Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: iMac mit Haswell

Wo bleibt das Bluray-Laufwerk?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wo bleibt das Bluray-Laufwerk?

    Autor: Tigerf 24.09.13 - 19:12

    als Wohnzimmer-PC wäre es sonst ja ganz nett, aber einen Drahtverhau will ich nicht.

    Nein, Download ist keine Alternative, und schon gar nicht aus dem ITMS.

  2. Re: Wo bleibt das Bluray-Laufwerk?

    Autor: Felix_Keyway 24.09.13 - 19:35

    Wird nicht kommen, da Apple sich weigert, Lizenzgebühren zu zahlen...

    Ich bin Spezialist der NSA mit dem Spezialgebiet Backdoors in den Linux-Kernel einzuschleusen ;) .

  3. Re: Wo bleibt das Bluray-Laufwerk?

    Autor: zettifour 24.09.13 - 19:39

    Im BR Player unter dem TV - wo sonst.

  4. Re: Wo bleibt das Bluray-Laufwerk?

    Autor: Tigerf 24.09.13 - 19:43

    zettifour schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im BR Player unter dem TV - wo sonst.

    Im Mac, denn der Mac ist das TV.
    Das ist doch logisch.

  5. Re: Wo bleibt das Bluray-Laufwerk?

    Autor: janlange 24.09.13 - 20:11

    Felix_Keyway schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wird nicht kommen, da Apple sich weigert, Lizenzgebühren zu zahlen...

    Nein Apple weigert sich ihr OSX mit DRM Schutzmaßnahmen zu verunschandeln. Windows ist das einzige OS welches zertifiziert ist Blu-Rays abzuspielen, da vom eingebauten BD Laufwerk über das I/O System über die Graka bis zum TV via HDMI eine durchgehende Verschlüsselung gewährleistet wird.

    Dafür musste MS einiges im Kern umkrempeln..

    Lizenzgebühren mag auch ein Grund sein, aber ich denke nicht der ausschlaggebene. Apple hat damals auch fleißig für Firewire bezahlt.

  6. Re: Wo bleibt das Bluray-Laufwerk?

    Autor: Peter Brülls 24.09.13 - 20:25

    janlange schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Felix_Keyway schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    > Nein Apple weigert sich ihr OSX mit DRM Schutzmaßnahmen zu verunschandeln.
    > Windows ist das einzige OS welches zertifiziert ist Blu-Rays abzuspielen,
    > da vom eingebauten BD Laufwerk über das I/O System über die Graka bis zum
    > TV via HDMI eine durchgehende Verschlüsselung gewährleistet wird.
    >
    > Dafür musste MS einiges im Kern umkrempeln..

    Nicht nur umkrempeln. Soweit ich weiß, stehen bestimmte Komponenten dann nicht mehr unter ihrer Kontrolle. Und das ist etwas, was Apple nicht mehr haben will.

  7. Re: Wo bleibt das Bluray-Laufwerk?

    Autor: andi_lala 25.09.13 - 01:24

    Aber als Fernseher ist der doch zu klein. Da würd es sich doch viel eher auszahlen einen großen Fernseher zu kaufen und nen Raspberry Pi, ne Dreambox oder von mir aus sowas wie nen Mac Mini zu nehmen, aber doch keinen iMac.
    Außerdem ist es sicher bequemer nen separaten Blu-ray Player zu haben, stell ich mir vor.

  8. Re: Wo bleibt das Bluray-Laufwerk?

    Autor: JP 25.09.13 - 03:38

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > janlange schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Felix_Keyway schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > Nein Apple weigert sich ihr OSX mit DRM Schutzmaßnahmen zu
    > verunschandeln.
    > > Windows ist das einzige OS welches zertifiziert ist Blu-Rays
    > abzuspielen,
    > > da vom eingebauten BD Laufwerk über das I/O System über die Graka bis
    > zum
    > > TV via HDMI eine durchgehende Verschlüsselung gewährleistet wird.
    > >
    > > Dafür musste MS einiges im Kern umkrempeln..
    >
    > Nicht nur umkrempeln. Soweit ich weiß, stehen bestimmte Komponenten dann
    > nicht mehr unter ihrer Kontrolle. Und das ist etwas, was Apple nicht mehr
    > haben will.

    Und das ganze für was? HDCP, macht das Leben den Kunden schwer... die "Raub"kopierer bekommen trotzdem alles. Gibt es überhaupt Bluray Filme die inzwischen nicht geripped wurden? Es ist so schmerzlich eigentlich, und gelernt wird daraus trotzdem nicht, wenn auch die Streaming Dienste DRM integrieren müssen, damit sie überhaupt Content von der Content-Industrie bekommen (Stichwort Silverlight Zwang).

    Ich kenne einige die sich ohne Scham einfach alles einfach runterladen, und das schon seit Jahren, jeder kennt solche und so gut wie jeder der mehr als nur Facebook kennt läd oder hat sich mal was illegal runtergeladen. Die Gruppe lässt sich aber in zwei Lager aufteilen, die einen Laden runter, weil es bequem ist die anderen laden weil sie unter keinen Umständen jemals etwas bezahlen wollen.

    Über die "nicht Bezahler" kann man viel philosophieren, die Bequemen sind auch durch aus bereit zu zahlen, wenn es nicht unverschämt teuer ist und nicht zu viele Einschränkungen mit sich bringt.

  9. Re: Wo bleibt das Bluray-Laufwerk?

    Autor: ( Alternativ: kostenlos registrieren) 25.09.13 - 07:23

    welcher normal funktionierende (technik affine) mensch verwendet im jahr 2013 noch mechanische, rotierende, optische medien??? das ist doch steinzeit pur ...


    Tigerf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > als Wohnzimmer-PC wäre es sonst ja ganz nett, aber einen Drahtverhau will
    > ich nicht.
    >
    > Nein, Download ist keine Alternative, und schon gar nicht aus dem ITMS.

  10. Re: Wo bleibt das Bluray-Laufwerk?

    Autor: HubertHans 25.09.13 - 07:29

    ( Alternativ: kostenlos registrieren) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > welcher normal funktionierende (technik affine) mensch verwendet im jahr
    > 2013 noch mechanische, rotierende, optische medien??? das ist doch
    > steinzeit pur ...
    >
    > Tigerf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > als Wohnzimmer-PC wäre es sonst ja ganz nett, aber einen Drahtverhau
    > will
    > > ich nicht.
    > >
    > > Nein, Download ist keine Alternative, und schon gar nicht aus dem ITMS.

    Ja ne ist klar. Man schaut auch keine Filme. Und wenn man mal was zocken moechte und neue Spiele auf BD kommen reibt man die Scheibe dann auf dem Monitor herum, da man ja kein Laufwerk mehr hat. Sry, aber ich glaub du hast sehr merkwuerdige Vorstellungen... Und noch was: Da ist ne Festplatte drin. Auch Scheiben die rotieren. Boese! Veraltet! Nicht teuer genug!

  11. Re: Wo bleibt das Bluray-Laufwerk?

    Autor: ( Alternativ: kostenlos registrieren) 25.09.13 - 07:35

    doch tut man. aber sowohl filme als auch spiele bekommst du als download, on-demand oder halt permanent.

    wenn es dir spaß macht filme auf dem mittelalterlichen medium BD zu 'genießen' bist du in guter gesellschaft, es gibt auch leute die schwören auf schallplatten weil das 'authentischer' klingt. oder röhrenverstärker weil der klang dann 'wolkiger' ist. reaktionäre leute die von technik von vorgestern begeistert sind wird es immer geben.

    wenn es dir spaß macht für einen neuen film warten zu müssen bis amazon ihn liefert oder bis er im mediamarkt um die ecke endlich langernd ist, dann bitte ...

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja ne ist klar. Man schaut auch keine Filme. Und wenn man mal was zocken
    > moechte und neue Spiele auf BD kommen reibt man die Scheibe dann auf dem
    > Monitor herum, da man ja kein Laufwerk mehr hat. Sry, aber ich glaub du
    > hast sehr merkwuerdige Vorstellungen... Und noch was: Da ist ne Festplatte
    > drin. Auch Scheiben die rotieren. Boese! Veraltet! Nicht teuer genug!

  12. Re: Wo bleibt das Bluray-Laufwerk?

    Autor: AntiMac 25.09.13 - 07:39

    JP schrieb:

    > Ich kenne einige die sich ohne Scham einfach alles einfach runterladen, und
    > das schon seit Jahren, jeder kennt solche und so gut wie jeder der mehr als
    > nur Facebook kennt läd oder hat sich mal was illegal runtergeladen. Die
    > Gruppe lässt sich aber in zwei Lager aufteilen, die einen Laden runter,
    > weil es bequem ist die anderen laden weil sie unter keinen Umständen jemals
    > etwas bezahlen wollen.
    Ja keiner will was bezahlen, selbst die Content Inhaber klauen nur herrum.
    http://www.cartoonbrew.com/disney/did-disney-steal-alice-in-wonderland-artwork-from-a-college-student-80797.html
    Und das ist nicht der einzige Beitrag dieser Art.

  13. Re: Wo bleibt das Bluray-Laufwerk?

    Autor: Felix_Keyway 25.09.13 - 10:07

    FireWire wurde von Apple seit 1986 entwickelt, warum sollten die Lizenzgebühren dafür zahlen?

    Ich bin Spezialist der NSA mit dem Spezialgebiet Backdoors in den Linux-Kernel einzuschleusen ;) .

  14. Re: Wo bleibt das Bluray-Laufwerk?

    Autor: fabigg 25.09.13 - 10:30

    ( Alternativ: kostenlos registrieren) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > doch tut man. aber sowohl filme als auch spiele bekommst du als download,
    > on-demand oder halt permanent.

    Was heißt denn permanent für Dich? Permanent-MakeUp?
    >
    > wenn es dir spaß macht filme auf dem mittelalterlichen medium BD zu
    > 'genießen' bist du in guter gesellschaft, es gibt auch leute die schwören
    > auf schallplatten weil das 'authentischer' klingt. oder röhrenverstärker
    > weil der klang dann 'wolkiger' ist. reaktionäre leute die von technik von
    > vorgestern begeistert sind wird es immer geben.

    Mittelalterlich ist eine BD keineswegs, und ja statt komprimierter 720i Teil-Bilder (wie in den meisten "HD" Streams) sind Heimcineasten oder Ästeten 1080p24 od. 1080p50 Medien deutlich lieber. Und auch eine Schallplatte hat durch die Abbildung des kompletten Schallspektrum tatsächlich ein Genuss im vergleich zu einer beschnittenen mp3, aac oder wma. Selbiges gilt im Grunde auch für Röhrenverstärker wobei ich hier Mosfet-Verstärker bevorzuge.

    > wenn es dir spaß macht für einen neuen film warten zu müssen bis amazon ihn
    > liefert oder bis er im mediamarkt um die ecke endlich langernd ist, dann
    > bitte ...

    Du kannst bei Amazon auch vorbestellen dann bekommst Du den Film, das Spiel, die Musik (auch LP) am Erscheinungstag, selbes gilt für den Einzelhandel. Und Voraussetzung für einen Streamingdienst ist auch immer noch eine entsprechend gute Internetanbindung.
    Es gibt also gute Gründe noch auf das eine oder andere physische Medium zu setzten.

  15. Im Gegenteil

    Autor: Tigerf 25.09.13 - 10:34

    ( Alternativ: kostenlos registrieren) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > welcher normal funktionierende (technik affine) mensch verwendet im jahr
    > 2013 noch mechanische, rotierende, optische medien???

    Ich und noch viele andere. Davon lebt eine ganze Industrie.

    Wenn ich einen Film ansehen will, will ich nicht stundenlange Downloads abwarten und dann auch noch Qualitätseinbussen hinnehmen müssen.

    > das ist doch steinzeit pur ...

    Nein. Apple ist in der Steinzeit. Neuzeit wäre, Optionen anzubieten.
    Das nennt man auch "Kundenfreundlichkeit".

  16. Re: Wo bleibt das Bluray-Laufwerk?

    Autor: keböb 25.09.13 - 11:12

    > "Mittelalterlich ist eine BD keineswegs, und ja statt komprimierter 720i Teil-Bilder (wie in den meisten "HD" Streams) sind Heimcineasten oder Ästeten 1080p24 od. 1080p50 Medien deutlich lieber."

    Natürlich ist BD nicht mittelalterlich, ich bin Sammler und habe viele davon im Regal stehen. Aber ich sehe keinen Grund wieso ich einen Mac zum abspielen benutzen müsste, ein optisches Laufwerk ist für mich in PC als auch Mac unnötig.

    Aber mit den HD Streams liegts du völlig falsch, man merkt dass du dich noch gar nie wirklich damit beschäftigt hast. Streaming-Angebote (Miete als auch Kauf), wie z.B. auf dem Apple TV (iTunes), sind 1080p (natürlich 24p bei den meisten Hollywood-Filmen, was sonst) und sehr gute Qualität. Nicht ganz so gut wie BR, aber sehr nah dran - meistens dürfte man kaum einen Unterschied feststellen, ausser man spielt Pixel-Peeper. Und das obwohl die Bitrate im Schnitt wohl nur rund 10 Mbps beträgt.
    http://arstechnica.com/apple/2012/03/the-ars-itunes-1080p-vs-blu-ray-shootout/
    "I was surprised to see how close the iTunes 1080p download comes to Blu-ray, considering that it's only a fraction of the file size. "



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.09.13 11:13 durch keböb.

  17. Re: Im Gegenteil

    Autor: keböb 25.09.13 - 11:17

    > "Wenn ich einen Film ansehen will, will ich nicht stundenlange Downloads abwarten und dann auch noch Qualitätseinbussen hinnehmen müssen."

    So ein Quatsch. Apple gibt ein Minimum von 8 Mbps an, damit du 1080p streamen kannst. Das heisst im schlimmsten Falle eine Minute buffern und dann geht's los! Und das wie gesagt in sehr guter Qualität (siehe Post weiter oben)!

    Es gibt wohl etwa 100 Millionen Möglichkeiten eine Bluray abzuspielen - die meisten davon sind deutlich sinnvoller/einfacher/komfortabler als dies mit einem Mac oder PC zu tun.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.09.13 11:22 durch keböb.

  18. Re: Wo bleibt das Bluray-Laufwerk?

    Autor: Peter Brülls 25.09.13 - 11:17

    JP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peter Brülls schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    > > Nicht nur umkrempeln. Soweit ich weiß, stehen bestimmte Komponenten
    > > dann nicht mehr unter ihrer Kontrolle. Und das ist etwas, was Apple nicht
    > > mehr haben will.
    >
    > Und das ganze für was?

    Mit ist unklar an wen sich die Frage letztlich richtet.

    Apple hat natürlich sein eigenes DRM für eine iOS-Kontrollwünsche, aber halt auch weil die Content-Industrie das will, aber in diesem Fall bezieht sich die Kontrolle über die eigene Hardware und den Kernel.

    Da will sich Apple nicht reinreden lassen, weil sie in der Vergangenheit u.a. schlechte Erfahrungen mit Adobe gemacht haben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  2. Computacenter AG & Co. oHG, München
  3. Lidl Digital, Neckarsulm, Hückelhoven, Venlo (Niederlande)
  4. Infokom GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 198,04€ + Versand mit Gutschein: NBBTUF15 (Vergleichspreis 232,90€ + Versand)
  2. (u. a. mit Spiele-Angeboten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

IT-Arbeitsmarkt: Jobgarantie gibt es nie
IT-Arbeitsmarkt
Jobgarantie gibt es nie

Deutsche Unternehmen stellen weniger ein und entlassen mehr. Es ist zwar Jammern auf hohem Niveau, aber Fakt ist: Die Konjunktur lässt nach, was Arbeitsplätze gefährdet. Auch die von IT-Experten, die überall gesucht werden?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  2. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  3. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55