1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes…

Verschwindet so schnell in der Versenkung wie Google Glass

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verschwindet so schnell in der Versenkung wie Google Glass

    Autor: LMaha 16.08.16 - 14:28

    Ich glaube das es bald wieder verschwindet das ganze Zeug zum auf die Nase setzen, Anfangs mal interessant, aber auf dauer zu lästig. Natürlich nur meine Meinung!
    Der Markt reguliert das schon weg:)

  2. Re: Verschwindet so schnell in der Versenkung wie Google Glass

    Autor: körner 16.08.16 - 15:07

    Nicht nur deine Meinung.

    Sondern die des Massenmarktes. :-)

    Und der will wie du und ich nicht so eine hässliche, lästige VR-Brille.

  3. Re: Verschwindet so schnell in der Versenkung wie Google Glass

    Autor: TobiVH 16.08.16 - 15:19

    körner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht nur deine Meinung.
    >
    > Sondern die des Massenmarktes. :-)
    >
    > Und der will wie du und ich nicht so eine hässliche, lästige VR-Brille.

    Ist das jetzt bezogen auf die Oculus etc? Oder auf die Glyph Video Brille? Leider verschwimmen die Grenzen zwischen VR/AR/simples Display viel zu schnell. Die Glyph ist für den mobilen Betrieb gedacht und eine Alternative ohne Hörmuscheln und Akku wäre definitv handlicher und leichter. Bei den VR-Brillen allerdings bedarf es noch etwas Entwicklung.

  4. Re: Verschwindet so schnell in der Versenkung wie Google Glass

    Autor: Schnapsbrenner 16.08.16 - 15:24

    Nicht schlecht. Der erste vergleicht Äpfel mit Birnen, und der zweite bringt noch Bananen mit ins Spiel. Und beide haben Sie scheinbar kein Plan. Auch nicht vom Massenmarkt.

    VR != AR != Netzhautprojektor
    VR werden den Massenmarkt überfluten. Ich habe noch keine Person gefunden, die das Erlebnis nicht total von den Socken haut. Atm nur noch zu teuer, und das legt sich.

    Glass war noch gar nicht auf dem Markt, kann also noch gar nicht in der Versenkung verschwunden sein, auch wenn sie da hin gehört und eine der schlechtesten (schlecht != massenuntauglich) Ideen der Menschheitsgeschichte ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. S-Kreditpartner GmbH, Berlin
  2. hygi.de GmbH & Co. KG, Telgte
  3. Stadt Norderney, Norderney
  4. Universitätsstadt MARBURG, Marburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,54€ (Preis wird an der Kasse angezeigt. Vergleichspreis 93,37€)
  2. (u. a. Forza Horizon 4 - Ultimate Edition für 49,99€, ARK: Survival Evolved für 10,99€, Human...
  3. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 52,49€, Forza Horizon 4 für 34,99€, Red Dead...
  4. (u. a. Conan Exiles für 12,49€, Stellaris - Galaxy Edition für 5,49€, Green Hell für 9...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster
Indiegames-Rundschau
Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster

Traumstädte bauen in Townscaper, Menschen fressen in Carrion und Bilderbuchgrusel in Creaks: Die neuen Indiegames bieten viel Abwechslung.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Licht aus, Horror an
  2. Indiegames-Neuheiten Der Saturnmond als galaktische Baustelle
  3. Indiegames-Rundschau Dunkle Seelen im Heavy-Metal-Rausch

Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
Pixel 4a im Test
Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
  2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
  3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin

Norbert Röttgen: Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G
Norbert Röttgen
Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G

In der explosiven Situation zwischen den USA und China zündelt Norbert Röttgen, CDU-Politiker mit Aspirationen auf den Parteivorsitz und die Kanzlerschaft, mit unrichtigen Aussagen zu 5G und Huawei.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Handelskrieg Australiens Regierung greift Huawei wegen Rechenzentrum an
  2. 5G Verbot von Huawei in Deutschland praktisch ausgeschlossen
  3. Smartphone Huawei gehen die SoCs aus