1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Mac Pro kostet bis zu 62…

Erste Benchmarks schon beindruckend

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erste Benchmarks schon beindruckend

    Autor: deus-ex 11.12.19 - 11:22

    „ Einem Kurztest von Marques Brownlee nach benötigt ein 8K-Video-Export aus Final Cut auf einem neuen MacBook Pro 20:08 Minuten, ein iMac Pro nimmt sich 11:56 Minuten Zeit. Der neue 28-Core-Mac-Pro schafft dies in nur 4:20 Minuten – ein beeindruckender Wert. Hierbei kam noch nicht mal die Afterburner-Karte zum Einsatz, welche den ProRes-Video-Codec zusätzlich beschleunigt.“

  2. Re: Erste Benchmarks schon beindruckend

    Autor: Desertdelphin 11.12.19 - 11:42

    Was ist daran beeindruckend? Ist halt ein ganz normaler 28 Kerner. Hat nix damit zu tun das es ein Apple ist ^^

  3. Re: Erste Benchmarks schon beindruckend

    Autor: Trockenobst 11.12.19 - 11:55

    deus-ex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > „ Einem Kurztest von Marques Brownlee nach benötigt ein
    > 8K-Video-Export aus Final Cut auf einem neuen MacBook Pro 20:08 Minuten,
    > ein iMac Pro nimmt sich 11:56 Minuten Zeit. Der neue 28-Core-Mac-Pro
    > schafft dies in nur 4:20 Minuten – ein beeindruckender Wert. Hierbei
    > kam noch nicht mal die Afterburner-Karte zum Einsatz, welche den
    > ProRes-Video-Codec zusätzlich beschleunigt.“

    Ich warte auf die Zahlen eines Hackintosh für 30% des Preises mit den neuen Threadripper, bevor ich zu einer abschließenden Bewertung komme.

    Lassen wir doch mal die Hacker antreten:
    https://youtu.be/AXg9sMuGxB0?t=609

  4. Re: Erste Benchmarks schon beindruckend

    Autor: redmord 11.12.19 - 12:02

    Der TR 3970X ist mehr als doppelt so schnell wie der 28er Xeon.

    https://www.cpu-monkey.com/de/cpu_benchmark-cinebench_r20_multi_core-10

    Komischerweise scheint Cinebench oberhalb der 32 Kerne nicht mehr so gut zu skalieren...

  5. Re: Erste Benchmarks schon beindruckend

    Autor: Eierspeise 11.12.19 - 17:57

    Aber Cinebench ist nicht Final Cut. Zeigt doch mal echte Beispiele, wie der TE hier. Synthetische Benchmarks interessieren keinen Anwender.

  6. Re: Erste Benchmarks schon beindruckend

    Autor: starscream 11.12.19 - 18:04

    LOL

  7. Re: Erste Benchmarks schon beindruckend

    Autor: Potrimpo 11.12.19 - 18:21

    Noch beeindruckender ist die Leistung im Vergleich zu einem Apple II.

  8. Re: Erste Benchmarks schon beindruckend

    Autor: violator 11.12.19 - 19:17

    Cinebench ist kein synthetischer Benchmark, sondern ein vorgefertigtes C4D-Projekt, das halt ausgeführt wird.

  9. Re: Erste Benchmarks schon beindruckend

    Autor: Trockenobst 11.12.19 - 19:42

    Eierspeise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber Cinebench ist nicht Final Cut. Zeigt doch mal echte Beispiele, wie der
    > TE hier. Synthetische Benchmarks interessieren keinen Anwender.

    Sie zeigen aber wo die Reise hingeht. Hackintosh Varianten outperformen regelmäßig das Original für die Hälfte des Preises.

    https://www.youtube.com/watch?v=AXg9sMuGxB0&&t=600

    Ich kenne mehrere Leute die sind wegen madigen Performance von Final Cut auf Resolve umgestiegen und schauen seit dem nicht mehr zurück.

    Am Ende ist alles ein Tradeoff. Es gibt Leute, die haben die 5000¤ rumliegen und nutzen unoptimierte alte Software für ihren Alltag, da kann man auch nichts machen. Das ist wahrscheinlich die Zielgruppe die 30.000¤ für eine veraltete Workstation aus Alu zahlt.

  10. Re: Erste Benchmarks schon beindruckend

    Autor: Geistesgegenwart 11.12.19 - 21:54

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > deus-ex schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > „ Einem Kurztest von Marques Brownlee nach benötigt ein
    > > 8K-Video-Export aus Final Cut auf einem neuen MacBook Pro 20:08 Minuten,
    > > ein iMac Pro nimmt sich 11:56 Minuten Zeit. Der neue 28-Core-Mac-Pro
    > > schafft dies in nur 4:20 Minuten – ein beeindruckender Wert.
    > Hierbei
    > > kam noch nicht mal die Afterburner-Karte zum Einsatz, welche den
    > > ProRes-Video-Codec zusätzlich beschleunigt.“
    >
    > Ich warte auf die Zahlen eines Hackintosh für 30% des Preises mit den neuen
    > Threadripper, bevor ich zu einer abschließenden Bewertung komme.
    >
    > Lassen wir doch mal die Hacker antreten:
    > youtu.be

    In dem Youtube Video wird vorgegaukelt, TB3 würde mit Ryzen funktionieren (wel das Mainboard die Anschlüsse hat) - im Betrieb gezeigt wird es aber nicht. Tatsächlich hat in der OSX86 community niemand TB3 mit Ryzen ans laufen gebracht, sodass der Hackintosh aus dem Video durchaus sehenswert und beeindruckend ist, aber aber ohne TB3 und damit gravierend benachteiligt (keine 5k/6k dual monitor setups etc).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  2. AKKA, Nürnberg, Neutraubling
  3. operational services GmbH & Co. KG, Berlin
  4. ifp ? Personalberatung Managementdiagnostik, Rheinland

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Streaming: Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation
Streaming
Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation

Kein Kino, kein Fitnessstudio, kein Theater, keine Bars, kein gar nix. Das Coronavirus hat das Land (und die Welt) lahmgelegt, so dass viele nun zu Hause sitzen: Zeit für Serien-Streaming.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Videostreaming Fox kauft Tubi für 440 Millionen US-Dollar
  2. Musikindustrie in Deutschland Mehr Umsatz dank Audiostreaming
  3. Besuch bei Justwatch Größte Streaming-Suchmaschine ohne echte Konkurrenz

Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
Bodyhacking
Prothese statt Drehregler

Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Coronavirus: Spiele statt Schule
    Coronavirus
    Spiele statt Schule

    Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
    Von Rainer Sigl

    1. CCC "Contact Tracing als Risikotechnologie"
    2. Coronapandemie Robert Koch-Institut sammelt Gesundheitsdaten von Sportuhren
    3. Google Chrome rollt Regeln für Same-Site-Cookies vorerst zurück