1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Arbeitsklima: Schlangengrube Razer

Razers Verarbeitung ist mies

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Razers Verarbeitung ist mies

    Autor: Gucky 06.12.19 - 12:34

    Alle Produkte die ich von Razer mal hatte sind bereits innerhalb von 1-2 Jahren zerfallen.
    Auch von vielen anderen höre ich das deren Produkte nach ein paar Jahren schon große Probleme bereiten.
    Darüberhinaus sind diese vom Preis her auch überteuert. Das was man draufzahlt ist nur der Markenname bzw. deren Marketing, mit dem sie versuchen Trendsetter zu sein.

    Die Qualität der Produkte ist hoch, aber da sie schnell kaputtgehen, habe ich mich komplett von der Firma abgewandt.

  2. Re: Razers Verarbeitung ist mies

    Autor: Sharra 06.12.19 - 13:01

    Ich selbst habe mir diesen angeblichen Premiumhersteller bisher nicht angetan. Aber ich kenne Leute, die, zu ihrem Leidwesen, Mäuse von denen hatten. Und diese haben zwar einiges am Komfort und Funktion, aber die Qualität ist wohl wirklich unterirdisch. Lange gelebt hat keine davon.
    Daher würde ich persönlich auch davon abraten, teurere Geräte von diesem Bastler zu kaufen. Wer bei Mäusen schon nur Schrott fabriziert, wird bei Laptops nicht besser sein. Nur der Ärger wird größer.

  3. Re: Razers Verarbeitung ist mies

    Autor: Thunder_ 06.12.19 - 13:04

    Kann ich leider bestätigen, nach 2 Jahren ist gewöhnlich Ende.

  4. Re: Razers Verarbeitung ist mies

    Autor: WhiteWisp 06.12.19 - 13:14

    Meine Razer Abyssus 2012 klickt heute noch wie an Tag 1. Ja, ok, das Mausrad macht Quietschgeräusche. Kostete aber auch nur 35¤, hat n optischen Sensor, keine drölfmilliarden DPI, ist symmetrisch, nur das Razerlogo leuchtet blau und man braucht deren scheiß Cloudtreiber nicht.
    Kommt wohl darauf an in welcher Preisklasse man kauft. Hatte mal ne Naga und nach 2 Jahren war jeder Linksklick n Doppelklick.

  5. Re: Razers Verarbeitung ist mies

    Autor: Schrödinger's Katze 06.12.19 - 13:16

    Gucky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alle Produkte die ich von Razer mal hatte sind bereits innerhalb von 1-2
    > Jahren zerfallen.

    Ja das ist auch der Grund, warum ich von denen nichts mehr kaufe. Zum Glück bin ich noch mit alten Logitech-Geräten eingedeckt, die halten ewig (im Gegensatz zu den aktuellen).

  6. Re: Razers Verarbeitung ist mies

    Autor: freshcuruba 06.12.19 - 13:19

    kann ich bei Mäusen nicht wirklich bestätigen.

    2005 Razer Diamondback - funktioniert bis heute ohne Probleme
    2013 Logitech g500s - Maustaste funktioniert mal und mal nicht
    2016 Razer Mamba - bisher auch ohne Probleme

    hatte mir die Mamba als ersatz für die Logitech gekauft.

  7. Re: Razers Verarbeitung ist mies

    Autor: ink 06.12.19 - 13:35

    Ich hatte mir vor Jahren eine Maus geleistet. Nach 2 mal Garantiefall (wenige Wochen Taste ausgefallen, Taste hänngt), bin ich dann auf eine andere Marke umgeschwenkt. Ein Freund hatte sich zu Quake 3 Zeiten an die Razor-Boomslang gewöhnt und deshalb 5 Dosen (das war die Verpackung) mit der Maus im voraus gekauft, weil er wusste wie schlecht die verarbeitet waren. Gehalten hat das ganze keine 3 Jahre. Ich denke es ist halt eine Marke für jüngere Leute.

  8. Re: Razers Verarbeitung ist mies

    Autor: Huanglong 06.12.19 - 14:10

    Wer braucht schon Qualität, wenn er RGB Beleuchtung hat ?

  9. Re: Razers Verarbeitung ist mies

    Autor: DxC 06.12.19 - 14:23

    Meine Razer Deathadder hat auch nach und nach den Dienst einfach vesagt.
    Abbrüche der USB Verbindung.
    Das ist mir vorher mit keiner einzigen Maus passiert.
    Für eine damals 70¤ Maus nach ca.2,5 Jahren Nutzung ein Armutszeugnis.
    Razer ist besonders bitter, weil auf Premium machen verstehen die gut.
    Die Prdukte sind ansprechend - die Langlebigkeit ist aber Mist aus meiner Warte.

  10. Re: Razers Verarbeitung ist mies

    Autor: JouMxyzptlk 06.12.19 - 14:38

    WhiteWisp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hatte mal ne Naga und nach 2 Jahren war jeder Linksklick n Doppelklick.

    Dieses Kontaktpreller Problem bekommt man mit ein paar Tropfen WD40 Motoröl in den Griff.
    Voraussetung ist Feinmotorik in den Fingern weil man nicht nur die Maus, sondern die verbauten Mikroschalter aufmachen muss.
    Nebeneffekt: Die Maustaste ist leiser. Durch das Öl wird Luftsauerstoff abgehalten, so dass der Kontaktfunken erst gar nicht oder unter Sauerstoffabschluss erfolgt, = langlebiger.
    Zum Vergleich: Es gibt einen Grund warum früher die Elektromechanischen Telefonvermittlungsanlagen alle so dick geölt bzw. gefettet waren.

  11. Re: Razers Verarbeitung ist mies

    Autor: Arsenal 06.12.19 - 14:55

    Klar, das mache ich auch einfach so, oder ich kauf mir halt nur noch Mäuse von Herstellern, die das ab Werk im Griff haben.

    Nach vielem hin und her hab ich mir ein Gamepad von Razer gekauft weil der eigentlich super Steam Controller mit Doppelklicks zu kämpfen hatte. Und dann gings etwas mehr als ein Jahr und jetzt hängt hin und wieder eine Taste...

    Bei den Preisen erwartet man einfach, dass es tut und nicht, dass ich noch Bastelsessions benötige. Bei meinem Nudelholz für 3 ¤ wars okay, dass ich die Oberfläche noch etwas abschleifen musste, dass es gut ist. Bei einem Nudelholz für 50 ¤ wär das nicht okay.

  12. Re: Razers Verarbeitung ist mies

    Autor: highfive 06.12.19 - 15:37

    Kann ich bei meinem neuem Thresher Headset nicht behaupten. Für maximal 100 Euro hatte ich schon schlechtere Headsets. Bin von der Soundqualität und der Verarbeitung und dem Material begeistert, aber einen Langzeittest hab ich noch nicht.

  13. Re: Razers Verarbeitung ist mies

    Autor: AntonAusTirol 06.12.19 - 15:42

    Gucky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alle Produkte die ich von Razer mal hatte sind bereits innerhalb von 1-2
    > Jahren zerfallen.

    Das kann ich so bestätigen. Die Qualität ist so zweifelhaft wie es die Teenager-optimierte Aufmachung der Produkte befürchten läßt.

  14. Re: Razers Verarbeitung ist mies

    Autor: dermamuschka 06.12.19 - 15:49

    Meine diamondback hat 3 jahre gehalten, bei der copperhead war nach einem schluss.
    Die Langlebidkeit ist mies.
    Ich war mit dem handling der Mäuse sehr zufrieden, aber das tu ich mir nicht an

  15. Re: Razers Verarbeitung ist mies

    Autor: Argh 06.12.19 - 15:57

    Ich habe eine Razer Naga (RZ01-00280100-R3G1) aus dem Jahr 2009 und da hat jetzt vor kurzem die linke Maustaste angefangen zu prellen.
    Und durch die Gegend geflogen ist die auch schon.
    Habe jetzt allerdings eine Corsair Scimitar, weil die bei Alternate im Angebot war. Aber die Software um die Tasten zu programmieren ist total umständlich.

  16. Re: Razers Verarbeitung ist mies

    Autor: F4yt 06.12.19 - 16:25

    Das war es lustigerweise bei meiner Diamondback damals nicht. Der Auslöser war, dass der Stößel, der den Mikroschalter betätigt, dessen Oberfläche abgeschabt hat. Ließ sich durch etwas Tesa zeitweise beheben, ein späterer Schaltertausch aus einer alten aber funktionstüchtigen Microsoft Maus hielt auch nur eine gewisse Zeit. Wenn ich überlege das meine Ur- IBM PS/2 Maus heute noch klickt...

    Ich weiß leider gar nicht mehr, wie lange die gehalten hat, aber mit allen anderen Mäusen vor- und nachher bin ich länger gefahren, Kontaktpreller - wodurch ausgelöst auch immer - hatte ich mit denen nie. Hatte danach Ewigkeiten eine MX400 (oder so; sehr günstige ergonomische ohne Schnickschnack), bis sich da irgendwann die Gummierung gepellt hat und jetzt 'ne Master.

  17. Re: Razers Verarbeitung ist mies

    Autor: Konfuzius Peng 06.12.19 - 18:47

    Hatte ein Mal ein Produkt von Razer.
    Razer DeathStalker - eine Tastatur; bei Amazon bestellt.

    Ausgepackt, angeschlossen, ein paar Tasten gedrückt.
    Ungläubig den Kopf geschüttelt und ein kurzes Lachen von mir gegeben... das Ding wieder eingepackt und zurück geschickt.

    Miese Rubberdome Tastatur, die teils doppelt auslöst und 80 Euro kostet.

    (Es gibt durchaus gute Rubberdomes, wie Microsofts Sidewinder.. leider nicht mehr erhältlich)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.12.19 18:48 durch Konfuzius Peng.

  18. Re: Razers Verarbeitung ist mies

    Autor: wupme 06.12.19 - 19:44

    Logitech MX518 die original, läuft bei mir bis heute.

  19. Re: Razers Verarbeitung ist mies

    Autor: Auspuffanlage 07.12.19 - 11:06

    Gucky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alle Produkte die ich von Razer mal hatte sind bereits innerhalb von 1-2
    > Jahren zerfallen.
    > Auch von vielen anderen höre ich das deren Produkte nach ein paar Jahren
    > schon große Probleme bereiten.
    > Darüberhinaus sind diese vom Preis her auch überteuert. Das was man
    > draufzahlt ist nur der Markenname bzw. deren Marketing, mit dem sie
    > versuchen Trendsetter zu sein.
    >
    > Die Qualität der Produkte ist hoch, aber da sie schnell kaputtgehen, habe
    > ich mich komplett von der Firma abgewandt.

    Wie kann etwas hohe Qualität haben und dann schnell kaputtgehen? Dann ist es meiner Meinung nach schlechte Qualität. ;)

  20. Re: Razers Verarbeitung ist mies

    Autor: Auspuffanlage 07.12.19 - 11:13

    Huanglong schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer braucht schon Qualität, wenn er RGB Beleuchtung hat ?


    :D

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hauk & Sasko Ingenieurgesellschaft GmbH, Stuttgart
  2. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  3. KION Group AG, Frankfurt am Main
  4. Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH, Schwieberdingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Concept One ausprobiert Oneplus lässt die Kameras verschwinden
  3. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

  1. Videostreaming: Netflix schönt Zuschauerzahlen
    Videostreaming
    Netflix schönt Zuschauerzahlen

    Netflix hat die Geschäftszahlen für das zurückliegende Quartal veröffentlicht. Der Anbieter konnte den Umsatz steigern und legte bei Abonnentenzahlen erneut zu. Bei den Zuschauerzahlen wählt Netflix ein neues Verfahren und schönt so seine Zahlen.

  2. Indiegames-Rundschau: Abenteuer zwischen Horror und Humor
    Indiegames-Rundschau
    Abenteuer zwischen Horror und Humor

    Außerdische reagieren im Strategiespiel Phoenix Point gezielt auf unsere Taktiken, GTFO lässt uns schleichen und das dezent an Portal erinnernde Superliminal schmunzeln: Golem.de stellt die besten aktuellen Indiegames vor.

  3. Origin: Cruise zeigt autonomes Fahrzeug ohne Lenkrad
    Origin
    Cruise zeigt autonomes Fahrzeug ohne Lenkrad

    Origin heißt das vierrädrige Fahrzeug von der General-Motors-Beteiligung Cruise. Pedale oder ein Lenkrad sind nicht eingebaut, die Unterscheidung zwischen Fahrer- und Beifahrerseite fehlt.


  1. 09:20

  2. 09:03

  3. 07:30

  4. 19:21

  5. 18:24

  6. 17:16

  7. 17:01

  8. 16:47