Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AVM: DSL mit 200 MBit/s und WLAN…

Bonding

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bonding

    Autor: BarneyM 31.01.13 - 20:57

    Bonding ist totaler Blödsinn im Privatkunden-Bereich.

    Bonding, also die Kombination mehrerer (bis zu 4) TALs (Teilnehmeranschlussleitungen) wird im Geschäftkundenbereich schon seit langem bei SDSL gemacht. Aber bei Privatkunden im Massenmarkt macht das wenig Sinn, weil:

    1) Man benötigt die entsprechende Anzahl Inhouse Kupferleitungen vom APL (Hausverteiler) bis in die Wohnung. Wer hat in seiner Wohnung denn mehr als eine Kupfer-Doppelader zum APL? Oder Leerrohre bis in den Keller, oder Kabel-Steigschächte, Doppelboden und/oder abgehängte Decken, so dass man die Leitungen einfach einziehen könnte? Sowas gibt's nur in Bürogebäuden. Und wer will (und wer darf) schon die ganzen Wände im Haus aufstemmen ...

    2) Wenn jeder anfangen würde, Bonding haben zu wollen, wären schnell die Leitungen knapp zwischen HVT und KVZ, aber auch vom KVZ zur Hauseinführung und zum APL. Die gesamten Trassen und auch die APLs in den Häusern sind doch nie dafür geplant worden, dass jeder Haushalt zwei oder gar vier Kupfer-Doppeladern belegt. Schon heute kommt es regelmäßig vor, dass neue (zusätzliche) Anschlüsse nicht geschaltet werden können, weil der APL zu 100% belegt ist, und niemand eine APL Erweiterung bezahlen will. Zumal, wenn man eh die Erde aufreißen muss, um neue Kabel zu verlegen, man sowieso besser gleich Glasfaser verlegen könnte.

    Also: vergesset Bonding für den Privatkunden-Markt. Bonding ist ein absolutes Nischen-Thema im Geschäftskunden-Bereich.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. andagon GmbH, Köln
  2. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, München, Augsburg
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Verve Consulting GmbH, Hamburg, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 569€ + 5,99€ Versand
  2. 274,90€ + 3,99€ Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Mirai-Nachfolger: Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz
    Mirai-Nachfolger
    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

    Kriminelle nutzen Sicherheitslücken in IoT-Geräten zum Aufbau eines großen Botnetzes aus. Dabei verwendet der Bot Code von Mirai, unterscheidet sich jedoch von seinem prominenten Vorgänger.

  2. Europol: EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen
    Europol
    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

    Die Verschlüsselung privater Kommunikation soll auch auf europäischer Ebene angegriffen werden. Da der Einbau von Hintertüren offenbar vom Tisch ist, geht es nun um Schwachstellen bei der Implementierung und das Hacken von Passwörtern.

  3. Krack-Angriff: AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline
    Krack-Angriff
    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

    Nach dem Bekanntwerden der WPA2-Schwäche Krack hat AVM nun erste Geräte gepatcht. Weitere Patches sollen folgen, jedoch nicht für Fritzboxen.


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59