1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Mac Pro mit bis zu 12 Kernen

LOL, bei dem Preis eine ATI 5770/5870

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. LOL, bei dem Preis eine ATI 5770/5870

    Autor: 346b34 27.07.10 - 18:50

    Das ich nicht lache, bei diesem Preis eine ATI 5770 (oder als Upgradeoption 5870) zu verbauen ist ein absoluter Witz.

    Jetzt wo Apple bei den "Consumern" angekommen ist, kann man die Leute die ihr Gerät zum arbeiten brauchen ja vernachlässigen. Gute Nacht Apple.

  2. Re: LOL, bei dem Preis eine ATI 5770/5870

    Autor: Trollversteher 28.07.10 - 09:53

    >Jetzt wo Apple bei den "Consumern" angekommen ist, kann man die Leute die ihr Gerät zum arbeiten brauchen ja vernachlässigen. Gute Nacht Apple.

    Was für eine Grafikkarte braucht man denn so zum "arbeiten"?

  3. Re: LOL, bei dem Preis eine ATI 5770/5870

    Autor: Lalaaaaa 28.07.10 - 10:13

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Jetzt wo Apple bei den "Consumern" angekommen ist, kann man die Leute die
    > ihr Gerät zum arbeiten brauchen ja vernachlässigen. Gute Nacht Apple.
    >
    > Was für eine Grafikkarte braucht man denn so zum "arbeiten"?

    Hängt von der Arbeit ab.

  4. Re: LOL, bei dem Preis eine ATI 5770/5870

    Autor: Trollversteher 28.07.10 - 10:17

    >Hängt von der Arbeit ab.

    Will ich nicht bestreiten - aber die neuste ultra-geile-hyper-zocker-dual-1000W-Turbine vermutet man wohl doch eher nicht im Arbeits-Rechner, oder?

  5. Re: LOL, bei dem Preis eine ATI 5770/5870

    Autor: 346b34 28.07.10 - 16:50

    Arbeite mal mit Adobe Premiere oder Adobe After Effects - wäre eine vernünftige Grafikkarte verbaut (etwa Nvidia Quadro) geht das Rendern und das allgemeine Arbeiten etwa 3x so schnell.

  6. Re: LOL, bei dem Preis eine ATI 5770/5870

    Autor: Trollversteher 28.07.10 - 17:12

    >Arbeite mal mit Adobe Premiere oder Adobe After Effects - wäre eine vernünftige Grafikkarte verbaut (etwa Nvidia Quadro) geht das Rendern und das allgemeine Arbeiten etwa 3x so schnell.

    Du meinst diese überteuerte Mogelpackung von Nvidia, bei der stinknormale GPUs für einen vielfachen Preis mit speziellen Treibern versehen werden? Da ATI-Karten auch unterstützt werden (http://www.adobe.com/products/aftereffects/opengl.html) wirst Du wohl unter After Effects keinen großen Unterschied zwischen einer Quadro und einer HD 5870 feststellen, und schon mal gar nicht die dreifache Geschwindigkeit.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Schwalbach, Regensburg
  2. AKKA, Bremen, Hamburg, Stade
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  4. AKKA, Ulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 205,00€ (statt 299,00€ bei beyerdynamic.de)
  2. 125,00€ /statt 199,00€ bei beyerdynamic.de)
  3. (aktuell u. a. Sandisk Extreme 64GB für 11€ Euro, Sandisk SSD Plus 1TB für 99€, WD Elements...
  4. 209,49€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Dieses Blatt soll es wenden
Energie
Dieses Blatt soll es wenden

Schon lange versuchen Forscher, die Funktionsweise von Blättern nachzuahmen. Nun soll es endlich gelingen - und um Längen effizienter sein als andere Verfahren zur Gewinnung von Wasserstoff.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
  2. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  3. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Dispatch Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
  2. Videostreaming Netflix integriert Top-10-Listen für Filme und TV-Serien
  3. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

  1. Raumfahrt: Satelliten docken im Orbit zum Tanken an
    Raumfahrt
    Satelliten docken im Orbit zum Tanken an

    Das US-Rüstungs- und Raumfahrtunternehmen Northrop Grumman hat einen Versorgungssatelliten ins All geschossen und an einen Kommunikationssatelliten angedockt, dem der Treibstoff ausgeht. Er soll Treibstoff für fünf weitere Jahre im Einsatz bekommen.

  2. Geeks der Sterne: Wenn Star-Wars-Nerds sich streiten
    Geeks der Sterne
    Wenn Star-Wars-Nerds sich streiten

    Die jüngste Star-Wars-Trilogie ist mit Der Aufstieg Skywalkers abgeschlossen, auch die Serie The Mandalorian ist durch. Höchste Zeit für die zwei Star-Wars-Beauftragten von Golem.de, sich beim Mittagessen über Baby Yoda, langweilige Prequels und "das wahre Star Wars" zu streiten.

  3. WLAN: Telekom bringt Mesh-Router-Vermietung mit Vor-Ort-Service
    WLAN
    Telekom bringt Mesh-Router-Vermietung mit Vor-Ort-Service

    Drei neue Abonnements bietet die Deutsche Telekom mittlerweile an: Kunden können ein oder zwei Mesh-Knoten zu monatlichen Preisen mieten. Im WLAN-Paket S, M und L sind zudem technische Beratung, eine mobile App und ein 90-Tage-Rückgaberecht enthalten, genauso wie ein Vor-Ort-Service.


  1. 12:28

  2. 12:01

  3. 11:52

  4. 11:46

  5. 11:39

  6. 11:24

  7. 11:10

  8. 10:59