Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › B150M Mortar Arctic: MSI bringt…

Wieso so wenig Antworten im Artikel?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso so wenig Antworten im Artikel?

    Autor: Eisboer 27.06.16 - 12:32

    Vielleicht nur Zufall, aber das ist nach dem Smartmeter-Artikel der zweite heute, bei dem ich mich frage, wieso der wichtigste Teil nicht erklärt wird.

    Beim Smartmeter habe ich mich gefragt, wodurch eigentlich die Ersparniss kommen soll. Stattdessen wurde breit auf 2 Seiten über die Probleme der Lobby und Politik geredet.

    Und hier frage ich mich, inzwischen offensichtlich auch andere laut den Threads, warum nun Weiß eine so besondere Farbe bei Platinen ist. Wieso wird das Thema prominent angesprochen, dann aber nicht beantwortet?

    Vielleicht könntet ihr in Zukunft selbstgeöffnete Fragen direkt im Artikel beantworten? Danke :)

  2. Re: Wieso so wenig Antworten im Artikel?

    Autor: derdiedas 27.06.16 - 12:52

    +1

  3. Re: Wieso so wenig Antworten im Artikel?

    Autor: Raistlin 27.06.16 - 13:37

    Dort steht doch "Weiße Platinen sind aufwendig zu produzieren und daher selten"
    Weshalb es aufwändig ist gehört nicht in diesen Artikel meiner Meinung nach.

    und Smart meter kosten nur mehr.

  4. Re: Wieso so wenig Antworten im Artikel?

    Autor: Tyler Durden 27.06.16 - 13:48

    Raistlin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dort steht doch "Weiße Platinen sind aufwendig zu produzieren und daher
    > selten"

    Und solche Sätze nimmst du dann einfach hin?
    Die werfen doch mehr Fragen auf als sie erklären!

    > Weshalb es aufwändig ist gehört nicht in diesen Artikel meiner Meinung
    > nach.

    Überschrift "MSI bringt weißes und günstiges Mainboard"
    Schon in der Überschrift gehts um einen Zusammenhang zwischen Farbe und Preis!
    Golem tut mit "Oh! Das ist für ein weißes Board aber günstig!" ja glatt so, als würde jeder wissen, dass (und warum) weiße Boards sonst teurer sind.
    Bei der Überschrift sind IMHO genauere Angaben dazu eigentlich eher zu erwarten als Details über z.b. die PCIe-Lanes.

    TD

  5. Re: Wieso so wenig Antworten im Artikel?

    Autor: Sarkastius 27.06.16 - 13:51

    Raistlin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dort steht doch "Weiße Platinen sind aufwendig zu produzieren und daher
    > selten"
    > Weshalb es aufwändig ist gehört nicht in diesen Artikel meiner Meinung
    > nach.
    >
    > und Smart meter kosten nur mehr.

    Ja das Rad ist rund -.-
    Und warum zur Hölle wird ein teureres Mainboard in weiß hergestellt? Hat das irgendwelche Auswirkungen auf die restliche Hardware? Bleibt der PC kälter, oder verringert sich das elektromagnetische Hintergrundrauschen? Und klar gehört es in den Artikel warum es teurer ist. Wenn du dir eine Handtasche in pink Camouflage holst wäre mir das Schurz egal, aber das ist ein Technik Forum und da gehört das einfach mal rein wenn es um das Herzstück des PC´s geht!

  6. Re: Wieso so wenig Antworten im Artikel?

    Autor: Tiggr 27.06.16 - 15:13

    +1

  7. Re: Wieso so wenig Antworten im Artikel?

    Autor: glacius 28.06.16 - 11:35

    lernt man in der fünften Klasse. Behauptung, Begründung an Hand eines Beispiels und Rückführung zur eigentlichen Problemstellung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  2. AOK Systems GmbH, Bonn
  3. Versicherungskammer Bayern, München
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. 529€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57