Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AVM: Neuer Fritzbox-Router bietet…

AVM -> Kernschrott!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. AVM -> Kernschrott!

    Autor: digitalkeeper 16.03.15 - 17:38

    Ewich hängen sich die Dinger auf; grundsätzliche Einstellungen sind gar nicht möglich (i.e. deaktivieren der FW auf LAN 1 bei Verbundbetrieb); andauernd verlangsamte Verbindungen, usw, usw, usw,

    Bin auf Draytek umgestiegen - die kann, was AVM nicht hergibt. Und wenn cih die Preise vergleiche, dann ist die DrayTek sogar noch Billiger!

    btw - wie schon erwähnt -> bei der Milliwatt Schubsorgie nützt auch das Beste MIMO nix...

    Mal abgesehen davon, das die Repeater nur EINE IP - nämlich ihre eigene - mit der MAC durchreichen, und schon ist wieder mal sense...

    AVM in den 90'ern ? Ja ! Top!

    AVM Heute? Müll!

  2. Re: AVM -> Kernschrott!

    Autor: tomacco 16.03.15 - 17:54

    Kann ich nicht nachvollziehen. 7170 läuft seit 8 oder 9 Jahren ohne nennenswerte Probleme und eine 3272, die bei mir steht, wurde seit November nicht neu gebootet und hat seitdem weder die Sync verloren noch läuft da was langsamer oder spinnt rum.

  3. Re: AVM -> Kernschrott!

    Autor: Xiut 16.03.15 - 18:58

    Also meine Fritzbox läuft super und ohne Probleme...
    WLAN ist top und auch das VPN funktioniert ohne Probleme. Und das ganze auch schon ein paar Jahre lang.

    Weiß nicht, wie das mit Müll gehen sollte...

  4. Re: AVM -> Kernschrott!

    Autor: ChevalAlazan 16.03.15 - 19:10

    digitalkeeper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ewich hängen sich die Dinger auf; grundsätzliche Einstellungen sind gar
    > nicht möglich (i.e. deaktivieren der FW auf LAN 1 bei Verbundbetrieb);

    Wozu ist das "grundsätzlich" nötig, wenn es doch so eine "grundsätzliche Einstellung" ist?

    > andauernd verlangsamte Verbindungen, usw, usw, usw,

    Usw ist das alles sehr nichts sagend.

    > Bin auf Draytek umgestiegen - die kann, was AVM nicht hergibt. Und wenn cih
    > die Preise vergleiche, dann ist die DrayTek sogar noch Billiger!

    Welcher Draytek-Router im Vergleich zu welcher FritzBox?

    > AVM in den 90'ern ? Ja ! Top!

    Du sagst also, dass AVM seit den 1990 "grundsätzliche Einstellungen" entfernt hat, weil - ja, wieso überhaupt?

  5. Re: AVM -> Kernschrott!

    Autor: Midian 16.03.15 - 19:26

    digitalkeeper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ewich hängen sich die Dinger auf; grundsätzliche Einstellungen sind gar
    > nicht möglich (i.e. deaktivieren der FW auf LAN 1 bei Verbundbetrieb);
    > andauernd verlangsamte Verbindungen, usw, usw, usw,
    >
    > Bin auf Draytek umgestiegen - die kann, was AVM nicht hergibt. Und wenn cih
    > die Preise vergleiche, dann ist die DrayTek sogar noch Billiger!
    >
    > btw - wie schon erwähnt -> bei der Milliwatt Schubsorgie nützt auch das
    > Beste MIMO nix...
    >
    > Mal abgesehen davon, das die Repeater nur EINE IP - nämlich ihre eigene -
    > mit der MAC durchreichen, und schon ist wieder mal sense...
    >
    > AVM in den 90'ern ? Ja ! Top!
    >
    > AVM Heute? Müll!

    LOL DrayTek LOL und nochmal LOL!

  6. Re: AVM -> Kernschrott!

    Autor: Expan 16.03.15 - 19:27

    Ich kann diese Punkte auch nicht nachvollziehen. Zudem besteht die Möglichkeit die FW am LAN 1 zu deaktivieren. Auch muss ich dazu sagen dass der Support von AVM unvergleichbar gut ist. Daher ist und bleibt AVM top. Bevor man - in meinen Augen- ungerechtfertigte Kritik äußert sollte man die Fritze erstmal richtig konfigurieren und ggf. beim Support nachfragen.

  7. Re: AVM -> Kernschrott!

    Autor: Technikfreak 16.03.15 - 19:54

    Midian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > digitalkeeper schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ewich hängen sich die Dinger auf; grundsätzliche Einstellungen sind gar
    > > nicht möglich (i.e. deaktivieren der FW auf LAN 1 bei Verbundbetrieb);
    > > andauernd verlangsamte Verbindungen, usw, usw, usw,
    > >
    > > Bin auf Draytek umgestiegen - die kann, was AVM nicht hergibt. Und wenn
    > cih
    > > die Preise vergleiche, dann ist die DrayTek sogar noch Billiger!
    > >
    > > btw - wie schon erwähnt -> bei der Milliwatt Schubsorgie nützt auch das
    > > Beste MIMO nix...
    > >
    > > Mal abgesehen davon, das die Repeater nur EINE IP - nämlich ihre eigene
    > -
    > > mit der MAC durchreichen, und schon ist wieder mal sense...
    > >
    > > AVM in den 90'ern ? Ja ! Top!
    > >
    > > AVM Heute? Müll!
    >
    > LOL DrayTek LOL und nochmal LOL!
    Mag sein, dass AVM nicht das Gelbe vom Ei ist, aber beim Brand Draytek kann
    ich auch nur schmunzeln. Verquerte Welt, gebt der Welt Scheisse, es findet sich
    bestimmt jemand, der damit Gold schürft.

  8. Re: AVM -> Kernschrott!

    Autor: Dadie 16.03.15 - 21:43

    Zumindest im Consumer-Bereich (für Deutsche) ist AVM für normale User so ziemlich das beste was es aktuell gibt. Sicher haben die Fritzboxen einen lächerlichen Namen, ein hässliches Äußeres und einige technische Limitierungen. Aber der Großteil dieser Limitierung wird kaum einen normalen User interessieren.

    Dafür gibt es regelmäßig Updates, ein einfaches Interface, vieles läuft einfach "Out-Of-The-Box", es gibt viel Zubehör und eine nicht kleine Community die einem häufig bei Problemen helfen kann.

    Wer mehr will sollte sich lieber im "Business-Bereich" umsehen oder zumindest einen OpenWRT kompatiblen Router kaufen. Nur sind das auch wieder keine Geräte, die man dem normalen User vor die Nase halten kann.

    Kurzum: AVM Fritzboxen sind bestimmt sich die ultra geilsten Router des Universums. Aber für normale User sind sie so ziemlich der beste Kompromiss zwischen Bequemlichkeit, Funktionalität und Sicherheit.

    Ich sage das übrigens als jemand der Fitzboxen ebenfalls nicht sonderlich mag. Nur ist mir bewusst, dass ich einfach andere Ansprüche habe und nicht zur Zielgruppe von AVM gehöre. Das macht die Geräte nicht allgemein schlecht, sondern nur zu einer schlechten Lösung für mich.

  9. Re: AVM -> Kernschrott!

    Autor: hubie 16.03.15 - 21:56

    Artikelbild gesehen, darüber klafft erstmal in der Werbespalte die neue Fritz-Box... gibt es da einen Zusammenhang?

  10. Re: AVM -> Kernschrott!

    Autor: DonOmerta 16.03.15 - 22:01

    Kernschrott wurde ich nun nicht behaupten, klar es gibt bessere aber die Kisten sind doch für den Dau gedacht. Für Leute die gerade mal mit ihrem LED-TV klar kommen. Und ja, die Qualität von AVM hat in den letzten Jahren schon nachgelassen, die 7390 ist das beste Beispiel.

  11. Quatsch

    Autor: Anonymer Nutzer 16.03.15 - 22:54

    nee, wirklich nicht.

    Kritisieren geht immer, trollen nicht.

  12. Re: AVM -> Kernschrott!

    Autor: Anonymer Nutzer 16.03.15 - 23:43

    digitalkeeper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ewich hängen sich die Dinger auf; grundsätzliche Einstellungen sind gar
    > nicht möglich (i.e. deaktivieren der FW auf LAN 1 bei Verbundbetrieb);
    > andauernd verlangsamte Verbindungen, usw, usw, usw,

    "i.e. deaktivieren der FW auf LAN 1 bei Verbundbetrieb"

    Ich bin mir zwar nicht wirklich sicher was du damit eigentlich meinst (hatte nie Latein),aber ich behaupte trotzdem das dass geht ;-)

  13. Re: AVM -> Kernschrott!

    Autor: HubertHans 17.03.15 - 08:53

    Technikfreak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Midian schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > digitalkeeper schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ewich hängen sich die Dinger auf; grundsätzliche Einstellungen sind
    > gar
    > > > nicht möglich (i.e. deaktivieren der FW auf LAN 1 bei Verbundbetrieb);
    > > > andauernd verlangsamte Verbindungen, usw, usw, usw,
    > > >
    > > > Bin auf Draytek umgestiegen - die kann, was AVM nicht hergibt. Und
    > wenn
    > > cih
    > > > die Preise vergleiche, dann ist die DrayTek sogar noch Billiger!
    > > >
    > > > btw - wie schon erwähnt -> bei der Milliwatt Schubsorgie nützt auch
    > das
    > > > Beste MIMO nix...
    > > >
    > > > Mal abgesehen davon, das die Repeater nur EINE IP - nämlich ihre
    > eigene
    > > -
    > > > mit der MAC durchreichen, und schon ist wieder mal sense...
    > > >
    > > > AVM in den 90'ern ? Ja ! Top!
    > > >
    > > > AVM Heute? Müll!
    > >
    > > LOL DrayTek LOL und nochmal LOL!
    > Mag sein, dass AVM nicht das Gelbe vom Ei ist, aber beim Brand Draytek
    > kann
    > ich auch nur schmunzeln. Verquerte Welt, gebt der Welt Scheisse, es findet
    > sich
    > bestimmt jemand, der damit Gold schürft.

    Kommt drauf an was man kauft. Ein Draytek Vigor 130 Modem/ Router (Ja, ist auch ein Router) hat garantiert das bessere und flexiblere DSL/ VDSL-Modem eingebaut. Im vergleich hat AVM da nichts im Angebot. Von AVM bekommt man eben nur die ueberteuerten Surf-Schuesseln...

  14. Re: AVM -> Kernschrott!

    Autor: Technikfreak 17.03.15 - 10:46

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Technikfreak schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Midian schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > digitalkeeper schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Ewich hängen sich die Dinger auf; grundsätzliche Einstellungen sind
    > > gar
    > > > > nicht möglich (i.e. deaktivieren der FW auf LAN 1 bei
    > Verbundbetrieb);
    > > > > andauernd verlangsamte Verbindungen, usw, usw, usw,
    > > > >
    > > > > Bin auf Draytek umgestiegen - die kann, was AVM nicht hergibt. Und
    > > wenn
    > > > cih
    > > > > die Preise vergleiche, dann ist die DrayTek sogar noch Billiger!
    > > > >
    > > > > btw - wie schon erwähnt -> bei der Milliwatt Schubsorgie nützt auch
    > > das
    > > > > Beste MIMO nix...
    > > > >
    > > > > Mal abgesehen davon, das die Repeater nur EINE IP - nämlich ihre
    > > eigene
    > > > -
    > > > > mit der MAC durchreichen, und schon ist wieder mal sense...
    > > > >
    > > > > AVM in den 90'ern ? Ja ! Top!
    > > > >
    > > > > AVM Heute? Müll!
    > > >
    > > > LOL DrayTek LOL und nochmal LOL!
    > > Mag sein, dass AVM nicht das Gelbe vom Ei ist, aber beim Brand Draytek
    > > kann
    > > ich auch nur schmunzeln. Verquerte Welt, gebt der Welt Scheisse, es
    > findet
    > > sich
    > > bestimmt jemand, der damit Gold schürft.
    >
    > Kommt drauf an was man kauft. Ein Draytek Vigor 130 Modem/ Router (Ja, ist
    > auch ein Router) hat garantiert das bessere und flexiblere DSL/ VDSL-Modem
    > eingebaut. Im vergleich hat AVM da nichts im Angebot. Von AVM bekommt man
    > eben nur die ueberteuerten Surf-Schuesseln...
    Schön wenn du mit Draytek zufrieden bist, aber Draytek ist ein hundslausiger
    taiwanesischer Commodity-Schrott.

  15. Re: AVM -> Kernschrott!

    Autor: Niaxa 17.03.15 - 10:56

    Äm naja. Ich bin sicher kein Dau und nutze eine Fritte. Die soll meine 100der Leitung rauspressen und mehr nicht. Zudem hat man z.B. bei Kabel Deutschland kaum eine Wahl.

    Ihr übertreibt immer Maßlos, bei solchen Geschichten, als ob wir ITler auch nur ansatzweise immer nur Highend Hochwertmaterial im Einsatz hätten usw. Und alles andere ist somit direkt Schrott. AVM hat nachgelassen ja... sicher aber auch nachgebessert, da AVM hier recht zielstrebig ist. Deswegen kenne ich dennoch keine Box die von AVM unbrauchbar wäre.

  16. Re: AVM -> Kernschrott!

    Autor: HubertHans 17.03.15 - 13:42

    Technikfreak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HubertHans schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Technikfreak schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Midian schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > digitalkeeper schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > -----
    > > > > > Ewich hängen sich die Dinger auf; grundsätzliche Einstellungen
    > sind
    > > > gar
    > > > > > nicht möglich (i.e. deaktivieren der FW auf LAN 1 bei
    > > Verbundbetrieb);
    > > > > > andauernd verlangsamte Verbindungen, usw, usw, usw,
    > > > > >
    > > > > > Bin auf Draytek umgestiegen - die kann, was AVM nicht hergibt. Und
    > > > wenn
    > > > > cih
    > > > > > die Preise vergleiche, dann ist die DrayTek sogar noch Billiger!
    > > > > >
    > > > > > btw - wie schon erwähnt -> bei der Milliwatt Schubsorgie nützt
    > auch
    > > > das
    > > > > > Beste MIMO nix...
    > > > > >
    > > > > > Mal abgesehen davon, das die Repeater nur EINE IP - nämlich ihre
    > > > eigene
    > > > > -
    > > > > > mit der MAC durchreichen, und schon ist wieder mal sense...
    > > > > >
    > > > > > AVM in den 90'ern ? Ja ! Top!
    > > > > >
    > > > > > AVM Heute? Müll!
    > > > >
    > > > > LOL DrayTek LOL und nochmal LOL!
    > > > Mag sein, dass AVM nicht das Gelbe vom Ei ist, aber beim Brand Draytek
    > > > kann
    > > > ich auch nur schmunzeln. Verquerte Welt, gebt der Welt Scheisse, es
    > > findet
    > > > sich
    > > > bestimmt jemand, der damit Gold schürft.
    > >
    > > Kommt drauf an was man kauft. Ein Draytek Vigor 130 Modem/ Router (Ja,
    > ist
    > > auch ein Router) hat garantiert das bessere und flexiblere DSL/
    > VDSL-Modem
    > > eingebaut. Im vergleich hat AVM da nichts im Angebot. Von AVM bekommt
    > man
    > > eben nur die ueberteuerten Surf-Schuesseln...
    > Schön wenn du mit Draytek zufrieden bist, aber Draytek ist ein
    > hundslausiger
    > taiwanesischer Commodity-Schrott.

    Ja genau. Die großen Draytek Modems und Router/ VPN Gateways sind Schrott... Aha! Und AVM sind Profiteile... Ja ne ist klar! AVM Fritzboxen sind super fuer den Heimbetrieb. Vorteil ist hier, das sie von Telefon bis allen anderen Spielkram alles abdecken. Im Soho haben sie aber bereits nicht mehr verloren. Da gehoeren Firewalls mit Modems hin. Und wenn es um Modems geht, ist man bei Draytek vorne mit dabei. Oder kennst du fuer 100¤ ein VDSL/ ADSL kompatibles Modem mit Vectoring Unterstuetzung fuer nahezu alle Annex-Varianten, welches per Firmware-release mehrere Modem-Firmwares bekommt nur damit du das Modem auf deinen Provider abstimmen kannst? Bzw ist das Vigor 130 so hochwertig, das man aus einer mit einem normalem Modem am Limit laufenden Leitung oft noch mehr raus holen kann und das sogar ohne Uebertragungsfehler. Davon kannste bei der Fritzbox nur traeumen. Taiwanesischer Muell ist das also nicht gerade. Ganz im Gegenteil, Draytek richtet sich an Soho bis Mittelstaendische Betriebe ++ Problem fuer dich waere, das du es wohl nicht zum Laufen bekommst. Denn das braucht schon mal ein wenig mehr Wissen darueber, was man bei dem entsprechenden Anschluss einstellen muss.

  17. Re: AVM -> Kernschrott!

    Autor: Patrick1983 17.03.15 - 15:36

    digitalkeeper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin auf Draytek umgestiegen - die kann, was AVM nicht hergibt. Und wenn cih
    > die Preise vergleiche, dann ist die DrayTek sogar noch Billiger!

    Bist du dir einig was du schreibst? Draytek ist besser als AVM aber Draytek ist billiger?

    AVM packt einfach zu viel in die Kisten. Das liegt aber auch an den Nutzer. Am besten soll das Ding noch Kaffee kochen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MicroNova AG, Kassel
  2. Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg (BSZ), Konstanz
  3. MicroNova AG, Wolfsburg
  4. Deloitte, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 239,90€ (Bestpreis!)
  2. 58,90€
  3. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  4. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11