1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Neue iMacs mit Quad-Core…
  6. Thema

Happige Preise

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Happige Preise

    Autor: Netspy 03.05.11 - 18:31

    Der_fromme_Blork schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Das ist Fakt. Ich kann ja mal ein Foto machen.

    Na los, mach mal!

  2. Re: Happige Preise

    Autor: samy 03.05.11 - 19:20

    impulsblocker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du ja offensichtlich nicht. Warum fragst du, willst du die Leute
    > beschimpfen und anspucken?

    Warum gleich beleidigt reagieren?? Darf man nicht mehr fragen??

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  3. Re: Happige Preise

    Autor: impulsblocker 03.05.11 - 19:36

    Ne beleidigte Reaktion war das keines Falls. Nur eine berechtigte Vermutung. So wie du und Blork sich über Mac-User äußern, muss man das allerschlimmste an schlechtem Benehmen annehmen.

  4. Re: Happige Preise

    Autor: bstea 03.05.11 - 19:48

    --------------------------------------------------------------------------------
    > muh3 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > also der 3.5€ is wirklich teuer
    > >
    > > das liegt aber daran das Apple, die 16gig Speicher extrem teuer
    > verkauft.
    > > nimmt man nur die eingebauten 4 und kauft sich selber 16, dann ist man
    > 1000
    > > Euro billiger.
    > >
    > > auch die Leistung der teuersten ist nicht wirklich wichtig...wozu gibts
    > den
    > > golf als gti? braucht niemand, wird trotzdem gekauft...
    > >
    > > aber grundsätzlich sind die Dinger so teuer weil man:
    > > - Den Designer mitzahlt (ja, warum soll der PC nicht schön ausschaun
    > > dürfen)
    >
    > Ist bei jedem Gerät so.
    >
    >
    Wenn ich mir die Geräte auf Markt so anschaue, bezweifle ich deine Aussagen. Gerade Hersteller wie Lenovo und Dell bauen zT. unglaublich hässliche Geräte. Da hat wahrscheinlich der Ing. seine Finger im Spiel gehabt, nicht aber ein Designer.
    > > - Das Privileg für ein tolles OS mitkauft
    >
    > Subjektiv. Es kann weniger und ist anfällig.
    >
    > > - Das Gehäuse eben auch was kostet
    >
    > Das Material, ok
    >
    > > - Der Monitor zu den besten gehört
    >
    > Sagt Apple, ja.
    Wieder ein Beispiel, Lenovo schaffst immer wieder die schlechsten Display zu verbauen. Muss wohl in Tradition von IBM stehen. Schlecht sind Apples Displays jedenfalls nicht.
    Über die Displays beschweren sich zum. die wenigsten Kunden. Matte Farben haben auf stat. Displays nichts zu suchen.
    >
    > > - Es eben Manstunden kostet gute Hardware auf kleinstem Raum
    > > unterzubringen
    >
    > Demnach wären Laptops unbezahlbar.
    >
    Naja richtige Konkurrenten sehe ich weder im Desktop(iMac) noch im Notebook-Bereich(Air).
    > > - einen super Support bekommt
    >
    > Bei Apple? Die sind doch so arrogant wie Mercedes. Fehler gibt es
    > grundsätzlich nicht und wenn mn sich nciht mehr rausreden kann gibt es dann
    > eben gummihüllen für einen Dollar.
    >
    Warst sicherlich noch nicht in einem Apple Laden. Mag der Service manchmal mehr kosten, Nerven sparts allemal ein. Und das Risiko einen Techniklegastheniker zu bekommen ist äußerst gering.
    > > - nichts klappert, abstürzt, funktioniert und man muss nichts basteln
    > > (manche Leute legen darauf wert)
    >
    > Ich arbeite am Pro. Der ist unstabiler als mein WIN 7 Rechner, hat das
    > doppelte gekostet und kann keine Games …
    >
    > >
    > > Das sind halt Notebookpreise, dort ist auch alles klein. Auch Notebooks
    > > sind teurer als vergleichbare PCs
    >
    > Es ist ja auch Notebookhardware mit mehr Platz.
    Wäre mir neu, das hinterm oder unterm Display bei einem Notebook aufwendige Technik steckt außer den üblichen Antennen. Die Kühlsituation ist jedenfalls etwas heikler, weil Abwärme abgeführt werden muss. Solche Geräte bekommen wenig frische Umluft(Wandplatz) und erzeugen mehr Wärme durch riesige Displays und Sonneneinstrahlung.

  5. Re: Happige Preise

    Autor: Private Paula 03.05.11 - 20:14

    Der_fromme_Blork schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > aber grundsätzlich sind die Dinger so teuer weil man:
    > > - Den Designer mitzahlt (ja, warum soll der PC nicht schön ausschaun
    > > dürfen)
    >
    > Ist bei jedem Gerät so.

    Was ist an einem Aldi Mini Tower Design?

    > > - Das Privileg für ein tolles OS mitkauft
    >
    > Subjektiv. Es kann weniger und ist anfällig.

    Weniger als was?
    Anfaellig wofuer?

    > > - einen super Support bekommt
    >
    > Bei Apple? Die sind doch so arrogant wie Mercedes. Fehler gibt es
    > grundsätzlich nicht und wenn mn sich nciht mehr rausreden kann gibt es dann
    > eben gummihüllen für einen Dollar.

    Den Support schon einmal in Anspruch genommen? Bei der Antwort denke ich kaum.

    > > - nichts klappert, abstürzt, funktioniert und man muss nichts basteln
    > > (manche Leute legen darauf wert)
    >
    > Ich arbeite am Pro. Der ist unstabiler als mein WIN 7 Rechner, hat das
    > doppelte gekostet und kann keine Games …

    Das ich nicht lache. Ich habe einen 4 Jahre alen iMac, der weniger kostete als Dein Mac Pro, und der kann Games und laeuft ultra stabil.

    > > Das sind halt Notebookpreise, dort ist auch alles klein. Auch Notebooks
    > > sind teurer als vergleichbare PCs
    >
    > Es ist ja auch Notebookhardware mit mehr Platz.

    Ja, und deshalb sind auch iMacs so teuer: weil da Notebook Hardware drin steckt. In dem Gehaeuse ist mit dem Display und den eingebauten Netzteil nicht so wahnsinnig viel Platz.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  6. Re: Happige Preise

    Autor: Private Paula 03.05.11 - 20:23

    Der_fromme_Blork schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Menschen die keine Lust haben sich mit irgendwelchen
    > > Kompatibilitätsproblemen herumzuschlagen und den "Service" von Apple
    > > schätzen.
    >
    > Das geht aber höchstens wenn man in der (teuren) Apple-Welt bleibt.

    Und das soll heissen?

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  7. Re: Happige Preise

    Autor: Private Paula 03.05.11 - 20:46

    orange2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > So gehen die Meinungen außeinander.
    > > Ich finde das ein Schnäppchen. Alleine ein 27' Monitor mit der Auflösung
    > > hat schon seinen Preis. Dafür das alles prima miteinander harmoniert ist
    > > mir das Wert.
    >
    > ... und 1000€ für`s logo. weil die hardware an sich kostet max. 2400€.

    Es ist doch nur allzu verstaendlich, dass Apple die Hardware etwas hochpreisiger verkauft, als man sie im freien Handel erwerben kann.

    Dafuer bekommt man die Garantie, dass die bestellte Hardware bei Apple im iMac funktioniert.

    Ich muss mich da nicht mit Kompatibilitaetslisten von Mainboardherstellern herumschlagen, welche CPUs in dem Board funktioneren, welche Speicherriegel keine Probleme machen, und welche Grafikkarten die Transistoren nicht ueberfordern.

    Das ist das selbe wie die Ersatzteile beim Auto: natuerlich kann man sich das 100%ig passende Originalteil von Volkswagen kaufen, das etwa das Doppelte kostet, als das nachgebaute Teil eines Namenlosen Herstellers. Das Ersatzteil von Volkswagen wird 100%ig passen. Auf den Nachbau wuerde ich nicht wetten. Ein Modelljahr spaeter produziert...eine anderen Motorenvariante...eine andere Ausstattung, und schon passt der Zahnriemen vom Grabbeltisch nicht richtig.

    Wenn ich mir einen PC zusammenstelle, bin ich gut und gerne zwei Stunden damit beschaeftigt:
    - mir ein Mainboard auszusuchen welches mir gefaellt
    - eine passende CPU aus dem Angebaut herauszusuchen
    - die Speicherbausteine, die a) der Chipsatz, b) die CPU und c) das Mainboard verkraftet
    - eine Grafikkarte auszuwaehlen, die meinen Anforderungen entspricht
    - ein Gehaeuse auszuwaehlen, welches all die Komponenten und ...
    - ... das dazu passende Netzteil aufnehmen kann

    Die Hardwarehersteller machen es mit den 6-monatigen Produktionszyklen nicht besonders einfach, den Ueberblick zu behalten, welcher Chipsatz denn nun der aktuelle und zukunftstraechige ist, oder ob die GT, die X oder die LX Grafikkarte die schneller ist.

    Natuerlich kann man sich auch einen leistungsfaehigen Komplett PC kaufen, aber von einem Markenhersteller ist er auch nicht viel guenstiger als die iMacs, und darueber hinaus a) lauter und macht b) auf dem Schreibtisch nicht so eine gute Figur.

    Bei Apple zahlt man fuer die Hardware, den Namen (was bei anderen Markenherstellern nicht anders ist) und dafuer, dass der Hersteller einem all die Arbeit abnimmt, zueinander passende Komponenten zu waehlen. Und der Support ist darueber hinaus auch besser als bei HP oder Dell.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  8. Re: Happige Preise

    Autor: Private Paula 03.05.11 - 20:49

    Der_fromme_Blork schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > rafterman schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > So gehen die Meinungen außeinander.
    > > Ich finde das ein Schnäppchen. Alleine ein 27' Monitor mit der Auflösung
    > > hat schon seinen Preis. Dafür das alles prima miteinander harmoniert ist
    > > mir das Wert.
    >
    > Das mit dem harmonieren zweifel ich an: Wie ich bereits geschriben habe
    > werden die Dinger zu heiss und der Monitor leidet (oder die Grafikkarte)

    Hoer doch mal bitte mit den Horrorgeschichten auf.

    Mein 5 Jahre alter iMac erfreut sich bester Gesundheit, obwohl mal wegen eines EFI Bugs bis zum Bugfix, nach zwei Monaten, die Luefterregelung versagte, und die immer im Leerdrauf drehten - unabhaengig von der Belastung der Hardware.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  9. Re: Happige Preise

    Autor: windowsverabschieder 03.05.11 - 21:29

    AndyGER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Dir ja auch :) Du schreibst ja auch immer nur das Gleiche. Mehr oder
    > weniger ...

    Mehr oder weniger … weil er jedes Mal neu tippen muss. Windows Mobile 7 halt. *g*

  10. Re: Happige Preise

    Autor: AndyGER 03.05.11 - 22:15

    Oh, der war jetzt fies :-)))) ...

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  11. Re: Happige Preise

    Autor: irata 03.05.11 - 22:25

    orange2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... und 1000€ für`s logo. weil die hardware an sich kostet max. 2400€.

    Gibt es dazu einen Link?
    Also mit gleicher Hardware, nicht "gleichwertige" Billig-Hardware?
    Würde mich interessieren.

  12. Re: Happige Preise

    Autor: QDOS 03.05.11 - 22:46

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieder ein Beispiel, Lenovo schaffst immer wieder die schlechsten Display
    > zu verbauen. Muss wohl in Tradition von IBM stehen. Schlecht sind Apples
    > Displays jedenfalls nicht.
    Apple schafft es das beste Panel mit ihrer Beleuchtungstechnik und Glasplatte in Sachen Farbtreue zu Mist zu machen…

  13. Re: Happige Preise

    Autor: QDOS 03.05.11 - 23:11

    zu blöd, dass WP7 Copy und Paste hat…

  14. Re: Happige Preise

    Autor: QDOS 03.05.11 - 23:15

    Private Paula schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > > Ich finde das ein Schnäppchen. Alleine ein 27' Monitor mit der
    > Auflösung
    > > > hat schon seinen Preis. Dafür das alles prima miteinander harmoniert
    > ist
    > > > mir das Wert.
    Ja so ca 600 - 700€…

    > Dafuer bekommt man die Garantie, dass die bestellte Hardware bei Apple im
    > iMac funktioniert.
    Die Fehler der letzen iMac-Generationen sagen da aber was ganz anderes…

    > Ich muss mich da nicht mit Kompatibilitaetslisten von Mainboardherstellern
    > herumschlagen, welche CPUs in dem Board funktioneren, welche Speicherriegel
    > keine Probleme machen, und welche Grafikkarten die Transistoren nicht
    > ueberfordern.
    Wann hast du bitte das letzte mal einen PC konfiguriert?

  15. Re: Happige Preise

    Autor: AndyGER 04.05.11 - 01:00

    Aber erst nach dem Update und Blork ist da sicher eher konservativ. Never change a winning Team und so ^.- ...

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  16. Re: Happige Preise

    Autor: TheDragon 04.05.11 - 08:28

    Kann ich nicht bestätigen. Ich hab seit etwas über einem Jahr den iMac 27". Ja, der wird manchmal warm. Aber ich kann mit dem Gerät gut und lange Zocken und Rendern und man kann mit dem glossy Bildschirm wunderbar Photos bearbeiten.
    Ich bin mit dem Ding wunderbar zufrieden.


    T.

  17. Re: Happige Preise

    Autor: Der_fromme_Blork 04.05.11 - 11:44

    AndyGER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber erst nach dem Update und Blork ist da sicher eher konservativ. Never
    > change a winning Team und so ^.- ...


    Ihr habt Humor. Ich tippe höchstens mal den Anfangsbuchstaben einer Webseite.

    Mehr ist auf einem Display eh unzumutbar. Und das sage ich trotz der Tatsache dass die W7 Tastatur die derzeit beste ist.

    Nennt mich altmodisch, aber ohne Haptik geht es nicht.

  18. Re: Happige Preise

    Autor: Der_fromme_Blork 04.05.11 - 13:02

    Netspy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der_fromme_Blork schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Das ist Fakt. Ich kann ja mal ein Foto machen.
    >
    > Na los, mach mal!


    http://www.pic-upload.de/view-9834238/jo.jpg.html

    Schwer zu fotografieren, weil im Focus das Raster ein Moiré-Effekt generiert.

    Die Streifen im Grauton kann man aber gut erkennen. Manchmal schimmern auch die Desktop Icons durch. Das bei 3 von 4 imacs! der 4. Ist im Sommer wegen Überhitzung gestorben

  19. Re: Happige Preise

    Autor: Der_fromme_Blork 05.05.11 - 13:54

    AndyGER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, nein, Blork. Der erste Post von Dir ist keine Kritik. Schon gar keine
    > konstruktive. Er dient ausschließlich der Provokation. Aber das kennen wir
    > von Dir ja auch nicht anders.
    >
    > Konstruktiv wäre es, wenn Du vorrechnen könntest, dass eine vergleichbare
    > Hardware in einem vergleichbaren Gerät viel günstiger wäre. Das ist aber
    > gar nicht so einfach, wie wir beide wissen. Daher begnügst Du Dich mit
    > ätzenden Phrasen in der Hoffnung, dass man darauf reagiert. Was Dir wieder
    > prima gelungen ist. Meinen Herzlichen Glückwunsch. Darfst Dein Ego
    > streicheln :)


    Ach da drehen wir uns doch im Kreis. Während einige Leute aus weiche fakten schauen, wie z.B. die "dicke" eines Computers schaue ich ganz konkret nach Benchmarks von Programmen die ich auf beiden Systemen nutze.

    Dann bleibt dir nur noch die Möglichkeit dich auf "Ich habe es aber nicht selber zusammengebaut" zurückzuziehen. Ich baue es selber und komme günstiger und besser bei weg: Und: ich weiss was in meinem Computer werkelt. Du nicht.

  20. Re: Happige Preise

    Autor: Der_fromme_Blork 05.05.11 - 13:56

    Private Paula schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der_fromme_Blork schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Menschen die keine Lust haben sich mit irgendwelchen
    > > > Kompatibilitätsproblemen herumzuschlagen und den "Service" von Apple
    > > > schätzen.
    > >
    > > Das geht aber höchstens wenn man in der (teuren) Apple-Welt bleibt.
    >
    > Und das soll heissen?

    Sobald man nicht mehr in der Apple Welt wandelt muss man sich z.B. Zugang zur normalen Welt mittels teurer Adapter verschaffen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HERMA GmbH, Filderstadt
  2. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt
  3. Generali Deutschland AG, Aachen, Hamburg, München
  4. CCS 365 GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Yamaha MusicCast BAR 400 Soundbar mit kabellosem Subwoofer)
  2. (u. a. ZOTAC GeForce RTX 3070 Twin Edge OC für 679€, GIGABYTE GeForce RTX 3090 VISION OC 24G...
  3. 171,19€ (Bestpreis)
  4. (u. a. WD Black P10 5TB für 98,56€, Snakebyte Gaming Seat Evo für 139,94€, Thrustmaster TX...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

Zenbook Flip UX371E im Test: Asus steht sich selbst im Weg
Zenbook Flip UX371E im Test
Asus steht sich selbst im Weg

Das Asus Zenbook Flip UX371E verbindet eines der besten OLED-Displays mit exzellenter Tastatur-Trackpad-Kombination. Wäre da nicht ein Aber.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook S14 S433 und S15 S513 Asus bringt Tiger-Lake-Notebooks ab 700 Euro
  2. Asus Expertbook P1 350-Euro-Notebook tauscht gutes Display gegen gesteckten RAM
  3. Asus Zenfone 7 kommt mit Dreifach-Klappkamera

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021