Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bastelrechner: Der Rock Pi X sieht…

Was ich als erstes fragen würde

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ich als erstes fragen würde

    Autor: dummi 12.09.19 - 12:22

    Gibt es für dieses Board ein Betriebssystem, dass alle Komponenten des Boards unterstützt und wird dieses Betriebssystem auch durch jemanden gepflegt?

    Ich hab' schon mal schlechte Erfahrungen mit einem anderen Hersteller solcher Single Board Computer machen dürfen.

  2. Re: Was ich als erstes fragen würde

    Autor: PSmith 12.09.19 - 13:37

    Windows 10..... Spässle gemacht.

  3. Re: Was ich als erstes fragen würde

    Autor: ulink 12.09.19 - 14:13

    dummi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es für dieses Board ein Betriebssystem, dass alle Komponenten des
    > Boards unterstützt und wird dieses Betriebssystem auch durch jemanden
    > gepflegt?

    Hmm, das ist ja ein Intel Atom x5-Z8300 “Cherry Trail”, da tuts vermutlich ein Standard Ubuntu/Debian/XY oder so.

  4. Re: Was ich als erstes fragen würde

    Autor: Urbautz 12.09.19 - 14:53

    Windows 10 ... ernst gemeint.

  5. Re: Was ich als erstes fragen würde

    Autor: TommyG 12.09.19 - 15:25

    windows 10, ich meine es ist vom prinzip her nicht viel anders als der erste Latte Panda.

  6. Re: Was ich als erstes fragen würde

    Autor: divStar 12.09.19 - 20:00

    Windows 10 wäre Overkill für das Gerät... oder?

  7. Re: Was ich als erstes fragen würde

    Autor: nille02 12.09.19 - 20:28

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Windows 10 wäre Overkill für das Gerät... oder?

    Funktioniert tadellos. Ich habe ein Windows 10 auf einem Intel Baytail laufen mit 1GB Ram. Läuft ohne Probleme und solange man nur eine Anwendung auf einmal nutzt, klappt das super. Für den Alltag aber bitte nicht mehr. Die 4GB Version hat da schon Potenzial.

    Interessant wäre wie gut man die IO Leiste nutzen kann.

    GNU/Linux läuft leider so schlecht (Kein Wlan (Realtek Chip), kein Sound, kein SD Slot, kein Touch Screen (Alles nach 4.4 hat wohl was am GPIO Interface kaputt gemacht)),

  8. Re: Was ich als erstes fragen würde

    Autor: Anonymer Nutzer 13.09.19 - 11:03

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Windows 10 wäre Overkill für das Gerät... oder?

    Wunderdinge solltest Du keine erwarten, aber Windows geht mit RAM nicht so sparsam um wie Linux. Also je nach Version W10.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. ADAC IT Service GmbH, München
  3. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  4. Kliniken Dritter Orden gGmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-64%) 35,99€
  2. 4,99€
  3. (-75%) 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

  1. Akoya P56005: Aldi verkauft Ryzen-PC mit GTX 1650 für 600 Euro
    Akoya P56005
    Aldi verkauft Ryzen-PC mit GTX 1650 für 600 Euro

    Laut Hersteller ein Performance-PC: Für 600 Euro erhalten Käufer einen Aldi-Rechner mit sechskernigem Ryzen 5 2600 mit 8 GByte RAM, einer NVMe-SSD plus Festplatte, einer Geforce GTX 1650 sowie Wi-Fi 6 und Windows 10.

  2. Peripheriegeräte: Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
    Peripheriegeräte
    Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten

    Ohne große Ankündigung bietet Microsoft zwei neue Tastaturen an: eine Flachtastatur mit Bluetooth-Modul und eine ergonomisch geformte Variante. Ungewöhnlich sind die Office-365-spezifischen Makrotasten. Außerdem kosten beide Geräte halb so viel wie die Surface-Vorgänger.

  3. Nubia Z20: Neues Top-Smartphone mit zwei Displays kostet 550 Euro
    Nubia Z20
    Neues Top-Smartphone mit zwei Displays kostet 550 Euro

    Der chinesische Hersteller Nubia bringt sein zweites Multi-Display-Smartphone auch nach Europa: Für 550 Euro bekommen Käufer das Z20 mit Qualcomms aktuell schnellstem Chip, einer Dreifachkamera und je einem Bildschirm auf Vorder- und Rückseite.


  1. 10:49

  2. 10:14

  3. 10:00

  4. 09:58

  5. 09:00

  6. 08:21

  7. 15:37

  8. 15:15