Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AMDs Mantle-API im Test: Der…

CPU statt GPU?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. CPU statt GPU?

    Autor: jor 03.02.14 - 15:06

    Hm...das hat in den letzten Artikel noch anders geklungen. Wenn man die anderen Mantle Artikel hier auf Golem liest, dann wurde meistens von einer Beschleunigung der GPU gesprochen. Oder es war unspezifisch.

    Dass jetzt doch nur die CPU effizienter funktioniert, war ja eigentlich zu erwarten. Es fallen ja viele Schichten im Treiber weg...

  2. Re: CPU statt GPU?

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 03.02.14 - 16:13

    Da liegt ein Missverständnis vor. Die GPU kannst du ja mit Software erst einmal nicht wirklich beschleunigen. Dafür müsstest du an der Taktfrequenz schrauben.

    Was viele so nicht wahrnehmen ist, dass CPU und GPU oft im Leerlauf sind, weil sie auf irgendetwas warten müssen. Zum Beispiel weil die CPU auf ein Ergebnis oder einen Status-Code der GPU warten muss. Wenn du das besser organisieren kannst, kannst du viel Performance die sonst verpufft wäre zurückgewinnen. Durch das Reduzieren von Wartezeiten seitens der CPU wird dann die GPU wiederum besser ausgenutzt.

    "Entwickeln Sie ein positives Verhältnis zu Daten und freuen sie sich wenn wir mehr wissen!" ~Angela Merkel (12.06.2015)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.02.14 16:14 durch DerVorhangZuUndAlleFragenOffen.

  3. Re: CPU statt GPU?

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 03.02.14 - 16:47

    P.S.: In jedem Fall ist weniger Warten durch Synchronisation gut um die Angriffsfläche für Micro-Stuttering zu verringern. Damit hatte AMD in der Vergangenheit übrigens mehr Probleme als NVIDIA.

    "Entwickeln Sie ein positives Verhältnis zu Daten und freuen sie sich wenn wir mehr wissen!" ~Angela Merkel (12.06.2015)

  4. Re: CPU statt GPU?

    Autor: jor 05.02.14 - 13:52

    Ja, das sehe ich genauso. Ich wollte nur darauf hinaus, dass die Berichterstattung über MANTLE eine Verbesserung der GPU Performanz versprochen hat.

    Wenn die 3D Performanz GPU limitiert ist, dann dürfte die API nur wenig bringen. Ausser etwas mehr Luft, da die CPU ja mehr Rechenzeit abgeben kann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. spectrumK GmbH, Berlin
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  3. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  4. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-88%) 3,50€
  2. 32,99€
  3. 50,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

  1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

  3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


  1. 13:00

  2. 12:30

  3. 11:57

  4. 17:52

  5. 15:50

  6. 15:24

  7. 15:01

  8. 14:19