1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AVM: Neue Oberfläche für Fritz…

Kaufentscheidung: Welche Fritzbox (od. Apple Router)?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kaufentscheidung: Welche Fritzbox (od. Apple Router)?

    Autor: Golaner 19.09.10 - 15:14

    Ich habe noch ein altes Arcor WLAN Modem 100, welches mir aber z.Z. einige Probleme bereitet. Komme nur noch über WLAN und nicht mehr über WAN ins Netz. Hab schon alles mögliche probiert, bin aber auch kein Profi was die Netzwerktechnik angeht.

    Jedenfalls hab ich mich schon mal nach neuer Hardware umgesehen.
    Ich schwanke derzeit zwischen dern Fritzboxen 3270 und 7270 oder auch den älteren Modellen 3170 und 7170.

    Allerdings käme ggf. auch eine Apple Airport Extreme in Betracht. Die Bewertungen bei Amazon sind recht gut, wobei mich hier stört, dass dort kein Modem eingebaut ist.

    Meine derzeitige und mögliche künftige Ausstattung:
    - Notebook mit Windowas XP
    - iMac auf dem ich auch viel im Bootcamp Modus mit Vista unterwegs bin
    - iPhone 3GS (demnächst 4)
    - XBox 360 (derzeit noch offline), ggf. Umstieg auf Playstation wg. BlueRay geplant
    - 55" Sony LCD, den ich künftig auch gern in mein Netzwerk einbinden möchte
    -Gigaset 400 A (grad gestern gegen mein "altes" Gigaset gegen kleinen Aufpreis umgetaucht) ;-)

    - z.Z. noch Arcor (bzw. Vodafone) DSL 6000, vermutlich in 6 Monaten Unitymedia, da das gesamte Mehrfamilienhaus neu verkabelt wird und ich günstig Internet/Telefon über den Kabelanbieter bekomme

    - WLAN Verbindung auf einer Etage bis max. 10m durch 2 Wände (klappte auf dem Balkon bisher einigermaßen gut)

    - NAS-System (z.B. Synology)in Planung
    - iPad in Planung

    Zu welchen Router würden die Profis raten? Ist Wlan N sinnvoll?
    Hab gehört, dass es von Unitymedia künftig eh eine Kabel Fritzbox gibt. Die 7270 kann ja kein VDSL und die 7390 ist wohl noch recht instabil (jedenfalls was man so bei Amazon liest).

  2. Re: Kaufentscheidung: Welche Fritzbox (od. Apple Router)?

    Autor: FB7270User 19.09.10 - 15:29

    Golaner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Jedenfalls hab ich mich schon mal nach neuer Hardware umgesehen.
    > Ich schwanke derzeit zwischen dern Fritzboxen 3270 und 7270 oder auch den
    > älteren Modellen 3170 und 7170.
    >

    Dann nimm auf jeden Fall die 3270 bzw. 7270. Ich habe die 7270 hier und bin sehr zufrieden. Sie ist mir noch nie abgestürzt oder war überlastet.

    > Allerdings käme ggf. auch eine Apple Airport Extreme in Betracht. Die
    > Bewertungen bei Amazon sind recht gut, wobei mich hier stört, dass dort
    > kein Modem eingebaut ist.
    >

    Wenn du wie du unten beschreibst, unitymedia nutzen willst, nützt dir das sowieso nicht - das Modem in der Fritz!Box ist ein DSL-Modem, das geht im TV-Kabel überhaupt nicht. Bei der Fritz!Box musst du dann einen der vier LAN-Ports opfern und dort das Kabelmodem anschließen. Der Installationsassistent fragt dich da beim ersten Schritt.

    > Meine derzeitige und mögliche künftige Ausstattung:
    > - Notebook mit Windowas XP

    Kein Problem mit beiden Routern

    > - iMac auf dem ich auch viel im Bootcamp Modus mit Vista unterwegs bin

    Auch kein Problem

    > - iPhone 3GS (demnächst 4)

    Geht alles

    > - XBox 360 (derzeit noch offline), ggf. Umstieg auf Playstation wg. BlueRay
    > geplant

    Bei mir funktioniert die Wii mit der 7270 wunderbar, ich wüsste nicht warum die PS3 bzw. x360 nicht gehen sollte.

    > - 55" Sony LCD, den ich künftig auch gern in mein Netzwerk einbinden
    > möchte

    Die Fritz!Box kann auch Videos von einer angeschlossenen USB-HDD per UPnP-AV anbieten. Weiß aber nicht ob das DLNA-kompatibel ist. Ansonsten, wenn du andere Geräte als Server nutzt, geht das mit der FB auf jeden Fall. Beim Airport sicher auch, ich wüsste zumindest nicht, warum nicht.

    > -Gigaset 400 A (grad gestern gegen mein "altes" Gigaset gegen kleinen
    > Aufpreis umgetaucht) ;-)
    >

    Da kenne ich mich nicht aus.

    > - z.Z. noch Arcor (bzw. Vodafone) DSL 6000, vermutlich in 6 Monaten
    > Unitymedia, da das gesamte Mehrfamilienhaus neu verkabelt wird und ich
    > günstig Internet/Telefon über den Kabelanbieter bekomme
    >
    > - WLAN Verbindung auf einer Etage bis max. 10m durch 2 Wände (klappte auf
    > dem Balkon bisher einigermaßen gut)
    >
    > - NAS-System (z.B. Synology)in Planung

    Routerunabhängig.

    > - iPad in Planung
    >

    Sollte auch mit beiden gehen.

    > Zu welchen Router würden die Profis raten? Ist Wlan N sinnvoll?

    Also, die Airport Extreme hat AFAIK kein Web-Interface, du brauchst eine Apple-eigene Konfigurationssoftware, die es nur für Win und OSX gibt, aber nicht für Linux.
    WLAN-N ist schon sinnvoll, wenn du Geräte wie ein altes Apple TV (das noch synchronisiert) mit WLAN statt LAN betreiben willst. Jedoch solltest du für stationäre Geräte lieber Kabel nehmen. Das ist sicherer, stabiler und schneller, besonders wenn die Nachbarn auch WLAN haben. Die FB wechselt dann zwar den Kanal, aber das läuft auch nicht immer ganz so zuverlässig.

    > Hab gehört, dass es von Unitymedia künftig eh eine Kabel Fritzbox gibt.

    Du bekommst eine normale Fritzbox und ein Kabelmodem, womit du wie oben beschrieben LAN1 opferst.

    > Die
    > 7270 kann ja kein VDSL und die 7390 ist wohl noch recht instabil
    > (jedenfalls was man so bei Amazon liest).

    VDSL hat auch mit Kabelinternet nix zu tun. Soweit ich aber weiß, schafft die 7270er max. 20-30MBit/s am WAN-Port mit externem Modem.

  3. Nachtrag

    Autor: FB7270User 19.09.10 - 15:32

    Ich vergaß ganz, welchen Router ich dir empfehle:

    Im Grunde machst du sowohl mit der Fritz als auch mit dem Airport nichts falsch, aber nimm nicht die ältere 3170/7170. Wenn du darüber hinaus auch mal mit was anderem als Windows oder OSX den Router konfigurieren willst, nimm lieber die Fritz.

  4. Re: Nachtrag

    Autor: Golaner 19.09.10 - 16:03

    Vielen Dank. Das hilft mir weiter. Ich hoffe, dass unitymedia dann - nach Verfügbarkeit auch die neue Kabel Fritzbox (Fritz!Box Fon WLAN 6360) mitliefert. Eine 3370 ist auch für den Herbst angekündigt:

    https://www.golem.de/1001/72552.html

    http://www.avm.de/de/Presse/Informationen/2010/2010_03_02_7.php3

  5. Re: Kaufentscheidung: Welche Fritzbox (od. Apple Router)?

    Autor: EmoShooter 20.09.10 - 10:30

    Golaner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe noch ein altes Arcor WLAN Modem 100, welches mir aber z.Z. einige
    > Probleme bereitet. Komme nur noch über WLAN und nicht mehr über WAN ins
    > Netz. Hab schon alles mögliche probiert, bin aber auch kein Profi was die
    > Netzwerktechnik angeht.
    >
    > Jedenfalls hab ich mich schon mal nach neuer Hardware umgesehen.
    > Ich schwanke derzeit zwischen dern Fritzboxen 3270 und 7270 oder auch den
    > älteren Modellen 3170 und 7170.
    >
    > Allerdings käme ggf. auch eine Apple Airport Extreme in Betracht. Die
    > Bewertungen bei Amazon sind recht gut, wobei mich hier stört, dass dort
    > kein Modem eingebaut ist.
    >
    > Meine derzeitige und mögliche künftige Ausstattung:
    > - Notebook mit Windowas XP
    > - iMac auf dem ich auch viel im Bootcamp Modus mit Vista unterwegs bin
    > - iPhone 3GS (demnächst 4)
    > - XBox 360 (derzeit noch offline), ggf. Umstieg auf Playstation wg. BlueRay
    > geplant
    > - 55" Sony LCD, den ich künftig auch gern in mein Netzwerk einbinden
    > möchte
    > -Gigaset 400 A (grad gestern gegen mein "altes" Gigaset gegen kleinen
    > Aufpreis umgetaucht) ;-)
    >
    > - z.Z. noch Arcor (bzw. Vodafone) DSL 6000, vermutlich in 6 Monaten
    > Unitymedia, da das gesamte Mehrfamilienhaus neu verkabelt wird und ich
    > günstig Internet/Telefon über den Kabelanbieter bekomme
    >
    > - WLAN Verbindung auf einer Etage bis max. 10m durch 2 Wände (klappte auf
    > dem Balkon bisher einigermaßen gut)
    >
    > - NAS-System (z.B. Synology)in Planung
    > - iPad in Planung
    >
    > Zu welchen Router würden die Profis raten? Ist Wlan N sinnvoll?
    > Hab gehört, dass es von Unitymedia künftig eh eine Kabel Fritzbox gibt. Die
    > 7270 kann ja kein VDSL und die 7390 ist wohl noch recht instabil
    > (jedenfalls was man so bei Amazon liest).

    Hi,

    ich würde dir zum Apple Airport Extreme raten. Habe selbst mehrere Xbox 360; eine PS 3; einen Mac mini; ein Macbook; diverse PCs und Notebooks, ein Cisco IP Phone und iPhone 3GS/4 und iPad im Einsatz.

    Ich hatte mit dem Natting bzw. UPNP unter XBox live sowohl mit der Fritzbox 7150 als auch der 7270 immer Probleme (eingeschränktes Natting Meldung) und hatte bei Spielen, die besonders mit eingeschränktem Natting Probleme haben extreme Probleme. Habe dann vor einem Jahr mir den AirPort extreme geholt (und von Amazon für 33e ein ADSL2 Modem von Hama). Seit dem läuft alles wunderbar, auch wenn man zeitgleich mit mehren XBox zusammen im Internet spielt. Desweiteren habe ich eine MobileMe Mitgliedschaft und via USB eine 1.5 TB HDD an den AirPort angeschlossen. Der Zugriff im LAN ist via Gigabit ungewöhnlich schnell (an der Fritzbox habe ich das nach einigen Versuchen wegen schlechter Performance eingestellt). Via TimeMachien sichere ich mein MacBook auf den Airport extreme und via Internet und eingetragenem Mobileme Account im Airport greife ich übers internet auf meine daten schnell und komfortabel auf die Daten des Airports zu (Back to my mac).

    Bisher konnte ich nur zwei Nachteile feststellen: im LAN (nicht WLAN da gehts) kann man keine Mac Adresse für den Intenet zugriff sperren (für zuhause aber irrelevant) und es unterstützt keinen dyndns Account im Router. Habe dann am Mac den Dyndns client installiert und weil ich Arcor habe, habe ich keien Zwangstrennung. Das heißt meine IP ändert sich sowieso nur sehr selten. Dafür funktioniert WOL übers Internet mit dem Mac mini wunderbar.

  6. Re: Kaufentscheidung: Welche Fritzbox (od. Apple Router)?

    Autor: EmoShooter 20.09.10 - 10:34

    achso und WLAN mit 802.11n wunderbar schnell. Damals war für mich auch das Gästenetzwerk neu. Ist eine super Sache!

  7. Re: Kaufentscheidung: Welche Fritzbox (od. Apple Router)?

    Autor: radwanderer 22.09.10 - 15:40

    Ich kann noch nichts empfehlen aber von der Fritzbox abraten. Wieso? Habe nach dem Kauf meines iPad's meinen alten Linksys Router durch eine Fritzbox 3270 ersetzt weil ich die 300mBit Vorteil nutzen wollte. Nun bekomme ich nur 65mBit brutto als Verbindungsgeschwindigkeit in der Fritzbox angezeigt. Habe schon alle möglichen Einstellungen probiert, den AVM Support kontaktiert und in diversen Foren um Hilfe gebeten. Ohne Erfolg.
    Ok, zum reinen surfen würden die 65mBit reichen, aber wenn man Dateien über wlan streamt oder verwaltet wird es oft eng. Zudem kann dann auch ein billiger g-Router verwendet werden.
    Gruß
    Radwanderer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, München
  2. mahl gebhard konzepte Landschaftsarchitekten BDLA Stadtplaner Partnerschaftsgesellschaft mbB, München
  3. STEMMER IMAGING AG, Puchheim
  4. ifp ? Personalberatung Managementdiagnostik, Rheinland

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme