Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Angeblich dünner Displayrahmen: LG…

und wie können solche werbebilder entstehen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und wie können solche werbebilder entstehen?

    Autor: sskora 08.08.12 - 19:19

    klar, der text wo stand der rahmen sei nur 1mm dick, das war nur vom kunden falsch verstanden - LG wusste ja nicht, dass der kunde unter rahmen die entfernung von äußerste kante bis bildanfang versteht ... ok, ist lächerlich, aber nun.

    Aber wie zur hölle können so bilder entstehen? die müssen doch so in auftrag gegeben worden sein. und die bilder sind nicht "missverständlich" wie der text.

  2. Re: und wie können solche werbebilder entstehen?

    Autor: Sukram71 08.08.12 - 19:38

    Für so Bilder werden ja keine laufenden Monitore fotografiert, sondern der Monitor-Inhalt
    wird nachträglich ins Bild montiert.
    Ich nehme mal an, das ist oft so, weil es leichter istund besser aussieht.

    Vielleicht hat die beauftragte Maketingagentur da Mist gebaut,
    weil Samsung sich denen ggü. missverständlich über den Ramen geäußert hat.
    Und wenn so Produktwerbung eretellt wird, gibts erst wenige Prototypen des Monitors.
    Die hatten vielleicht gar keinen Monitor.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.08.12 19:41 durch Sukram71.

  3. Re: und wie können solche werbebilder entstehen?

    Autor: Lu 08.08.12 - 19:49

    Sukram71 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Vielleicht hat die beauftragte Maketingagentur da Mist gebaut,
    > weil Samsung sich denen ggü. missverständlich über den Ramen geäußert hat.

    Ich merk schon... zu viel negative Meldungen in zusammenhang mit Samsung (Apple). Wenn ist LG schuld *klugscheiß* ;-)

  4. Re: und wie können solche werbebilder entstehen?

    Autor: Jjadorex 08.08.12 - 20:24

    Ich tippe auf einen Zahlendreher, eventuell ist auch nur ein Komma verrutscht:

    11,XX mm Rahmen -> 1,1 mm Rahmen...

    Denn LG hat es nicht nötig die Kunden zu belügen und im Zeitalter von Web 2.0 verbreitet sich so eine Nachricht schneller als alles andere.

  5. Re: und wie können solche werbebilder entstehen?

    Autor: Lu 08.08.12 - 20:28

    Jjadorex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich tippe auf einen Zahlendreher, eventuell ist auch nur ein Komma
    > verrutscht:
    >
    > 11,XX mm Rahmen -> 1,1 mm Rahmen...
    >
    > Denn LG hat es nicht nötig die Kunden zu belügen und im Zeitalter von Web
    > 2.0 verbreitet sich so eine Nachricht schneller als alles andere.

    Dann haben die aber ein verdammt schlechtes Produktmanagement. Das ein Zahlendreher nich auffällt o.k. Aber die Produktbilder???

  6. Re: und wie können solche werbebilder entstehen?

    Autor: Sukram71 08.08.12 - 20:34

    Lu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > > hat die beauftragte Maketingagentur da Mist gebaut,
    > > weil Samsung sich denen ggü. missverständlich über den Ramen geäußert
    > hat.
    >
    > Ich merk schon... zu viel negative Meldungen in zusammenhang mit Samsung
    > (Apple). Wenn ist LG schuld *klugscheiß* ;-)

    Achja. :-)

    Aber ich nehme an, es wird trotzdem sein, wie ich getippt habe.
    Keiner setzt sich hin und sagt:
    Last uns mal beim Rand die Kunden bescheißen. Fällt bestimmt jeinem auf. :-)

  7. Re: und wie können solche werbebilder entstehen?

    Autor: Jjadorex 08.08.12 - 20:48

    Lu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jjadorex schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich tippe auf einen Zahlendreher, eventuell ist auch nur ein Komma
    > > verrutscht:
    > >
    > > 11,XX mm Rahmen -> 1,1 mm Rahmen...
    > >
    > > Denn LG hat es nicht nötig die Kunden zu belügen und im Zeitalter von
    > Web
    > > 2.0 verbreitet sich so eine Nachricht schneller als alles andere.
    >
    > Dann haben die aber ein verdammt schlechtes Produktmanagement. Das ein
    > Zahlendreher nich auffällt o.k. Aber die Produktbilder???

    Ich stelle mir den Workflow folgendermaßen vor:

    Entwicklung macht Vorschläge für ein Produkt und schickt diese an das ProduktManagement(in dem verschicktem Vorschlag ist der Dreher bereits vorhanden).

    ProduktManagement gibt ihr Okay und die Entwicklung lässt das Gerät bauen(Mit den richtigen Maßen).

    ProduktManagement alamiert in der Zeit ihre Werbeabteilung mit den Ihnen zugesendeten Daten(mit Zahlendreher).

    Werbeabteilung photoshopped ein paar Bilder zusammen(vereinfacht ausgedrückt).
    Lässt Kartons basteln usw usw usw.

    Monitor ist fertig und kommt in den Karton.

    Dazu noch eine schlechte Firmeninterne Kommunikation und aus einem kleinem Dreher wurde ein GAU.

    Aber LG kann und will ich keine Absicht unterstellen, eher Schluderei.

  8. Re: und wie können solche werbebilder entstehen?

    Autor: Sukram71 08.08.12 - 20:50

    Der Rahmen ist ja nur 1,2 mm breit.
    Aber auf der Scheibe ist noch mal 1 cm Abstand zwischen Scheibenrand und Bild ;-)
    Das konnt die Werbeagentur/Designer vielleicht nicht wissen.

    Der Monitorinhalt auf Werbefotos wird üblicherweise nachträglich eingefügt.
    Weil der Monitor noch nicht produziert ist, weil man dann flexibel beim Inhalt ist,
    weil es besser aussieht.

    Mieses Managment von LG. Die hätten das merken müssen.
    Aber shit happens. Da rollen sicher Köpfe. ^^



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 08.08.12 20:52 durch Sukram71.

  9. Re: und wie können solche werbebilder entstehen?

    Autor: mmgd 09.08.12 - 09:48

    Diese ganzen Mutmaßungen sind einfach lächerlich.
    Aus dem normalen Agentur-Alltag weiß ich, jeder Text und jedes Bild wird vor der Weiterverarbeitung vom Kunden abgenommen. Ein viel zu hohes Risiko, Sachen ungefähr so umzusetzen, wie der Kunde es gemeint haben könnte und später das Geld nicht zu sehen.

    Es ist eher so gelaufen, dass die Agentur den Rahmen etwas schmaler darstellen sollte als in Wirklichkeit und er dann auf den Bildern ca. 7mm nur noch hatte und der Kunde gesagt hat, er soll noch schmaler werden und sie übernehmen schon die Verantwortung, wenn jemand den Unterschied merkt. Wohl auch, weil der Kunde sich denkt, wenn wir schon nicht ein reales Monitorbild zeigen, können wir auch noch an den Kanten schummeln. Im übrigen wird es bei fast allen Produkten so gemacht - nur LG war da etwas zu dreist.

    Ich habe auch schon klobige Fensterrahmen im Auftrag des Herstellers in der Broschüre "schlanker" gemacht, damit sie dem Endkunden eher zusagen, obwohl es technisch so nicht herstellbar ist. Allerdings war es nur minimal und man konnte so dem Endkunden erzählen, dass die Fenster in der Realität immer anders wirken, als auf den Bildern.

    Also war es pure Absicht von LG, auch falls sie demnächst etwas anderes behaupten.

  10. Re: und wie können solche werbebilder entstehen?

    Autor: Jjadorex 09.08.12 - 10:11

    mmgd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese ganzen Mutmaßungen sind einfach lächerlich.
    > Aus dem normalen Agentur-Alltag weiß ich, jeder Text und jedes Bild wird
    > vor der Weiterverarbeitung vom Kunden abgenommen. Ein viel zu hohes Risiko,
    > Sachen ungefähr so umzusetzen, wie der Kunde es gemeint haben könnte und
    > später das Geld nicht zu sehen.
    >
    > Es ist eher so gelaufen, dass die Agentur den Rahmen etwas schmaler
    > darstellen sollte als in Wirklichkeit und er dann auf den Bildern ca. 7mm
    > nur noch hatte und der Kunde gesagt hat, er soll noch schmaler werden und
    > sie übernehmen schon die Verantwortung, wenn jemand den Unterschied merkt.
    > Wohl auch, weil der Kunde sich denkt, wenn wir schon nicht ein reales
    > Monitorbild zeigen, können wir auch noch an den Kanten schummeln. Im
    > übrigen wird es bei fast allen Produkten so gemacht - nur LG war da etwas
    > zu dreist.
    >
    > Ich habe auch schon klobige Fensterrahmen im Auftrag des Herstellers in der
    > Broschüre "schlanker" gemacht, damit sie dem Endkunden eher zusagen, obwohl
    > es technisch so nicht herstellbar ist. Allerdings war es nur minimal und
    > man konnte so dem Endkunden erzählen, dass die Fenster in der Realität
    > immer anders wirken, als auf den Bildern.
    >
    > Also war es pure Absicht von LG, auch falls sie demnächst etwas anderes
    > behaupten.

    Und du glaubst tatsächlich das LG solche Sachen von externen Agenturen machen lässt ?

  11. Re: und wie können solche werbebilder entstehen?

    Autor: schueppi 09.08.12 - 10:30

    Wenn ich es mit unserer Firma vergleiche, könnte ich mir vorstellen, dass der Techniker sagt um was es geht, die GL es an das Marketing falsch weitergibt weil sie es vielleicht anders verstanden haben, das Marketing dann den Rand noch schlanker macht auf Wunsch der GL aus Werbetechnischen Gründen und die Technik dann den Monitor einpackt und sich denkt: Typisch, mit dem Technier spricht ja niemand... *g*

  12. Klingt realistisch.

    Autor: fratze123 09.08.12 - 10:50

    Kommt mir in der Form bekannt vor. ^^

  13. Re: und wie können solche werbebilder entstehen?

    Autor: mmgd 09.08.12 - 11:16

    Jjadorex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und du glaubst tatsächlich das LG solche Sachen von externen Agenturen
    > machen lässt ?


    Ähm, ja! Wie alle Firmen.

  14. Wenn "alle Firmen" nur 3-Mann-Bastelbuden sind...

    Autor: fratze123 09.08.12 - 11:37

    Größere Unternehmen haben durchaus auch eigene Marketing-Abteilungen.

  15. Re: und wie können solche werbebilder entstehen?

    Autor: Jjadorex 09.08.12 - 12:17

    mmgd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jjadorex schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und du glaubst tatsächlich das LG solche Sachen von externen Agenturen
    > > machen lässt ?
    >
    > Ähm, ja! Wie alle Firmen.

    Falsch, größere Unternehmen setzen auf interne Lösungen.

    Kleine Firmen beauftragen Leute wie dich um ein Prospekt oder sonstiges erstellen zu lassen.

  16. Re: und wie können solche werbebilder entstehen?

    Autor: dongeilogeilo 09.08.12 - 13:09

    >
    > Falsch, größere Unternehmen setzen auf interne Lösungen.


    Quatsch. Gerade bzw. nur die größeren Unternehmen können sich die teuren Agenturen überhaupt leisten. Fast alles wird an Externe vergeben, die Marketingabteilungen machen vielleicht Mediapläne und übergeordnete Konzepte, aber die basteln ganz sicher keine Fotos zusammen. Oder glaubst du etwa zB, die (riesige) Mercedes-Marketingabteilung geht los und dreht selber einen Werbefilm für ein neues Fahrzeugmodell?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.08.12 13:12 durch dongeilogeilo.

  17. Re: und wie können solche werbebilder entstehen?

    Autor: mmgd 09.08.12 - 14:08

    Jjadorex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mmgd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Jjadorex schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Und du glaubst tatsächlich das LG solche Sachen von externen Agenturen
    > > > machen lässt ?
    > >
    > >
    > > Ähm, ja! Wie alle Firmen.
    >
    > Falsch, größere Unternehmen setzen auf interne Lösungen.
    >
    > Kleine Firmen beauftragen Leute wie dich um ein Prospekt oder sonstiges
    > erstellen zu lassen.


    Ja, größere Firmen haben eine Marketing-Abteilung. Da heißt es dann, wir haben ein neues Produkt und was nun? Die Marketing-Abteilung kommt zu dem Schluss, dass jemand beauftragt werden muss, der Fotos, Anzeigen usw. herstellt und das bitte mit der Marketing-Abteilung abspricht. So sichert man sich, immer an die bestmöglichen Leute zu geraten. Und die bestmöglichen Leute wären schon recht einfältig, wenn sie sich anstellen lassen würden, um immer nur den selben Job zu machen.

    Es ist eher das Gegenteil manchmal zu sehen, dass kleine Firmen versuchen, Leute anzustellen, um vermeintlich Geld zu sparen.

  18. Re: und wie können solche werbebilder entstehen?

    Autor: Jjadorex 09.08.12 - 14:15

    dongeilogeilo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >
    > > Falsch, größere Unternehmen setzen auf interne Lösungen.
    >
    > Quatsch. Gerade bzw. nur die größeren Unternehmen können sich die teuren
    > Agenturen überhaupt leisten. Fast alles wird an Externe vergeben, die
    > Marketingabteilungen machen vielleicht Mediapläne und übergeordnete
    > Konzepte, aber die basteln ganz sicher keine Fotos zusammen. Oder glaubst
    > du etwa zB, die (riesige) Mercedes-Marketingabteilung geht los und dreht
    > selber einen Werbefilm für ein neues Fahrzeugmodell?

    Ja die groß Unternehmen, gestalten und konzeptionieren ihre Werbung selber. Die Fertigstellung (Werbespot) übernehmen Produktionsfirmen.

    Aber Verpackubgsdesign, Prospektdesign und Printmedien werden selber gestaltet, konzeptioniert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.08.12 14:19 durch Jjadorex.

  19. Re: und wie können solche werbebilder entstehen?

    Autor: angenehm 10.08.12 - 12:36

    Jjadorex schrieb:
    > Und du glaubst tatsächlich das LG solche Sachen von externen Agenturen
    > machen lässt ?

    Jep, ich habe früher in einer Agentur für LG Bilder und Kampagnen bearbeitet...

  20. Re: und wie können solche werbebilder entstehen?

    Autor: WilliBald 11.08.12 - 12:01

    Wer immer es gemacht hat er hat es wieder getan. LG lernt nicht. Siehe: http://www.lg.com/de/tv-heimkino-blu-ray/tv/LG-led-lcd-tv-47LX9500.jsp
    Auch hier wurde in der Vergangenheit der Eindruck eines schmalen Glasrahmens vermittelt ohne den 11mm schwarzen Innenrahmen zu erwähnen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IGEL Technology GmbH, Augsburg
  2. BavariaDirekt, München
  3. Folkwang Universität der Künste, Essen, Köln
  4. BWI GmbH, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€
  2. 199,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  2. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  3. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

  1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
    UMTS
    3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

    Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

  2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
    P3 Group
    Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

    Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

  3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
    Mecklenburg-Vorpommern
    Funkmastenprogramm verzögert sich

    Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


  1. 18:00

  2. 18:00

  3. 17:41

  4. 16:34

  5. 15:44

  6. 14:42

  7. 14:10

  8. 12:59