1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Arbeitsklima: Schlangengrube Razer

Hostessen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hostessen

    Autor: Fotobar 06.12.19 - 12:41

    Hostessen werden doch gerade gebucht WEIL sie „geil“ aussehen. Viel mehr als gut aussehen können die meisten Hostessen sowieso nicht. Also hört bitte mit dieser Heuchelei auf.

  2. Re: Hostessen

    Autor: OderUnd 06.12.19 - 12:48

    Du findest Notgeilheit also ok, weil Hostessen eh nichts können? Artikel nicht gelesen? Hör bitte mit der Heuchelei auf :)

  3. Re: Hostessen

    Autor: Silbersulfid 06.12.19 - 12:54

    Hä? Wie hast du dir denn die Folgerung aus den Fingern gesaugt?
    Hostessen, die für zig Shows und messen gebucht werden können kaum Ahnung von allem haben.

  4. Re: Hostessen

    Autor: captain_spaulding 06.12.19 - 12:55

    Du liegst da wahrscheinlich falsch. Nur weil die gut aussehen bedeutet das nicht, dass sie sonst nichts können.
    In der tat deutet gutes Aussehen eher auf hohe Intelligenz hin. Ist aber natürlich nicht politisch korrekt sowas zu sagen.

  5. Re: Hostessen

    Autor: MrAnderson 06.12.19 - 13:01

    Du hast wohl wenig Erfahrung .... Ja, Hostessen müssen gut aussehen, damit sie Männer an den Stand ziehen und manche stehen sicher tatsächlich auch nur als Deko rum.

    Aber prinzipiell dürfen Messehostessen eines absolut gar nicht sein: DOOF. Eher das Gegenteil, denn sie sind i.d.R. auch erste Ansprechpartnerin am Stand und müssen in ein, zwei Stunden die Core-"Features" der Produkte drauf haben und das Unternehmen repräsentieren (ohne dass man merkt, dass sie gekauft sind)

  6. Re: Hostessen

    Autor: Tantalus 06.12.19 - 13:01

    OderUnd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du findest Notgeilheit also ok, weil Hostessen eh nichts können? Artikel
    > nicht gelesen? Hör bitte mit der Heuchelei auf :)

    Dass dieses Messepersonal in erster Linie fürs Auge und nicht für tiefgreifende technische Gespräche angeheuert werden ist ja wohl kein Geheimnis. Ebenso wie Fotomodels (m/w/d) nicht unbedingt Experten des beworbenen Produkts sind.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  7. Re: Hostessen

    Autor: divStar 06.12.19 - 13:18

    captain_spaulding schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du liegst da wahrscheinlich falsch. Nur weil die gut aussehen bedeutet das
    > nicht, dass sie sonst nichts können.
    > In der tat deutet gutes Aussehen eher auf hohe Intelligenz hin. Ist aber
    > natürlich nicht politisch korrekt sowas zu sagen.
    Mag sein, dass dies grundsätzlich so ist. Da viele der insbesondere hübschen Damen dann durch ihr Aussehen das bekommen, was sie wollen, brauchen sie nicht ihren Kopf anstrengen und das tuen viele dann auch nicht. Weil sie es nicht müssen bzw. weil sie möglicherweise auch so gut genug verdienen. Oder aus anderen Gründen. Dummheit ist das sicher nicht. Nur kann man mit ihnen auch selten über Quantenphysik diskutieren, muss man dann aber auch nicht.

  8. Re: Hostessen

    Autor: megaseppl 06.12.19 - 13:25

    Hmm... das kommt aber schon sehr auf die Produkte an.
    Ich war früher auf CeBit, Systems etc. für einen Hard- und Softwarehersteller auf eigenen recht großen Ständen unterwegs. Reine, recht komplexe B2B-Produkte. Niemand hat da erwartet, dass die Hostessen sich mit den Produkten auskennen oder da auch nur ansatzweise beraten können. Selbst nach einer mehrtägigen Schulung hätten die keine 2 Minuten den Fragen der Kunden standgehalten.
    Gleichzeitig durften sie natürlich auch nicht dumm sein (waren sie auch nie), da Sie trotzdem Kundenkontakt hatten: In kürzester Einarbeitungszeit Termine planen, Räume vorbereiten und bewirtschaften, die richtigen Ansprechpartner finden, Leads aufnehmen etc.. Die meisten Hostessen waren Studenden, die dies als Nebenjob gemacht haben.
    Die Hostessen kamen über Agenturen. Ich denke schon, dass da nach Optik ausgewählt wurde. Alles andere wäre geheuchelt. Hübsche Menschen funktionieren bei einer Marketing-Veranstaltung einfach besser.

  9. Re: Hostessen

    Autor: Urbautz 06.12.19 - 13:26

    Hostesen müssten nicht dumm sein. Die intelligenz darf da wohl von "Brot kann schimmeln, was kannst du?" bis Astrophysikerin reichen (die sich vielleicht grade was zum Studium dazuverdient).

    Gut aussehen sollte sie schon. Deswegen bin ich als Hostess völlig ungeeignet. Genauso wie ich als Dachdecker völlig ungeeignet bin (Höhenangst). Ist es deshalb rassistisch wenn der Dachdeckermeister jemanden sucht der keine Höhenangst hat? Und der Bäcker keinen Morgenmuffel?

    Sexismus / Rassismus geht gar nicht, aber manchmal sollte man halt schon das Hirn benutzen.
    Und ja, eine Hostess (und auch männliche) muss gut ausehen.

  10. Re: Hostessen

    Autor: notuf 06.12.19 - 13:26

    captain_spaulding schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    .
    > In der tat deutet gutes Aussehen eher auf hohe Intelligenz hin. Ist aber
    > natürlich nicht politisch korrekt sowas zu sagen.

    Doch natürlich kann man sowas sagen, wenn man das "deutet" auch mit entsprechenden wissenschaftlichen Quellen untermauern kann. Nur diese Quellenangaben vermisse ich in deinem Beitrag.

  11. Re: Hostessen

    Autor: captain_spaulding 06.12.19 - 13:31

    Ja sorry, ich habe das vor 10 Jahren irgendwo gelesen und habe keine Quelle. Mit Google könnte man wahrscheinlich was zu dem Thema finden.

  12. Re: Hostessen

    Autor: MrAnderson 06.12.19 - 13:36

    Ja. Zum ersten Absatz .... es gibt nicht nur große Firmen, die oft tatsächlich Deko einkaufen. Viele Hostessen werden gebucht, damit die eigenen Mitarbeiter Zeit für wichtigere Aufgaben haben.

    Ich habe jahrelang unseren mittelgroßen Messestand auf der Musikmesse Frankfurt (DigitalAudio) gemanaged. Und die Mädels hatten eben auch vor allem die Jobs die du unten aufzählst. Das waren alles Studentinnen. Klar, mehr als die Grundfunktionen oder die Aufgabe der Produkte kannten sie nicht. Produktberatung ist ja auch nicht ihr Job. Aber sie hatten definitiv die Aufgabe des Filters an der Theke und dazu gehört schon etwas mehr Intelligenz, das richtig zu machen.

  13. Re: Hostessen

    Autor: Oktavian 06.12.19 - 14:03

    > Du hast wohl wenig Erfahrung .... Ja, Hostessen müssen gut aussehen, damit
    > sie Männer an den Stand ziehen

    Nicht nur die. Auch Frauen gehen spontan eher zu einer gutaussehenden Frau, wenn sie Kontakt zum Stand suchen.

    > Aber prinzipiell dürfen Messehostessen eines absolut gar nicht sein: DOOF.
    > Eher das Gegenteil, denn sie sind i.d.R. auch erste Ansprechpartnerin am
    > Stand und müssen in ein, zwei Stunden die Core-"Features" der Produkte
    > drauf haben und das Unternehmen repräsentieren (ohne dass man merkt, dass
    > sie gekauft sind)

    Meine Ex hat mal ne Zeit als Messehostess gearbeitet, hat damit ihr Studium finanziert. Ja, das stimmt schon, Aussehen ist wichtig, aber es werden nicht Model-Typen gesucht. Es ist eher das gleiche Schema wie für Stewardessen. Und ja, die haben alle Abi, die meisten sprechen zwei Fremdsprachen, die meisten sind Studentinnen, gerne in den eher allgemeinbildenden Fächern.

    Wirklich ernsthaft etwas über die Produkte wussten sie selten. Mal stand sie am Stand von Porsche, dann am Stand von Bosch oder Prym. Es gab vorher ein paar Stunden Einführung in die Produkte, aber nichts ernsthaftes. Grundidee war, Kunden entgegennehmen, gucken worum es ging, und dann an die Personen mit Fachwissen weiterleiten. Oder nur Adressen und Termine aufnehmen.

  14. Re: Hostessen

    Autor: notuf 06.12.19 - 14:18

    captain_spaulding schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja sorry, ich habe das vor 10 Jahren irgendwo gelesen und habe keine
    > Quelle. Mit Google könnte man wahrscheinlich was zu dem Thema finden.


    Jo vor zehn Jahren irgendwo gelesen. Das wird jemand in zehn Jahren auch sagen und sich auf deinen inhaltsleeren Beitrag beziehen.

  15. Re: Hostessen

    Autor: Oktavian 06.12.19 - 14:27

    > Doch natürlich kann man sowas sagen, wenn man das "deutet" auch mit
    > entsprechenden wissenschaftlichen Quellen untermauern kann. Nur diese
    > Quellenangaben vermisse ich in deinem Beitrag.

    Da kann ich was nachliefern, eine Studie aus dem Jahr 2014 der Prager Karls-Universität. Die hat den Zusammenhang zwischen Aussehen und Intelligenz untersucht. Erschienen ist die in der Fachzeitschrift PLOS ONE, allerdings nicht frei verfügbar.

    Man hat Männer wie Frauen fotografiert und einem Intelligenztest unterzogen. Danach hat man die Fotos Testpersonen vorgelegt, die die Intelligenz der Abgebildeten einschätzen sollten. Sowohl Männer als auch Frauen waren in der Lage, die Intelligenz der abgebildeten Männer zuverlässig zu schätzen. Bei Frauen war das nicht möglich.

    Ergo, gutaussehende Männer sind oft tatsächlich intelligenter, bei Frauen gibt es so einen Zusammenhang nicht.

  16. Re: Hostessen

    Autor: Denkanstoss 06.12.19 - 14:32

    Ähm ich glaube, da ist nicht von Histessen die Rede, sondern von Mitarbeiten, die den Messeauftritt der Firma organisieren. So steht es zumindest im Artikel.

    "Für Messen angestellte Mitarbeiterinnen mussten den Schilderungen zufolge in erster Linie "richtig geil" aussehen..."

    Man könnte dazu auch einfach Öffentlichkeitsarbeit sagen. Das sind Personen, die die Firma repräsentieren und sich eben entsprechend mit der Firma und auch mit den Produkten auskennen. Das da "geil aussehen" ein Qualtitätsanspruch darstellt ist schon sehr bedenklich. Zum Glück ist meine Firma da anders, denn ich bin ebenfalls so ein Mitarbeiter und ich würde jetzt nicht behaupten, dass ich geil aussehe. Zum Glück darf ich dennoch auf die Messen fahren.

  17. Re: Hostessen

    Autor: captain_spaulding 06.12.19 - 14:48

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man hat Männer wie Frauen fotografiert und einem Intelligenztest
    > unterzogen. Danach hat man die Fotos Testpersonen vorgelegt, die die
    > Intelligenz der Abgebildeten einschätzen sollten. Sowohl Männer als auch
    > Frauen waren in der Lage, die Intelligenz der abgebildeten Männer
    > zuverlässig zu schätzen. Bei Frauen war das nicht möglich.

    Das ist doch aber nicht die gleiche Aussage? Die Testpersonen hätten das Aussehen einschätzen sollen und nicht die Intelligenz.
    Schließlich werden oft schmächtige, blasse, unattraktive Menschen als Intelligent eingeschätzt.

  18. Re: Hostessen

    Autor: Oktavian 06.12.19 - 14:53

    > Ähm ich glaube, da ist nicht von Histessen die Rede, sondern von
    > Mitarbeiten, die den Messeauftritt der Firma organisieren. So steht es
    > zumindest im Artikel.
    >
    > "Für Messen angestellte Mitarbeiterinnen mussten den Schilderungen zufolge
    > in erster Linie "richtig geil" aussehen..."

    Beim heutigen Qualitätsjournalismus und der wohl mehrfachen Übersetzung der Quellen wäre ich vorsichtig, das Wort "angestellte" wörtlich im Sinne des deutschen Arbeitsrechts auszulegen. Gerade das "Für Messen" deutet ja schon darauf hin, dass es sich um eine zweckbezogene und eher temporäre "Anstellung" handelt. Ich kenne zumindest keine Firma, die dafür nicht auf Agenturen zurückgreift.

    Und ja "geil aussehen" ist vielleicht nicht politisch korrekt. Hätte er gesagt, die anzustellenden Personen (m/w/d) solle der Zielgruppe der Messebesucher entsprechend ausgewählt ein den hohen Qualitätsanspruchen und der elaborierten Designsprache unserer Produkte angemessenes, gefälliges Aussehen habe, wäre das deutlich angemessener gewesen, hätte aber zu genau der gleichen Wahl an Personen geführt. "geil aussehen" sagt das gleiche, nur etwas kürzer.

  19. Re: Hostessen

    Autor: Oktavian 06.12.19 - 14:58

    > Schließlich werden oft schmächtige, blasse, unattraktive Menschen als
    > Intelligent eingeschätzt.

    Erstaunlicherweise gar nicht so sehr. Würde man denken, ist in der Studie aber nicht rausgekommen. Eher wurden klassisch attraktive Männer für intelligent gehalten und waren es ist der Regel auch.

    Vielleicht ist unser Bild vom Nerd auch einfach falsch. Den gibt es zwar, ist aber oft eher eine Inselbegabung. Und es gibt massig Menschen gleichen Aussehens, die eher überschaubar intelligent sind.

  20. Re: Hostessen

    Autor: Brainfreeze 06.12.19 - 15:18

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ähm ich glaube, da ist nicht von Histessen die Rede, sondern von
    > > Mitarbeiten, die den Messeauftritt der Firma organisieren. So steht es
    > > zumindest im Artikel.
    > >
    > > "Für Messen angestellte Mitarbeiterinnen mussten den Schilderungen
    > zufolge
    > > in erster Linie "richtig geil" aussehen..."
    >
    > Beim heutigen Qualitätsjournalismus und der wohl mehrfachen Übersetzung der
    > Quellen wäre ich vorsichtig, das Wort "angestellte" wörtlich im Sinne des
    > deutschen Arbeitsrechts auszulegen. Gerade das "Für Messen" deutet ja schon
    > darauf hin, dass es sich um eine zweckbezogene und eher temporäre
    > "Anstellung" handelt. Ich kenne zumindest keine Firma, die dafür nicht auf
    > Agenturen zurückgreift.
    >
    > Und ja "geil aussehen" ist vielleicht nicht politisch korrekt. Hätte er
    > gesagt, die anzustellenden Personen (m/w/d) solle der Zielgruppe der
    > Messebesucher entsprechend ausgewählt ein den hohen Qualitätsanspruchen und
    > der elaborierten Designsprache unserer Produkte angemessenes, gefälliges
    > Aussehen habe, wäre das deutlich angemessener gewesen, hätte aber zu genau
    > der gleichen Wahl an Personen geführt. "geil aussehen" sagt das gleiche,
    > nur etwas kürzer.
    Aber jetzt stelle Dir mal zwei Vorgesetzte bei der Auswahl der Hostessen vor: Der eine gibt die Anforderungen sachlich wieder wie in deinen Ausführungen, der andere fordert "richtig geile" Mitarbeiterinnen (und deutet vielleicht mit den Händen noch die Grösse der Oberweite an). Was glaubst Du, in wessen Umfeld werden sich Mitarbeiterinnen sich wohler fühlen und lieber arbeiten und welches Umfeld verkörpert eher sexistische Tendenzen?
    Ich glaube, es geht hier weniger um die spätere tatsächliche Auswahl der Hostessen, als um das Arbeitsklima, dass in der Firma herrscht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Bonn, Bonn
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. Bayerischer Verwaltungsgerichtshof, München
  4. finanzen.de, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...
  2. (u. a. Ghost Recon Breakpoint für 24,00€, Anno 1800 Gold Edition für 42,75€, Assassin's Creed...
  3. 18,00€ (Ultimate)/9,00€ (Standard)/15,00€ (Gold)
  4. 17,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Concept One ausprobiert Oneplus lässt die Kameras verschwinden
  3. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Valve: Alle Half-Life kostenlos spielbar
    Valve
    Alle Half-Life kostenlos spielbar

    Vom ersten Half-Life bis zu Episode 2: PC-Spieler können derzeit alle Half-Life über Steam kostenlos spielen - als eine Art Vorbereitung auf Alyx. Anstelle des Originals vom Serienerstling empfehlen wir allerdings die kostenpflichtige Alternative Black Mesa.

  2. Windows-API-Nachbau: Wine 5.0 nutzt PE-Module und unterstützt mehrere Displays
    Windows-API-Nachbau
    Wine 5.0 nutzt PE-Module und unterstützt mehrere Displays

    Die Laufzeitumgebung Wine zum Ausführen von Windows-Anwendungen unter Linux nutzt in Version 5.0 das Windows-Binärformat PE. Außerdem können mehrere Displays genutzt werden sowie Vulkan 1.1.

  3. Fotodienst: Flickr erhöht die Preise
    Fotodienst
    Flickr erhöht die Preise

    Der Fotodienst Flickr hat die Preise für das kostenpflichtige Abo Flickr Pro erhöht. Bestandskunden profitieren von einem Verlängerungsangebot.


  1. 10:21

  2. 10:09

  3. 09:51

  4. 09:20

  5. 09:03

  6. 07:30

  7. 19:21

  8. 18:24