1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Baikal-T1: Russland-Prozessor…

"Russland-Prozessor" wird hier schon Bild-Sprache verwendet?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Russland-Prozessor" wird hier schon Bild-Sprache verwendet?

    Autor: debattierer 29.05.15 - 21:37

    Einfach mal auf Bild.de gehen und gucken.. Dänenkönigin. Russenpräsident etc..
    Echt arm!

  2. Re: "Russland-Prozessor" wird hier schon Bild-Sprache verwendet?

    Autor: Jasmin26 29.05.15 - 23:29

    was stimmt den nicht, kommt die CPU nicht aus Russland ?
    man kann es auch anders sehen, der Autor ist einfach überrascht das eine nicht gerade technologische Region der Welt einen eigenen, wenn auch überflüssigen, Prozessor herstellen lässt !

  3. Re: "Russland-Prozessor" wird hier schon Bild-Sprache verwendet?

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 30.05.15 - 10:13

    Jasmin26 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was stimmt den nicht, kommt die CPU nicht aus Russland ?

    AMD und Intel entwickeln in den USA und in Israel. Da müsste Golem dann wohl einige Schlagzeilen nachträglich korrigieren:

    "A10-7870K: Kaveri-Refresh des USA-Prozessors bietet mehr Takt und Kühlung"

    "Thinkpad 10: Lenovos Windows-10-Tablet bekommt den neuen USA-Prozessor Atom X7"

    "Zen-Architektur: AMDs neue USA-Zen-Prozessoren sind eine Kampfansage"

    "Server-Prozessor: USA-Prozessor Skylake-EX bietet 28 Kerne und sechs Speicherkanäle"

    ;-)

  4. Re: "Russland-Prozessor" wird hier schon Bild-Sprache verwendet?

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 30.05.15 - 12:26

    debattierer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach mal auf Bild.de gehen und gucken.. Dänenkönigin. Russenpräsident
    > etc..
    > Echt arm!

    Man kann nur hoffen, dass der Prozessor am Markt nicht allzu erfolgreich sein wird. Sonst dürfen wir bald "Putin-Prozessor" in Zusammenhang mit "Russlands markt-verzerrender aggressiver Außenpolitik im Technologiemarkt" lesen.

    "Entwickeln Sie ein positives Verhältnis zu Daten und freuen sie sich wenn wir mehr wissen!" ~Angela Merkel (12.06.2015)

  5. Re: "Russland-Prozessor" wird hier schon Bild-Sprache verwendet?

    Autor: AlphaStatus 30.05.15 - 12:53

    DerVorhangZuUndAlleFragenOffen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > debattierer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Einfach mal auf Bild.de gehen und gucken.. Dänenkönigin. Russenpräsident
    > > etc..
    > > Echt arm!
    >
    > Man kann nur hoffen, dass der Prozessor am Markt nicht allzu erfolgreich
    > sein wird. Sonst dürfen wir bald "Putin-Prozessor" in Zusammenhang mit
    > "Russlands markt-verzerrender aggressiver Außenpolitik im Technologiemarkt"
    > lesen.

    Da muss man sich bei der aktuellen russischen Wirtschaftslage eher keine Sorgen machen.

  6. Re: "Russland-Prozessor" wird hier schon Bild-Sprache verwendet?

    Autor: barforbarfoo 30.05.15 - 14:04

    Der Held vom Erdbeerfeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jasmin26 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > was stimmt den nicht, kommt die CPU nicht aus Russland ?
    >
    > AMD und Intel entwickeln in den USA und in Israel. Da müsste Golem dann
    > wohl einige Schlagzeilen nachträglich korrigieren:

    Im Kontext das die entwickelt werden um eigene russische Technik zu haben die keine Wanzen hat und das die russische Politik solche Sachen pusht macht diese Bezeichnung Sinn.

  7. Re: "Russland-Prozessor" wird hier schon Bild-Sprache verwendet?

    Autor: aha47 30.05.15 - 16:11

    barforbarfoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Im Kontext das die entwickelt werden

    dass

    > um eigene russische Technik zu haben
    > die keine Wanzen hat

    Ist das der Kontext? Wo steht das? Hier im Golem-Artikel nicht. Im zitierten Imagination-Blogposting auch nicht.

    > und das die russische Politik

    dass

    > solche Sachen pusht
    > macht diese Bezeichnung Sinn.

    Hmmm, nein, nicht wirklich.

  8. Re: "Russland-Prozessor" wird hier schon Bild-Sprache verwendet?

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 30.05.15 - 17:17

    barforbarfoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Kontext das die entwickelt werden um eigene
    > russische Technik zu haben die keine Wanzen hat
    > und das die russische Politik solche Sachen pusht
    > macht diese Bezeichnung Sinn.

    Das ist ein klassischer Zirkelschluss: Weil der Autor des Artikels die CPU als "Russland-Prozessor" bezeichnet hat, haben sich einige Leute hier im Forum etwas zusammen gesponnen, mit dem du nun begründen willst, warum die Bezeichnung zutreffend ist.

  9. Re: "Russland-Prozessor" wird hier schon Bild-Sprache verwendet?

    Autor: Anonymer Nutzer 30.05.15 - 17:52

    naja, ich bin auch an der ungewöhnlichen formulierung hängen geblieben, da schwingt schon ein gewisser unterton mit.

    "russischer prozessor" wäre sachlicher und würde dieselbe information transportieren.

  10. Re: "Russland-Prozessor" wird hier schon Bild-Sprache verwendet?

    Autor: tonictrinker 30.05.15 - 18:29

    Jasmin26 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der Autor ist einfach überrascht das eine
    > nicht gerade technologische Region der Welt einen eigenen, wenn auch
    > überflüssigen, Prozessor herstellen lässt !

    Abgesehen von ihrer Raumfahrt, ihrem eigenen Satellitennavigationssystem , Militärtechnik usw. Jetzt bauen wagen sie sich an einen Prozessor.
    Natürlich ist der nicht die Weltspitze, zeugt aber doch von einer gewissen Leistungsfähigkeit.

    Alles zur BILD-Wortwahl wurde ja im ersten Beitrag schon gesagt.

  11. Re: "Russland-Prozessor" wird hier schon Bild-Sprache verwendet?

    Autor: Dumpfbacke 30.05.15 - 19:45

    Der Held vom Erdbeerfeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > barforbarfoo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Im Kontext das die entwickelt werden um eigene
    > > russische Technik zu haben die keine Wanzen hat
    > > und das die russische Politik solche Sachen pusht
    > > macht diese Bezeichnung Sinn.
    >
    > Das ist ein klassischer Zirkelschluss: Weil der Autor des Artikels die CPU
    > als "Russland-Prozessor" bezeichnet hat, haben sich einige Leute hier im
    > Forum etwas zusammen gesponnen, mit dem du nun begründen willst, warum die
    > Bezeichnung zutreffend ist.
    Eher beziehen sich einige auf die Meldung wegen dem Elbrus Prozessor vor ca. 2 Wochen.
    https://www.golem.de/news/mzst-russischer-elbrus-prozessor-nur-auf-anfrage-erhaeltlich-1505-113992.html

    mfg

  12. Re: "Russland-Prozessor" wird hier schon Bild-Sprache verwendet?

    Autor: IceRa 30.05.15 - 20:51

    Jasmin26 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...] einen eigenen, wenn auch
    > überflüssigen, Prozessor herstellen lässt !

    Zu Zeiten der alles kompromittierenden NSA finde ich Hardware, bei welcher die Amis NICHT die Finger drin haben, sehr begrüssenswert! Nicht dass die Russen nicht auch auf NSA-ähnliche Ideen kommen könnten, aber Diversität, Redundanz und Konkurrenz sind immer gute Dinge.

    Kannst Du das "überflüssig" also mal begründen? "Überflüssig" nur weil nicht Intel oder AMD oder ARM drauf steht?


    Ice

  13. Re: "Russland-Prozessor" wird hier schon Bild-Sprache verwendet?

    Autor: Jasmin26 30.05.15 - 22:24

    Selbst die NSA ist nicht "göttlicher" Abstammung, alles können die auch nicht, und Sinn würde ein manipulierte CPU auch keinen machen, da sind "Programme" die effektivere Wahl, was ja auch schon ausreichend dokumentiert ist ;-)

    da die Russen selbst nicht die CPU produzieren können , wäre eine Manipulation kein Problem ! den Entschluss selber einen eigenen Prozessor "zu haben" ist eine politische, kein volkswirtschaftliche/betriebswirtschaftliche Entscheidung !

  14. Re: "Russland-Prozessor" wird hier schon Bild-Sprache verwendet?

    Autor: Dumpfbacke 30.05.15 - 22:43

    Jasmin26 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst die NSA ist nicht "göttlicher" Abstammung, alles können die auch
    > nicht, und Sinn würde ein manipulierte CPU auch keinen machen, da sind
    > "Programme" die effektivere Wahl, was ja auch schon ausreichend
    > dokumentiert ist ;-)
    Die Geschichte mit dem Zufallsgenerator zeigt doch, dass eine Manipulation innerhalb der CPU interessant sein kann. Dadurch wurde die Verschlüsselung geschwächt, wodurch das Entschlüsseln leichter von statten ging.
    Eine Meldung aus dem Jahr 2013:
    https://www.golem.de/news/linux-kernel-bessere-zufallszahlen-selbst-mit-nsa-backdoor-1309-101525.html

    > da die Russen selbst nicht die CPU produzieren können , wäre eine
    > Manipulation kein Problem ! den Entschluss selber einen eigenen Prozessor
    > "zu haben" ist eine politische, kein
    > volkswirtschaftliche/betriebswirtschaftliche Entscheidung !
    TMSC muss die Baupläne bekommen, um die CPU herzustellen. Mit genug Energie dürfte die NSA sich eine Kopie besorgen.

    mfg

  15. Re: "Russland-Prozessor" wird hier schon Bild-Sprache verwendet?

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 31.05.15 - 06:29

    Jasmin26 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst die NSA ist nicht "göttlicher" Abstammung, alles können die auch
    > nicht, und Sinn würde ein manipulierte CPU auch keinen machen, da sind
    > "Programme" die effektivere Wahl, was ja auch schon ausreichend
    > dokumentiert ist ;-)

    Stimme dir in diesem Punkt vollkommen zu!

    > da die Russen selbst nicht die CPU produzieren können , wäre eine
    > Manipulation kein Problem ! den Entschluss selber einen eigenen Prozessor
    > "zu haben" ist eine politische, kein
    > volkswirtschaftliche/betriebswirtschaftliche Entscheidung !

    Naja... Man kann die CPU's inkl. Zufallsgenerator ja testen. Wenn dann beim Rechnen nicht genau das herauskommt was spezifiziert wurde, klagt man auf Schadensersatz und geht eben zu einer anderen Firma.

    "Entwickeln Sie ein positives Verhältnis zu Daten und freuen sie sich wenn wir mehr wissen!" ~Angela Merkel (12.06.2015)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HABA Group B.V. & Co. KG, Bad Rodach bei Coburg
  2. Modis GmbH, München
  3. Porsche Digital GmbH, Berlin
  4. Universität Konstanz, Konstanz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. AZZA Celesta 340 für 42,90€ + 6,79€ Versand)
  2. (u. a. MX500 1 TB für 93,10€ mit Gutschein: NBBCRUCIALDAYS)
  3. (u. a. ASUS TUF Gaming VG32VQ1B WQHD/165 Hz für 330,45€ statt 389€ im Vergleich und Tastaturen...
  4. 8€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen Pro 4750G/4650G im Test: Die mit Abstand besten Desktop-APUs
Ryzen Pro 4750G/4650G im Test
Die mit Abstand besten Desktop-APUs

Acht CPU-Kerne und flotte integrierte Grafik: AMDs Renoir verbindet Zen und Vega überzeugend in einem Chip.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Ryzen Threadripper Pro unterstützen 2 TByte RAM
  2. Ryzen 3000XT im Test Schneller dank Xtra Transistoren
  3. Ryzen 4000 (Vermeer) "Zen 3 erscheint wie geplant 2020"

Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
Sysadmin Day 2020
Du kannst doch Computer ...

Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
Ein Porträt von Boris Mayer


    Galaxy Note 20 im Hands-on: Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter
    Galaxy Note 20 im Hands-on
    Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter

    Samsungs Galaxy Note 20 kommt in zwei Versionen auf den Markt, die beide fast gleich groß, aber unterschiedlich ausgestattet sind.
    Ein Hands-on von Tobias Költzsch

    1. Samsung Galaxy Watch 3 kostet ab 418 Euro
    2. Galaxy Tab S7 Samsung bringt Top-Tablets ab 681 Euro
    3. Galaxy Buds Live Samsung stellt bohnenförmige drahtlose Kopfhörer vor