1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Neue iMacs mit Quad-Core…

Happige Preise

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Happige Preise

    Autor: Der_fromme_Blork 03.05.11 - 15:19

    Wer ist denn Zielgruppe des 3,5 K Rechners?

  2. Re: Happige Preise

    Autor: impulsblocker 03.05.11 - 15:26

    Du ja offensichtlich nicht. Warum fragst du, willst du die Leute beschimpfen und anspucken?

    Nur zur Vorbeugung: Ich bin nicht die Zielgruppe und werde mir eine solchen Computer nicht kaufen.

  3. Re: Happige Preise

    Autor: orange2k 03.05.11 - 15:27

    Der_fromme_Blork schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer ist denn Zielgruppe des 3,5 K Rechners?


    Menschen die keine Lust haben sich mit irgendwelchen Kompatibilitätsproblemen herumzuschlagen und den "Service" von Apple schätzen.

    und nein, ich gehöre sicher auch nicht zu der Zielgruppe, da ich die verbauten Komponenten gerne kennen würde :p

  4. Re: Happige Preise

    Autor: Der_fromme_Blork 03.05.11 - 15:29

    impulsblocker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du ja offensichtlich nicht. Warum fragst du, willst du die Leute
    > beschimpfen und anspucken?
    >
    > Nur zur Vorbeugung: Ich bin nicht die Zielgruppe und werde mir eine solchen
    > Computer nicht kaufen.


    Ich kannmir einen iMac gut als Websurfstation oder am Empfang vorstellen.

    Dazu braucht man aber lange nicht so eine Hardware.

    Für grafikintensive Arbeiten sind die nicht geeignet: 3 von 4 iMacs bei uns in der Agentur haben Grafikfehler. Einer ist im Sommer wegen Überhitzung gestorben.

    Daher ist das durchaus eine ernst gemeinte Frage.

  5. Re: Happige Preise

    Autor: Der_fromme_Blork 03.05.11 - 15:31

    orange2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der_fromme_Blork schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer ist denn Zielgruppe des 3,5 K Rechners?
    >
    > Menschen die keine Lust haben sich mit irgendwelchen
    > Kompatibilitätsproblemen herumzuschlagen und den "Service" von Apple
    > schätzen.

    Das geht aber höchstens wenn man in der (teuren) Apple-Welt bleibt.

    >
    > und nein, ich gehöre sicher auch nicht zu der Zielgruppe, da ich die
    > verbauten Komponenten gerne kennen würde :p

    Aufschrauben :) Ich wette dass viele Dinge nicht so sind wie beschrieben.

  6. Re: Happige Preise

    Autor: Himmerlarschundzwirn 03.05.11 - 15:32

    Dem Artikel würde ich jetzt spontan entnehmen, dass das wohl Leute sein müssen, die einen 27-Zoll-iMac mit Core i7 mit 3,4 GHz Basistakt, 16 GByte RAM, 2-TByte-Festplatte und Radeon HD 6970M mit 2 GByte haben wollen...

    Mit den Leistungsdaten hast du dann vermutlich aber auch was, womit sich auch in 5 Jahren noch gut arbeiten lässt und was sind denn bitte 3500 Euro auf 60 Monate?

  7. Re: Happige Preise

    Autor: Indiana 03.05.11 - 15:34

    Das Aufschrauben überlasse ich iFixIt.

    Have a N.I.C.E. day!

    Real programmers don't comment their code - it was hard to write, it should be hard to understand.

  8. Re: Happige Preise

    Autor: Der_fromme_Blork 03.05.11 - 15:37

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dem Artikel würde ich jetzt spontan entnehmen, dass das wohl Leute sein
    > müssen, die einen 27-Zoll-iMac mit Core i7 mit 3,4 GHz Basistakt, 16 GByte
    > RAM, 2-TByte-Festplatte und Radeon HD 6970M mit 2 GByte haben wollen...
    >
    > Mit den Leistungsdaten hast du dann vermutlich aber auch was, womit sich
    > auch in 5 Jahren noch gut arbeiten lässt und was sind denn bitte 3500 Euro
    > auf 60 Monate?

    Meistens sind es ja Leute die aus der garfischen Industrie kommen. Rendern lassen würde ich den Rechner nicht, dazu wirde der zu heiss, Fotos bearbeiten kommt dank glossy Screen auch nciht in Frage. (Falls der nicht wesentlich besser geworden ist)

    Also braucht man die stolze Ausstattung imho nicht.

  9. Re: Happige Preise

    Autor: ggggggggggg 03.05.11 - 15:47

    Der_fromme_Blork schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Himmerlarschundzwirn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dem Artikel würde ich jetzt spontan entnehmen, dass das wohl Leute sein
    > > müssen, die einen 27-Zoll-iMac mit Core i7 mit 3,4 GHz Basistakt, 16
    > GByte
    > > RAM, 2-TByte-Festplatte und Radeon HD 6970M mit 2 GByte haben wollen...
    > >
    > > Mit den Leistungsdaten hast du dann vermutlich aber auch was, womit sich
    > > auch in 5 Jahren noch gut arbeiten lässt und was sind denn bitte 3500
    > Euro
    > > auf 60 Monate?
    >
    > Meistens sind es ja Leute die aus der garfischen Industrie kommen. Rendern
    > lassen würde ich den Rechner nicht, dazu wirde der zu heiss, Fotos
    > bearbeiten kommt dank glossy Screen auch nciht in Frage. (Falls der nicht
    > wesentlich besser geworden ist)
    >
    > Also braucht man die stolze Ausstattung imho nicht.


    Wer braucht schon den 300PS Porsche, wenn er damit nur jeden Abend die Reeperbahn hoch und runter fährt?

  10. Re: Happige Preise

    Autor: Himmerlarschundzwirn 03.05.11 - 15:48

    Alle, die nicht mal da mit anderen Sachen punkten können ;-)

  11. Re: Happige Preise

    Autor: rafterman 03.05.11 - 15:49

    So gehen die Meinungen außeinander.
    Ich finde das ein Schnäppchen. Alleine ein 27' Monitor mit der Auflösung hat schon seinen Preis. Dafür das alles prima miteinander harmoniert ist mir das Wert.

  12. Re: Happige Preise

    Autor: orange2k 03.05.11 - 15:52

    rafterman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So gehen die Meinungen außeinander.
    > Ich finde das ein Schnäppchen. Alleine ein 27' Monitor mit der Auflösung
    > hat schon seinen Preis. Dafür das alles prima miteinander harmoniert ist
    > mir das Wert.


    ... und 1000€ für`s logo. weil die hardware an sich kostet max. 2400€.

  13. Re: Happige Preise

    Autor: rafterman 03.05.11 - 15:53

    Den iMac den ich aktuell kaufen würde liegt im 2200 Euro bereich.

  14. Re: Happige Preise

    Autor: Der_fromme_Blork 03.05.11 - 16:01

    rafterman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So gehen die Meinungen außeinander.
    > Ich finde das ein Schnäppchen. Alleine ein 27' Monitor mit der Auflösung
    > hat schon seinen Preis. Dafür das alles prima miteinander harmoniert ist
    > mir das Wert.


    Das mit dem harmonieren zweifel ich an: Wie ich bereits geschriben habe werden die Dinger zu heiss und der Monitor leidet (oder die Grafikkarte)

  15. Re: Happige Preise

    Autor: impulsblocker 03.05.11 - 16:12

    Ich kann mich schwach erinnern, dass du diese Story bereits vor Jahren mal gebracht hast. Ein erstaunliches Mac-Serben scheint ihr da zu haben. Schonmal versucht Greenpeace anzurufen?

  16. Re: Happige Preise

    Autor: impulsblocker 03.05.11 - 16:13

    Kannst du nicht lesen: in Blorks Umfeld sterben seit Jahren die Macs unter den Fingern ihrer User weg!

  17. Re: Happige Preise

    Autor: XHess 03.05.11 - 16:16

    Soll er doch zu heiss werden. Wenn stört das denn? Die Kiste steht vor Dir auf dem Tisch. Du fässt ja am PC auch nicht in einer Tour die Grafikkarte an um zu sehen wie heiss die ist.

    Mein iMac late 2010, i5 wird auch mächtig heiss wenn ich via Bootcamp spiele. Na und, wird er eben heiss. Mein PC wurde es auch.

    Im übrigen ist Glossy bei der Bildbearbeitung nicht störend. Genau so gut ist die Kiste perfekt für das erstellen von renderfilmchen. Wer lässt schon sein Filmchen auf einen PC rendern? Dafür gibt es Renderfarmen.

    Schon mal Musik gemacht auf einen 27 Zoll iMac? Herrlich. Viel Platz zur sichtung. Alle Komponenten in Reichweite. Keine Kompatibilitätsprobleme.

    Und der Preis für den Boliden. Der ist okay. LianLi ist so ziemlich das einzige was ebenfalls ein perfekter Aluguss ist und die Kosten richtig Geld. Weiss ich, weil mein Server ist ein LianLi VB 2000. Alles andere ist für daheim einfach Murks, Laut, Klappert, unzugänglich.

    Erst w enn Ihr nen iMac habt, dann könnt Ihr auch meckern. Ansonsten lasst es einfach und flamt net rum!

    LG.X

    --
    Always look on the bright side of life!

  18. Re: Happige Preise

    Autor: waswiewo 03.05.11 - 16:18

    orange2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > ... und 1000€ für`s logo. weil die hardware an sich kostet max. 2400€.

    Fertig verbaut etc?

    Unabhängig davon: vor wenigen Tagen hab ich ein älteres MB Pro verkauft. Ich hab nicht schlecht gestaunt, hab ich doch fast den Neupreis dafür erhalten. Als ich vor wenigen Monaten einen ähnlichen Dell-Laptop verkauft habe, hätte ich ihn fast verschenken müssen ...

  19. Re: Happige Preise

    Autor: flocked 03.05.11 - 16:19

    Ich habe hier ein iMac i7 und benutze ihn a) zum Spielen von sehr grafikaufwendigen Spielen (Crysis, etc.) und b) zum Videoschneiden und 3D-Rendern. Stärker kann man einen Rechner nicht belasten und trotzdem ist er mir nie abgestürzt oder kaputt gegangen.

    Ich weiß nicht, was ihr euch groß beklagt…

    Und das Display ist bekannt dafür, dass es sehr farbneutral ist. - Für den Preis bekommt sonst gerade mal einen 27" Monitor ohne eingebauten Rechner (z.b. von Dell)…

    Und ja, es ist Glossy, aber dann stellt man es halt nicht direkt vor eine starke Lichtquelle. Außerdem lässt sich der Bildschirm so hell stellen, das wirklich gar keine Spiegelung mehr zu erkennen ist.

    Und bedenkt, dass in dem Preis auch noch die ganze hochwertige Hardware dabei ist. Von kompletten Aluminiumgehäuse und Glass, bis hin zu Bluetooth Tastatur und Maus, Quad Core und den (bis jetzt für mich) ausgezeichneten Service von Apple…

    Ja, ich sehe es schon wieder kommen, das irgendwer mich Apple Fanboy nennt, aber trotzdem, ich erkenne da ganz klar eine Zielgruppe, die solch einen Rechner kaufen und überteuert ist er nicht.

  20. Re: Happige Preise

    Autor: morecomp 03.05.11 - 16:22

    Der_fromme_Blork schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Himmerlarschundzwirn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dem Artikel würde ich jetzt spontan entnehmen, dass das wohl Leute sein
    > > müssen, die einen 27-Zoll-iMac mit Core i7 mit 3,4 GHz Basistakt, 16
    > GByte
    > > RAM, 2-TByte-Festplatte und Radeon HD 6970M mit 2 GByte haben wollen...
    > >
    > > Mit den Leistungsdaten hast du dann vermutlich aber auch was, womit sich
    > > auch in 5 Jahren noch gut arbeiten lässt und was sind denn bitte 3500
    > Euro
    > > auf 60 Monate?
    >
    > Meistens sind es ja Leute die aus der garfischen Industrie kommen. Rendern
    > lassen würde ich den Rechner nicht, dazu wirde der zu heiss, Fotos
    > bearbeiten kommt dank glossy Screen auch nciht in Frage. (Falls der nicht
    > wesentlich besser geworden ist)
    >
    > Also braucht man die stolze Ausstattung imho nicht.


    Hahahaha, jo gut theoretisch... ne oder was? Wenn ein Apple Jünger den so lange behalten würde... hahahaha :) ich will ja nix sagen aber meinen PC hab ich vor über 5 Jahren gekauft. Gut, ich hab inzwischen auch einiges aufgerüstet (Grafik, Netzteil, Speicher) aber dafür laufen aktuelle Games in FullHD und HD-Filme eh. Spracherkennung läuft zusätzlich super gut und das BS versteht sich von selbst.

    Und eigentlich kann ich auch noch die Sandy Bridge aussetzen, was ich sicherlich auch noch machen werde und daaaaaan, dann werd ich mir ein neues Board, CPU und Speicher kaufen und dann hab ich "mindestens" nochmal 5 Jahre Ruhe. Die Apple Jungs hatten bis dahin bestimmt schon ihren dritten, vierten oder fünften Rechner, da ist dann sogar mal ein neues OS für 100 Euro drin. Ach, ich spare doch so gerne... Geiz ist eben geil aber nur wenn man es richtig macht. Aber die Apples halten ja mindestens 10 Jahre, nur kenne ich dann keinen der einen so alten Apple hat und sich ihn auch einmal als neu gekauft hat.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bechtle AG, Hamburg
  2. Wolters Reisen GmbH, Stuhr bei Bremen
  3. Hays AG, Hamburg
  4. Webasto Group, Stockdorf bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. gratis
  2. 18,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
Pinephone im Test
Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
Ein Test von Sebastian Grüner

  1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
  2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
  3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11