Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AVMs WLAN-Stick wird zum Streaming…

Cool.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Cool.

    Autor: oxygen 01.09.09 - 16:46

    AVM gibt sich wirklich Mühe FritzBox Kunden bei der Stange zu halten. So lob ich mir das. Kaum ein Unternehmen kümmert sich nach Verkauf des Produktes noch so um Firmware Co.

  2. Re: Cool.

    Autor: gsegafg 01.09.09 - 17:05

    Naja, viele Unternehmen bringen halbegare Dinge auf den Markt und lassen das Produkt dann beim Kunden reifen. ;)

    Hat jetzt aber nix mit dem Stick zu tun, das ist wirklich ein nettes Feature

  3. Re: Cool.

    Autor: fastforwardklaus 01.09.09 - 17:11

    dabei ist die idee ganz simpel.
    der microcontroller des sticks gibt sich halt als usb-mass-storage-device statt netzwerkgerät aus und der datenzugriff geschieht transparent über wlan. ;)

  4. Re: Cool.

    Autor: AVMUser 01.09.09 - 19:46

    Ändert auch nichts an der Tatsache dass die mir bekannten älteren Sticks den Hitzetod starben. Von AVM kommt mir kein Stick mehr ins Haus.

    Und was die Pflege angeht: Einige Provider bundeln die Kisten ja großzügig, somit steht in vielen Häusern eine Fritz!Box. Ich hab selbst 2 und bin sehr zufrieden.

  5. Re: Cool.

    Autor: Vollo 02.09.09 - 09:09

    Bei AVM könnte sich Kathrein mal was abschneiden. AVM bringt voll funktionstüchtige Geräte auf den Markt, zu Preisen bei denen die Konkurenz (z.B. Netgear) erblasst und dann erweitern sie auch noch den Nutzungsumfang gratis. Kathrein hingegen wirbt mit Produkteigenschaften, die das Geräte noch nichtmal am Ende des Produktlebenszyklus aufweist. Ein Hoch auf AVM. (Auch wenn die 7050 nicht mehr supportet wird)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  2. Modis GmbH, Köln
  3. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  4. Horváth & Partners Management Consultants, München, Hamburg, Berlin, Frankfurt am Main, Stuttgart, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 289€
  2. 80,90€ + Versand
  3. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort