1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AVM: Fernzugriffsdienst Myfritz…

Der Vorteil von Fritz auf jedenfall: Es ist IPv6 tauglich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Vorteil von Fritz auf jedenfall: Es ist IPv6 tauglich.

    Autor: Wimmmmmmmmy 03.02.15 - 12:49

    Der Vorteil von Fritz auf jedenfall: Es ist IPv6 tauglich.

    Die meisten DynDNS-Anbeiter wollen für wildcards sowie auch das "niegelnagelneue (1996)" IPv6 leider recht viel Bares sehen.

    Eine eigene Domain mit vollen Nameserver-Zugriff ist das günstiger!

    Leider ist aber der AVM Dienst nur AVM Boxen vorbehalten.

    Würde AVM den Dienst auch nicht AVM-Kunden zur Verfügung stellen, würde sie sicher auch ein paar mehr AVM-Kunden mit dazu gewinnen ;-)

    Gute zuverlässig DynDNS Anbieter sind jedenfalls leider selten.

    Und ich halte nicht soviel davon, einen DynDNS-IP-Adresse mit einen wildfremenden Anbieter samt Zahlungsinformation verknüpfen.

    Damit baut man sich selbst quasi eine eigene Voratsdatenspeicherung.

    Außerdem muss hierfür oft das Passwort auch im Router hinterlegt werden. Das kann recht fix böse enden, wenn ein Router doch mal nicht so sicher war.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Chief Information Officer - CIO (m/w/d)
    CONITAS GmbH, Karlsruhe
  2. Informatiker / Maschinenbauingenieur (m/w/d) Digital Manufacturing
    SKF GmbH, Schweinfurt
  3. Leiter*in der Gruppe IT-Service Center
    Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  4. Mitarbeiter für Konzeption und Qualitätssicherung (m/w/d)
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Fürth, Mannheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Nintendo Switch Lite für 174,99€, Miitopia für 37,99€, Roccat Kone Aimo für 47,50€,
  2. (u. a. Philips Ambilight TV 55OLED805/12 55 Zoll OLED für 999€)
  3. (u. a. Sony KE-85XH8096 / KD-85XH8096 Bravia 85 Zoll für 1.499,95€)
  4. (u. a. Acer VG270UP Gaming Monitor 27 Zoll WQHD 144Hz für 259€, MSI Optix MAG272C 27 Zoll Curved...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DJI FPV im Test: Adrenalin und Adlerauge
DJI FPV im Test
Adrenalin und Adlerauge

Die DJI FPV verpackt ein spektakuläres Drohnen-Flugerlebnis sehr einsteigerfreundlich. Wir haben ein paar Runden mit 100 km/h gedreht.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Quadcopter DJI Air 2S mit großem Sensor für 5,4K-Videos erschienen
  2. DJI Drohnenhersteller plant offenbar Einstieg ins Autogeschäft
  3. Drohne DJI Air 2s soll mit 20 Megapixeln fliegend fotografieren

Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Indiegames-Entwicklung: Was dieser Saftladen besser macht als andere
    Indiegames-Entwicklung
    Was dieser Saftladen besser macht als andere

    Der Saftladen in Berlin ist als Gemeinschaftsbüro für Spieleentwickler erfolgreich, während vergleichbare Angebote scheitern.
    Ein Bericht von Daniel Ziegener

    1. #gamedevpaidme Spieleentwickler legen ihre Gehälter offen
    2. Gaming US-Spielebranche zahlt rund 121.000 US-Dollar Gehalt