Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Auftragsfertiger: Samsung…

Merkwürdig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Merkwürdig

    Autor: Lord Gamma 02.10.14 - 19:39

    Warum können Apple Pay Phones nochmal kein PayPal aber Samsung Phones schon?

  2. Re: Merkwürdig

    Autor: Nasreddin 02.10.14 - 19:43

    Vielleicht weil QuälPal mist ist?

  3. Re: Merkwürdig

    Autor: User_x 02.10.14 - 19:46

    hä? wie?

    die app gibts doch für beide plattformen?

    steh aufm schlauch?

  4. Re: Merkwürdig

    Autor: Lord Gamma 02.10.14 - 19:59

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hä? wie?
    >
    > die app gibts doch für beide plattformen?
    >
    > steh aufm schlauch?

    [www.heise.de]
    "PayPal wäre fast ein "bevorzugter Bezahlprozess" bei Apple Pay geworden, wie Bank Innovation berichtet – ein Deal mit Samsung ließ die Partnerschaft allerdings platzen. Apple sei höchst erzürnt über die Zusammenarbeit von Samsung und PayPal gewesen, die eine Zahlung per Fingerabdruck auf Galaxy S5 und Tab S ermöglicht."



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.10.14 20:13 durch Lord Gamma.

  5. Re: Merkwürdig

    Autor: Lord Gamma 02.10.14 - 19:59

    Nasreddin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht weil QuälPal mist ist?


    [www.heise.de]
    "PayPal wäre fast ein "bevorzugter Bezahlprozess" bei Apple Pay geworden, wie Bank Innovation berichtet – ein Deal mit Samsung ließ die Partnerschaft allerdings platzen. Apple sei höchst erzürnt über die Zusammenarbeit von Samsung und PayPal gewesen, die eine Zahlung per Fingerabdruck auf Galaxy S5 und Tab S ermöglicht."



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.10.14 20:13 durch Lord Gamma.

  6. Re: Merkwürdig

    Autor: Clooney_Jr 02.10.14 - 20:28

    man darf nicht alle Gerüchte die im Internet verbreitet werden ernst nehmen ;) es kann genauso gut sein, dass sie sich einfach nicht einig werden konnten, wieviel paypal an Apple abdrücken soll.

  7. Re: Merkwürdig

    Autor: ger_brian 02.10.14 - 20:43

    Also wusstest du die Antwort bereits und hast nur eine Frage zur Provokation gestellt?

  8. Re: Merkwürdig

    Autor: Lord Gamma 02.10.14 - 23:06

    ger_brian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wusstest du die Antwort bereits und hast nur eine Frage zur
    > Provokation gestellt?

    Ne, die Frage war, wie Apple in Bezug auf diesen Widerspruch tickt.

  9. Re: Merkwürdig

    Autor: Quantumsuicide 03.10.14 - 08:19

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ger_brian schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also wusstest du die Antwort bereits und hast nur eine Frage zur
    > > Provokation gestellt?
    >
    > Ne, die Frage war, wie Apple in Bezug auf diesen Widerspruch tickt.

    Kann ihnen komplett egal sein. Ohne Apple wird sich NFC-Paypal-Payment nicht durchsetzen - so launchen sie halt Apple Pay.
    Bei den Amis wird sich Apple Pay komplett durchsetzen und Europa mit Sicherheit noch mindestens 2-3 Jahre zuwarten bis Infrastruktur und Bereitschaft der User für so ein System ready sind - was Apple auch nicht interessiert weil Europa eh nur ein kleiner Nebenmarkt für Apple ist.

  10. Re: Merkwürdig

    Autor: Marentis 03.10.14 - 09:07

    Quantumsuicide schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei den Amis wird sich Apple Pay komplett durchsetzen und Europa mit
    > Sicherheit noch mindestens 2-3 Jahre zuwarten bis Infrastruktur und
    > Bereitschaft der User für so ein System ready sind - was Apple auch nicht
    > interessiert weil Europa eh nur ein kleiner Nebenmarkt für Apple ist.

    Ich persönlich glaube nicht, dass sich so ein System in Europa überhaupt durchsetzt. Europa ist an sich nicht so homogen wie die USA, da hier die Voraussetzungen immer sehr unterschiedlich sind.
    Dazu kommt, dass in Europa allgemein (ABER: regional sehr unterschiedlich) Apple bei weitem keinen so hohen Marktanteil wie in den USA hat.
    Man bräuchte also erst mehr Nutzer, die man bei hohen Preisen aber nur über sehr starke Verkaufsargumente bekommt.

    Ob jetzt so ein NFC-Bezahlsystem wirklich dazu ausreicht sei mal dahingestellt.

    Und bevor sich jemand auf den Schlips getreten fühlt: das gilt nicht nur für Apple sondern jedes Bezahlsystem hätte in Europa die gleichen Schwierigkeiten, besonders dann, wenn dafür der Marktanteil bestimmter Hardware hoch sein muss.
    Die Droiden hätten evtl. noch den Vorteil, dass sie sehr weit verbreitet sind aber selbst dann würden solche Systeme eher regional erfolgreich sein statt in ganz Europa.

    Und demgegenüber hätten die Droiden auch nicht DAS einheitliche System sondern es gäbe viele verschiedene Apps.

    Zumindest wären das für mich persönlich gewichtige Argumente, die gegen einen Erfolg in ganz Europa sprechen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 03.10.14 09:11 durch Marentis.

  11. Re: Merkwürdig

    Autor: Quantumsuicide 03.10.14 - 09:24

    genauso seh ichs auch
    außerdem steigen ja auch die Verwendungsmöglichkeiten der Kreditkarte noch weiter

    bei mir in Graz gibts de facto nichts mehr wo man Bargeld benötigt - Geschäfte sowieso, mittlerweile auch alle (aktuellen) Öffis, selbst beim Kebap meines Vertrauens könnt ich mit Kreditkarte zahlen

    wozu etwas ablösen (oder parallel ein ähnliches System etablieren) dass 95% der über-16-Jährigen sowieso immer dabei haben - wobei die Kreditkarte noch viele andere Vorteile hat

  12. Re: Merkwürdig

    Autor: mushroomer 03.10.14 - 09:41

    Bargeldloses zahlen ist meiner Meinung nach ein Graus. Egal ob mit Plastikgeld oder per Smartphone. Ich will nicht dass meine Bank und evtl weitere Personen bei dem bloßen Anblick meiner Kontpumsaetze sehen wo ich wann etwas für welche Summe gekauft habe.

  13. Re: Merkwürdig

    Autor: ThaKilla 03.10.14 - 09:59

    +1

  14. Re: Merkwürdig

    Autor: plutoniumsulfat 03.10.14 - 10:23

    Du kannst ja immer noch Bar zahlen.

  15. Re: Merkwürdig

    Autor: humpfor 03.10.14 - 12:15

    Haben sie ein Handy??? Dort ist es egal, dass der Provider fast 24/7 weiß wo sie sind und mit wem sie telefonieren oder SMS schreiben? Ahaa...

  16. Re: Merkwürdig

    Autor: Bassa 04.10.14 - 02:55

    Und was hat das nun mit dem Produzenten der Apple A9-Chips zu tun?

  17. Re: Merkwürdig

    Autor: bernd71 06.10.14 - 10:49

    mushroomer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bargeldloses zahlen ist meiner Meinung nach ein Graus. Egal ob mit
    > Plastikgeld oder per Smartphone. Ich will nicht dass meine Bank und evtl
    > weitere Personen bei dem bloßen Anblick meiner Kontpumsaetze sehen wo ich
    > wann etwas für welche Summe gekauft habe.

    Sie wissen es nicht nur, sie verdienen auch an jedem Bezahlvorgang. Wenn Bargeldlosses zahlen sich jemals durchsetzt kann man auch schön an der Gebührenschraube drehen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Düsseldorf
  2. Rational AG, Landsberg am Lech
  3. Kühne + Nagel (AG & Co.) KG, Duisburg
  4. GoDaddy, Ismaning

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 73,90€ + Versand
  3. 449€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

  1. Funklöcher: Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück
    Funklöcher
    Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück

    Nach den Vorwürfen eines Ortsteilbürgermeisters bei der Standortauswahl in einem Ort in Thüringen sieht sich die Telekom missverstanden. Auch sei die Ausleuchtung beider Ortsteile mit einer Antenne nicht möglich, sagt ein Sprecher.

  2. Bethesda: Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen
    Bethesda
    Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen

    Kein anonymes Regime, sondern Nazis und keine erfundenen Symbole, sondern Hakenkreuze: Wolfenstein Youngblood und das VR-Actionspiel Cyberpilot erscheinen auch in Deutschland in einer ungeschnittenen Version.

  3. Roli Lumi: Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen
    Roli Lumi
    Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen

    Roli will Anfängern den Einstieg in das Musikmachen erleichtern und finanziert deshalb auf Kickstarter das Roli-Lumi-Keyboard mit passender App. Nutzer lernen damit, Lieder zu spielen, indem das Keyboard die richtigen Tasten aufleuchten lässt. Es lassen sich zwei Keyboards zu einem größeren zusammenstecken.


  1. 18:13

  2. 17:54

  3. 17:39

  4. 17:10

  5. 16:45

  6. 16:31

  7. 15:40

  8. 15:27