Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AVM: Fritzbox für Super Vectoring…

Sehr schön die FRITZ!Box 7590 gefällt mir ohne unnütze Gnubbel aber eine komische Farbe !

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sehr schön die FRITZ!Box 7590 gefällt mir ohne unnütze Gnubbel aber eine komische Farbe !

    Autor: xx-xx-xx 20.03.17 - 12:27

    Sehr schön die FRITZ!Box 7590 gefällt mir ohne unnütze Gnubbel aber eine komische Farbe !

    Nutze noch eine @FRITZ!Box 7570 und dann habe ich eine FRITZ!Box 7362SL (auch mit bescheidener Farbe).

    Ziehe die neue FRITZ!Box 7590 mit in der engeren Wahl etwa 200 Euro im Handel
    sind nur dadurch gerechtfertigt das es eine investition für die nächsten 5 bis 10 Jahre ist
    und Supervectoring 35b kommt frühstens in 2 bis 3 Jahren viel mehr neues gibt es schon heute nicht,
    das einzige was noch fehlen könnte wäre USB-C (möglichst als USB 3.1 Gen 2.).

    - FRITZ!Box 7390 mit VDSL im Jahr 2009

    - FRITZ!Box 7490 mit VDSL Vectoring im Jahr 2013

    - FRITZ!Box 7590 mit VDSL Supervectoring 35b im Jahr 2017

    Und was kommt im März 2021 mit der FRITZ!Box 7690 neues ?

  2. Re: Sehr schön die FRITZ!Box 7590 gefällt mir ohne unnütze Gnubbel aber eine komische Farbe !

    Autor: foho 20.03.17 - 12:51

    was bringt usbc wenn die box sogar mit USB2.0 überfordert ist?

  3. Re: Sehr schön die FRITZ!Box 7590 gefällt mir ohne unnütze Gnubbel aber eine komische Farbe !

    Autor: xx-xx-xx 20.03.17 - 13:15

    foho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was bringt usbc wenn die box sogar mit USB2.0 überfordert ist?
    Wie was der USB-C Anschluss hat doch überhaupt nichts mit der Geschwindigkeit zutun.

    Zukünftig werden immer mehr Geräte den USB-C Anschlüss nutzen
    und ein so hochwertiges Produkt das bestimmt 4 Jahre auf den Markt ist wäre ein USB-C Anschluss wünschendwert !



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.03.17 13:16 durch xx-xx-xx.

  4. Re: Sehr schön die FRITZ!Box 7590 gefällt mir ohne unnütze Gnubbel aber eine komische Farbe !

    Autor: foho 20.03.17 - 14:15

    genau, lass avm einen controller einbauen der dann statt der miserarblen 2-5 MB/s an der USB2.0 schnittstelle ungefähr 9-10MB/s an USB3.0 liefert, dafür aber bestimmt das doppelte kostet.
    ich würe es begrüßen wenn endlich mal das usb2.0 seine 480mbit schafft.
    aber da das nicht so einfach per patch möglich ist tipppe ich mal auf ein designfehler den man bisher mitgeschleppt hat.
    ich würde es begrüßen wenn immer mehr geräte einen netzwerkanschluss hätten, dann kann ich die nämlich ohne USB-gefrickel ins netzwerk hängen, unabhängig vom Host.

  5. Re: Sehr schön die FRITZ!Box 7590 gefällt mir ohne unnütze Gnubbel aber eine komische Farbe !

    Autor: sneaker 20.03.17 - 18:54

    foho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich würe es begrüßen wenn endlich mal das usb2.0 seine 480mbit schafft.
    > aber da das nicht so einfach per patch möglich ist tipppe ich mal auf ein
    > designfehler den man bisher mitgeschleppt hat.
    Die CPUs sind dafür zu schwach bzw. die Software ist nicht ausreichend optimiert.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Leonberg
  2. Bosch Gruppe, Magdeburg
  3. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,99€
  2. (bei PCs, Monitoren, Equipment & Co. sparen)
  3. 99,90€ statt 124,90€
  4. 149,90€ statt 179,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  2. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  3. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

  1. Politische Werbung: Google veröffentlicht Datenbank aller Werbekunden
    Politische Werbung
    Google veröffentlicht Datenbank aller Werbekunden

    Die großen IT-Konzerne haben mehr Transparenz bei politischer Werbung versprochen. Nach Facebook zeigt nun auch Google die Herkunft der Anzeigen. Der beste Kunde ist nicht gerade ein Freund des Silicon Valleys.

  2. Bundesnetzagentur: Kaum noch Chancen für viertes Mobilfunknetz
    Bundesnetzagentur
    Kaum noch Chancen für viertes Mobilfunknetz

    National Roaming scheitert wohl an der Bundesnetzagentur. Diese hat schwerwiegende rechtliche Bedenken, weil es keine beträchtliche Marktmacht der Betreiber gebe.

  3. Contracts: Sniper Ghost Warrior 4 ohne offene Welt
    Contracts
    Sniper Ghost Warrior 4 ohne offene Welt

    Die Community und die Entwickler selbst waren mit der offenen Welt in Sniper Ghost Warrior 3 nicht ganz zufrieden, in der Fortsetzung Contracts wird nun alles kompakter. Spieler sind darin als Söldner mit dem Scharfschützengewehr in Sibirien unterwegs.


  1. 17:42

  2. 17:29

  3. 16:37

  4. 16:20

  5. 16:09

  6. 15:50

  7. 15:16

  8. 15:00