Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AMD Radeon HD 6990 im Test…

Integer-performance?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Integer-performance?

    Autor: antares 08.03.11 - 08:23

    Wie sieht es damit aus? die 6970 war ja von der Integerperformance der Fermi überlegen. Leider. Wie steht es mit der 6990?

    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!
    'touch /dev/breasts' macht root zum Sex-Offender
    ******
    macht aus nutzern raubmordhörer ohne klickibuntigui!

  2. Re: Integer-performance?

    Autor: original registriert 08.03.11 - 09:50

    brauchst du doch fast garnicht. was wollte man denn damit messen?

    objekte zählen, zeit takten, sqareroot abkürzungen, binops und
    sowas sind doch randerscheinungenin der paxis.
    fast fourier mag hin und wieder vorkommen.
    aber sonst?

  3. Re: Integer-performance?

    Autor: Oberst 08.03.11 - 10:59

    Du meinst sicher floating point, nicht integer, oder? Da ist die AMD Architektur immer noch schneller (egal ob single oder double precision), denn die Architektur hat sich ja nicht geändert.

  4. Re: Integer-performance?

    Autor: antares 08.03.11 - 11:02

    original registriert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > brauchst du doch fast garnicht. was wollte man denn damit messen?
    >
    > objekte zählen, zeit takten, sqareroot abkürzungen, binops und
    > sowas sind doch randerscheinungenin der paxis.
    > fast fourier mag hin und wieder vorkommen.
    > aber sonst?


    Hashberechnung(kryptographische Hashfunktionen), lineare stufenglättung, distributed sort algorithmen, Datenkompression, chi²-Analysen, sonstige verschlüsselung(zumindest eine NVidia GPU ist trotz des Flaschenhalses beim Speichertransfer immernoch schneller als intels Padlock engine)

    Interessant ist so eine GPU auch noch bei der erzeugung sicherer Diffie-Hellman Schlüsselpaare.

    Wie Golem bereits schreibt, fürs spielen ist so ein ding unnütz, aber fürs rechnen könnte sie sich lohnen - auch wenn ich persönlich vorhabe, bei nvidia zu bleiben. Die Jungs von NV werden das Problem mit den langsamen IntOps schon noch in den griff kriegen

    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!
    'touch /dev/breasts' macht root zum Sex-Offender
    ******
    macht aus nutzern raubmordhörer ohne klickibuntigui!

  5. Re: Integer-performance?

    Autor: antares 08.03.11 - 11:05

    Oberst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du meinst sicher floating point, nicht integer, oder? Da ist die AMD
    > Architektur immer noch schneller (egal ob single oder double precision),
    > denn die Architektur hat sich ja nicht geändert.


    Ich meinte tatsächlich integer - ich bin derzeit an einem Forschungsprojekt beteiligt, das die SHA-Algorithmen und die Komplexität von Angriffen auf diese zum Ziel hat. Bei der SHA-Berechnung spielen floats keine Rolle. Viel interessanter ist jedoch die Möglichkeit der massiv parallelisierbaren Verarbeitung.

    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!
    'touch /dev/breasts' macht root zum Sex-Offender
    ******
    macht aus nutzern raubmordhörer ohne klickibuntigui!

  6. Re: Integer-performance?

    Autor: Oberst 08.03.11 - 11:25

    antares schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich meinte tatsächlich integer

    Achso, üblicherweise wird ja immer nur FP genannt, nicht integer.

    Da sich die Architektur nicht geändert hat, ändert sich natürlich auch die Leistung der Karten Relativ zum Konkurrenzprodukt nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, München
  2. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. Etkon GmbH, Gräfelfing

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Kingston A400 2-TB-SSD für 159,90€, AMD Upgrade-Bundle mit Radeon RX 590 + Ryzen 7...
  2. 349,99€
  3. 229,99€
  4. 43,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. Pixel 4 XL im Test: Da geht noch mehr
    Pixel 4 XL im Test
    Da geht noch mehr

    Mit dem Pixel 4 XL adaptiert Google als einer der letzten Hersteller eine Dualkamera, die Bilder des neuen Smartphones profitieren weiterhin auch von guten Algorithmen. Aushängeschild des neuen Pixel-Gerätes bleibt generell die Software, Googles Hardware-Entscheidungen finden wir zum Teil aber nicht sinnvoll.

  2. Netzbetreiber: Huawei verhandelt 5G-Lizenzierung an USA
    Netzbetreiber
    Huawei verhandelt 5G-Lizenzierung an USA

    Das Angebot des Huawei-Chefs, die 5G-Technologie an die USA zu lizenzieren, wird angenommen. Erste Gespräche sind angelaufen, aber der Ausgang ist noch offen.

  3. Leak: NordVPN wurde gehackt
    Leak
    NordVPN wurde gehackt

    Beim VPN-Anbieter NordVPN gab es offenbar vor einiger Zeit einen Zwischenfall, bei dem ein Angreifer Zugriff auf die Server und private Schlüssel hatte. Drei private Schlüssel tauchten im Netz auf, einer davon gehörte zu einem inzwischen abgelaufenen HTTPS-Zertifikat.


  1. 15:00

  2. 13:27

  3. 12:55

  4. 12:40

  5. 12:03

  6. 11:31

  7. 11:16

  8. 11:01