Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: iMac mit 27 Zoll wird bald…

Der ist kaum dünner als der alte!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der ist kaum dünner als der alte!

    Autor: NoamChomsky 11.12.12 - 17:59

    Siehe hier: https://evlmnkey.wordpress.com/2012/12/11/apple-und-die-suggestion-der-neue-imac/

  2. Re: Der ist kaum dünner als der alte!

    Autor: stoneburner 11.12.12 - 18:11

    NoamChomsky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Siehe hier: evlmnkey.wordpress.com

    http://www.apple.com/imac/design/

    runterscrollen, da sind alle imac designs nebeneinander von der seite zu sehen

    und sie sagen es auch so " Yet it’s just 5 mm thin at its edge with up to 40 percent less volume than the previous generation. "

    "at its edge"... und wenn das ding bei gleicher displaygrösse 40% weniger volumen hat dann muss ja dünner geworden sein, oder?

    (was auch immer das mit dem artikel zu tun hat...)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.12.12 18:14 durch stoneburner.

  3. Re: Der ist kaum dünner als der alte!

    Autor: Hösch 11.12.12 - 18:15

    NoamChomsky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Siehe hier: evlmnkey.wordpress.com

    Und jetzt? Denkst du ernsthaft jemand kauft den neuen iMac weil er dünner ist, als der "alte"? Man kauft ihn weil man ihn braucht (oder zu meinen braucht), oder weil er einem einfach gefällt.

  4. Re: Der ist kaum dünner als der alte!

    Autor: NoamChomsky 11.12.12 - 18:29

    > "at its edge"... und wenn das ding bei gleicher displaygrösse 40% weniger
    > volumen hat dann muss ja dünner geworden sein, oder?

    Nicht unbedingt, denn das Ding ist doch effektiv nur so dünn wie seine dickste Stelle!
    Sie haben zwar Volumen an den Kanten rausgenommen, zur Mitte hin bleibt er aber dick. Effektiv hat man also nichts davon, dass er dünner geworden ist. Nur die Nachteile die das mit sich bringt (kein Laufwerk). Näher an die Wand kann man ihn aber nicht stellen.

  5. Re: Der ist kaum dünner als der alte!

    Autor: megaseppl 11.12.12 - 20:23

    NoamChomsky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > "at its edge"... und wenn das ding bei gleicher displaygrösse 40%
    > weniger
    > > volumen hat dann muss ja dünner geworden sein, oder?
    >
    > Nicht unbedingt, denn das Ding ist doch effektiv nur so dünn wie seine
    > dickste Stelle!
    > Sie haben zwar Volumen an den Kanten rausgenommen, zur Mitte hin bleibt er
    > aber dick. Effektiv hat man also nichts davon, dass er dünner geworden ist.
    > Nur die Nachteile die das mit sich bringt (kein Laufwerk). Näher an die
    > Wand kann man ihn aber nicht stellen

    ???? Es geht um Design... nicht darum dass man ihn "näher an die Wand" stellen kann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wilhelm Layher GmbH & Co. KG, Güglingen
  2. Computacenter AG & Co. oHG, Erfurt, Kerpen
  3. Bundesamt für Verfassungsschutz, Berlin
  4. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 127,99€ (Bestpreis!)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 114,99€ (Release am 5. Dezember)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

  1. Valve: Spekulationen über Half-Life und Hinweise auf neues Spiel
    Valve
    Spekulationen über Half-Life und Hinweise auf neues Spiel

    Nach einem Update gibt es in der Source-2-Engine Hinweise auf ein mysteriöses Projekt namens Citadel. Parallel dazu berichtet ein gut informierter Streamer, dass Valve "definitiv" an Half-Life VR arbeite.

  2. Neuer Mobilfunkstandard: 5G-Smartphones haben Hitzeprobleme
    Neuer Mobilfunkstandard
    5G-Smartphones haben Hitzeprobleme

    Die ersten 5G-Smartphones kommen nur langsam auf den Markt. Es gibt aber schon Erfahrungen aus den USA - und die sind durchwachsen. Die hohen 5G-Geschwindigkeiten werden zwar gelobt, aber den Smartphones machen Hitzeprobleme zu schaffen.

  3. Ladestation: Tesla eröffnet Supercharger für 1.500 Fahrzeuge täglich
    Ladestation
    Tesla eröffnet Supercharger für 1.500 Fahrzeuge täglich

    Tesla hat in Las Vegas eine Elektrofahrzeug-Ladestation eröffnet, mit der 1.500 Autos täglich geladen werden können.


  1. 10:15

  2. 09:55

  3. 09:13

  4. 09:00

  5. 08:55

  6. 08:19

  7. 07:55

  8. 07:30