1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple iMac Pro: RAM und SSDs…

"Apple selbst verlangt für die Verdopplung..."

Das Wochenende ist fast schon da. Zeit für Quatsch!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Apple selbst verlangt für die Verdopplung..."

    Autor: DeathMD 30.12.17 - 14:06

    "...von 32 auf 64 GByte RAM 960 Euro. Preislich ist das nicht besonders auffallend, da ECC-Riegel recht teuer sind."

    https://geizhals.de/crucial-dimm-kit-64gb-ct4k16g4rfs4266-a1553685.html?hloc=at&hloc=de

    64 GB bekommt man für 720 ¤, 32 GB liegen bei rund 400 ¤. Eine Verdoppelung würde ich nicht unbedingt als "nicht besonders auffallend" bezeichnen.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  2. Re: "Apple selbst verlangt für die Verdopplung..."

    Autor: Anonymer Nutzer 30.12.17 - 14:25

    Und das sind Endkundenpreise, Apple kriegt sie ja nochmal billiger. Das sind ja fast Ram-Preise wie in den 90ern^^

  3. Re: "Apple selbst verlangt für die Verdopplung..."

    Autor: DeathMD 30.12.17 - 14:38

    Ja eben, finde ich schon ein bisschen überzogen. RAM Preise schwanken sowieso als würden sie an der Börse gehandelt werden. Man muss sich nur mal die DDR 4 Preise ansehen. Innerhalb eines Jahres haben sich die Preise verdoppelt.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  4. Re: "Apple selbst verlangt für die Verdopplung..."

    Autor: Sharra 30.12.17 - 14:46

    Nicht besonders auffällig für ein Apple-Produkt. Mehr Speicher war schon immer Teuer bei Apple, und wenns dann noch recht teure ECC Speicher ist, den sich wohl sowieso nur diejenigen gönnen, die ihn auch unbedingt brauchen, kann man da natürlich zulangen.

  5. Re: "Apple selbst verlangt für die Verdopplung..."

    Autor: as (Golem.de) 30.12.17 - 16:40

    Hallo,

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja eben, finde ich schon ein bisschen überzogen. RAM Preise schwanken
    > sowieso als würden sie an der Börse gehandelt werden. Man muss sich nur mal
    > die DDR 4 Preise ansehen. Innerhalb eines Jahres haben sich die Preise
    > verdoppelt.

    ja, die Preise sind schon teuer, im Vergleich aber nicht so schlimm. Offizielle Speicherupgrades bei HP oder Dell sind auch nicht ohne.

    Bei Apple ist klassisch die SSD extrem teuer. Das gilt auch für den Mac hier. Aber derzeit ist unklar, ob die nach einem Tausch überhaupt funktionieren. Von daher: abwarten.

    gruß

    -Andy (Golem.de)

    --
    Okuna alias Openbook: @marble
    Instagram: @aroundthebluemarble
    Twitter: @AndreasSebayang
    ( Vorsicht, Bahn- und Flugzeugbilder ;) )

    https://www.golem.de/specials/autor-andreas-sebayang/

  6. jup, aufrüstung ram 32 -> 64 gb reg. ecc (!) LOHNT NICHT

    Autor: itse 30.12.17 - 21:37

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "...von 32 auf 64 GByte RAM 960 Euro. Preislich ist das nicht besonders
    > auffallend, da ECC-Riegel recht teuer sind."
    >
    > geizhals.de
    >
    > 64 GB bekommt man für 720 ¤, 32 GB liegen bei rund 400 ¤. Eine Verdoppelung
    > würde ich nicht unbedingt als "nicht besonders auffallend" bezeichnen.

    richtig erkannt, es ist registered (!) ecc ;)
    aufrüsten lohnt NUR, wenn man den alten 32 gb kit @bay versilbern kann - ansonsten lohnt der ggf. verrechnete bastel-aufwand nicht.
    kurz inne halten musste ich beim owc-vid, als iwelche sticker von schrauben entfernt wurden - erlischt damit die apple hw-garantie? nicht gut, garnicht gut ^^
    Zumal eine vega gpu recht HEISS werden kann, ergo braucht man da den garantie-puffer ...
    apple wird die gpu diesmal richtig oft zur applications-beschleunigung (per opencl) in seinen perfekt für macos kompilierten apps nutzen, dafür wurde vega auch entwickelt (512 gb virtueller adress-raum, compute shader en mass, x86 ähnlich instruktionen... HSA!)

    der _echte_ macpro, das könnte dann eine AMD exaflop apu im sockel sp3/TR werden? holy shit ah grail :3
    to be announced end 2018
    mfg

  7. Re: "Apple selbst verlangt für die Verdopplung..."

    Autor: blubberer 30.12.17 - 21:39

    Wieso soll das teuer sein? Ich hatte mal eben geschaut, die Aufrüstung schlägt mit ca 3300¤ von 1->4TB an. Wenn auch da 2 Stück als RAID verbaut sind, ist der Preis durchaus ok, je nach Modell. Eine 960 Pro M2 mit 2TB liegt bei ca. 1100 Euronen.

  8. Re: "Apple selbst verlangt für die Verdopplung..."

    Autor: Pjörn 31.12.17 - 05:29

    DeathMD schrieb:

    > Ja eben, finde ich schon ein bisschen überzogen. RAM Preise schwanken sowieso als würden sie an der Börse gehandelt werden. >

    In Grunde genommen wird darauf auch auf unterschiedliche Weise im Casino gewettet. Silicium ist ja namensgebend für das Silicon Valley und Silicium ist auch weniger ein Problem. Die Halbleiter-Industrie ist halt für sich genommen ziemlich flüchtig. Um hier mal im Bilde zu bleiben.

    Ave Arvato!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Klinkhammer Intralogistics GmbH, Nürnberg
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim
  3. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  4. Investitionsbank Schleswig-Holstein, Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (AMD Ryzen 9 5950X + Radeon RX 6900 XT)
  2. (u. a. TU7199 58 Zoll für 559€, Q80T QLED 49 Zoll für 859€, TU7199 75 Zoll für 899€, Q60T...
  3. (u. a. Konstruktionsspielzeug von LEGO)
  4. (u. a. MSI GeForce RTX 3060 VENTUS 3X OC 12G für 589€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de