1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes…

Ich kann den Unfug vom "als erstes direkt auf die Retina projiziertem" ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich kann den Unfug vom "als erstes direkt auf die Retina projiziertem" ...

    Autor: xmaniac 16.08.16 - 16:35

    ...nicht mehr hören. Jedes fucking jedes beschissene Bild, das wir sehen können ist direkt auf unsere Netzhaut projiziert!!

  2. Re: Ich kann den Unfug vom "als erstes direkt auf die Retina projiziertem" ...

    Autor: Myxier 17.08.16 - 02:55

    Schon mal was von Kino gehört?

  3. Re: Ich kann den Unfug vom "als erstes direkt auf die Retina projiziertem" ...

    Autor: Rubbelbubbel 17.08.16 - 07:07

    Wenn du schon Haare spalten willst dann denk nochmal nach. Bei Projektoren ist DIREKT der Knackpunkt. Kein Projektor leuchtet dir DIREKT auf die Retina, sonst wärst du wohl nach fünf Minuten blind. Bei gedruckten Bildern leuchtet zumindest die Lichtquelle dir auch nicht direkt ins Auge. Bei Fernsehern (also selbstleuchtenden Bildern) wird zwar direkt gestrahlt, aber nicht im mindesten gerichtet. Also passt die Formulierung im Artikel sehr wohl. So, jetzt muß ich den Boden fegen, hier siehts aus wie beim Friseur.

  4. Re: Ich kann den Unfug vom "als erstes direkt auf die Retina projiziertem" ...

    Autor: wasabi 17.08.16 - 08:20

    > Wenn du schon Haare spalten willst dann denk nochmal nach. Bei Projektoren
    > ist DIREKT der Knackpunkt. Kein Projektor leuchtet dir DIREKT auf die
    > Retina, sonst wärst du wohl nach fünf Minuten blind. Bei gedruckten Bildern
    > leuchtet zumindest die Lichtquelle dir auch nicht direkt ins Auge. Bei
    > Fernsehern (also selbstleuchtenden Bildern) wird zwar direkt gestrahlt,
    > aber nicht im mindesten gerichtet. Also passt die Formulierung im Artikel
    > sehr wohl. So, jetzt muß ich den Boden fegen, hier siehts aus wie beim
    > Friseur.

    Ich hab mich aber auch schon gefragt, was genau mit "direkte Projekon auf die Netzhaut" gemeint ist. Unser Auge funktoniert so:

    Also auch der reale Baum, den wir sehen, wird "direkt auf unsere Netzhaut projeziert". Wie genau sieht nun der Strahlengang bei der Glyph aus?

  5. Re: Ich kann den Unfug vom "als erstes direkt auf die Retina projiziertem" ...

    Autor: feierabend 17.08.16 - 08:43

    Was bitte ist ein Sehstrahl?
    Und seit wann strahlt das Auge?

    Davon abgesehen verstehe ich das mit dem "direkte Projekon auf die Netzhaut" auch nicht.
    Das emittierte Licht des Projektors passiert doch ebenfalls die Linse des Auges und unterscheidet sich daher nicht vom Sehen anderer Objekte.

    Vielleicht kann uns ja Jemand aufschlauen ;)

  6. Re: Ich kann den Unfug vom "als erstes direkt auf die Retina projiziertem" ...

    Autor: lgo 17.08.16 - 08:45

    https://en.wikipedia.org/wiki/Virtual_retinal_display#/media/File:Virtual_Retinal_Display_Diagram.svg

  7. Re: Ich kann den Unfug vom "als erstes direkt auf die Retina projiziertem" ...

    Autor: feierabend 17.08.16 - 08:54

    lgo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > en.wikipedia.org#/media/File:Virtual_Retinal_Display_Diagram.svg

    Und wo unterscheidet sich das z.B. zu dem sehen eine TV Bildschirms?

  8. Re: Ich kann den Unfug vom "als erstes direkt auf die Retina projiziertem" ...

    Autor: Myxier 17.08.16 - 10:32

    Meine Güte, der Unterschied ist halt, dass bei einem Fernseher oder den üblichen vr Brillen das Bild auf dem dem Bildschirm des Gerätes direkt die richtige Größe hat und bei etwas das projektiert wird das Bild so ausgestrahlt, dass es am Ursprung kleiner ist, als auf dem Ziel-Medium das angestrahlt wird. Ist jetzt auch nicht so kompliziert.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 17.08.16 10:35 durch Myxier.

  9. Re: Ich kann den Unfug vom "als erstes direkt auf die Retina projiziertem" ...

    Autor: dev_null 17.08.16 - 10:39

    xmaniac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...nicht mehr hören. Jedes fucking jedes beschissene Bild, das wir sehen
    > können ist direkt auf unsere Netzhaut projiziert!!

    Bei dieser Wortwahl ist es egal was du zu sagen hast.
    Schaden um den Server Speicherplatz.

  10. Re: Ich kann den Unfug vom "als erstes direkt auf die Retina projiziertem" ...

    Autor: maze_1980 17.08.16 - 10:41

    Das Auge focussiert auf Objekte, zB ein Baum, ein TV (oder eine virtuelles TV/Leinwand bei 3D Brillen) um die Objekte, bzw das im TV scharf zu sehen.
    Bei direkter Anleuchtung der Retina geht das nicht, dass Auge kann nicht auf ein reales Objekt fokussieren - es gibt nur die Lichtquelle, aber kein Objekt/Baum/TV/Leinwand.

  11. Re: Ich kann den Unfug vom "als erstes direkt auf die Retina projiziertem" ...

    Autor: feierabend 17.08.16 - 12:58

    Danke :)

  12. Re: Ich kann den Unfug vom "als erstes direkt auf die Retina projiziertem" ...

    Autor: feierabend 17.08.16 - 13:08

    Myxier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Güte, der Unterschied ist halt, dass bei einem Fernseher oder den
    > üblichen vr Brillen das Bild auf dem dem Bildschirm des Gerätes direkt die
    > richtige Größe hat und bei etwas das projektiert wird das Bild so
    > ausgestrahlt, dass es am Ursprung kleiner ist, als auf dem Ziel-Medium das
    > angestrahlt wird. Ist jetzt auch nicht so kompliziert.

    Ich denke, Du hast absolut keine Ahnung, von dem, worüber Du da redest...
    Was da steht macht auf so vielen Ebenen keinen Sinn.... XC

    > das Bild auf dem dem Bildschirm des Gerätes direkt die richtige Größe hat
    Die "richtige" Größe?
    Es wird doch kleiner, je weiter ich mich davon entferne.
    Das selbe passiert doch auch mit einem Netzhaut Projektor. Nur, dass es dann vermutlich unscharf wird.

    >bei etwas das projektiert wird das Bild so ausgestrahlt, dass es am Ursprung kleiner ist, als auf dem Ziel-Medium das angestrahlt wird.
    Ok, das verstehe ich auch nach mehrmaligem Lesen auf Grund des furchtbaren Deutsch nur sehr schlecht.

    Du meist, dass ein Projektor eine Linse hat und je nach abstand das Bild größer oder kleiner wird?
    Das selbe passiert aber auch z.B. in Röhren Geräten. Nur, dass da die Leinwand von der anderen Seite betrachtet wird.

    Und so oder so geht alles durch die Linse des Auge.

  13. Re: Ich kann den Unfug vom "als erstes direkt auf die Retina projiziertem" ...

    Autor: xmaniac 17.08.16 - 15:41

    feierabend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Myxier schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Meine Güte, der Unterschied ist halt, dass bei einem Fernseher oder den
    > > üblichen vr Brillen das Bild auf dem dem Bildschirm des Gerätes direkt
    > die
    > > richtige Größe hat und bei etwas das projektiert wird das Bild so
    > > ausgestrahlt, dass es am Ursprung kleiner ist, als auf dem Ziel-Medium
    > das
    > > angestrahlt wird. Ist jetzt auch nicht so kompliziert.
    >
    > Ich denke, Du hast absolut keine Ahnung, von dem, worüber Du da redest...
    > Was da steht macht auf so vielen Ebenen keinen Sinn.... XC
    >
    > > das Bild auf dem dem Bildschirm des Gerätes direkt die richtige Größe
    > hat
    > Die "richtige" Größe?
    > Es wird doch kleiner, je weiter ich mich davon entferne.
    > Das selbe passiert doch auch mit einem Netzhaut Projektor. Nur, dass es
    > dann vermutlich unscharf wird.
    >
    > >bei etwas das projektiert wird das Bild so ausgestrahlt, dass es am
    > Ursprung kleiner ist, als auf dem Ziel-Medium das angestrahlt wird.
    > Ok, das verstehe ich auch nach mehrmaligem Lesen auf Grund des furchtbaren
    > Deutsch nur sehr schlecht.
    >
    > Du meist, dass ein Projektor eine Linse hat und je nach abstand das Bild
    > größer oder kleiner wird?
    > Das selbe passiert aber auch z.B. in Röhren Geräten. Nur, dass da die
    > Leinwand von der anderen Seite betrachtet wird.
    >
    > Und so oder so geht alles durch die Linse des Auge.

    Offenbar gibt es hier die "verstehen Woller", die da eher einen esoterischen Zugang finden, denen es aber total klar ist (nur scheint denen nicht klar zu sein wie normaler weise ein Bild auf die Netzhaut kommt) - und dann gibt es noch diejenigen die normales sehen verstehen und auch "direkte projektion", die aber deswegen überhaupt keinen Unterschied zwischen beidem ausmachen können. Ok, ein Beamer strahlt zunächst noch die Wand an, aber sowohl Fernseher als auch Oculus Rift/HTC Vive projizieren doch das Bild genau so direkt auf die Netzhaut!

  14. Re: Ich kann den Unfug vom "als erstes direkt auf die Retina projiziertem" ...

    Autor: xmaniac 17.08.16 - 15:53

    Myxier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Güte, der Unterschied ist halt, dass bei einem Fernseher oder den
    > üblichen vr Brillen das Bild auf dem dem Bildschirm des Gerätes direkt die
    > richtige Größe hat und bei etwas das projektiert wird das Bild so
    > ausgestrahlt, dass es am Ursprung kleiner ist, als auf dem Ziel-Medium das
    > angestrahlt wird. Ist jetzt auch nicht so kompliziert.

    Bei VR-Brillen hat das Bild direkt die richtige Größe? Komisch, ich wüsste nicht, das an meiner Oculus Rift oder der HTC Vive ein 8Meter*5Meter Display vorne dran ist. So groß sieht es nämlich aus... ich kapier mal wieder nicht wo der Unterschied sein soll.

  15. Re: Ich kann den Unfug vom "als erstes direkt auf die Retina projiziertem" ...

    Autor: xmaniac 17.08.16 - 16:00

    maze_1980 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Auge focussiert auf Objekte, zB ein Baum, ein TV (oder eine virtuelles
    > TV/Leinwand bei 3D Brillen) um die Objekte, bzw das im TV scharf zu sehen.
    > Bei direkter Anleuchtung der Retina geht das nicht, dass Auge kann nicht
    > auf ein reales Objekt fokussieren - es gibt nur die Lichtquelle, aber kein
    > Objekt/Baum/TV/Leinwand.

    Doch das geht und das muss sogar. Das Auge fokussiert dann halt auf das bildgebende Element - ob das nun angestrahlte DLP-Spiegelchen auf nem Chip sind oder das OLED/LCD in anderen HMDs macht dabei überhaupt keinen Unterschied!

  16. Re: Ich kann den Unfug vom "als erstes direkt auf die Retina projiziertem" ...

    Autor: xmaniac 17.08.16 - 16:05

    lgo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > en.wikipedia.org#/media/File:Virtual_Retinal_Display_Diagram.svg

    Hier sind allerdings auch die anderen von mir angesprochenen Formen mit Aufgezählt, die meiner Meinung nach keinen unterschied zu diese Technik haben. Einzig das normale sehen hat man wohl aus Banalitätsgründen ausgelassen - obwohl es eben auch genau so funktioniert - es Fehlt dann einzig das Display. Es gibt als kein sehen, ohne direkte Projektion auf die Netzhaut. Einen unterschied kann niemand wirklich erklären, weil es den eben nicht gibt!

  17. Re: Ich kann den Unfug vom "als erstes direkt auf die Retina projiziertem" ...

    Autor: wotduuwant 17.08.16 - 16:35

    Natürlich macht es einen Unterschied. Zum einen gibt es im Alltag keine "direkte Projektion" auf die Netzhaut. Unsere Augen fangen das ganze eher zufällig als gerichtet auf. Weil auch wenn wir es gerne wären, wir sind nicht der Mittelpunkt des Universums und die Sonne scheint nicht für jeden Einzelnen von uns alleine ;)

    Das schon mal gesagt fällt bei dieser Brille Trägermedium außerhalb des Körpers zur Gänze weg. In einer herkömmlichen am Markt befindlichen VR Brille befinden sich Linsen mit denen man die Fokussierung auf die naheliegenden LCD Screens ermöglicht. Bei der Glyph hingegen wird die Projektion auf das Auge fokussiert. Die Netzhaut ist somit die Leinwand.

    Der Unterschied ist in etwa so zum Vorstellen. Eine gängige Methode zum digitalisieren von alten Super 8 Filmen ist das simple abfilmen einer Leinwand oder eines Umlenkspiegels usw usf mit einer Digital-Video-Kamera. Egal ob Leinwand oder Umlenkspiegel, man hat immer eine Verzerrung durch das reflektierende Element. Die Qualität ist dementsprechend bescheiden wie man sie von Screenern aktueller Hollywood-blockbuster aus dem Netz kennt. Was hat man nun grandioses Erfunden? Genau! Direkte Projektion des Bildes auf den Kamerasensor :)

  18. Re: Ich kann den Unfug vom "als erstes direkt auf die Retina projiziertem" ...

    Autor: maze_1980 18.08.16 - 13:22

    Der DLP-Spiegel ist
    - zu nah an Auge als dass man darauf focussieren könnte
    - zu klein als dass man auf der Fläche noch ein TV-Bild erkennen könnte
    Wenn doch -> auf ins Guinnesbuch der Rekorde.

  19. Re: Ich kann den Unfug vom "als erstes direkt auf die Retina projiziertem" ...

    Autor: tingelchen 18.08.16 - 14:45

    Weder emittiert der Baum licht, noch eine Zeitung oder sonstige Gegenstände. Fast alle Objekte in unserer Welt emittieren nicht selbst licht. Damit wir diese sehen können, bedarf es einer externen Lichtquelle. Z.B. die Sonne. Dabei reflektiert ein Objekt einen Teil des Lichtspektrums, während es einen anderen Teil absorbiert. Ist ein Objekt z.B. blau, so wird lediglich das blaue Lichtspektrum reflektiert.

    Wichtig dabei ist, dass die Photonen nicht gerichtet abgefeuert werden, sondern rein zufällig. Daher sehen wir auch nur jene Objekte, dessen Reflektion in unser Auge fällt. Jegliche andere Objekte können wir nicht sehen.

    Nun, eine Projektion funktioniert im Grunde nach dem gleichen Prinzip. Der Unterschied ist, dass das Licht hier gerichtet auf einen Punkt fokusiert wird. In einem Kino wird das Licht des Projektors z.B. auf die Leinwand fokusiert. Bei dieser Brille ist die Leinwand die Netzhaut des Auges direkt. Kein Umweg über eine Reflektion.

    Daher kann man die Brille hier tatsächlich als echtes "Retina Display" bezeichnen. Oder besser noch "Retina Projektor" :)

  20. Re: Ich kann den Unfug vom "als erstes direkt auf die Retina projiziertem" ...

    Autor: Myxier 19.08.16 - 11:28

    feierabend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Myxier schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Meine Güte, der Unterschied ist halt, dass bei einem Fernseher oder den
    > > üblichen vr Brillen das Bild auf dem dem Bildschirm des Gerätes direkt
    > die
    > > richtige Größe hat und bei etwas das projektiert wird das Bild so
    > > ausgestrahlt, dass es am Ursprung kleiner ist, als auf dem Ziel-Medium
    > das
    > > angestrahlt wird. Ist jetzt auch nicht so kompliziert.
    >
    > Ich denke, Du hast absolut keine Ahnung, von dem, worüber Du da redest...
    > Was da steht macht auf so vielen Ebenen keinen Sinn.... XC
    >
    > > das Bild auf dem dem Bildschirm des Gerätes direkt die richtige Größe
    > hat
    > Die "richtige" Größe?
    > Es wird doch kleiner, je weiter ich mich davon entferne.
    > Das selbe passiert doch auch mit einem Netzhaut Projektor. Nur, dass es
    > dann vermutlich unscharf wird.
    >
    > >bei etwas das projektiert wird das Bild so ausgestrahlt, dass es am
    > Ursprung kleiner ist, als auf dem Ziel-Medium das angestrahlt wird.
    > Ok, das verstehe ich auch nach mehrmaligem Lesen auf Grund des furchtbaren
    > Deutsch nur sehr schlecht.
    >
    > Du meist, dass ein Projektor eine Linse hat und je nach abstand das Bild
    > größer oder kleiner wird?
    > Das selbe passiert aber auch z.B. in Röhren Geräten. Nur, dass da die
    > Leinwand von der anderen Seite betrachtet wird.
    >
    > Und so oder so geht alles durch die Linse des Auge.

    Sorry, aber aufgrund deines schlechten Deutsch, verstehe ich dich auch nach mehrmaligem nicht....

    Ehrlich, wenn du auf der Ebene kommunizieren willst, dann kann der Thread auch direkt auf den Bolzplatz.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. Universitätsklinikum Bonn, Bonn
  3. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  4. PKS Software GmbH, Ravensburg, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 85,51€ statt 95,51€ im Vergleich und Google Chromecast Ultra...
  2. (u. a. Motorola Moto G8 Power Lite für 116€ und Apple iPhone 11 128 GB für 712,34€)
  3. (u. a. ASUS ROG Strix X570-I Gaming für 249€ inkl. Versand statt 272,91€ im Vergleich)
  4. (u. a. Acer C101i Mini Beamer für 145,25€ statt 169,06€ im Vergleich und Roccat-Produkte...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de