Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Asus zeigt Core-i5-Mainboard mit…

4 Speicherbänke?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 4 Speicherbänke?

    Autor: Martin-_ 19.08.09 - 20:32

    Warum hat das Mainboard denn nur 4 Speicherbänke? Soweit ich weiß, ist der i5 doch Triple-Channel, arbeitet also am besten, wenn die Anzahl der Speicherriegel durch 3 teilbar ist. Dann würden sich doch 6 Bänke eher eignen.

  2. Re: 4 Speicherbänke?

    Autor: ich_wer_sonst 19.08.09 - 21:06

    Tripple-Channel gibt es nur beim Sockel 1366 also i7
    http://en.wikipedia.org/wiki/LGA_1156

  3. Re: 4 Speicherbänke?

    Autor: Martin-_ 19.08.09 - 23:48

    Ok danke. Kenne mich leider nicht so aus, aber gibt es auch einen gemeinsamen Sockelt für i5 und i7? Hatte gehofft mir erst einen günstigeren i5 zu kaufen, und irgendwann auf i7 oder sogar i9 zu wechseln, ohne ein neues Mainboard zu kaufen.

  4. Core i5 und i7 sind inkompatibel

    Autor: kirsche40 20.08.09 - 08:55

    Martin-_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ok danke. Kenne mich leider nicht so aus, aber gibt es auch einen
    > gemeinsamen Sockelt für i5 und i7? Hatte gehofft mir erst einen günstigeren
    > i5 zu kaufen, und irgendwann auf i7 oder sogar i9 zu wechseln, ohne ein
    > neues Mainboard zu kaufen.
    >
    Core i5 hat Sockel 1156 und Core i7 hat i.d.R. Sockel 1366. Es waren wohl mal 2 i7er angedacht (i7-860, i7-870), die den Sockel 1156 benutzen sollten. Aber denen fehlt dann QPI - das Features, was den i7 ausmacht.

    Du mußt Dich also jetzt entscheiden, was für einen technologischen Weg Du einschlägst.

    Mir ist das Intel-Gehabe in der Post Core2-Generation mal wieder zu elitär, arrogant und Consumer-feindlich. Mein nächster PC wird ein AMD auf AM3-Plattform.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Transdev GmbH, Berlin
  2. DEKRA SE, Stuttgart
  3. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  4. CHECK24 Services GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  2. 157,90€ + Versand
  3. 469€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

  1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
    Graue Flecken
    Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

    Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

  2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
    Störung
    Google Kalender war weltweit ausgefallen

    Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps waren ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

  3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
    Netzbau
    United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

    United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


  1. 18:14

  2. 17:13

  3. 17:01

  4. 16:39

  5. 16:24

  6. 15:55

  7. 14:52

  8. 13:50