1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AMD Ryzen 7: AM4-Mainboards für…

ECC unterstützt!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ECC unterstützt!

    Autor: Anonymer Nutzer 23.02.17 - 11:56

    Da findet man jetzt endlich mal die Antwort auf die Frage, ob ECC unterstützt wird oder nicht:
    https://www.asus.com/de/Motherboards/PRIME-X370-PRO/specifications/

    Ist gekauft.

  2. Re: ECC unterstützt!

    Autor: Kleba 23.02.17 - 12:12

    Mal eine Frage von einem ECC-Laien: welche Vorteile hat ECC im Alltag? Ich weiß, dass ECC bspw. gegen Rowhammer helfen würde und das Speicherfehler generell weniger/gar nicht mehr auftreten.
    Aber macht sich das im Alltag bemerkbar bzw. ist die ECC-Funktionalität im Alltag relevant? Ich kann mich an keinen Speicherfehler erinnern, der mir mal Probleme bereitet hat (heißt: vielleicht gab es Speicherfehler, aber ich hab keine Auswirkungen gemerkt).

    Kann mir hier jemand auf die Sprünge helfen?

    Lg
    Kleba

  3. Re: ECC unterstützt!

    Autor: SchmuseTigger 23.02.17 - 12:13

    https://de.wikipedia.org/wiki/Speichermodul#Fehlererkennung_.28ECC.29

    Im Alltag wenn man das System nicht 24/7 mit wirklich wichtigen Daten laufen lässt ist das völlig egal.

  4. Re: ECC unterstützt!

    Autor: Anonymer Nutzer 23.02.17 - 12:28

    Also die Integrität meiner Daten ist mir durchaus wichtig. Der Aufpreis für ECC ist recht gering, warum sollte man also darauf verzichten?
    Wenn dir die Daten nicht wichtig sind, wieso betätigst du dann überhaupt einen Rechner?

  5. Re: ECC unterstützt!

    Autor: Kleba 23.02.17 - 12:29

    SchmuseTigger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > de.wikipedia.org#Fehlererkennung_.28ECC.29

    Das habe ich wohl anfänglich falsch geschrieben: ich weiß schon (ganz grob) wofür ECC (technisch) ist und wie es in etwa funktioniert.

    Ich hab mich halt nur gefragt, ob es im typischen PC-Alltag irgendeinen Unterschied macht.

    > Im Alltag wenn man das System nicht 24/7 mit wirklich wichtigen Daten
    > laufen lässt ist das völlig egal.

    Und das scheinst du zu verneinen. Also: schon einmal Danke für die Antwort :)

  6. Re: ECC unterstützt! -- VORSICHT

    Autor: TobiasK_aus_D 23.02.17 - 12:33

    Auf der Specs Seite von Asus steht auch, das Board unterstüzt AM4 Prozessoren von Intel :-)
    Gigabyte stellt schon Handbücher für die MoBos bereit. Laut Handbuch vom "Aorus GA-AX370 Gaming 5" Board kannst du ECC Speicher reinpacken, der läuft dann aber im non-ECC mode :-(

  7. Re: ECC unterstützt!

    Autor: Quantium40 23.02.17 - 12:34

    SchmuseTigger schrieb:
    > Im Alltag wenn man das System nicht 24/7 mit wirklich wichtigen Daten
    > laufen lässt ist das völlig egal.

    Gerade Bitflips durch kosmische Strahlung werden mit zunehmend kleinen Strukturen bei einer wachsenden Menge von potentiellen Zielen (= mehr RAM bzw. mehr Transistoren in der CPU) immer wahrscheinlicher.
    Die Auswirkungen können dabei von harmlos (Bitflip in nichtallokiertem Speicher) über unschön (minimale Fehler bei Grafikausgabe) zu nervig (z.B. Programmabsturz ohne weitere Folgen) hin zu kritisch (permanente Datenveränderung oder Datenverlust) reichen.
    Damit man damit ein Problem hat, muss der Rechner nicht rund um die Uhr laufen.
    Es reicht ja schon, wenn z.B. in der Buchhaltungssoftware Buchungen verfälscht werden oder in einer Bestellung von teuren Ersatzteilen z.B. aus einer 1 eine 3 bei der Anzahl wird.

    lohnt mal zu lesen: https://www.heise.de/tp/features/Wenn-Weltraumpartikel-das-Smartphone-abstuerzen-lassen-3630560.html
    oder hier: http://tezzaron.com/media/soft_errors_1_1_secure.pdf

  8. Re: ECC unterstützt!

    Autor: Kleba 23.02.17 - 12:35

    Cöcönut schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also die Integrität meiner Daten ist mir durchaus wichtig. Der Aufpreis für
    > ECC ist recht gering, warum sollte man also darauf verzichten?
    > Wenn dir die Daten nicht wichtig sind, wieso betätigst du dann überhaupt
    > einen Rechner?

    Was heißt aber in dem Fall "Integrität der Daten"? Wenn ich jetzt programmiere, ein Dokument schreibe, per RDP irgendwo unterwegs bin, ein Video schaue oder Spotify laufen lasse: inwiefern hilft mir hier ECC? Die meisten meiner genutzten Programme haben eine Art "AutoSave"-Funktion, außerdem speichere ich meine Daten regelmäßig.

    Ich will nicht trollen oder so, sondern frage mich ehrlich wie in diesem Szenario ECC hilft.

    Wenn ich jetzt eine Datenbank hätte, die nur im RAM liegt und wirklich wichtig ist, könnte ich das verstehen. Aber in den genannten Beispielen?

    Und bzgl. der Preise: ich habe gerade nur mal schnell bei (beispielhaft) Alternate geschaut: da bekomme ich 32 GB DDR4-2666 (2 Module) für 264 EUR. Die Alternative beim ECC-Speicher (für 2133-Speicher; auch 2 Module) sind 324 EUR - das sind immerhin 25% Aufschlag.

  9. Re: ECC unterstützt!

    Autor: bernstein 23.02.17 - 12:39

    Kleba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab mich halt nur gefragt, ob es im typischen PC-Alltag irgendeinen
    > Unterschied macht.
    Ja, wenn du deinen Laptop monatelang nie neustartest resp. nie in hibernation versetzt dann resultiert das oft in einem Absturz aufgrund von Memory corruption. Weil im Betriebssystemteil welcher vor monaten mal ins memory geladen wurde sich an ner kritischer stelle nen bitflip ereignet hat...

    Windows User sind etwas weniger anfällig dafür weil updates ohnehin regelmässig einen neustart erzwingen.

  10. Re: ECC unterstützt!

    Autor: bernstein 23.02.17 - 12:43

    Kleba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die meisten meiner genutzten Programme haben eine Art "AutoSave"-Funktion,
    > außerdem speichere ich meine Daten regelmäßig.
    Das hilft dir nix, wenn du ein Dokument öffnest wird es ins RAM geladen, wenn sich dann dort ein bitflip ereignet (in dem Bereich wo das Dokument im RAM liegt) und du speicherst, dann hast du mist gespeichert.

    Meist ist das nicht weiter schlimm, weil dadurch z.b. nur ein Buchstabe irgendwo unleserlich wirkt, oder ein pixel seine Farbe verändert. Es kann aber auch sein dass sich das Dokument dann beim nächsten öffnen einfach nicht mehr öffnen lässt...

    Aber grundsätzlich ist das ***extrem*** selten, wenn du deine Dokumente nicht monatelang im RAM (also offen) hast, selbst dann ist es noch selten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.02.17 12:45 durch bernstein.

  11. Re: ECC unterstützt!

    Autor: bernstein 23.02.17 - 12:49

    Kleba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und bzgl. der Preise: ich habe gerade nur mal schnell bei (beispielhaft)
    > Alternate geschaut: da bekomme ich 32 GB DDR4-2666 (2 Module) für 264 EUR.
    > Die Alternative beim ECC-Speicher (für 2133-Speicher; auch 2 Module) sind
    > 324 EUR - das sind immerhin 25% Aufschlag.
    Wenn du so viel für RAM ausgeben kannst, ist das wenn dir deine Daten wichtig sind nix, v.a. auf den ganzen PC gerechnet. Blöd nur dass du bei Intel einen Xeon haben musst & bei der SSD/HDD auch entsprechende Filesysteme (btrfs,zfs,apfs) einsetzen solltest. Hat Windows hier überhaupt ein FS welches checksummen hat & recovery unterstützt?

  12. Re: ECC unterstützt!

    Autor: Frau_Holle 23.02.17 - 13:17

    bernstein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blöd nur dass du bei Intel einen Xeon haben musst...

    Auch die Celeron, Pentium und ein paar wenige core-i3 Prozessoren unterstützen ECC.

    Mehrkosten für ECC gibt es nicht nur beim RAM-Kauf sondern auch beim Mainboard. Da nur C232/C236 Chipsets ECC voll unterstützen muss man statt günstigen $60 eben mindestens ~$160 für ein Intel ECC Mainboard hinlegen.

    Was meine Befürchtung auch für Ryzen auf AM4 ist - dass die Kombination zwar mit ECC läuft, aber die Error-Correction Funktion nur später mit den Server CPUs/Chipsätzen unterstützt wird.

  13. Re: ECC unterstützt!

    Autor: My2Cents 23.02.17 - 13:42

    Festplatten haben CRC auf Blockebene - moderne Platten könnten sonst vermutlich gar nichts mehr lesen, die Daten werden eher "richtig erraten" ;)
    ECC würde ich immer mitnehmen. Was bringt's? Was bringt dir ein Airbag, ich habe im Leben noch keinen gebraucht. Was passiert wenn man keinen hat? Im Falle eines Unfalls vielleicht gar nichts oder doch sehr viel. So ist das eben auch mit Speicherfehlern, im schlimmsten Fall hat man schleichende Datenkorruption die man erst nach Monaten bemerkt (ok, da die Verteilung im RAM eher willkürlich ist tritt das eher bei Platten auf). Man bemerkt es eben nicht so lange man es nicht benötigt - wie beim Airbag.
    Öffne eine beliebige .exe und ändere ein einzelnes Bit. Was passiert beim Ausführen? Würdest du dieser .exe noch dein Leben anvertrauen wenn es z.B. die zentrale Steuerung eines A380 wäre? Wenn es das Programm für deine Steuererklärung ist? Was ist mit der Steuererklärung selbst? Mache sie so weit fertig und speichere ab, vor dem Absenden änderst du irgendein Bit und schickst sie dann ohne das Ergebnis nochmal zu kontrollieren ab. Gutes oder schlechtes Gefühl?

  14. Re: ECC unterstützt! -- VORSICHT

    Autor: Anonymer Nutzer 23.02.17 - 14:17

    Naja, ECC Speicher kannst du prinzipiell IMMER reinpacken. Der wird funktionieren, aber ob das Gerät dann auch die Fehlerkorrektur durchführt ist eine andere Frage.
    Hatte die unschöne Erfahrung gemacht als ich mir ein AM1 Board gekauft habe, eben aufgrund der ECC Funktionalität. Laut Handbuch gab es bei einem einzigen Board damals ECC (war ebenso von ASUS, muss aber nachschlagen welches das genau war, falls Interesse daran besteht). Also APU und Board gekauft, mich auf ECC für wenig Gefreut. Einen Monat später wurde dann das Handbuch korrigiert (gab auf den Websites von ASUS widersprüchige Infos - je nach Übersetzung hatte das Board mal ECC, mal nicht). ECC war lediglich ein Fehler in der Beschreibung.
    Ergebnis: Board und APU zum Händler eingeschickt, der sich natürlich nicht darüber gefreut hat aber zurücknehmen musste (Gewährleistung) und ein Board mit aufgelöteter Intel CPU von Supermicro gekauft. Dreifacher Preis.

    Was lernt man daraus: Wenn man im BIOS/UEFI nichts von ECC liest sollte man sehr vorsichtig sein und ob die Website ECC schreibt ist mal nicht so wichtig. Wenn es aber im Handbuch (ist in dem Fall noch nicht erschienen) steht sollte es i.d.R. auch implementiert sein.
    Da bis jetzt aber nur von Unterstützung von ECC geschrieben wird kann man mal vorsichtig davon ausgehen dass es auch ECC kann.

  15. Re: ECC unterstützt!

    Autor: My2Cents 23.02.17 - 14:38

    Ich habe einen FX-8320 und ein GA-78LMT-USB3.
    Hab damals irgendwo gelesen dass es ECC können soll und entsprechend 4*2GB ECC eingebaut. Offiziell findet man da kaum was.
    ECC wird vom BIOS erkannt und die entsprechenden Optionen (Chipkill,...) können ausgewählt werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator (m/w/d)
    DRÄXLMAIER Group, Leipzig
  2. Softwareentwicker (m/w/d)
    rocon Rohrbach EDV-Consulting GmbH, Stuttgart, Köln, Mainz, Frankfurt am Main
  3. Software Architect New Production Technologies (m/w/d)
    Fresenius Medical Care, Schweinfurt
  4. Senior Webentwickler* PHP (Laravel, Symfony)
    GEDANKENBURG GmbH & Co. KG, Düsseldorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Rocksmith für 8,99€, Star Trek Bridge Crew für 9,50€, Tales of Berseria für 6,99€)
  2. 23,49€
  3. (u. a. Train Sim World 2 für 11,50€, Train Simulator 2021 für 8,99€)
  4. (u. a. Day One Edition PC für 39,99€, PS4/PS5/Xbox Series X für 49,99€, Collector's Edition...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Rückschau E3 2021: Galaktisch gute Spiele-Aussichten
Rückschau E3 2021
Galaktisch gute Spiele-Aussichten

E3 2021 Es hat sich selten wie eine E3 angefühlt - dennoch haben Spiele- und Hardware-Ankündigungen Spaß gemacht. Meine persönlichen Highlights.
Von Peter Steinlechner

  1. Xbox Microsoft mit Trailern, Terminen und Top Gun

Akkutechnologie: Solid Power ist näher an brauchbaren Akkus als Quantumscape
Akkutechnologie
Solid Power ist näher an brauchbaren Akkus als Quantumscape

Lückenhafte technische Daten, schräge Kostenvergleiche, verschwiegene Nachteile - aber Solid Power ist immer noch ehrlicher als Quantumscape.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Scorpion Capital Quantumscape zeigt unter Druck noch mehr Schwächen
  2. 2030 BMW will Festkörperakku in Autos verbauen
  3. Festkörperakku VW investiert weitere 100 Millionen Dollar in Quantumscape

Wasserstoff: Der Kampf um die Gasnetze
Wasserstoff
Der Kampf um die Gasnetze

Die Gasindustrie will künftig mit Wasserstoff heizen, viele Fachleute lehnen das ab. An der Frage entscheidet sich die Zukunft der Gasnetze.
Von Hanno Böck

  1. Erneuerbare Energien Wasserstoff-Megaprojekt in Australien ausgebremst
  2. Klimakrise Grüner Wasserstoff für die Gas-Therme
  3. Wasserstoff Kawasaki stellt ersten Wasserstofftanker fertig