver basiert.

    Ich persönlich wünsche mir für die FM2+ Plattform einen 6 oder 8 Core...der 750K auf 4,5 GHz schlägt sich wacker gegen einen i5-3320P (der inzwischen fast das dreifache kostet...)

  3. Re: Frühstens 2015

    Autor: nille02 14.10.13 - 20:04

    ploedman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > da fällt mir nur ein LOL ein.

    Wenn die Optimierungen zu spät kommen wird gejammernt und wenn sie zu früh kommen auch.

  4. Re: Frühstens 2015

    Autor: ploedman 14.10.13 - 20:24

    Seien wir mal ganz ehrlich, in den Vergangen Jahren haben Sie nichts großartiges raus gebracht, abgesehen von APU, was eigentlich recht leistungsstark ist im Gegensatz zu Intel Varianten, mit " Schwerpunkt " Gaming.

    Gut AMD hatte es auch nicht leicht die vergangenen Jahre, wir können alle ( Monopol ist scheiße ) froh sein das Sie so langsam sich wieder erholen und mit der neuen Konsolen Generation haben Sie etwas Wind in die Segel gekriegt.

    Mal schauen, vllt. gönn ich mir eine FX zu Weihnachten um AMD zu unterstützen, auch wenn mein Kauf nicht bedeutend sein sollte, klein Vieh macht auch Mist.

  5. Re: Frühstens 2015

    Autor: ploedman 14.10.13 - 20:26

    Danke für den Tipp, hab das ganze eher über Golem und heise verfolgt, was eigentlich nicht für ein Fanboy spricht :D

  6. Re: Frühstens 2015

    Autor: David64Bit 14.10.13 - 21:01

    ploedman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seien wir mal ganz ehrlich, in den Vergangen Jahren haben Sie nichts
    > großartiges raus gebracht, abgesehen von APU, was eigentlich recht
    > leistungsstark ist im Gegensatz zu Intel Varianten, mit " Schwerpunkt "
    > Gaming.
    > Gut AMD hatte es auch nicht leicht die vergangenen Jahre, wir können alle (
    > Monopol ist scheiße ) froh sein das Sie so langsam sich wieder erholen und
    > mit der neuen Konsolen Generation haben Sie etwas Wind in die Segel
    > gekriegt.

    Die APU's sind klasse und wenn mal ERNSTHAFT über AMD oder Intel nachdenkt, muss man sich eben auch ernsthaft fragen, ob die 5 - 20% mehr Leistung eines Intels wirklich fast 300 Euro mehr wert sind. Das merkt man eh nicht. Die Spiele, die es ausreizen würden, lasten einen FX-8350 auch nur zu 80% (wenn überhaup) aus. BF 4 würde da als beispiel gut dazu passen.

    Ausserdem werden IMHO viele Dinge etwas "verzogen". Die Mobile-APU's brauchen (inzwischen) weniger Strom, als alle vergleichbaren Intels. Klar, IPC Leistung is nich ganz so dolle, aber mal ehrlich...das einzigste wo ich einen unterschied zu meinem Turion X2 bemerke (HP Touchsmart Convertible), ist Flash und Java. Da Flash aber bei mir geblockt ist und ich dank nich allzutollem Internet sowieso Youtube-Videos herunterlade, macht das für mich keinen Unterschied. Und ich kenne einige die noch auf Pentium 4's / Pentium D's unterwegs sind...

    > Mal schauen, vllt. gönn ich mir eine FX zu Weihnachten um AMD zu
    > unterstützen, auch wenn mein Kauf nicht bedeutend sein sollte, klein Vieh
    > macht auch Mist.

    IMHO fährst du mit FM2+ besser ;) AM3+ ist ziemlich tot, danach kommt nix mehr. FM2+ hat davon abgesehen nahezu perfekte USB 3.0 Unterstützung, S-ATA 6 GBit/s geht direkt über die SB anstatt über einen extra Chip (auch USB 3.0) und SO lahm sind die APU's ohne GPU (Athlon) nicht. Wie gesagt, meiner hält recht locker mit einigen i5 Modellen mit - allerdings "nur" Übertaktet. (Geekbench 2, halte ich persönlich zumindest für eine sehr gute Vergleichsplattform) Die lassen sich aber so gut übertakten...und vorallem so einfach...

  7. Re: Frühstens 2015

    Autor: ms (Golem.de) 15.10.13 - 11:35

    Ein aktueller FX liefert auch abseits von Videobearbeitung deutlich mehr Leistung als ein X4 955, etwa in Spielen.

    Wie du auf "5 - 20% mehr Leistung und "fast 300 Euro mehr" kommst, ist mir nicht klar: Für den Preis eines FX-8350 gibt es den Core i5-4570 und der ist in Spielen im Mittel deutlich flotter bei geringerem Energiebedarf. +24 % laut CB: http://www.computerbase.de/artikel/prozessoren/2013/sechs-haswell-mit-vier-kernen/4/

    Welche APUs benötigen denn weniger Strom als "alle vergleichbaren Intels"?

    Es gibt übrigens auch günstige Intel-Prozessoren für unter 100 Euro, die viel leisten - was oft übersehen wird - wenngleich die APUs hier mehr Fps pro Euro bieten. Über Warsaw hat Golem zudem berichtet: https://www.golem.de/news/offizielle-roadmap-amd-2014-mit-arm-servern-und-steamroller-apus-1306-99855.html

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. hubergroup Deutschland GmbH, Kirchheim bei München
  2. IGEL Technology GmbH, Augsburg
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Dresden, Berlin
  4. Hessisches Ministerium der Finanzen, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 116,13€
  2. 229,99€
  3. 44,53€ (Exklusiv!) @ ubi.com
  4. 25,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

  1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
    UMTS
    3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

    Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

  2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
    P3 Group
    Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

    Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

  3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
    Mecklenburg-Vorpommern
    Funkmastenprogramm verzögert sich

    Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


  1. 18:00

  2. 18:00

  3. 17:41

  4. 16:34

  5. 15:44

  6. 14:42

  7. 14:10

  8. 12:59