1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Architektur erklärt: Intel spricht…

Performance ist eh genug da

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Performance ist eh genug da

    Autor: dabbes 20.08.15 - 12:24

    also hat man sich auf die Effizienz konzentriert.

    Für Nutzer die nach immer mehr Leistung lechzen ist das natürlich ein schlechte Nachricht.

    Andererseits könnte intel für die Clientel mal einen echten 6-Kerner bringen (also Mainstream-Plattform, ohne gleich auf die High-End-Sockel wechseln zu müssen).

  2. Re: Performance ist eh genug da

    Autor: Lala Satalin Deviluke 20.08.15 - 12:36

    NEIN! Leistung ist nicht genug da!

    Wer Videokodierumg betreibt weiß, was ich meine...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  3. Re: Performance ist eh genug da

    Autor: Chorris 20.08.15 - 12:41

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NEIN! Leistung ist nicht genug da!
    >
    > Wer Videokodierumg betreibt weiß, was ich meine...


    Rendercluster :)

  4. Re: Performance ist eh genug da

    Autor: Lala Satalin Deviluke 20.08.15 - 12:50

    Nicht praktikabel.

    Ich will eine CPU, die genügend Leistung hat um 4K mit 120FPS zu kodieren bei x264 VerySlow.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  5. Re: Performance ist eh genug da

    Autor: smirg0l 20.08.15 - 12:54

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NEIN! Leistung ist nicht genug da!
    >
    > Wer Videokodierumg betreibt weiß, was ich meine...

    Jo, man glaubt so lange, mehr als genug Power zu haben, bis man mal so etwas in der Richtung macht. Geht mir mit rendern gerade so, da kann ich gar nicht genug Leistung haben.
    Da ist man dann zusätzlich auch mit 16GB RAM, die mir bislang mehr als ausreichend erschienen, ganz schnell am Ende der Fahnenstange - zumindest bei komplexeren Szenen.

    Witzig ist, dass es im Grunde nie reicht. Es war vor 20 Jahren schon zu knapp und ist es bis heute. Wobei man fairerweise sagen muss, dass heute auch wesentlich mehr geht, als noch vor 20 Jahren.
    Haben wir mehr Leistung, dann wird die auch für "neue" Techniken genutzt, die man sich bis dato einfach nicht leisten konnte. Und schon hat man wieder nicht genug Power... :)

  6. Re: Performance ist eh genug da

    Autor: powa 20.08.15 - 12:54

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht praktikabel.
    >
    > Ich will eine CPU, die genügend Leistung hat um 4K mit 120FPS zu kodieren
    > bei x264 VerySlow.


    Macht sowas die Grafikarte nicht 10x schneller als jede CPU?

  7. Re: Performance ist eh genug da

    Autor: smirg0l 20.08.15 - 12:54

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht praktikabel.
    >
    > Ich will eine CPU, die genügend Leistung hat um 4K mit 120FPS zu kodieren
    > bei x264 VerySlow.

    Äh ja. Das wird noch was dauern und dann sind 4k auch schon wieder out und es reicht wieder nicht. :D

  8. Re: Performance ist eh genug da

    Autor: DerDa 20.08.15 - 12:56

    Dann kauf dir ne Workstation die sowas kann... Schön mit 2x E5-2695 und 128GB Ram...
    Ist doch völlig unnötig, solche extrem seltenen Szenarien für Mainstreamprozessoren zu entwerfen.
    Die Leistung gibt es, die kostet halt nur. Bekommst auch keinen neuen Porsche für den Preis von nem Fiat Panda

  9. Re: Performance ist eh genug da

    Autor: Lala Satalin Deviluke 20.08.15 - 12:58

    Ja. Aber eine CPU könnte es bei der beschissenen Qualitättstufe, die eher Baseline gleicht mindestens genauso schnell...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  10. Re: Performance ist eh genug da

    Autor: Lala Satalin Deviluke 20.08.15 - 12:59

    Grundtaktfrequenz des Prozessors 2.4 GHz

    LOL

    Und 128GB RAM... Es ist immer noch ein Trugschluss, dass man fürs Rendern so viel RAM benötigt.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  11. Re: Performance ist eh genug da

    Autor: Lala Satalin Deviluke 20.08.15 - 12:59

    Ja, leider...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  12. Re: Performance ist eh genug da

    Autor: NeoTiger 20.08.15 - 13:03

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht praktikabel.
    >
    > Ich will eine CPU, die genügend Leistung hat um 4K mit 120FPS zu kodieren
    > bei x264 VerySlow.

    Videokodierung macht man heute eh nicht in CPUs sondern vorzugsweise über die GPUs, die dafür architektonisch viel besser geeignet sind. Kauf' dir einfach eine leistungsstarke diskrete Grafikkarte.

  13. Re: Performance ist eh genug da

    Autor: Seismoid 20.08.15 - 13:04

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich will eine CPU, die genügend Leistung hat um 4K mit 120FPS zu kodieren
    > bei x264 VerySlow.

    das ist immer so ne sache: in den letzten jahren sind die ansprüche an "video" (HD, 4K, 3D etc) viel schneller gestiegen als die leistung von prozessoren. und wenn es in ein paar jahren einen prozessor gibt der die anforderungen so wie du sie genannt hast erfüllt, dann will man das garnicht mehr sondern braucht dann schon 16K, 240FPS (+ noch irgendein 3D gram für VR); und dabei sind die prozessoren mit den aktuell verwendeten technologien (7nm) schon fast am ende der fahnenstange angelangt.

    die lösung ist (wenn man der werbung glauben darf) eben eine schnelle internetverbindung (glasfaser) und der rest passiert dann in der cloud.

  14. Re: Performance ist eh genug da

    Autor: Lala Satalin Deviluke 20.08.15 - 13:06

    Habe ich. Und die Encodierqualität ist auf H264 Baseline-Niveau. Oder eher gesagt sieht aus wie MPEG2 bei der Bitrate... JPEG-Artefakt-Party.

    Damit kann man nichts anfangen.

    GTX Titan X

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.08.15 13:07 durch Lala Satalin Deviluke.

  15. Re: Performance ist eh genug da

    Autor: Anonymer Nutzer 20.08.15 - 13:32

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also hat man sich auf die Effizienz konzentriert.
    >
    > Für Nutzer die nach immer mehr Leistung lechzen ist das natürlich ein
    > schlechte Nachricht.
    >
    > Andererseits könnte intel für die Clientel mal einen echten 6-Kerner
    > bringen (also Mainstream-Plattform, ohne gleich auf die High-End-Sockel
    > wechseln zu müssen).

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NEIN! Leistung ist nicht genug da!
    >
    > Wer Videokodierumg betreibt weiß, was ich meine...

    Yepp, und wenn man sich anschaut wie langsam heute "Mainstream-Notebooks" sind... - Ich weiß auch nicht warum, aber wenn man in ein Geschäft (hier in England) geht dann sind so gut wie alle Notebooks mit Intel Ultra Low Voltage Prozessoren ausgestattet - die Low End Pentiums aus diesem Haus werden sogar von einem Core2Duo aus 2008 geschlagen... das so etwas verkauft wird... zusammen mit lahmsten Platten und 4GB RAM die man viel zu schnell füllt...

    smirg0l schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > NEIN! Leistung ist nicht genug da!
    > >
    > > Wer Videokodierumg betreibt weiß, was ich meine...
    >
    > Jo, man glaubt so lange, mehr als genug Power zu haben, bis man mal so
    > etwas in der Richtung macht. Geht mir mit rendern gerade so, da kann ich
    > gar nicht genug Leistung haben.
    > Da ist man dann zusätzlich auch mit 16GB RAM, die mir bislang mehr als
    > ausreichend erschienen, ganz schnell am Ende der Fahnenstange - zumindest
    > bei komplexeren Szenen.
    >
    > Witzig ist, dass es im Grunde nie reicht. Es war vor 20 Jahren schon zu
    > knapp und ist es bis heute. Wobei man fairerweise sagen muss, dass heute
    > auch wesentlich mehr geht, als noch vor 20 Jahren.
    > Haben wir mehr Leistung, dann wird die auch für "neue" Techniken genutzt,
    > die man sich bis dato einfach nicht leisten konnte. Und schon hat man
    > wieder nicht genug Power... :)

    Es kommt aber auch immer mehr Müll dazu... scheinbar... Vor 10-15 Jahren lief ein Computer mit 256-512MB RAM wunderbar, heutzutage ist unter 512MB nichts möglich und 1GB ist nur unter Linux praktikabel...
    Abgesehen davon dass mehr Leistung immer als Einladung gesehen wird sich weniger um die Optimierung zu kümmern... - frei nach dem Motto, "wenn Sie schon mal da ist kann man Sie auch nutzen"...
    (Gleiches gilt auch für Mobiltelefone - es ist eigentlich verrückt dass die Dinger mittlerweile 2-3GB RAM habe, das sind Telefone...)

    powa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nicht praktikabel.
    > >
    > > Ich will eine CPU, die genügend Leistung hat um 4K mit 120FPS zu
    > kodieren
    > > bei x264 VerySlow.
    >
    > Macht sowas die Grafikarte nicht 10x schneller als jede CPU?

    Das Thema hatten wir glaube ich in einem anderen Thread:
    So wie die Algorithmen aufgebaut sind, ist es leider zu linear für eine Grafikkarte.
    Es wird aber daran gearbeitet:
    http://li5.ziti.uni-heidelberg.de/x264gpu/

  16. Re: Performance ist eh genug da

    Autor: haiko 20.08.15 - 13:35

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe ich. Und die Encodierqualität ist auf H264 Baseline-Niveau. Oder eher
    > gesagt sieht aus wie MPEG2 bei der Bitrate... JPEG-Artefakt-Party.
    >
    > Damit kann man nichts anfangen.
    >
    > GTX Titan X

    Ahm Nvidia hat die consumer Karten kastriert was sowas angeht, da brauchst ne Quadro von Nividia oder ne FirePro von AMD. Die Consumerkarten von AMD sind meines wissens dahingehend ebenfalls nicht kastriert...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.08.15 13:36 durch haiko.

  17. Re: Performance ist eh genug da

    Autor: Lala Satalin Deviluke 20.08.15 - 13:56

    Stimmt nicht. Bei OBS kann ich die Qualität von NVENC erhöhen. Problem ist nur, dass das kein Konverter ist sondern ein Streamer/Aufzeichner.

    Problem ist, dass es keine freien KONVERTER gibt, die diese Einstellungsmöglichkeiten von NVENC anbieten. Daher ist die Qualität da noch unterirdisch.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  18. Re: Performance ist eh genug da

    Autor: NeoTiger 20.08.15 - 14:11

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe ich. Und die Encodierqualität ist auf H264 Baseline-Niveau. Oder eher
    > gesagt sieht aus wie MPEG2 bei der Bitrate... JPEG-Artefakt-Party.
    >
    > Damit kann man nichts anfangen.

    Ich meinte auch nicht NVENC sondern Encoder, die z.B. DirectCompute, CUDA oder OpenCL nutzen um die Rechenlast auf die Shader der GPU auszulagern

    Von NVENC kannst du natürlich keine Qualität erwarten, da das eine dedizierte Hardware-Pipeline ist, die das Render-Ergebnis der GPU möglichst schnell und effizient in ein Streaming-Format umwandeln soll - z.B. für das Capturen von Computerspiele-Videos auf Platte.

  19. Re: Performance ist eh genug da

    Autor: Lala Satalin Deviluke 20.08.15 - 14:38

    In meinen Tests mit x264 Lookeahead auf die GPU auszulagern brachte keinerlei Unterschiede. Manchmal ging die Performance sogar runter.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  20. Re: Performance ist eh genug da

    Autor: minecrawlerx 20.08.15 - 14:59

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > (Gleiches gilt auch für Mobiltelefone - es ist eigentlich verrückt dass die
    > Dinger mittlerweile 2-3GB RAM habe, das sind Telefone...)

    Also mein Mobiltelefon hat ein paar KB RAM. Mein Smartphone hat 3GB RAM und nen 4-Kern Snapdragon 801 (OPO halt).
    Du bringst was durcheinander. Wenn der RAM eines Telefons in GB gemessen wird, dann ist es kein Telefon, sondern ein mobiler Computer mit Telefon-Funktion.
    Ich nutze mein Smartphone auch nicht primär zum Telefonieren. Sonst hätte ich es mir nicht gekauft.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler AG, Herzogenaurach
  2. ATP Autoteile GmbH, Pressath
  3. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Köln
  4. enowa AG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Fallout 76 für 14,99€, Fallout 4: Game of the Year Edition für 16,99€, Fallout 4 VR...
  2. gratis
  3. 31,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da