1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Mac Pro kostet bis zu 62…

Alles klar...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alles klar...

    Autor: Teufelskerl 11.12.19 - 15:13

    Ich hab mir grad mal einen Mac Pro konfiguriert, der vergleichbare Specs zu meinem jetzigen Rechner hat...
    Das Teil würde 8179 Tacken kosten.
    Dafür kann ich mir meinen Rechner (Wert ca. 1490¤) fünf mal kaufen und hab noch bissl was über! W T F?! :O

  2. Re: Alles klar...

    Autor: demokrit 11.12.19 - 15:30

    Soso, du hast also eine "vergleichbare" -> Workstation <- für 1500¤ zu Hause? Na, die wollen sicher einige.

    PS: Wenn Du Dich mit der Geräteklasse auseinander setzt, landest Du zB bei Dell in ähnlichen Preisregionen. Teils sogar (weit) darüber.

  3. Re: Alles klar...

    Autor: gandhi187 11.12.19 - 16:17

    Was genau ist deiner Meinung nach der Große Unterschied einer Workstation und einem Desktop?

  4. Re: Alles klar...

    Autor: demokrit 11.12.19 - 17:54

    Das schaffst Du auch mit Google :)

  5. Re: Alles klar...

    Autor: starscream 11.12.19 - 18:03

    gandhi187 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was genau ist deiner Meinung nach der Große Unterschied einer Workstation
    > und einem Desktop?

    Das tut ja schon weh...

  6. Re: Alles klar...

    Autor: violator 11.12.19 - 19:43

    Google weiß also was "deiner Meinung nach" der Unterschied ist?

  7. Re: Alles klar...

    Autor: gandhi187 12.12.19 - 09:08

    +1

  8. Re: Alles klar...

    Autor: gregorcheesy 12.12.19 - 10:34

    Teufelskerl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Teil würde 8179 Tacken kosten.
    > Dafür kann ich mir meinen Rechner (Wert ca. 1490¤) fünf mal kaufen und hab
    > noch bissl was über! W T F?! :O

    Was du bei deiner Rechnung nicht beachtet hast: du zahlst 1500¤ für die Hardware. Die restlichen 6679¤ gehen für den Apfel bzw. Das Design drauf. Im Silicon Valley muss auch die Miete gezahlt werden...

  9. Re: Alles klar...

    Autor: neelab 12.12.19 - 11:18

    Naja wenn er den mac pro mit aehnlichen komponenten wie sie in seinem Pc sind konfigurieren konnte, hat er ja zumindest annähernd eine "Workstation" daheim. Vielleicht ja auch selbst zusammengebaut. Workstation ist ja nur ein Begriff der Hersteller wie HP, Dell oder eben Apple. Lässt sich eben besser verkaufen.

    Aber der Vergleich hinkt. Allein das Gehäuse (was ja auch bestimmt richtig gut ist) kostet ein Vermögen. :P

  10. Re: Alles klar...

    Autor: nightfire2xs 12.12.19 - 11:19

    Teufelskerl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab mir grad mal einen Mac Pro konfiguriert, der vergleichbare Specs zu
    > meinem jetzigen Rechner hat...
    > Das Teil würde 8179 Tacken kosten.
    > Dafür kann ich mir meinen Rechner (Wert ca. 1490¤) fünf mal kaufen und hab
    > noch bissl was über! W T F?! :O

    Du hast also zuhause einen Rechner mit Xeon CPUs und ECC Speicher? Aha Aha... für 1500 Euro? Aha Aha...Welcher Xeon soll das sein, der so wenig kostet? Und wie wenig Arbeitsspeicher mit ECC ist das bitte? (2 Riegel 16Gb ECC Ram kosten bei Dell ja schon 1400¤ Liste)

  11. Re: Alles klar...

    Autor: gandhi187 12.12.19 - 12:07

    starscream schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gandhi187 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was genau ist deiner Meinung nach der Große Unterschied einer
    > Workstation
    > > und einem Desktop?
    >
    > Das tut ja schon weh...

    "Deiner Meinung nach"

  12. Re: Alles klar...

    Autor: heikom36 12.12.19 - 12:48

    demokrit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > PS: Wenn Du Dich mit der Geräteklasse auseinander setzt, landest Du zB bei
    > Dell in ähnlichen Preisregionen. Teils sogar (weit) darüber.

    Bring mal Beispiele!

  13. Re: Alles klar...

    Autor: Korbeyn 12.12.19 - 13:50

    neelab schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Workstation ist ja nur
    > ein Begriff der Hersteller wie HP, Dell oder eben Apple. Lässt sich eben
    > besser verkaufen.
    >
    Bitte was? Workstations heben sich ganz klar von "normalen" Desktops ab. Das fängt damit an, dass eigentlich so ziemlich jede seriöse Workstation

    - Xeons o.ä. hat
    - in der Regel ECC mitbringt
    - Kühlsysteme auf Dauer-Volllast-Betrieb ausgelegt sind
    - Grafikkarten in der Klasse Quadro & Co. mit zertifizierten Treibern eingebaut sind

    Das ist nicht umsonst eine eigene Geräteklasse...

  14. Re: Alles klar...

    Autor: gandhi187 12.12.19 - 14:00

    Es gibt noch Hersteller abseits von Dell

  15. Re: Alles klar...

    Autor: Ryoga 12.12.19 - 14:09

    Jein, bei Lenovo und Fujitsu bekommt man nur noch Workstations in der unteren und mittleren Leistungsklasse. Bei HP ist zwar noch etwas mehr Leistung erhältlich, sind aber nicht so individuell konfigurierbar wie bei Dell und der Business-Support ist (IMHO) "bescheiden".

  16. Re: Alles klar...

    Autor: gandhi187 12.12.19 - 14:11

    demokrit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das schaffst Du auch mit Google :)

    Also bleibt die Antwort aus.. Merkwürdig..

  17. Re: Alles klar...

    Autor: gandhi187 12.12.19 - 14:13

    starscream schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gandhi187 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was genau ist deiner Meinung nach der Große Unterschied einer
    > Workstation
    > > und einem Desktop?
    >
    > Das tut ja schon weh...

    Wieder keine Reaktion.. Schon strange..
    Was ist denn deiner Meinung nach der Unterschied?

  18. Re: Alles klar...

    Autor: heikom36 12.12.19 - 14:18

    Irgendwie hat er schon recht.

    Ich kann auch einen ollen eeePC mit nem Atom und 2GB RAM als Workstation bezeichnen wenn ich dort meine Emails während der Arbeitszeit beantworte. Es ist dann auch eine Arbeitsstation.
    Workstation ist ja kein geschützter Begriff.
    Wie jeder sich auch zB Fotograf nennen kann obwohl er gar keine Kamera hat.
    Daher ist es eigentlich doof über den Begriff zu streiten weil er nicht festgelegt ist. Es ist ne Marketingsache und nix geschütztes.
    Wie die vielen vielen vielen Gamer-PCs, die eigentlich lahme Krücken zum spielen sind.

  19. Re: Alles klar...

    Autor: Ryoga 12.12.19 - 14:27

    - Die verbaute CPU ist ein Xeon oder Threadripper.
    - Das System wird oft auch in Multi-CPU Ausführung angeboten.
    - Der maximale Speicherausbau ist deutlich höher als der eines Desktop-Systems.
    - Bei den Grafikkarten werden AMD FirePro oder Nvidia Quadro verwendet.
    - Das System hat einen Hardware-Raid-Controler ... nein der Intel-/AMD-Chipsatz-Raid ist kein Hardware-Raid!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.12.19 14:29 durch Ryoga.

  20. Re: Alles klar...

    Autor: gandhi187 12.12.19 - 16:41

    Ja gut, so weit wollte ich das gar nicht runterbrechen.
    Aber genau darum ging es mir, eine Workstation ist meist nur aufgrund des Marketings eine Workstation. Bestenfalls unterscheidet sie sich durch den Wartungsvertrag.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Bonn, Bonn
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. Bayerischer Verwaltungsgerichtshof, München
  4. finanzen.de, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

  1. Windows-API-Nachbau: Wine 5.0 nutzt PE-Module und unterstützt mehrere Displays
    Windows-API-Nachbau
    Wine 5.0 nutzt PE-Module und unterstützt mehrere Displays

    Die Laufzeitumgebung Wine zum Ausführen von Windows-Anwendungen unter Linux nutzt in Version 5.0 das Windows-Binärformat PE. Außerdem können mehrere Displays genutzt werden sowie Vulkan 1.1.

  2. Fotodienst: Flickr erhöht die Preise
    Fotodienst
    Flickr erhöht die Preise

    Der Fotodienst Flickr hat die Preise für das kostenpflichtige Abo Flickr Pro erhöht. Bestandskunden profitieren von einem Verlängerungsangebot.

  3. Videostreaming: Netflix schönt Zuschauerzahlen
    Videostreaming
    Netflix schönt Zuschauerzahlen

    Netflix hat die Geschäftszahlen für das zurückliegende Quartal veröffentlicht. Der Anbieter konnte den Umsatz steigern und legte bei Abonnentenzahlen erneut zu. Bei den Zuschauerzahlen wählt Netflix ein neues Verfahren und schönt so seine Zahlen.


  1. 10:09

  2. 09:51

  3. 09:20

  4. 09:03

  5. 07:30

  6. 19:21

  7. 18:24

  8. 17:16