1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Mac-Pro-Variante für Server…

Zu langsam!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zu langsam!

    Autor: dangi12012 15.01.20 - 10:24

    Gibt sicher viele Firmen die sowas kaufe würden. ABER diese Firmen kaufen das beste und schnellste und nicht das teuerste.

    Eine Amd Workstation mit dem 3970x und NVIDIA Titan ist in allen Benchmarks besser und braucht weniger Strom.

    So nebenbei ist es auch blöd nur pcie 3.0 zu haben. Da hätte Apple schon mitdenken können. Ein so teurer Server läuft auch gerne mal 5 Jahre und 2025 wird kaum noch was mit pcie 3.0 rauskommen.

  2. Re: Zu langsam!

    Autor: wupme 15.01.20 - 11:03

    Es gibt sogar Firmen die MÜSSEN das kaufen weil sie OSX nutzen müssen.
    Da fallen mir Spontan Zahnärzte ein. Ich glaub es war Sirona deren Server für die 3D Röntgenmaschinen nun zwingend Apple sein muss.

  3. Re: Zu langsam!

    Autor: ChMu 15.01.20 - 11:14

    wupme schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt sogar Firmen die MÜSSEN das kaufen weil sie OSX nutzen müssen.
    > Da fallen mir Spontan Zahnärzte ein. Ich glaub es war Sirona deren Server
    > für die 3D Röntgenmaschinen nun zwingend Apple sein muss.


    Die brauchen wegen des OS aber nicht einen Mac pro. Da tuts auch ein normaler Mac fuer 5% des Geldes. Eigendlich gar nichts, warum MUSS der Zahnarzt ueberhaupt updaten. Power use ist das ja nun nicht gerade.

  4. Re: Zu langsam!

    Autor: nachgefragt 15.01.20 - 12:15

    dangi12012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ABER diese Firmen kaufen das beste und schnellste und nicht das teuerste.

    > Eine Amd Workstation mit dem 3970x und NVIDIA Titan ist in allen Benchmarks
    > besser und braucht weniger Strom.

    Warum sagst du erst dass Firmen das schnellste und teuerste kaufen, und beziehst dich dann auf Benchmarks der (fast) langsamsten und billigsten ausführung. O.o

    Ich kann mir auch ohne Probleme eine Lenovo ThinkSystem für 40000¤ aufbauen, das in dem ein oder anderen Test von einem 2 Jahre alten Gaming-PC geschlagen wird. Was nicht heißt das der Gaming PC besser in einem Rack aufgehoben wäre als das Thinksystem.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 15.01.20 12:21 durch nachgefragt.

  5. Re: Zu langsam!

    Autor: Gtifighter 16.01.20 - 10:47

    wupme schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt sogar Firmen die MÜSSEN das kaufen weil sie OSX nutzen müssen.
    > Da fallen mir Spontan Zahnärzte ein. Ich glaub es war Sirona deren Server
    > für die 3D Röntgenmaschinen nun zwingend Apple sein muss.

    Beliebiger Linux/ Windows server mit VirtualBox und MacOS VM läuft nicht?

  6. Re: Zu langsam!

    Autor: ChMu 16.01.20 - 11:40

    Gtifighter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wupme schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es gibt sogar Firmen die MÜSSEN das kaufen weil sie OSX nutzen müssen.
    > > Da fallen mir Spontan Zahnärzte ein. Ich glaub es war Sirona deren
    > Server
    > > für die 3D Röntgenmaschinen nun zwingend Apple sein muss.
    >
    > Beliebiger Linux/ Windows server mit VirtualBox und MacOS VM läuft nicht?

    Ehm, kommerzielle User willst Du mit nem Bastel System und illegaler Copie ausstatten? Aber sonst alles ok?

  7. Re: Zu langsam!

    Autor: Alanin 17.01.20 - 06:15

    Vor allem ist der Mac Pro kein Server, dass ist totaler bullshit. Der Xserve war ein Server, aber den gibts nicht mehr. Apple verkauft keine Server und nur weil man irgendwas in einen Serverschrank schrauben kann, ist es noch lange kein Server

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. IAV GmbH, München
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. externe HDDs für PS4/XBO reduziert und Transformers 5 Movie Collection für 19,99€)
  2. (aktuell u. a. Acer XB241YU 165 Hz/WQHD für 349€ + Versand statt 438,44€ im Vergleich)
  3. 49,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 69€ + Versand)
  4. (u. a. Hitman 2 für 7,99€ und Ghost Recon Wildlands für 12,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

  1. EU-Kommission: Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden
    EU-Kommission
    Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden

    Nach Datenpannen und Spionage setzt die EU-Kommission auf den Messenger Signal. Allerdings kann der Messenger nicht zur Kommunikation mit dem EU-Parlament eingesetzt werden - dort verbietet die IT-Abteilung die Installation und verweist auf Whatsapp.

  2. Shopify: Libra Association bekommt neues Mitglied
    Shopify
    Libra Association bekommt neues Mitglied

    Nach zahlreichen prominenten Abgängen im letzten Jahr bekommt Facebooks Digitalwährung Libra neuen Schwung: Die E-Commerce-Plattform Shopify tritt dem Projekt bei. Damit könnten rund eine Million Händler die Digitalwährung nutzen, sofern sie wie angekündigt dieses Jahr kommt.

  3. Akkumangel: Audi muss E-Tron-Produktion unterbrechen
    Akkumangel
    Audi muss E-Tron-Produktion unterbrechen

    Audi kann zeitweise den E-Tron nicht mehr bauen. Der Grund: Das Unternehmen hat nicht genügend Akkus. 2019 wurden 25.000 Fahrzeuge gebaut, für 2020 sind eigentlich 80.000 Stück geplant.


  1. 14:24

  2. 13:37

  3. 13:12

  4. 12:40

  5. 19:41

  6. 17:39

  7. 16:32

  8. 15:57