Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AVM im Interview: Vier externe…

AVM im Interview: Vier externe Sicherheitsfirmen haben den Bug nicht gefunden

Die Sicherheitslücke in den Fritzboxen ist geschlossen, aber das ist für AVM noch nicht das Ende des Vorfalls. Im Interview mit Golem.de erklärt das Unternehmen, warum die Updates so schnell erschienen und wie solche Fehler in Zukunft vermieden werden sollen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Komische Geräte für komische Leute (Seiten: 1 2 ) 37

    MarioWario | 13.03.14 08:56 29.03.14 23:17

  2. Der pfade Beigeschmack... 1

    xmaniac | 16.03.14 12:19 16.03.14 12:19

  3. Vollkommen richtig, nicht mehr nicht weniger 18

    metalheim | 13.03.14 08:11 15.03.14 08:13

  4. Sehr unglaubwürdig (Seiten: 1 2 ) 28

    hw75 | 13.03.14 08:16 13.03.14 17:56

  5. SRY !!! ABER: der sprecher heisst URBAN BASTERT ??? 3

    Nomis est | 13.03.14 10:18 13.03.14 13:56

  6. "Vier Sicherheitsfirmen" 4

    HansHorstensen | 13.03.14 09:11 13.03.14 13:00

  7. Lobhudelei und das Vergessen 1

    Kelran | 13.03.14 12:34 13.03.14 12:34

  8. ... warum die Updates so schnell erschienen.... 1

    Anonymer Nutzer | 13.03.14 11:46 13.03.14 11:46

  9. Re: Komische Geräte für komische Leute

    Lala Satalin Deviluke | 13.03.14 11:44 Das Thema wurde verschoben.

  10. Solche "Sicherheitsfirmen" kenn ich 1

    twothe | 13.03.14 11:19 13.03.14 11:19

  11. Kein Portscan und keine Backdoor helfen 2

    nie (Golem.de) | 13.03.14 10:46 13.03.14 10:58

  12. Haben die kein Bug-Bounty Programm ? 2

    dabbes | 13.03.14 09:43 13.03.14 10:54

  13. ich kann AVM nur Respekt zollen 3

    Lutze5111 | 13.03.14 08:50 13.03.14 10:36

  14. Re: Komische Geräte für komische Leute

    brusch | 13.03.14 10:39 Das Thema wurde verschoben.

  15. Wlan Passwort und DSL Einwahldaten werden offen angezeigt 2

    MrT | 13.03.14 09:47 13.03.14 10:17

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. Klinikum rechts der Isar der TU München, München
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

  1. Square Enix: Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    Square Enix
    Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier

    Der Blaumagier in Final Fantasy 14 kann Anfangs nichts - außer lernen, und so die Spezialangriffe von Monstern übernehmen. Für Shadowbringers, die nächste Erweiterung des Online-Rollenspiels, hat Square Enix außerdem einige ungewöhnliche Ideen und einen aufwendigen Trailer vorgestellt.

  2. FTTB: Unitymedia baut zusammen mit Anwohnern Glasfaser aus
    FTTB
    Unitymedia baut zusammen mit Anwohnern Glasfaser aus

    Nachdem Unitymedia ein Dorf in Nordrhein-Westfalen nicht ausbauen wollte, haben die Anwohner einen Verein gegründet und selbst den Tiefbau begonnen. Unitymedia wurde dann doch noch zum Partner.

  3. IT-Sicherheit: Sicherheitslücke in Banking-Software ELBA-business
    IT-Sicherheit
    Sicherheitslücke in Banking-Software ELBA-business

    Die Netzwerkinstallation der österreichischen Banking-Software ELBA-business ließ sich übernehmen - mitsamt darunterliegendem System. Der Angriff war aufwendig, aber automatisierbar.


  1. 00:02

  2. 18:29

  3. 16:45

  4. 16:16

  5. 15:50

  6. 15:20

  7. 14:40

  8. 13:50