Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › APU: AMD listet kleinere Kaveri…

ob die

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ob die

    Autor: Eop 02.07.14 - 07:48

    Schnell genug zum spielen sind? Ich kanns mir immernoch nicht wirklich vorstellen. Die pc games hardware meinte kaveri ist für wow schnell genug, ich bezweifle das mal, ich hab selber erst aufgerüstet weil der pentium dual core mit 4 ghz und ne gtx570 nicht ausgereicht haben!, wie da wohl ne integrierte grafik abschneidet. Wenn sich amd auf apus verlässt, sehe ich schwarz, durch 4k wird der markt bestimmt noch weiter schrumpfen

  2. Re: ob die

    Autor: Lagaz 02.07.14 - 09:14

    Du kannst Battlefield 4 damit auf Ultra problemlos spielen... Ja, auch per DirectX und nicht nur per Mantle.

    Ein Bekannter hat noch eine A8-5600K und kann WoW (Mists of Pandaria) auch problemlos mit maximalen Einstellungen spielen - natürlch auch neue Spiele, aber die laufen auf der alten APU nicht mehr auf Ultra. Da ruckelt sich nichts zu Tode. Ich habe damals selbst nicht dran geglaubt, bis ich es mit eigenen Augen gesehen habe. Das hat mich letztendlich dazu bewegt, mir die A10-7850K zu holen... ich bin wunschlos glücklich mit dem Teil.

    Es beeindruckt mich, dass meine Radeon HD 4870 1GB OC nicht ansatzweise das leisten konnte, was die APU schafft. Man darf sich nicht immer auf die technischen Daten verlassen... und schon gar nicht auf Benchmarks. Dort wird selbst bei 1080p noch unnötigerweise Kantenglättung aktiviert... das braucht kein Mensch.

  3. Re: ob die

    Autor: ms (Golem.de) 02.07.14 - 09:40

    BF4 auf Ultra (da ist 4x MSAA mit drin) vll in 800x600 ;-)

    Eine HD 4870 ist in den meisten Spielen schneller als eine Kaveri-R7.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  4. Re: ob die

    Autor: Anonymer Nutzer 02.07.14 - 09:55

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BF4 auf Ultra (da ist 4x MSAA mit drin) vll in 800x600 ;-)
    >
    > Eine HD 4870 ist in den meisten Spielen schneller als eine Kaveri-R7.


    Also laut den Benchmarks landet die eher ziemlich exakt auf Niveau der HD7750 mit DDR3.

  5. Re: ob die

    Autor: Lagaz 02.07.14 - 15:18

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BF4 auf Ultra (da ist 4x MSAA mit drin) vll in 800x600 ;-)
    >
    > Eine HD 4870 ist in den meisten Spielen schneller als eine Kaveri-R7.


    Man kann bei benutzerdefinierten Einstellungen auch einfach mal die sinnlose Kantenglättung weglassen, wenn man des Lesens und Denkens mächtig ist :-P

    Und nein, die HD 4870 stinkt leider völlig gegen die APU ab.

    Warum? Weil sie vor längerer Zeit im Legacy-Programm landete und durch die negativ manipulierten Treiber plötzlich Spiele anfingen zu ruckeln, die vorher flüssig liefen. Warum macht der Hersteller das? Weil er einem neue Produkte aufzwingen will... ganz simpel.

    Wie gesagt... Benchmarks sind nicht alles. Auf meiner HD 4870 lief kein Crysis 2 mit maximalen Einstellungen, während es auf der APU reibungslos funktioniert. Übrigens läuft BF4 auf Ultra bei 1080p mit ca. 20 bis 30 FPS und bei 720p mit 40 - 60 FPS... War wohl nix mit 800x600.

    P.S.: ich schreibe hier über DirectX. Per Mantle sind 60 FPS durchweg garantiert!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.07.14 15:19 durch Lagaz.

  6. Re: ob die

    Autor: Eop 02.07.14 - 16:55

    Also wow wird ganz sicher nicht flüssig laufen, ich habr nen i5-2500k, 8gb und ne gtx 570 oc und bei mir gehen die fps teilweise bis auf 15-20 runter mit grafik auf gut und 1200p, man darf eben nicht nur vom questen oder 5er inis ausgehen sondern muss auch die 25er und 40er (erhabenen und ordos) raids berücksichtigen mit teilweise noch mehr spielern drum rum, es ist eben ein Mmorpg und in solchen situationen bricht die framerate extrem ein



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.07.14 17:00 durch Eop.

  7. Re: ob die

    Autor: Lagaz 02.07.14 - 17:30

    Das ist ja normal. Man muss aber auch nicht auf 1200p zocken...

    Mir reichen meine 720p. Die sehen selbst auf dem 126er Fernseher nicht schlecht aus, so wie immer alle behaupten. Klar nehme ich die fehlende Kantenglättung wahr, aber dadurch wird das Spiel an sich auch nicht hässlicher... im Spielfluss fällt es ohnehin nicht auf.

  8. Re: ob die

    Autor: Eop 02.07.14 - 22:06

    Naja 126er Fernseher, dann zockst Du vermutlich viel auf ner Konsole, auf nem Monitor wo man direkt davor sitzt seht das schon anders aus, wenn ich die details runterstelle dann nur bei Spielen wo man im Multiplayer nen Vorteil durch noch mehr fps oder bessere Sicht durch weniger Details hat. Die APUs sind für mich denke ich zu schwach und durch die Probleme mit der enormen TDP werden wohl auch in absehbarer Zeit keine echten GPUs in die CPU gepackt, da investier ich mein geld lieber in nen UHD Monitor :P auch wenn der ein vielfaches davon kostet

  9. Re: ob die

    Autor: Lagaz 03.07.14 - 10:34

    Leider nein... der Fernseher dient mir als PC-Monitor, weil mir zum Zocken 24 Zoll bis 27 Zoll einfach zu winzig sind.

    Mein Rechner ist meine "Konsole".

  10. Re: ob die

    Autor: Eop 03.07.14 - 13:19

    Und wie nah sitzt du da dran? Der steht doch nicht etwa auf dem schreibtisch? Wenn man weiter weg sitzt isr das bild aber auch wieder kleiner und durch die auflösung sieht man auch nicht mehr. Da würd ich eher nen 30er uhd nehmen :>

  11. Re: ob die

    Autor: Lagaz 03.07.14 - 14:54

    Was soll ich mit UHD? Den Unfug werde ich ohnehin nicht nutzen... zudem werden für die Dinger utopische Preise verlangt. Ich will ein Bild dargestellt bekommen und keinen Ferrari ohne Motor im Wohnzimmer stehen haben. Solange man mit den Teilen nicht fliegen kann, investiere ich keine tausenden Euro in ein Stück Plastik.

    Es nervt mich schon tierisch, dass meine Glotze 3D hat, obwohl ich es nicht benutzen will und auch nie werde. Ich kann den Effekt nämlich nicht richtig wahrnehmen und bekomme unheimliche Kopfschmerzen davon. Nein, ich bin kein Brillenträger und meine Augen sind ansonsten völlig in Ordnung.

    Ich sitze ca. 1,5 Meter von meinem TV-Gerät entfernt, da mein Wohnzimmer recht klein ist. Ich bin mit den 720p bei Spielen und 1080p für sonstigen Kram völlig zufrieden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.07.14 14:56 durch Lagaz.

  12. Re: ob die

    Autor: Eop 03.07.14 - 15:23

    Also mir wär der Fernseher zu träge und zu langsam, was da bei der signallaufzeit und reaktionszeit für werte in tests ermittelt wurden ist für pc spieler haarsträubend, aber wenn dir das reicht isses ja ok umso besser für amd. Meine nächste grafikkarte wird nach einigen gf karten wohl auch wieder ne amd :> ich hatte aber eigentlich gehofft das mischhersteller wie gigabyte oder asus mal angewinkelte pci express slots mit mini itx oder so bieten und ne passende gedrehte grafikkarte (gpu oben, also auf der vorherigen rückseite der karte) damit man zb mit dem flachen lianli gehäuse richtig schnelle, superflache rechner bauen kann, aber durch die apus hat sich das wohl erledigt :/

  13. Re: ob die

    Autor: Lagaz 03.07.14 - 15:41

    Ich denke, die Nachfrage wird viel zu gering sein, als dass die Hersteller ihre Maschinen speziell für diese eine Art von Grafikkarten umrüsten würden. Der Kostenaufwand wäre dafür zu hoch und die Grafikkarten demnach wieder wesentlich teurer.

    Aber, wer sich Lian Li ins Haus holt, hat auch Geld für besondere Grafikkarten :-P

    Die Reaktionszeiten bei Fernsehern sind schlechter, da muss ich dir zustimmen. Es handelt sich aber nur um sehr wenige Millisekunden an Differenz, die für mich nicht wirklich wahrnehmbar sind. Mein alter 24 Zoll Monitor hatte eine Reaktionszeit von 4 Millisekunden, während sie bei meinem Fernseher bei 8 Millisekunden liegt.

    Lustig ist, dass mein Fernseher kein sogenanntes "Ghosting" aufweist, während es bei meinem Monitor dermaßen belästigend war und darauf zu zocken, unerträglich war.

  14. Re: ob die

    Autor: Crass Spektakel 11.07.14 - 04:12

    Die billigsten UHD-Geräte gibt es ab 450 Euro.

    Wobei ich mir dann doch eher ein 40-60 Zoll Gerät mit UHD gönnen würde und wenn man das in guter Qualität haben will sinds doch wieder 700-1500 Euro. Günstige Bildschirme kann man aber abwarten, meine drei 28 Zoll 1920x1200 sind noch prima im Schuss.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. ATP Auto-Teile-Pollath Handels GmbH, Pressath bei Bayreuth
  3. VS HEIBO Logistics GmbH, Verden (Aller)
  4. assona GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 107,00€ (Bestpreis!)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 274,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

  1. Ursula von der Leyen: Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin
    Ursula von der Leyen
    Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

    Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.

  2. Kryptowährung: Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen
    Kryptowährung
    Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen

    Facebooks geplante Digitalwährung Libra kommt in der Politik nicht gut an. Bei einer Anhörung vor dem US-Senat verteidigt Facebook-Manager David Marcus die Währung. Bundesregierung und Bundesbank wollen sie lieber verhindern.

  3. PC Engine Core Grafx: Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an
    PC Engine Core Grafx
    Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an

    In Europa heißt sie PC Engine Core Grafx Mini, für Japan und die USA hat Konami andere Namen und ein anderes Design. Die Retrokiste soll im März 2020 mit rund 50 vorinstallierten Spielen erscheinen. Der Kauf in Deutschland läuft minimal komplizierter ab als üblich.


  1. 20:10

  2. 18:33

  3. 17:23

  4. 16:37

  5. 15:10

  6. 14:45

  7. 14:25

  8. 14:04