Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Auftragsfertiger: Samsung…

The new iPhone 7 proudly presented by Samsung?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. The new iPhone 7 proudly presented by Samsung?

    Autor: ThaKilla 03.10.14 - 09:06

    Da verstehe doch mal einer diese ganzen Patentschlachten wenn die eh miteinander Küngeln.
    Gibt es heute eigentlich noch eine Firma die alleine agiert? Oder ist alles nur noch ein großes Konglomerat?
    Ich frage mich langsam ob es tatsächlich nur noch "eine" World AG gibt und ob die Politik nicht eine kleine Außenstelle dieser World AG ist.

    Ja, Verschwörungstheorie... aber denkt doch mal darüber nach... welche Firma ist denn heutzutage noch Autark? Und das die Gesetzgeber in einer Reihe die Firmen bevorzugen macht auch irgednwie stutzig.

    @Golem: Bitte nicht auf den Boltzplatz verschieben. Es geht hier tatsächlich auch um Samsung und Apple sowie die Marktwirtschaft an und für sich.

  2. Re: The new iPhone 7 proudly presented by Samsung?

    Autor: Quantumsuicide 03.10.14 - 09:34

    ganz einfach - Apple ist ein RIESEN-Auftragsgeber der SE enormen Umsatz bringt

    was wäre wenn SE den Auftrag nicht übernehmen würde?:
    - ein Mitbewerber würde den Auftrag übernehmen - vllt mit Zusatzkosten durch Kurz- und Mittelfristige Investitionen, auf Zeit gesehn würde man den Mitbewerber stärken
    - die eigenen um viele Mrd. gebauten Manufakturen würden nicht ausgelastet werden - betriebswirtschaftlich absolut unvertretbar
    - man würde Apple nicht schwächen - der SoC ist nicht Hauptgrund für den Kauf der IPhones/Ipads - auch in 16nm gefertigt würden technisch gute Chips rausschaun die als Gesamtpaket mit allem am Markt konkurrieren können

  3. Re: The new iPhone 7 proudly presented by Samsung?

    Autor: ThaKilla 03.10.14 - 09:50

    Was dahinter steckt ist mir schon klar.
    Apple arbeitet ja nicht nur bei den Chips mit Samsung zusammen. Die Displays kommen ja ebenfalls von SE.
    Eine Theorie wäre natürlich das sich SE die Kriegskasse mit dem Geld des konkurenten auffüllt. Langsam aber sicher werde ich jedoch das Gefühlt nicht los, das sich die beiden "Konkurenten" immer mehr verschmelzen. Deshalb der Bezug auf die World AG. Ich kann mir gut vorstellen, das Samsung langfristig die komplette Hardware für Apple bereitstellt.
    Auch Samsung will ja weck von Android und lieber ein eigenes System haben. Jetzt stell dir mal vor Apple wird die Softwaresparte und Samsung die Hardwaresparte. Schon hätten wir nen Monopolisten im Mobilfunkmarkt bei welchem beide Unternehmen massen an Geld verdienen würden.

    Ja, Gedankenspiele. Aber wir haben ja schon alles erlebt.

  4. Re: The new iPhone 7 proudly presented by Samsung?

    Autor: ger_brian 03.10.14 - 10:18

    Sobald samsung die komplette iPhone Hardware baut dürften viele iPhone Käufer abspringen. Die Wertigkeit Verarbeitung und gute Optik sind keine Stärken von samsung.

  5. Re: The new iPhone 7 proudly presented by Samsung?

    Autor: plutoniumsulfat 03.10.14 - 10:21

    Samsung baut nur, designen tut dann immer noch Apple.

  6. Re: The new iPhone 7 proudly presented by Samsung?

    Autor: cronetvip 03.10.14 - 11:25

    und der kunde (apple) bestimmt wie gut oder schlecht etwas gebaut werden darf.
    entsprich es nicht den wünschen des kunden, wird es zurückgeschickt.
    schlecht für den hersteller.

  7. Re: The new iPhone 7 proudly presented by Samsung?

    Autor: humpfor 03.10.14 - 12:12

    Das "Problem" ist, dass Samsung einfach ein Riesen Chiphersteller ist und Apple nunmal viele Chips braucht. Apple wollte früher schon paar mal weg von Samsung, musste dann aber trotzdem gewisse Stückzahlen dort ordern, weil die anderen Hersteller es nicht geschafft haben.

    Angebot & Nachfrage ist sowas..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PSI AG Produkte und Systeme der Informationstechnologie, Berlin, Wil (Schweiz)
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. FLYERALARM Industrial Print GmbH, Dresden
  4. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-47%) 17,99€
  3. 2,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

  1. Routerfreiheit: Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen
    Routerfreiheit
    Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen

    Vodafone streitet sich mit der Bundesnetzagentur, ob die Routerfreiheit in Glasfasernetzen auch für das Glasfasermodem (ONT) gilt. Ein Nutzer argumentiert dagegen, das öffentliche Glasfasernetz ende an der Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose, wo man als Endkunde sein ONT verbinden kann.

  2. Mercedes EQV: Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
    Mercedes EQV
    Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine

    Stilvoll elektrisch shuttlen: Daimler hat für die IAA die serienreife Version des Mercedes EQC angekündigt. In dem Elektro-Van haben sechs bis acht Insassen Platz.

  3. Fogcam: Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet
    Fogcam
    Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet

    Die Webcam Fogcam nimmt seit 1994 Bilder vom Gelände der San Francisco State University aus auf. Nach 25 Jahren wird die Kamera nun abgeschaltet, laut den Machern unter anderem wegen fehlender guter Aussicht.


  1. 18:01

  2. 17:40

  3. 17:03

  4. 16:41

  5. 16:04

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:42